Korr. Einstellungen mp4 Ausgabe

  • Version 8.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • kpot11 schrieb:

    Ich habe versucht, alles irgendwie nachzustellen. Habe aber selbst bei 2 Mbps (wie Peter meinte) Deine starke Qualitätseinbußen nicht errreichen können.
    // Irgendwie habe ich den Verdacht, dass das mit den interlaced Clips zusammenhängen könnte (ich habe nur mehr progressive zur Verfügung).
    Ich habe es grade mal mit einem FHD 50i-Clip versucht.
    Da treten an einigen Stellen schon deutliche Einbußen in ähnlicher Form auf. Vielleicht nicht immer so stark wie bei Herbie, aber das kann eben am Clipinhalt liegen.
    Allerdings waren bei meinen Testclips die Dateigrößen stärker reduziert = 31,7 MB : 1,39 MB.

    Das einfachste wäre, die MediaInfos von Herbies Testclips zu vergleichen. Da sieht man dann ja, woran es liegt.


    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Hallo,
    ich denke es kommt aber auch darauf an, wie das Video verwendet wird.
    Bei einem Videostream in einem Netzwerk mit fester Bandbreite ist CBR zu empfehlen, möchte man eine DVD erstellen ist auch dort eine CBR (max. 6000kb/s) zu empfehlen.
    Sogar bei einigen anderen Socialmedia-Plattformen habe ich gemerkt das eine hohe CBR Bitrate ein besseres Ergebnis erreicht.
    YouTube z.B. verwendet 2 Codecs vp09 (höchste Qualität) oder avc1.6 (normale Qualität) wie YouTube das entscheidet weis ich nicht.


    Gruß Robert
  • Lirofilm schrieb:

    möchte man eine DVD erstellen ist auch dort eine CBR (max. 6000kb/s) zu empfehlen.
    Eine DVD ist ja auch MPEG-2. Und dort ist halt CBR besser, bzw. sorgt für weniger Probleme.

    Bei MPEG-4 (z.B. H.264/AVC) ist aber VBR besser.
    Das gilt auch dann, wenn MPEG-4 für eine Blu-ray-Disk (BD) verwendet wird. Das liegt dann zwar in einer m2ts-Datei, ist aber trotzdem MPEG-4.

    Man könnte zwar auch wirkliches MPEG-2 für eine BD verwenden - ebenfalls in einer m2ts-Datei. Auch da könnte es sein, dass CBR dann die bessere Variante ist, aber MPEG-4 ist bei einer BD da grundsätzlich einfach besser und sollte deshalb auch verwendet werden.




    Lirofilm schrieb:

    YouTube z.B. verwendet 2 Codecs vp09 (höchste Qualität) oder avc1.6 (normale Qualität) wie YouTube das entscheidet weis ich nicht.
    Es wird in dem verlinkten Video ja auch gesagt (ca. bei 9 Minuten), dass für einen Upload bei YouTube (evtl.) CBR vorzuziehen ist, da YouTube das Video ja noch in deren Codec packt.

    Der von Dir genannte VP9-Codec ist ein gebührenfreier, offener Codec von Google, der wohl nicht ganz so effizient wie H.265/HEVC sein soll.
    Wie das YouTube jetzt aber regelt, weiß ich auch nicht.



    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Versehentlich die Löschtaste gedrückt?
    Irgendwie ist jedenfalls bei der Einstellung Durchschnitt der falsche Wert reingekommen. Kann passieren. :nw:
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Herbie schrieb:

    habe gerade eben einen "VBR" Test mit folgenden Einstellungen gemacht ?



    Bei Test 1 hatte ich ein totel verpixeltes Bild, Ton war ok.

    Wer es ansehen möchte, HIER der Link.
    Ich habe soeben genau das selbe erlebt.
    Eine mp4 Datei ausgegeben, VBR, 7 - 17 MBit.
    Mich wunderte die kleine Dateigröße.
    Mediainfo meldet:
    1 - 7 MBit.
    Zuerst dachte ich, daß ich mich vertippt habe, dann habe ich den Exporter erneut aufgerufen, die letzten Einstellungen werden ja beibehalten.
    Und siehe da, ich habe wirklich 7 - 17 MBit eingetippt.
    Das riecht nach einem Bug, den ich aber bisher nie erlebt habe.
    Wirklich komisch...
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • chris schrieb:

    Das riecht nach einem Bug, den ich aber bisher nie erlebt habe.
    Ist nur seltsam, dass Herbie mit Edius 8, Du aber mit Edius 9 arbeitest. Dann müsste sich der Bug ja über 2 Versionen erstrecken.

    Genau wie Du, habe ich ein derartiges Verhalten noch nie gehabt. Wobei ich i.d.R. über das Exportprogramm gehe und keine der Voreinstellungen oder letzte Einstellungen verwende.

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • gurlt schrieb:

    Ist nur seltsam, dass Herbie mit Edius 8, Du aber mit Edius 9 arbeitest. Dann müsste sich der Bug ja über 2 Versionen erstrecken.
    Ja das ist eher komisch.
    Aber ich kann ausschließen mich vertippt zu haben, da ich dannach zum prüfen die selbe Einstellung nochmal aufgerufen habe.
    Ich werde jetzt einfach das selbe nochmal mit der selben Einstellung exportieren und schauen was passiert.
    Ich melde mich mit de Ergebnis später wieder...
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • Interessant wäre auch, ob auch bei Dir nur die Durchschnittliche Bitrate abgesenkt wurde (wie bei Herbie), oder auch die max. Bitrate, wie ich es aus Deiner Antwort schließen würde.
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Habe es nochmal getestet und wieder genau das selbe Problem.
    Einstellung 7 - 17 MBit
    Heraus kommt 1 - 17 MBit.
    Werde das nochmal weiter testen, aber es ist komisch und das hatte ich bisher noch nie.
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • Meine HW/SW: Siehe Signatur.
    Meine Export-Parameter: Siehe Screenshot-1 und -2.
    Meine Projekt-Einstellungen: Siehe Screenshot-3.
    Mein Test-Clip: Siehe Screenshot-4.

    Ergebnis: Siehe Screenshot-5.

    Resümee: Bei mir ist alles OK.
    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-1.jpg

      62,25 kB, 583×319, 34 mal angesehen
    • Screenshot-2.jpg

      56,22 kB, 601×300, 34 mal angesehen
    • Screenshot-3.jpg

      67,6 kB, 328×379, 35 mal angesehen
    • Screenshot-4.jpg

      271,51 kB, 674×709, 32 mal angesehen
    • Screenshot-5.jpg

      285,73 kB, 690×751, 31 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GIGABYTE GeForce GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (1903), Firefox, DropBox, ImageBurn, PhantomDrive
    - EDIUS-9.52 (6384)-WG, Mercalli (-2, -4 und -5), NeatVideo-4, NewBlue ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Cyberlink Power-DVD, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-16.2.5 Studio, Adobe InDesign, andere System- und AV-Tools
  • chris schrieb:

    Habe es nochmal getestet und wieder genau das selbe Problem.

    Ich habe es aktuell auch nochmal mit 27/25 Mbps versucht und komme auch auf die von mir eingestellten Ergebnisse.


    Hast Du bei Deinem Test die Einstellungen neu angegeben, oder die alte "letzte Einstellungen" verwendet.
    Im letzteren Fall könnte halt irgendetwas daran defekt sein, was sich dann natürlich immer wieder auswirkt. :nw:
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Erstmal habe ich die selben Einstellungen gewählt, also ohne diese neu einzugeben.
    Im nächsten Test werde ich mal versuchen alles neu einzugeben, also nicht den letzt gemerkten Export nutzen, mal sehen was dann passiert...
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).