Edius 9.5 Pro und Handyclips - unmöglich?

  • Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Edius 9.5 Pro und Handyclips - unmöglich?

    Hallo,
    habe ein neues Samsung S10 Handy und von dort UHD 59,xx p, 8 bit h265 Clips, sowie auch 29,xx 10 Bit HDR UHD h265 und UHD 29,xx h264 8 bit Clips.
    Diese Clips kann ich in Mync einwandfrie abspielen, aber ein Bearbeiten in Edius selbst ist unmöglich. Die Timeline ist fast eingefroren , es werden so ca. 1 Bild pro 2 sec wiedergegeben.

    Lade ich diese Clips in das aktuelle DaVinci Resolve 16.x Studio ist abspielen und bearbeiten in allen Bereichen butterweich möglich!
    Wie ist das möglich? Habe mal hier im Forum gefunden, dass dies mit der starken Kompression und auch mit ev. variabler Bildrate zusammen hängen könnte.

    Aber speziell die 60p Clips sind mit const. Bildrate.

    Also was kann Resolve ohne weiteres, wo Edius versagt? ?( (Habe jeweils zu den Clipeigenschaften passende Projekte angelegt)
    Jemand Ähnliches erlebt und kann mir Erklärungen geben?
    Grüße Heinz
  • Warum es nicht klappt weiß ich nicht, ich weiß aber, daß ich bisher nie diese Probleme hatte mit diversen Handy Clips von unterschiedlichen Quellen. Auch mit variabler Bildrate nicht.
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • Hi,

    bei meinem schon älteren System ohne QS ist das auch so.
    Aber Du hast QS und einen leistungsfähigen Rechner, da sollte das eigentlich besser sein. Vielleicht mal die Einstellungen überprüfen. Bin grade unterwegs und kann nicht nachschauen, sollte aber unter Systemeinstellungen > Import/Export > H.265 zu finden sein.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hallo,
    habe so den Eindruck, dass irgendwelche codecs (oder so ) zerschossen worden sind, oder nicht mehr da sind, denn normal ist das für Edius nicht. Das schluckt doch eh fast alles.
    Aber wie käme ich da drauf?
    Naja wenn es nicht geht muß halt mein Image zurückgespielt werden.
    Gruß Heinz
  • Bist Du denn schon auf der erst vor etwa 1 Woche herausgekommenen 9.51.5619?

    Als FullInstaller könnten evtl. auch vorhandene Fehler behoben werden.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    Bist Du denn schon auf der erst vor etwa 1 Woche herausgekommenen 9.51.5619?
    Ja. Bin sogar auf ein Image von Ende Okt zurückgegangen und habe alle Updates nachinstalliert, aber das Vrhalten bei den Handyclips bleibt. Vielleicht hat das Galaxy S10 auch verrückte Codecs an Board???
    Auch ein Umwandeln in Canopuscodec ist extrem zeitaufwendig > 20 sec Clip 20 Min! Das ist nicht normal und Edius schafft das sonst blitzartig.
    Gruß Heinz
  • Sind die Edius-Zeiten auch für die h.264-Aufnahmen so extrem oder nur bei den h.265 ??
    // Auf meinem (betagteren) Handy LG G4 filme ich UHD, mp4, 29,xyz fps und habe in Edius keine besonderen Auswüchse.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.52 (5886)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.2 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Heinz schrieb:

    Auch ein Umwandeln in Canopuscodec ist extrem zeitaufwendig
    Also "Rendern und in timline einfügen" eines 30p h264 clips UHD aus dem Handy beansprucht den PC wie folgt:
    Cpu (alle 16 Kerne) = 100%
    Intel Gpu (Quicksync) = 75%
    Nvidia Gpu = 10%
    Ram 10 GB Konstant.
    Das ist doch irre für so clips oder?

    Gruß Heinz

    gurlt schrieb:

    Aber was sagen denn die Auslastungen von CPU, iGPU und GPU
    Und wie gesagt bei Resolve überhaupt kein Problem. Versteh ich nicht!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heinz ()

  • kpot11 schrieb:

    und habe in Edius keine besonderen Auswüchse.
    Ja, so hätte ich mir das auch vorgestellt. Bei den DJI Sachen gehts ja auch (Osmo pocket u. Action) in UHD 60p h264.
    Wo liegt also der Hund begraben und wie heisst er ?( :?:
    Gruß Heinz
  • Heinz schrieb:

    Wo liegt also der Hund begraben und wie heisst er..

    Hattest Du mal bei den Einstellungen nachgeschaut?
    Zu finden unter Systemeinstellungen > Import/Export > HEVC für H.265.
    Bei Dir müssten da Auswahlmöglichkeiten besten, da Dein Rechner QS kann.

    CPU und QuickSync laufen ja aber eigentlich schon auf Höchsttouren. Vielleicht könnte ja aber die nVidia noch ein bisschen mehr herangezogen werden.

    Vielleicht kann Kurt ja mal einen Deiner Clips auf seinem Rechner laden. Bei mir hat das leider wenig Sinn, da ohne Proxy derartige Clips bei mir leider sowieso nicht laufen.


    Was auch noch interessant sein könnte, wäre ein Ausdruck von MediaInfo. So würde man dann erkennen, um was es sich konkret handelt.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Also ich glaube mittlerweile, dass irgentetwas mit Edius passiert ist. Habe versuchsweise mal begonnen Edius zu deinstallieren (Systemsteuerung - Programme -Edius9) . Wird als deinstalliert angezeigt, Icon ist in Sys.Steuerung verschwunden, aber das Edius Icon am bildschirm ist immer noch da und wenn man es anklickt startet edius wie gewohnt. (Mit Hinweis auf die aktivierung der Lizenz) Aber dann ganz normal.
    Das gibts doch eigentlich nicht. Kann also demnach Edius nie mehr deinstallieren.
    Da hab ich mir wohl nen tollen Fehler eingefangen :cursing: :cursing:
    Gruß Heinz
  • Das ist alles sehr merkwürdig.

    Hattest Du die Installation von Edius ebenfalls direkt als Admin gemacht?
    Wenn nein, könnten bestimmte Rechte auf einem anderen Konto liegen und Edius deshalb nicht deinstalliert werden.


    Vielleicht wäre es das Beste den Rechner mit einem sauberen Win 10 komplett neu aufzusetzen.
    Ist zwar viel Arbeit, aber bevor man ewig rumprobiert...
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    1) Vielleicht kann Kurt ja mal einen Deiner Clips auf seinem Rechner laden. Bei mir hat das leider wenig Sinn, da ohne Proxy derartige Clips bei mir leider sowieso nicht laufen.
    2) Was auch noch interessant sein könnte, wäre ein Ausdruck von MediaInfo.
    ad 1) Klar mache ich das. Kurzer Clip via DropBox oder dgl.

    ad 2) Von den "verdächtigen" Clips.
    Gruß kurt

    PS: Seltsam, das mit der Ex-stallation. Normalerweise kann man nicht In-stallieren :bgdev:
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.52 (5886)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.1.2 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • Heinz schrieb:

    Also was kann Resolve ohne weiteres, wo Edius versagt?
    Ich hatte ähnliches schon mit .ts-Dateien. Die Lösung war, die Clips mit Avidemux einfach mit "copy" also ohne Neucodierung noch einmal einfach abzuspeichern. Danach liefen alle Clips ohne Mucken. Ich vermute, dass die Audio/Video Kombi nicht normgerecht aufgezeichnet wird. Fast alle Editoren tolerieren das, nur Edius macht da schon mal auf Diva. Auch wenn mehrere Audiospuren (z.B. mehrsprachig) vorhanden sind, zickt Edius und statt alle Audiospuren zu zeigen, verweigert Edius entweder den Import oder nimmt die erste Spur und läuft danach "zur Strafe" in Zeitlupe auf der Timeline.
  • kpot11 schrieb:

    Klar mache ich das. Kurzer Clip via DropBox oder dgl.
    Hallo Kurt,
    das ist lieb von dir. Mein letzter Versuch vor Neuinstallation. (Bei den Images zurück bis Juni konnte ich keine Verbesserung feststellen.)

    Hier der Link: file-upload.net/download-13828106/20191217_151738.mp4.html
    Wenn es bei dir klappt ist eine Neuinstallation vom Ganzen bei mir fällig. Weihnachtsüberraschung :lol: :lol:
    Gruß Heinz
  • Hallo miteinander,

    ich habe dieses Thema nur am Rande mitverfolgt, aber jetzt festgestellt dass dieses kurze mp4-Video auch bei mir nicht in der Timeline läuft.
    Auslastung CPU = 100%
    IGPU = 20-40 %
    Arbeitsspeicher 7 %
    NVIDEA 0 %

    Rechner-Konfiguration ist fast identisch wie bei Heinz - das Problem dürfte also nicht am Rechner oder einer fehlerhaften Installation von Edius liegen.

    Gruß,
    Rudi
  • Hall Rudi,
    das wäre ja einerseits prima :D , andrerseits ungünstig weil die Clips dann nicht mit Edius zu nutzen wären X( . Aber was solls, Hauptsache das System ist ok, oder? Und dann halt mit Resolve zu arbeiten ist ja auch kein Beinbruch.
    Danke für deinen Test.
    Viele Grüße Heinz