EDIUS X Preview Livestream heute 18.6.2020 17 Uhr

  • Workgroup Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Danke für die Information.
    Dieses Background Rendering wird die Abläufe bestimmt verbessern.
    Ob es auch eine Filterung für die Videobildentrauschung geben wird und eine
    vollauflösende Vorschau zum TV vom HDMI-Ausgang der Intel-Graphics geben
    wird wie bei DaVinci Resolve Studio?
    Auf die Inhalte der neue Audioabteilung bin ich schon sehr gespannt, vor allem
    auch mit Entrauschungsfiltern und Netzbrummen-Entfernung sowie Beseitigung
    von Schallplatten-Knacksern etc.?
    Servus, Pee
    EDIUS 9.xx WG, i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 1660, W10-V1903, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 55" HDTV per HDMI

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pee ()

  • Welche minimale und empfohlene Rechnerausstattung ist für EDIUS X nötig?
    Servus, Pee
    EDIUS 9.xx WG, i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 1660, W10-V1903, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 55" HDTV per HDMI
  • Ich konnte es nicht sehen. Gibt es weitere angekündigte Features oder hat jemand eine Quelle dazu?
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
  • Sehr schön der H265 Support für User der HEDT Platform - hoffentlich auch mit Unterstützung der Main10 Profile.
    Damit wäre Edius dann auf der Höhe von Resolve(bezogen auf den H265 Export)
    Gruss
    Jürgen
    _______________________________________________________________________________________________________________________
    Triple Boot:Win10 Pro/I7-5930K/GTX 780/SSD-RAID/Intel X550 10GbE/BMD 4K Extreme 6G/32 GB RAM/

    Triple Boot:Win10 Pro/I7-6950X/GTX 1080/SSD-RAID/HDD-RAID/BMD 4K Extreme 12G/2 x 10GbE/64 GB RAM

    both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
  • Captain schrieb:

    Ich konnte es nicht sehen. Gibt es weitere angekündigte Features oder hat jemand eine Quelle dazu?
    edius.de/X

    funktioniert noch immer!
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.52 (6153)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.2.3 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • Hier wird man auch schriftlich informiert:

    filmpraxis.de/edius-x-edius-10…software-von-grassvalley/

    Hier steht auch, welche CPU-Eigenschaften erforderlich sind!
    Servus, Pee
    EDIUS 9.xx WG, i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 1660, W10-V1903, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 55" HDTV per HDMI

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pee ()

  • Pee schrieb:

    Welche minimale und empfohlene Rechnerausstattung ist für EDIUS X nötig?
    Hi,

    genaue Spezifikationen kenne ich jetzt auch noch nicht, aber im Video wird ja gesagt:
    • Betriebssystem: Windows 10 64-bit;
    • eine CPU die den Befehlssatz AVX-2 unterstützt;
    • für den H.265 Export ohne QS eine Nvidia-GraKa mind. GTX 1050 /RTX 2060, oder besser.



    Der AVX-2 Befehlssatz wurde bei den Intel CPUs ab der Reihe Haswell unterstützt. Bei den AMD-CPUs kenne ich mich leider nicht aus.


    Sollte bei Dir also aus meiner Sicht bei Dir alles soweit ok sein, denn
    • Win 10 (ich gehe von aus 64-bit aus) ist installer, hier möchte ich Dich nur darauf hinweisen, dass die von Dir eingetragene Version 1903 nur noch bis Dezember 2020 unterstützt wird, spätestens dann solltest Du Upgraden, wenn noch nicht geschehen;
    • Deine i7-6700 (Skylake) CPU ist von dem Punkt also völlig ausreichend;
    • Deine GTX 960 GraKa bietet Dir dann zwar auch weiterhin keinen H.265 Export an, sollte aber für die sonstigen Aufgaben in gewohnter Form aber weiterhin ausreichen, da es bei der o.a. Anforderung nur um H.265 Export ging, diesen hättest Du ja über QS, wenn Du es bei Dir aktivieren würdest.





    Was da über Edius 10 gesagt wird, hört sich für mich schon mal sehr gut an. Das wird auf alle Fälle ein wesentlich größerer "Sprung" als von E8 auf E9.
    Jetzt kann ich nur hoffen, dass Intel endlich den von mir gewünschten Prozessor auch ausliefert, damit ich endlich mein neues System zusammenstellen kann. Mein jetziges unterstützt leider nur AVX und kein AVX-2.




    Gruß
    Peter



    Nachtrag:


    Grauer Tiger schrieb:

    Prozessoren mit AVX Unterstützung.
    !!! AVX-2 !!! - normales AVX wie z.B. in Sandy Bridge und Ivy Bridge reicht nicht.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    Was da über Edius 10 gesagt wird, hört sich für mich schon mal sehr gut an. Das wird auf alle Fälle ein wesentlich größerer "Sprung" als von E8 auf E9.
    Hört sich auch aus meiner Sicht alles gut an. Ich war schon am überlegen noch auf E 9 WG zu upgraten - wegen fehlender Echtzeit von pro. Heute bin ich froh es noch nicht getan zu haben.
    Das Upgrate auf E X im September ist schon vorgemerkt.
    Werde vorerst meine UHD Filme auf Eis legen und erst mal die "alten DV " bearbeiten.

    Gruß Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Hallo Forengemeinde!

    WOW, das wird teuer! Bei mir muss ich Hardware tauschen, wenn ich die Power Edius X nutzen will.
    Die Frage bleibt, ich habe die 9er Plus, ob ich dann überhaupt trotz leider knapp zu "alter" CPU und GPU
    auf die 10er updaten kann und die neue Version zumindest wie jetzt läuft.
    Mit dem Update Win 10 hatte ich Glück. Habe heute von 8.1 auf 10pro updaten können.
    Soweit läuft Alles gut.
    Schmerzlich wird es dann beim Hardware-Update: Motherboard, CPU, GPU möglicherweise neuen Speichersatz.
    DAS wird teuer....... :( War bei den New´s eine herbe Überraschung!
    Na ja, tragst einen PC aus dem Geschäft raus, ist er schon alt!!!
    Bin gespannt, ob es mehreren so wie mir geht?
    ASUS System:
    Mainboard Asus P9X79 WS
    CPU: Intel Core i7 4930K
    Memory: 32 GB
    Graphic: NVIDA GeForce GTX 780 6GB Memory
    Drive: C/ Samsung SSD 840 EVO 500GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB, 2x WDC WD40ERZ 4TB Raid 0
  • NEUFI schrieb:

    Schmerzlich wird es dann beim Hardware-Update: Motherboard, CPU, GPU möglicherweise neuen Speichersatz.

    Hi,

    leider gibt es ja keine Angaben zu Deinem System, sodass man nicht weiß, was genau vorhanden ist.
    Aber wenn jetzt die CPU wirklich zu alt ist - also z.B. Intel Core 3. Generation - dann wird es sich auch nicht lohnen da noch irgendwelche "Teile" mit hinüberretten zu wollen. Dafür hat sich in der Zeit viel zu viel getan.
    Da solltest Du dann lieber als Basis nach einem der "Komplettsysteme" schauen, und das dann evtl. noch individuell konfigurieren.


    NEUFI schrieb:

    Die Frage bleibt, ich habe die 9er Plus, ob ich dann überhaupt trotz leider knapp zu "alter" CPU und GPU auf die 10er updaten kann ...

    Ist die CPU zu alt (= kein AVX -2), dann läuft Edius 10 auf diesem Rechner auch nicht. Wenn das Deine Frage gewesen ist.


    Solltest Du gemeint haben, ob Du für Deine Version ein Upgrade kaufen kannst, hängt es davon ab, was Du hast.

    Berechtig für ein Upgrade sind auf alle Fälle die Pro- und Workgroup-Versionen.
    Die Home-Version ist - zumindest nach bisheriger Aussage - eigentlich nicht upgradefähig, aber vielleicht kommt da dann doch noch ein Jump-Upgrade o.ä. - das muss man beim Händler nachfragen.

    Eine Version 9 Plus kenne ich nicht.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hallo Peter!

    Stimmt, sollte noch mein System hier eintragen.
    Nun:
    CPU: Intel Core-i7 4930K Leider schon zu alt und KEIN AVX -2 :(
    GPU: NVIIDA GeForce GTX 780 mit 6GB Speicher, leider ebenso zu alt..... :(

    Da die CPU zwar AVX hat, nur eben nicht vers. 2, muss dann zur neuen CPU ein entsprechendes
    Motherboard in´s Haus.

    Speicher muss ich ebso tauschen, da noch DDR3.... :(

    Platten usw sind ja weiter zu verwenden Habe diese ja erst aufgerüstet:
    1 SSD 500GB Laufwerk C, 1 SSD 1TB für Projektdaten usw., 2x 4TB in Raid 0 (also 8TB)
    als "Datengrab".

    Ja, es gibt eine EDIUS 9 PLUS "Version"!
    Das ist die, wo man die Version X gratis updaten kann! Habe von der Pro 8,53 auf die aktuelle Vers. Pro 9 upgedatet.
    Nun ja, damit die Plus-Promotion genutzt.

    Da ich mal "gscheid" aufrüsten möchte, wenn ich das schon muss, wird es wohl
    ein i9 10900K werden mit eben passenden Motherboard und,
    da sich wohl EDIUS Richtung umfangreicherer Nutzung der GPU (!)
    entwickelt, eine Nvida RTX 2070 super werden.
    Dazu wieder 64GB DDR 4 Speicher.

    Ich rechne mal mit gut 1500,- € plus.........

    Meine Erfahrung ist eben die, wenn man Spaß am Arbeiten mit dem PC haben will,
    halbwegs "zukunftssicher" sein möchte, wird es leider nun mal teuer.
    Wobei zukunftssicher gerade im Electronikbereich ein sehr relativer Begrif ist. ;)

    Und, NVIDA bringt demnächst die neue Generation der RTX Karten auf den Markt: Die 30XX Reihe.
    ASUS System:
    Mainboard Asus P9X79 WS
    CPU: Intel Core i7 4930K
    Memory: 32 GB
    Graphic: NVIDA GeForce GTX 780 6GB Memory
    Drive: C/ Samsung SSD 840 EVO 500GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB, 2x WDC WD40ERZ 4TB Raid 0
  • gurlt schrieb:

    Deine GTX 960 GraKa bietet Dir dann zwar auch weiterhin keinen H.265 Export an, sollte aber für die sonstigen Aufgaben in gewohnter Form aber weiterhin ausreichen, da es bei der o.a. Anforderung nur um H.265 Export ging, diesen hättest Du ja über QS, wenn Du es bei Dir aktivieren würdest.
    Hallo Peter:
    Die im Video genannten Nvidia-Karten (GTX 1050 /RTX 2060) sollen beim Rendern, Exportieren und Dateikonvertieren herangezogen werden.
    Ich habe zwar schon eine 1070, aber vielleicht sollte man bei schwächerer Karte über einen Tausch nachdenken (nachdem man EDIUS X dann mit der vorhandenen Karte getestet hat).
    // Im übrigen bin ich schon auf den Audioteil im Juli neugierig.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.52 (6153)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.2.3 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • NEUFI schrieb:

    Nun ja, damit die Plus-Promotion genutzt.

    Hi,

    gut, jetzt wird es verständlich. An die Aktion Plus-Promotion habe ich natürlich nicht gedacht. :rolleyes:

    Dann hast Du ja aber schon den Vorteil, dass das Upgrade auf Edius X Dich wenigstens nichts kostet. Soviel Glück habe ich dann nicht. :D



    NEUFI schrieb:

    CPU: Intel Core-i7 4930K Leider schon zu alt und KEIN AVX -2
    ...
    Ich rechne mal mit gut 1500,- € plus.........

    Mit dem i7 4930K hast Du natürlich Pech. Der ist - genau wie mein i7 4830K - aus dem Rennen, auch wenn er sicherlich noch ebenso zuverlässig werkelt, wie mein noch im "Originalzustand" befindliches System.

    Bei mir war jetzt aber sowieso für diese Jahr ein komplett neues System auf Basis der 10. Generation X-Core geplant. Insoweit trifft es mich nicht ganz unerwartet, bzw. macht mir die Anforderung nicht soviel aus.
    Hier ist jetzt eher die Lieferbarkeit der CPU (zumindest der von mir gewollten) und Mainboards noch ein Problem.


    Bei den Mainboards solltest Du genau darauf achten, was Dir angeboten wird.

    Die X-Core CPUs der 10. Generation bieten jetzt 48 PCIe-Lanes. Die bisherigen X299 Boards unterstützen aber nur 44 Lanes.
    Erst auf den neuen Boards "Optimized for Intel® Core™ X-Series 10000 Processor Family" bringen die neuen CPUs dann auch wirklich ihre volle Leistung. Diese sind aber im Moment noch nicht überall verfügbar.
    Und einige Händler versuchen offenbar auch schnell noch ihren alten Lagerbestand loszuwerden. :cursing:

    Insoweit könnte es dann wohl auch bei dem Preis eine "Plus (Plus)-Version" werden. Aber ich bin eben auch der Meinung, wenn schon aufrüsten, dann "gscheid".





    kpot11 schrieb:

    Die im Video genannten Nvidia-Karten (GTX 1050 /RTX 2060) sollen beim Rendern, Exportieren und Dateikonvertieren herangezogen werden.
    Hi Kurt,

    ich verstehe das Video so, dass nur für den H.265-Export die genannten Einschränkungen zu den Nvidia-Karten (oder höhere) bestehen.
    Rendern und Export / Dateikonvertierung anders als H.265 sollte nach meinem Verständnis auch mit ATI-, oder anderen (älteren) Nvidia-Karten möglich sein. Selbstverständlich immer im Rahmen der Leistungsfähigkeit der GraKa ansich.

    Mit Deiner GTX 1070 liegst Du da eigentlich auch deutlich über der Mindestanforderung. Insoweit solltest Du das wirklich auch erstmal austesten. Besser geht natürlich immer... :D und mein neues System wird auf alle Fälle auch eine RTX bekommen.


    Das ich jetzt bei der Erwähnung von Verbesserungen im Audio-Bereich ebenfalls hellhörig geworden bin, kannst Du Dir ja sicherlich vorstellen.
    Da wäre (vermutlich nicht nur) mein Traum, dass hier zumindest die Einbindung von VST 3 möglich wird. Noch schöner wäre natürlich eine Schnittstelle zu Cubase/Wavelab, aber das wage ich kaum zu hoffen.



    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Pee schrieb:

    Auf die Inhalte der neue Audioabteilung bin ich schon sehr gespannt, vor allem

    auch mit Entrauschungsfiltern und Netzbrummen-Entfernung sowie Beseitigung
    von Schallplatten-Knacksern etc.?
    Das brauche ich gar nicht. Eine einfache VST3-Unterstützung wäre mir viel lieber, damit man endlich standard arbeiten kann und nicht auf die Edius zertifizierten Audioplugins angewiesen oder eingeschränkt ist.

    Einfach mal ein Fabfilter nutzbar einbinden zu können oder ein Spectrallayers oder ein Sidechain fürs Ducking.
  • KlausM schrieb:

    Das brauche ich gar nicht. Eine einfache VST3-Unterstützung wäre mir viel lieber, damit man endlich standard arbeiten kann und nicht auf die Edius zertifizierten Audioplugins angewiesen oder eingeschränkt ist.
    Da sind wir dann schon zwei... :D
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    1) ich verstehe das Video so, dass nur für den H.265-Export die genannten Einschränkungen zu den Nvidia-Karten (oder höhere) bestehen.
    2) Rendern und Export / Dateikonvertierung anders als H.265 sollte nach meinem Verständnis auch mit ATI-, oder anderen (älteren) Nvidia-Karten möglich sein. Selbstverständlich immer im Rahmen der Leistungsfähigkeit der GraKa ansich.
    ad 1) Das habe ich auch so verstanden.

    ad 2) Auch das habe ich so verstanden. Ich wollte nur "meinen", dass "leistungschwache" Nvidia-GraKarten beim Background-Arbeiten vielleicht keine rechte Freude machen, weil das zu langsam erledigt wird oder das Weiterarbeiten in Edius zu zähe geht oder ...
    Mit meiner 1070 in Verbindung mit Resolve habe ich ein gewisses Gefühl entwickelt, dass mehr GPU-Power kaum ein Fehler sein dürfte (wobei für kurt normalverbraucher natürlich das Preis/Leistungs-Verhältnis auch eine Rolle spielt - um es vorsichtig zu formulieren, wenn ich mir so die Preise der leistungsfähigsten Nvidia-GraKarten ansehe ?( )
    Gruß kurt

    PS: Auf jeden Fall scheint Edius-X interessant zu werden.
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.52 (6153)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.2.3 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • kpot11 schrieb:

    Mit meiner 1070 in Verbindung mit Resolve habe ich ein gewisses Gefühl entwickelt, dass mehr GPU-Power kaum ein Fehler sein dürfte
    Klar, da ja Resolve halt auch mehr auf die GraKa setzt.

    Und selbstverständlich wird man dann bei Edius X jetzt auch mehr von einer guten GraKa spüren, als es vielleicht bisher der Fall gewesen ist.
    Trotzdem ist Deine GTX 1070 von der Leistung her schon eine sehr gute Karte. Da müsstest Du m.E. dann schon zu den RTX-Karten greifen, damit sich ein Austausch lohnt.




    kpot11 schrieb:

    PS: Auf jeden Fall scheint Edius-X interessant zu werden.
    :nick:
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9