DiskBurner funktioniert nicht mehr

  • Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DiskBurner funktioniert nicht mehr

    Hallo zusammen,

    Ich habe ein Update von win 7 auf win 10 durchgeführt.
    Edius 9.51 funkionierte zunächst, wollte dann eine DVD brennen,
    Diskburner aufgerufen, es kam eine Fehlermeldung,
    "DiskBurner funktioniert nicht mehr ".
    Hat hier jemand eine Idee an was das liegen könnte.

    Danke für eine Rückmeldung.

    LG
    Lobo
    Gruß Lobo
  • Hi,

    ich kann bei mir (Win 10 Pro 1909, Edius 9.51.5619) sowohl Datei > Export > Auf Datenträger brennen, als auch Tools > DVD/BD-Brenner einwandfrei öffnen (und dann sicher auch tatsächlich brennen).

    Überprüfe mal, ob Dein Brenner im Windows Gerätemanager einwandfrei erkannt wird, oder evtl. einen anderen Treiber benötigt.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Lobo schrieb:

    über Tools > DVD/BD-Brenner = Programm funktioniert nicht !
    Seltsam, zumal es über Export funktioniert.

    Wie gesagt öffnet sich bei mir über Tools > DVD/BD-Brenner das Brenner-Fenster und das Fenster zum Suchen der Datei.
    Einen Brennvorgang habe ich zwar (mangels Masse) nicht ausgelöst, aber der sollte dann eigentlich auch funktionieren.

    Da fällt mir im Moment auch nichts gescheites ein.
    Einzige Maßnahme wäre Edius zu deinstallieren (Lizenz vorher zurückgeben) und unter Win 10 nochmal neu zu installieren.


    Läuft bei Dir als Schutz der Windows Defender, oder ein anderes Programm?
    Ist zwar bei der Konstellation eher ungewöhnlich, dass dies das Problem sein solle, aber ….


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Unter Win 10 eigentlich überflüssig.

    Der Schutz, den die in Windows enthaltenen (Defender-)Komponenten bieten, ist eigentlich völlig ausreichen.
    Mit Fremd-Schutzprogrammen gibt es immer mal wieder Probleme, insbes. im Zusammenhang mit Updates. Spezielle Erfahrungen zu F-Secure habe ich da aber nicht.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Schau an,
    wegen des funktionierenden Weges über Export hatte ich eigentlich nicht unbedingt damit gerechnet.
    Aber der interne Aufruf dürfte ja für die beiden Varianten auch unterschiedlich sein. Da wurde dann halt der direkte Aufruf über Disk-Burner aus unbekannten Gründen blockiert.


    Danke für die Rückmeldung.



    Lobo schrieb:

    ? ist Windows Defender wirklich ausreichend ?
    Ja.
    Und das sehe nicht nur ich so - siehe z.B. hier


    Seit der ersten Win 10 -Version aus 2015 läuft bei mir ausschließlich diese interne Lösung. Probleme gab es noch nie. Der Rechner hängt "ständig" (solange er läuft) am Netz.

    Die Virendefinitionen werden eigentlich täglich erneuert (nachprüfbar unter Windows-Einstellungen > Updates > Updateverlauf >Definitionsupdates), sodass immer ein möglichst aktueller Schutz vorhanden ist.
    Erkannte Sicherheitslücken oder Fehler - die aber auch bei jedem anderen Schutzprogramm vorkommen !!! - werden sehr schnell behoben.

    Zugleich sind die Komponenten im Windows-Betriebssystem integriert und verbrauchen deshalb (im Gegensatz zu manchen Fremd-Schutzlösungen) nur sehr geringe Ressource.


    Unabhängig von Defender oder einem anderen Schutz ist aber in erster Linie auch das eigene Verhalten ausschlaggebend.
    Also keine Anhänge aus unbekannten Mails öffnen, keine USB-Sticks unbekannter Herkunft verwenden, usw.



    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Unabhängig von Defender oder einem anderen Schutz ist aber in erster Linie auch das eigene Verhalten ausschlaggebend.
    Also keine Anhänge aus unbekannten Mails öffnen, keine USB-Sticks unbekannter Herkunft verwenden, usw.

    .... dies befolge ich natürlich ;)

    Danke nochmals für deine Antworten!
    Gruß Lobo