60fps Clip (aus oneplus 7 Handy) asynchron in Edius 9.52

  • Workgroup Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 60fps Clip (aus oneplus 7 Handy) asynchron in Edius 9.52

    Hallo,
    ich hab ein ca. 20 Min. langes Screenshotvideo (ein Tutorial) mit meinem Handy erstellt (Oneplus 7, Standard)
    Clipeigenschaften zeigen seltsamterweise 60,2 oder 60,3 fps.

    Beim Abspielen des Clips in EDIUS 9.52 ist der Ton asynchron (bin jetzt gerade nicht am Schnittrechner, glaub, die Asynchronität wird gegen Ende des Clips stärker.
    Nach ca. 10Min. Laufzeit ist auf jeden Fall eine Verzögerung von ca.10Sekunden, also richtig viel!)
    Egal ob ich diesen Clip in ein 25p, 30p, oder 59,94p Projekt importiere.

    Ich hab letztes Jahr extra auf die Edius Workgroup Edition upgedatet und dachte, dann hab ich mit so etwas keine Probleme...
    Und wundere mich daher um so mehr, dass in der Blackmagic Da Vinci Resolve -FREE VERSION- der Clip auf Anhieb synchron lief!
    (Win 10 professional, Gigabyte Aorus Master Z390, i5 9600K, 32gb Ram)

    Kennt jemand dieses Problem?

    Grüße
    bego
  • Mit einem externen Programm umwandeln in 60p hilft bei mir.
    Die Handyaufnahmen bereiten öfters Schwierigkeiten.
    Ich wandle meine UHD-Aufnahmen vom Handy mit der SW MOVAVI-VideoConverter. Es gibt eine kostenlose Demo.
    Das Programm kostet um die 40,- Euro.

    movavi.com
    support@movavi.com

    Siehe Screenshot-1.
    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-1.jpg

      225,31 kB, 733×834, 38 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.52 (6384)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.2.5 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • Hi

    Vergleiche mal bitte die Audio-Sampelrate des Clips mit der im Projekt eingestellten. Ich vermute mal, das Handy liefert 44.1 kHz und das Projekt steht auf 48 kHz.
    Wenn du das Projekt auch auf 44,1 umstellst, sollte das Problem behoben sein - falls ich richtig liege.

    Gruß Uwe
    Intel i9 9900K, 32 GB RAM, Asus Prime Z390-A ATX, Asus GeForce RTX2060 S, Win 10 Pro, 500 GB M.2 SSD, 4 TB HDD, 2x 27" UHD Monitor,ShuttlePRO v2 - ich liebe dieses Teil! Adobe Lightroom, Affinity Photo, Affinity Designer
  • HI,

    wie Kurt schon schreibt, sind Smartphone-Videos wegen ihrer variablen Bild-Rate (deshalb auch die Angabe 60,2) und dem anspruchsvollen H.265-Codec manchmal nicht so einfach zu bearbeiten.

    Schau bitte zunächst einmal, ob es sich nicht einfach nur um eine ungenügende Leistung (also sozusagen um "Ruckeln") bei der Wiedergabe handelt. Immerhin hast Du "nur" einen i5, das könnte in diesem Fall schon etwas zu wenig sein.
    Also mal bei der Wiedergabe auf die Anzeige im Puffer achten. Ich vermute, dass der bei Dir stark abfällt.

    Wenn das so ist, gibt es mehrere Möglichkeiten.
    Angefangen vom Füllen des Puffers vor der Wiedergabe ( Taste [Umschalt] + [Eingabe] ), was aber meist nur für eine geringe Spielzeit ausreicht, bis hin zum Proxy-Schitt, oder der von Kurt schon angesprochenen Umwandlung.
    Du könntest die Clips auch direkt in Edius zu GV HQX Superfine wandeln. Auch das sollte ausreichen.

    Ebenfalls eine starke "Bremse" ist, wenn unter Zeiteffekt > Halbbildoptionen > optischer Fluss gewählt wurde (Halbbildoptionen hat jetzt nichts mit interlaced/progressiv zu tun).
    Da bringt nächster Nachbar eine flüssigere Wiedergabe. Die Einstellung muss aber für bereits auf der TL befindliche Clips ggf. einzeln angepasst werden.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • bego1969 schrieb:

    Clipeigenschaften zeigen seltsamterweise 60,2 oder 60,3 fps.
    Bevor man diese Clips auf die Timeline legt, muss man in der BIN die Bildwiederholrate die Timeline-Wiederholrate anpassen.
    Servus, Pee
    EDIUS 9.xx WG, i7-6700-PC mit Intel HD-530(QS-Konfiguration), 16Gb RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-GTX 1660, W10-V1903, 27" Desktop-Monitor HDMI/DVI, 55" HDTV per HDMI
  • gurlt schrieb:

    benfalls eine starke "Bremse" ist, wenn unter Zeiteffekt > Halbbildoptionen > optischer Fluss gewählt wurde (Halbbildoptionen hat jetzt nichts mit interlaced/progressiv zu tun).
    Genau das war bei mir seinerzeit der Punkt. Nach Ändern dieser Einstellung lief alles wie geschmiert :D . (Galaxy S10 UHD 60p Clips)
    Gruß Heinz
  • Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Es scheint tatsächlich ein Problem von Edius zu sein.
    Der Support von digitalschnitt.de hat den Clip jetzt lange getestet und auch auf deren PC lief er asynchron (an meiner Hardware liegt es also nicht).
    Und es hat wohl mit dem "Bild", also dem "Video"-Anteil zu tun, denn nachdem die den Clip gewandelt haben nach ProRes422 (bei mir funktionierte es mit DVResolve nach Export in ein neues H264 File), lief der Clip in Edius synchron.
    Legt man diesen gewandelten bzw. exportierten Clip parallel zum Orignalclip, haben beide gleiche Länge und der Ton ist überall parallel und synchron zueinander, nur eben das Bild des Originalclips nicht!
    Das Problem wird an GrassValley weitergeleitet.

    P.S.: Antworten zu euren Fragen:
    -Die Audiosamplerate hätte es sein können, aber Screenshotvideoclip hat 48khz (laut Clip Eigenschaften in Edius) genau wie das Edius Projekt.
    -Hab im BIN jetzt auch mal die Framerate von 60,29 auf 59,94 gestellt. Macht aber keinen Unterschied.
    -Clip ist H264 nicht H265 und Puffer bleibt voll bei 128/129 während des Abspielens...
    -Im BIN den Clip umwandeln in ein EdiusHQX-File brachte leider auch keinen Unterschied.
    -Audio ist Mono
    -Selbst der WinMediaPlayer, wie natürlich auch der VLC Player, spielen den Originalclip synchron ab.
    "Vorschau" in Edius Mync hingegen ist auch asynchron!