Grundlagenfragen

  • Version 6.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Grundlagenfragen

    Neu

    Hallo Forum,

    folgende Frage kann ich mir nicht schlüssig beantworten.

    Ich habe eine DV-PAL Datei auf die Timeline gelegt.
    Dann habe ich diese wieder unter F11 als DV-PAL exportiert.
    Bei diesem Export hat es minimale Verluste in der Dateigröße gegeben.
    Es handelt sich dabei um einen Millisekunden Bereich.
    Auch die Datenrate hat sich geringfügig verringert.
    Heute Abend kann ich das nochmals von Zuhause mit einem Bild vervollständigen.

    Ist das richtig, ohne etwas an der Datei verändert (geschnitten zu haben), verändert sich die Dateigröße oder die Datenrate?

    Wird wahrscheinlich nicht sichtbar sein.

    Der Grund meiner Frage. Ich räume auf meiner Festplatte auf und schneide dabei unnötiges raus.
    Ich möchte es deshalb wieder als DV-PAL speichern, um die Datenmenge in Form von Müll zu verringern.

    Die richtige Bearbeitung kommt in einem späterem Stadium.

    Ist das der richtige Workflow, um die Datenmenge zu reduzieren?

    Das ganze bezieht sich auf die Version 6.
    Gibt es in der Version 8, die ich noch nicht installiert habe, weil bisher nicht benötigt, positive Veränderungen?
    Oder kann ich das ganze weiter in der Version 6.08 zurückschneiden?

    Viele Grüße
    Jürgen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Juergen ()

  • Neu

    Juergen schrieb:

    Wird wahrscheinlich nicht sichtbar sein.
    Ist nicht sichtbar.
    Wenn Du die exportierte Datei über der Originaldatei auf die TL legst, muss sie Framegenau sein.

    Juergen schrieb:

    Ist das richtig, ohne etwas an der Datei verändert (geschnitten zu haben), verändert sich die Dateigröße oder die Datenrate?
    Die Datenrate ist immer konstant bei DV, da würde ich dem Tool nicht trauen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Grass Valley Moderator 1
    - freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator -


    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum!
    Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    Support Seite von EDIUS.DE: edius.de/support.html
  • Neu

    Hi,

    als Überlegung 23 s 160 ms gegenüber 23 s 120 ms sind 40 ms Differenz = bei 25 FPS 1 Bild ( 1 s / 25 = 0,04).

    Zu Edius 8 - die Verbesserungen kann ich jetzt nicht aufzählen, aber das werden sicherlich so einige sein. Ob diese für Dich und Deinen Workflow etwas bringen, kannst aber nur DU entscheiden.
    Wenn Du Edius 8 aber sowieso schon hast, sehe ich eigentlich keinen Grund dafür das weiter "auf Halde" liegen zu lassen. Eine Verschlechterung ist Edius 8 mit Sicherheit nicht.
    Und da sich bei den Versionen in der Bedienung nichts grundlegendes geändert hat, wirst Du sicherlich auch problemlos mit Edius 8 klarkommen.

    Einzige was ich jetzt nicht weiß - unterstützt Edius 8 auch noch die ADVC-100?


    Auf alle Fälle ist aber Edius 8 für Windows 10 zertifiziert. Auch wenn Edius 6 wohl unter Win 10 läuft, kannst Du Dir mit Edius 8 wenigstens völlig sicher sein.
    Und auf Win 10 solltest Du jetzt dringend umstellen, denn ab heute ist der Service für Win 7 beendet. Dies wird (sicher nicht über Nacht) zum Sicherheitsrisiko, wenn der Rechner am Netzt hängt (was er wie ich vermute tut.)


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Neu

    gurlt schrieb:

    Einzige was ich jetzt nicht weiß - unterstützt Edius 8 auch noch die ADVC-100?
    Ich habe eine ADVC. Weil ich sie so selten benutze, weiß ich grad nicht, ob eine -100 oder -300. Aber sie läuft unter Edius 8 und Windows 10.
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
  • Neu

    Hallo Captain,

    vielen Dank für die Info.

    Habe die ADVC 100 schon lange nicht mehr benutzt!

    Nach meinem Test mit der ADVC 100 und meinem Panasonic Camcorder habe ich keinen sichtbaren Unterschied in der Bildqualität nach der
    analogen VHS Überspielung auf den PC feststellen können.
    Habe mich dann für die Überspielung mit dem DV Camcorder entschieden, der natürlich einen analogen Anschluss haben muss.
    Ansonsten funktioniert der Weg nicht.

    gurlt schrieb:

    Hi,

    als Überlegung 23 s 160 ms gegenüber 23 s 120 ms sind 40 ms Differenz = bei 25 FPS 1 Bild ( 1 s / 25 = 0,04).

    Zu Edius 8 - die Verbesserungen kann ich jetzt nicht aufzählen, aber das werden sicherlich so einige sein. Ob diese für Dich und Deinen Workflow etwas bringen, kannst aber nur DU entscheiden.
    Wenn Du Edius 8 aber sowieso schon hast, sehe ich eigentlich keinen Grund dafür das weiter "auf Halde" liegen zu lassen. Eine Verschlechterung ist Edius 8 mit Sicherheit nicht.
    Und da sich bei den Versionen in der Bedienung nichts grundlegendes geändert hat, wirst Du sicherlich auch problemlos mit Edius 8 klarkommen.

    Einzige was ich jetzt nicht weiß - unterstützt Edius 8 auch noch die ADVC-100?


    Auf alle Fälle ist aber Edius 8 für Windows 10 zertifiziert. Auch wenn Edius 6 wohl unter Win 10 läuft, kannst Du Dir mit Edius 8 wenigstens völlig sicher sein.
    Und auf Win 10 solltest Du jetzt dringend umstellen, denn ab heute ist der Service für Win 7 beendet. Dies wird (sicher nicht über Nacht) zum Sicherheitsrisiko, wenn der Rechner am Netzt hängt (was er wie ich vermute tut.)


    Gruß
    Peter
    Hallo Peter, vielen Dank für Deinen umfassenden Komentar.
    Du hast recht, es ist nur ein Bild was fehlt.
    Vielleicht ist es auch nur eine Programmunschärfe in der Version, dass ein Bild weggelassesn wird.

    Die Frage nach der Version acht war eigentlich eine andere, ob sich die DV-PAL Ausgabe irgendwie verändert hat.
    Aber die Ausgabe hat funktioniert. Ob das eine Bild nun fehlt, oder nicht, ist nicht tragisch.
    Auf jeden Fall habe ich für mich den richtigen Weg gefunden, die Dateien oder Sequenzen von unnötigem Ballast zu befreien.

    Ich nutze die 6 Version immer noch, weil die wesentlich unkomplizierter in der Handhabung ist.

    Image erstellen, auf andere Datenträger übertragen. Die Version 6 funktioniert immmer noch aufgrund des Dongles.
    Das kann ich von der 8 nicht behaupten. Eine Lizenz ist schon im Nirwana dabei verschwunden.
    Bei der Edius Hotline soll ich mich erst dann wieder melden, wenn ich die zweite Version benötige.
    Dann würden sie sie wieder freischalten. Nur auf blauen Dunst würden sie das nicht machen.

    Und momentan bin ich erst bei der Ordnung meiner Datenbestände.
    Wenn es an den richtigen Schnitt geht, werde ich auf die Version 10 oder 11 gehen.
    Das kann aber noch dauern, bis ich durch bin.

    Das mit dem Windows 7 und 10 ist mein tägliches Brot.

    Viele Grüße
    Jürgen
  • Neu

    Als Zusammenfassung:

    DV Datei auf die TL,
    trimmen und dann wieder als DV Pal ausgeben.
    Dabei drauf achten, dass per Haken die Neucodierung ausgeschaltet wird.

    That's all, um den Müll rauszuschmeissen und später alle Optionen offen zu haben.?

    Gruss Jürgen
  • Neu

    Nach meinem Verständnis ja.
    Somit solltest Du "bereinigte" DV-AVI erhalten, ohne dass da ein (merkbarer) Verlust eintritt.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Neu

    Danke an alle für die schnellen Antworten und damit der Erkärung bzw. Lösung meiner Fragen.

    VG
    Jürgen