Angepinnt Grass Valley hat einen neuen Eigentümer - Was ändert sich für EDIUS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grass Valley hat einen neuen Eigentümer - Was ändert sich für EDIUS

      Sehr geehrte EDIUS-Anwender,
      Liebe Forumsmitglieder,

      Grass Valley hat wie schon so oft einen neuen Besitzer. Aber diesmal hat Grass Valley einen Besitzer, der viel Erfahrung im Broadcast Bereich hat, ohne ein Konkurrent zu sein. Und ein Team von Beratern, die seit vielen Jahren im Broadcast tätig sind - einige von ihnen kennen EDIUS sehr gut. Das ist großartig, weil sie wissen, welches Potenzial EDIUS hat.
      Black Dragon wird Grass Valley so wie es ist weiter betreiben und die Geschäftsführung bleibt gleich.
      Sicher wird es einige Änderungen geben. Es gibt eine "Migration der Industrie in eine softwarebasierte Zukunft" mit "neuen softwarebasierten Diensten und Geschäftsmodellen, die auf pay-as-you-go basieren".

      Einige EDIUS-Kunden sind durch diese Ankündigung irritiert, da sie der Meinung sind, dass EDIUS in der Zukunft nicht mehr als Lizenz, sondern als Abonnementmodell verkauft wird.
      Aber das ist nicht die Botschaft. EDIUS ist bereits als SaaS* (EDIUS Cloud, siehe unten) und als Abonnementmodell (für Sender, die ein Abonnementmodell wünschen) verfügbar. Es gibt auch ein Floating-Lizenzmodell, Sonderlizenzen für Öffentlich-rechtliche - oder Bildungszwecke sowie Upgrade-Pläne usw. Grundsätzlich kann der Kunde bereits jetzt wählen, welche Art von Lizenz er bevorzugt.

      Die Ankündigung der "Migration der Industrie in eine softwarebasierte Zukunft" spricht nicht von EDIUS, da EDIUS und das EDIUS-Entwicklungsteam diese Transformation bereits vor vielen Jahren durchgeführt haben (früher hat diese Abteilung nur Schnittkarten gebaut, erinnern Sie sich?). In der Ankündigung geht es nicht um EDIUS (was nur einen kleinen Teil des Geschäfts von Grass Valley ausmacht - etwa 3%), sondern um die restlichen Produkte des Unternehmens, die noch nicht auf Software basieren. Es wird noch viel Hardware verkauft, aber die Zukunft liegt in der Software. Zum Beispiel benötigen Fernsehsender heute große Hardware-Playout-Lösungen - genau wie in der Vergangenheit.

      Siehe dazu GV-Playout-Lösungen:



      In der Zukunft wird dieser Teil jedoch vollständig softwarebasiert sein. Das ist eine große Veränderung, bietet aber auch viele Möglichkeiten: Die Lösungen können sehr schnell installiert und per Fernwartung verwaltet werden. Sie sind sehr skalierbar und das Einstiegsniveau für Installationen ist niedriger. Und viele Teile des Broadcast-Geschäfts sind immer noch "klassische" kabelbasierte SDI-Lösungen. Das ändert sich jetzt. IP-basierte Workflows ermöglichen es einem Kunden, einen 1-Millionen-Dollar-Video-Switcher nicht zu kaufen, sondern als Software-Service zu mieten - nur für die Produktion. Darüber spricht Grass Valley.

      Wir bitten Sie, lieber EDIUS Anwender, verstehen Sie die Informationen nicht falsch, niemand ist bereit, den Verkauf von EDIUS-Lizenzen zu beenden. Nicht jetzt und nicht in der Zukunft. Es ist ein gutes Geschäft. EDIUS wird nicht nur im Broadcast verkauft, sondern hat auch eine große Anwendergruppe im professionellen Bereich (und in anderen Märkten), in denen ein Abonnementmodell nicht akzeptiert wird.

      So wird EDIUS zukünftig auch als Lizenz verkauft. Einmal Kaufen, Immer nutzen. Das ist ein EDIUS-Slogan wie "Edit anything".

      Die Botschaft ist, dass die Zukunft Software ist. Und das zeigt, worauf es Grass Valley ankommt. Die EDIUS-Technologie wird häufig in Grass Valley-Lösungen verwendet, z. B. für das Transcodieren. Es ist eine Kerntechnologie (da EDIUS praktisch jedes Format nativ unterstützt - mehr als jeder andere Editor auf dem Markt). Und diese Technologie funktioniert nicht nur in EDIUS. Sie funktioniert in vielen Grass Valley-Lösungen und wird in Zukunft noch wichtiger.
      Und das sind sehr gute Neuigkeiten. Durch einen Investor, der nicht aus dem alten Hardware-/Kabel-/Kupferbereich stammt (wie der Vorbesitzer), sondern den Wert von Software versteht, wird EDIUS noch stärker in Grass Valley vorangebracht. Es wird mehr in das EDIUS-Team und die EDIUS-Technologie investiert!

      Damit wird EDIUS noch besser und stärker.

      Grass Valley ist derzeit sehr gut positioniert. Es ist in vielen Bereichen Marktführer und hochprofitabel.

      So einige EDIUS-Anwender fragen sich sicherlich, warum Belden dann überhaupt Grass Valley verkauft hat?

      Der Grund, warum Belden sich von Grass Valley trennen wollte, ist, dass es im Vergleich zum konstanten, sehr vorhersehbaren Kerngeschäft ­– dem Verkauf von Kabeln – nicht so vorhersehbar ist. Es passt also nicht zum Kerngeschäft von Belden, auch wenn es im Grass Valley immer noch viele Kabel gibt ... Unter Belden hat Grass Valley seine Marktposition durch Akquisitionen und die Einführung zahlreicher Innovationen enorm erweitert. Grass Valley hat vor kurzem einen Vertrag über den Einsatz von über 150 hochwertigen Grass Valley-Kameras in Tokio 2020 (Olympische Spiele in Japan) abgeschlossen. Und das in Japan, wo es genügend bekannte Kamerahersteller gibt ...

      Die Geschäftsführung von Grass Valley und das EDIUS-Team freuen sich über den Verkauf an Black Dragon. Grass Valley wird nicht länger an die sehr strenge Quartalsberichterstattung gebunden sein, die Belden, wie jedes börsennotiertes Unternehmen, hat. Und das erhöht die Flexibilität bei der Einführung von Produkten und der Umsetzung von Projekten. Zuvor mussten zum Quartalsende alle Projekte so weit wie möglich abgeschlossen sein und alles marktrelevant gemeldet werden. Im Gegensatz zu Beldens Kerngeschäft Kabeln führte dies im Broadcast- und Medienbereich zu einer Menge zusätzlicher Arbeit. Jetzt steht mehr Kapazität für Innovationen und Projekte zur Verfügung.

      Und noch ein Wort zu *SaaS (Software as a Service):
      EDIUS gibt es bereits seit 4 Jahren als EDIUS Cloud Lösung als SaaS - für Firmen und Projekte, die das brauchen. Wenn z.B. eine große Sportveranstaltung an einem Ort irgendwo auf der Welt stattfindet, kann ein TV Sender - anstatt Editoren und Euqipment - an den Ort zu senden, das Material direkt in der Cloud mit EDIUS - mit Verbindung zu dem Cloud Speicher editieren. Dazu werden einfach die benötigten Schnittplätze in der Cloud für den Dauer des Events gemietet. Das ist schon ein reguläres Geschäftsmodell, das immer stärker nachgefragt wird. Und im Unterschied zu Clouds der Mitbewerber sind das funktionierende Lösungen, die wirklich war mit einer sinnvollen Cloud Anwendung zu tun haben - und nicht einfach nur ein Abo-Modell. Und natürlich können große TV Stationen in den USA EDIUS einfach mieten, wenn sie das wollen. Grass Valley bietet hier für jede Art von Kunden die passende Lösung. Aber eben ohne den Kunden etwas aufzuzwingen... Das wird sich auch nicht ändern.

      Vielen Dank.

      Beste Grüße,

      Michael Lehmann-Horn

      Geschäftsführer von magic multi media GmbH,
      Grass Valley Distributor und Betreiber von EDIUS.DE
      Mit freundlichen Grüßen,

      Michael Lehmann-Horn
      magic multi media GmbH
      Grass Valley Distributor

      digitalschnitt.de