Panasonic P2 MXF Dateien importieren

  • Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Panasonic P2 MXF Dateien importieren

    Hallo, eine dumme Frage.
    Ein Bekannter hat für mich mit einer Panasonic Videos aufgenommen und die Dateien auf Festplatte übertragen.
    Wenn ich nun ins Bin fenster die Videodatei mxf importiere, habe ich keinen Ton.
    Es sind wesentlich mehr Sounddateien in den Ordnern.
    Wie importiere ich die Clips, so dass ich sie zusammen mit dem Ton auf der Timeline habe?
  • Die Bin ist quasi der ‚Speicher‘ (besser Speicherregister) in dem die Clips liegen. Diese Clips sind ja selbst nicht die eigentliche (Video-/Audio-)Datei, sondern Verweise auf diese.

    Diese Einträge (= Clips) müssen aber erstmal über eine Importfunktion in die Bin gelangen. Bei ‚einfachen‘ Dateien reicht da meist das verschieben/kopieren, bzw. der einfache Import der Clips aus.
    Bei komplexen Formaten muss man halt über den Quellbrowser gehen, da dieser die besonderen Gegebenheiten dieser Formate (z.B. getrennte Video- und Audiodateien) berücksichtigt und an die Bin weitergibt. Bei dem von Dir zunächst gewählten Weg hättest Du immer nur getrennte Video- und Audioclips in der Bin erhalten.

    So macht es z.B. auch einen gewaltigen Unterschied aus, ob man den Inhalt einer (Video-)DVD über den Quellbrowser, oder anders in Edius einlädt.

    Einfach mal ausprobieren, dann wird das schon klar.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Ich lerne nur von solchen Fragen, die dann hervorragend beantwortet werden.
    Mfg Ernst
    Motherboard PRIME Z370-A, 4095 NVIDIA GeForce GTX 1080, Intel UHD Graphics 630, Intel Core i7 3.70GHz, RAM 64,0GB, SSD 860 EVO 500GB für System, SSD 860 EVO 1TB für Dateien, 3726GB Western Digital für Dateien, 2x 3726GB Western Digital RAID0 für Videoschnitt, Programme: Vitascene 3.0, Mercalli 2.0, VisTitle