UHD Monitor

  • Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • winter1 schrieb:

    Genau heute ist mir ein Monitor "gestorben"
    Hallo Kollege Winter 1
    Ein paar Hinweise, wichtig ist:
    Verarbeitest Du UHD 25 p ( 3840 × 2160 Pixeln) oder
    HD 25 p (50i) ( 1920 x 1080) oder
    HD 50 p
    [/list]Wie ich aus der Bezeichnung "ein Monitor gestorben" erlese verfügst Du über mind. 2 . Einen an der Grafikkarte und einen an der HD Spark als Vorschaumonitor.
    Ist der Monitor an der Graka defekt, also für Timeline, Bin usw. ist ein UHD Monitor zwar gut, aber nicht zwingend nötig, da ist dieser von Dir ausgesuchte Dell der ein Seitenverhältnis von 21:9 hat und ein IPS Panel ist sogar vorteilhaft. Du bekommst zum Schnitt alles besser drauf. Ich habe dafür 2 x 24 " Monitore. Diese Variante ist nicht so komfortabel.

    gurlt schrieb:

    Da müsstest Du mal in der Beschreibung Deines GraKa Modells nachschauen, ob die das kann.
    Wichtig ist der Hinweis von Peter - was kann Deine Graka überhaupt. Die ist so alt, das in der kürze keine Daten dazu im Internet mehr zu finden waren.

    Da Du die HD Spark gegen die Itensity 4K tauschen möchtes, ist davon auszugehen, dass Du auf HD 50 p oder sogar UHD umstellen möchtes. Dafür geht die Spark nicht mehr.

    Ist der Vorschaumonitor der Spark defekt macht ein UHD Monitor, der die Daten hat die Peter beschrieben hat, eher Sinn.
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Videobearbeitung schrieb:

    ...da ist dieser von Dir ausgesuchte Dell der ein Seitenverhältnis von 21:9 hat und ein IPS Panel ist sogar vorteilhaft. Du bekommst zum Schnitt alles besser drauf. Ich habe dafür 2 x 24 " Monitore. Diese Variante ist nicht so komfortabel.
    Also ich hatte mich vor einigen Jahren bewusst gegen einen "Breiten" entschieden.
    Derzeit laufen bei mir 1 x 27" + 1 x 24". Wobei der 24" eigentlich schon gegen einen weiteren 27" ausgetauscht werden sollte. Aber mit dem 24" komme ich eigentlich auch gut zurecht und habe es deshalb immer verschoben.

    Die 2 Monitor-Lösung ist für mich günstiger, da ich so (außerhalb Edius) ggf. auf jedem Monitor ein gesondertes Programm - z.B. Browser + Email, oder Excel + Word - als maximierte Fenster laufen kann.
    Das ist m.E. günstiger, als wenn man immer mit mehreren auf Größe angepassten Fenster auf einem Monitor arbeitet.

    Ist aber natürlich Geschmackssache.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Videobearbeitung schrieb:

    winter1 schrieb:

    Genau heute ist mir ein Monitor "gestorben"
    Hallo Kollege Winter 1Ein paar Hinweise, wichtig ist:
    Verarbeitest Du UHD 25 p ( 3840 × 2160 Pixeln) oder
    HD 25 p (50i) ( 1920 x 1080) oder
    HD 50 p
    Wie ich aus der Bezeichnung "ein Monitor gestorben" erlese verfügst Du über mind. 2 . Einen an der Grafikkarte und einen an der HD Spark als Vorschaumonitor.
    Ist der Monitor an der Graka defekt, also für Timeline, Bin usw. ist ein UHD Monitor zwar gut, aber nicht zwingend nötig, da ist dieser von Dir ausgesuchte Dell der ein Seitenverhältnis von 21:9 hat und ein IPS Panel ist sogar vorteilhaft. Du bekommst zum Schnitt alles besser drauf. Ich habe dafür 2 x 24 " Monitore. Diese Variante ist nicht so komfortabel.

    gurlt schrieb:

    Da müsstest Du mal in der Beschreibung Deines GraKa Modells nachschauen, ob die das kann.
    Wichtig ist der Hinweis von Peter - was kann Deine Graka überhaupt. Die ist so alt, das in der kürze keine Daten dazu im Internet mehr zu finden waren.
    Da Du die HD Spark gegen die Itensity 4K tauschen möchtes, ist davon auszugehen, dass Du auf HD 50 p oder sogar UHD umstellen möchtes. Dafür geht die Spark nicht mehr.

    Ist der Vorschaumonitor der Spark defekt macht ein UHD Monitor, der die Daten hat die Peter beschrieben hat, eher Sinn.
    ich möchte auf HD50 p umstellen. Das benötigt aber auch eine neue Grafikkarte für die beiden Dell U2720Q Monitore. Diese benutze ich für Edius 9. Zusätzlich habe ich noch einen TV Monitor. Deshalb die Intensity Karte.
    Das habe ich gekauft:

    2 x Dell UltraSharp U2720Q (27", 3840 x 2160 Pixels)

    1 x Gigabyte GeForce RTX 2070S Windforce OC (8GB)
  • Das ist natürlich eine sehr gute Ausstattung.

    Die RTX 2070S ist eine sehr leistungsfähig Karte.

    Zu den Monitor(en) hattest Du hoffentlich den Hinweis von @Videobearbeitung gesehen:

    Videobearbeitung schrieb:

    Ist der Monitor an der Graka defekt, also für Timeline, Bin usw. ist ein UHD Monitor zwar gut, aber nicht zwingend nötig,...

    Ist der Vorschaumonitor der Spark defekt macht ein UHD Monitor, der die Daten hat die Peter beschrieben hat, eher Sinn.
    Mein Hinweis, dass der von Dir zunächst genannte Dell kein UHD-Geräte ist, war nur darauf bezogen, wenn Du ihn (auch) für die Vorschau vorgesehen hättest (2. Satz von @Videobearbeitung).

    Für die reine Bearbeitung würden auch 2 „normale“ Monitore ausreichen, zumal bei 27“.
    Mit UHD Monitoren bekommst Du natürlich noch mal etwas mehr auf den Bildschirm und hast in Edius dann auch auf dem Monitor die Möglichkeit Player/Recorder alas Vollbild in 4K zu betrachten.
    Und natürlich auch, wenn Du ein z.B. 4K YouTube-Video anschauen willst.

    Allerdings musst Du vermutlich die Skalierung der Schrift anpassen, da diese sonst sehr klein ist.


    Gruß
    Peter.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • winter1 schrieb:

    Das habe ich gekauft:

    2 x Dell UltraSharp U2720Q (27", 3840 x 2160 Pixels)

    1 x Gigabyte GeForce RTX 2070S Windforce OC (8GB)
    Das war aber ein Schnellschuss.

    Ich hätte es etwas anders gelöst, warum?:

    Deine PC Ausstattung laut Profil:
    PC Ausstattung:i7, 4790 K, 4 x 4,0 GHz, 16 GB DDR^3, 240 GB SSD, 2TB, W 8.1, 64 Bit, Z97DVD, BR LG,

    Hast Du diesen Hinweis von Edius 10 geprüft?

    EDIUS X – Was sind die Systemvoraussetzungen?
    Im Allgemein verwendet EDIUS X fortschrittliche Hardware und Softwareressourcen. Daher sind die Systemanforderungen geringfügig höher als bei EDIUS 9. EDIUS X erfordert Windows 10 64 Bit und eine CPU mit AVX2-Support. Das bedeutet im Grunde, dass ein PC-System älter als acht Jahre nicht kompatibel mit EDIUS X ist. Sie können Ihren PC leicht auf die AVX2-Unterstützung testen mit CPU-Z.



    Warum so ein Augenmerk auf Edius 10 - gerade etwas ältere PC`s haben mit dem Hintergrundrendering die Möglichkeit wieder flotter und ruckefreier zu schneiden - egal ob 50p oder UHD 25p. Ich warte schon darauf.

    Mit dem Kauf der RTX 2070 hast Du schon eine gute Vorraussetzung für Edius 10, sofern Deine CPU geeignet ist. Sonst heißt es noch einen neuen PC, wofür Du aber die GraKa nutzen kannst.


    winter1 schrieb:

    ch möchte auf HD50 p umstellen. Das benötigt aber auch eine neue Grafikkarte für die beiden Dell U2720Q Monitore. Diese benutze ich für Edius 9. Zusätzlich habe ich noch einen TV Monitor. Deshalb die Intensity Karte.
    Du möchtes beide Monitore an die RTX anschließen, vorsicht, z.Z. benötigst Du noch einen Anschluss am Mainboard um beim H.264 Export die Hardwareunterstützung zu bekommen.

    Ich schlage Dir mit dem neuen Equipment folgenden Aufbau vor:

    Dell Monitor an dem Mainboard für den Player / Bin / Effekte um mal mit dem Doppelclick zu sehen wie die Abspielqualität ist. Deine Intel® HD-Grafik 4600 vom Mainboard lässt bis UHD zu
    Deinen HD FS an die Graka für Timeline - dafür benötigst Du keinen UHD
    Den 2. Dell an die Itensity um zu sehen welche Qualität im Export zu erwarten ist bzw. wie sich die eingesetzten Effekte auswirken
    [/list]Die Graka ist gut und wichtig für die Effektivität verschiedener Effekte wie z.B. NeatVideo u.a. Und wichtig für Edius 10
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Die i7-4790K CPU hat AVX2-Support, sollte also bei EDIUS X keine Probleme machen.

    Gerhard
    PC: Intel i7-4790K, Asus Z97 Pro mit Intel HD4600 (QuickSync), 16 GB RAM, GTX 970, Win 10 Pro, LG Blu-Ray, VisTitle, Mercalli, TMPGEnc Authoring Works 5
    Notebook: Intel i5-6200U, Intel HD 520 (QuickSync), 8 GB RAM, Win 10
  • Zitst: Du möchtes beide Monitore an die RTX anschließen, vorsicht, z.Z. benötigst Du noch einen Anschluss am Mainboard um beim H.264 Export die Hardwareunterstützung zu bekommen.

    Meine Frage: die Grafikkarte hat 3 Display Ausgänge. Kann ich hier nicht 2 Ausgänge belegen für die beiden Dell Monitore?
    In Edius kann ich festlegen, dass 2 Bildschirme vorhanden sind
  • Selbstverständlich kannst Du auch zwei (oder sogar 3) Monitore an die RTX anschließen.

    @Videobearbeitung bezieht sich auf die Unterstützung von der Intel Grafik = QuickSync (QS).
    Damit Edius QS nutzen kann, muss prinzipiell auch ein Monitor an den meist im oberen Bereich auf der Rückseite des Rechners befindlichen Anschlüsse der Intel Grafik hängen. Auch sonst ist in dem Bereich noch einiges zu beachten, z.B. iGPU (QS) im BIOS aktivieren. Steht im Vademecum und war Thema in div. Beiträgen im Forum. Am besten einfach nachlesen.

    Bei 2 Monitoren ist das ja eigentlich kein Problem. Da kann man ja einen an die RTX, den anderen an die iGPU anschließen.
    Eingerichtet wird das dann über Windows Anzeige-Einstellungen (egal, an welcher Grafik die Monitore hängen).

    Edius greift dann lediglich auf diese Einstellungen zurück und nutz beide Monitore.
    Die Aufteilung der Edius-Fenster muss natürlich in Edius gemacht werden und sollte dort dann am besten abgespeichert werden.
    Man kann in Edius auch mehrere Fenster-Layouts abspeichern und so je nach Bearbeitungsschritt wechseln.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • winter1 schrieb:

    Meine Frage: die Grafikkarte hat 3 Display Ausgänge. Kann ich hier nicht 2 Ausgänge belegen für die beiden Dell Monitore?
    In Edius kann ich festlegen, dass 2 Bildschirme vorhanden sind
    Die Frage stellt sich, was möchtes Du erreichen?
    Abgesehen von der Unterstützung durch die Intelgraphic - siehe Hinweis von Peter, währe es meines Erachtens wichtiger den UHD mit der scharfen Auflösung an die Itensity anzuschließen. Du möchtest ja sehen, wie Dein bearbeitetes Video mal aussehen wird - also als Vorschaumonitor. Siehe Vorschläge oben.

    winter1 schrieb:

    Ob ich die Version X installiere ich noch offen. Ich habe eine Education Version. Ob ich das kostenlose upgrade bekomme ich fraglich
    Da wirst Du wohl nochmals tief in die Geldbörse greifen müssen. Wenn Edius hält, was es mit der Version 10 verspricht, ist eine erhebliche Verbesserung der Schnittperformance zu verzeichnen. Wenn Du auf HD 50 p umgestellt hast, wirst Du merken wie Dein Rechner ruckelt.
    Gruß
    Klaus
    Intel core i7 6700K, 32 GB Ram, Win 10 pro, GTX 1060 6 GB Ram, BD Brenner LG BH10LS38, Heroglyp 4, NeatVideo 4, Mercalli 4, Voxformer,
    Kamera Sony FDR - AX100,
  • Die neue Grafikkarte ist eingebaut, Monitore abgeschlossen. Sehr schön und gut.
    Frage:
    Reicht meine Grafikkarte mit den RAM aus für einen FHD Schnitt? Im Moment ruckelt das Abspielen ab der timeline.
    Vielen Dank
  • winter1 schrieb:

    Die neue Grafikkarte ist eingebaut, Monitore abgeschlossen. Sehr schön und gut.
    Frage:
    Reicht meine Grafikkarte mit den RAM aus für einen FHD Schnitt? Im Moment ruckelt das Abspielen ab der timeline.
    Vielen Dank
    HD 50 meinte ich mit FHD
  • Hi,

    also Deine GraKa ist eine der stärksten, die derzeit auf dem Markt sind. Die reicht nicht nur für FHD.

    Mit Deiner CPU sollte ebenfalls ein reibungsloser FHD-Schnitt machbar sein, zumal die über QuickSync verfügt. Dies sollte aber eben möglichst auch aktiv sein. Heißt, alle notwendigen Einstellungen gemacht und möglichst 1Monitor am internen iGPU Anschluss.

    Also zunächst die Funktion von QuickSync überprüfen.


    Wenn es dann ruckelt, müsste man sehen woran das liegt. Hier können mehrere Ursachen vorliegen:
    • Edius Audio-Mixer (im Hintergrund?) geöffnet- alle Regler auf ‚Aus‘ stellen und schließen;
    • Quellmaterial mit ungünstigem (rechenintensiven) Codec - z.B. H265 - da gibt es mehrere Möglichkeiten, TL Rendern, [Shift]+Q Rendern, Export als HQX und den verwenden, Proxy-Schnit, ...;
    • Quellmaterial passt nicht zum Projekt- z.B. falsche fps - Projekt-Einstellungen ändern, oder Material wie unter 2. ausgeführt ändern;
    • (Smartphone) Quellmaterial mit variabler Bildrate - dann in Zeiteffekte die ‚Halbbildoptionen‘ auf nächster Nachbar setzen;
    • zuviele, oder rechenintensive Effekte auf der TL - z.B Neat, Mercalli - rendern.


    Das sind nur einige Möglichkeiten.
    Wenn es nicht daran liegt, oder Du es sonst nicht schaffst, dann stelle bitte folgende Screenshots/Informationen zur Verfügung:
    • Projekteinstellungen
    • Timeline Screenshot mit TL-Header
    • MediaInfo vom Quellmaterial
    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    Quellmaterial passt nicht zum Projekt- z.B. falsche fps - Projekt-Einstellungen ändern, oder Material wie unter 2. ausgeführt ändern
    Hallo Peter:

    Auf welchen Punkt 2. beziehst Du Dich da genau ?
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.52 (6384)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.2.5 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • kpot11 schrieb:

    Auf welchen Punkt 2. beziehst Du Dich da genau ?
    Der 2. Punkt meiner Aufzählung der Ursachen.
    Eigentlich wollte ich dafür die Nummerierung verwenden, bin dann aber wohl versehentlich doch auf Aufzählungszeichen gekommen, ohne das zu bemerken. :S
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    Der 2. Punkt meiner Aufzählung der Ursachen.
    Alles klar - danke! :nick:
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.52 (6384)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.2.5 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools