Nach Windows10 Update von 19xx auf 2004 Fehlermeldung des Lizenzmanagers

  • Workgroup Version 8.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nach Windows10 Update von 19xx auf 2004 Fehlermeldung des Lizenzmanagers

    Nach dem Update werden mir 2 dauerhafte Edius-Lizenzen für Edius 8 im Lizenzmanager angezeigt und beim Start von Edius wird eine Fehlermeldung über eine Inkonsistens des Lizenzmanagers angezeigt.

    Nun weiß ich nicht, welche der beiden Lizenzen ich „herauslöschen“/Zurückgeben soll, damit der Fehler verschwindet.

    Leider kann ich nicht erkennen von welcher Seriennummer welche Aktivierung her stammt, da ich zwei Edius 8 WG Lizenzen besitze.

    Bei einem früheren Windows-Update ist mir mal eine Lizenz verschwunden und ich musste die andere Lizenz aktivieren, aber diesmal hat das Windows10 Update funktioniert, ohne das eine Lizenz verschwunden ist. Wahrscheinlich ist die früher verschwundene Aktivierung nun wieder aufgetaucht.

    Wahrscheinlich wird mir das auch beim PC passieren, wo auch eine Lizenz verschwunden ist.

    Im Grunde habe ich 2 Lizenzen, aber meine beiden Rechner haben mehrfach Aktivierungen „verschluckt“. Kann man das eigentlich im Lizenzmanager sehen wieviele Aktivierungen noch übrig sind? Außer, wenn keine Aktivierung mehr akzeptiert wird? Ich finde das alles etwas untransparent. Andere Hersteller setzen 1x im Jahr die Aktivierungen zurück, so das man bei Neuinstallationen usw. auf keine Probleme stößt. Nach dem Motto eine Aktivierungsbremse gegen Piraterie, aber keine Behinderung ehrlicher Kunden.

    Es kann ja auch keine kundenfreundliche Lösung sein bei jedem Windowsupdate Lizenzen zu deaktivieren und dann neu zu aktivieren.
    Das mag vielleicht noch beim normalen Update kundenstörend funktionieren, aber wenn Updates zurückgestellt werden und irgendwann ein Zwangsupdate kommt, dann kommt man nicht mehr drumrum.

    Edius ist ja auch nicht die einzige Software, die mit den Windows-Updates auf Kriegsfuß steht, aber andere haben auch keine Probleme, wie meine Fabfilter oder Waves für Audio.
  • Hier noch das Bild der Fehlermeldung beim Edius Start.

    Wobei das eigentlich von dem Cubase Lizenser stammt, aber trotzdem brachte er micht auf die doppelte Edius8 Lizenz.
    Bilder
    • NachWindowsUpdate.png

      12,29 kB, 413×160, 30 mal angesehen
    • EdiusDoppellizenz.png

      9,26 kB, 387×325, 34 mal angesehen
  • KlausM schrieb:

    Nach dem Update werden mir 2 dauerhafte Edius-Lizenzen für Edius 8 im Lizenzmanager angezeigt und beim Start von Edius wird eine Fehlermeldung über eine Inkonsistens des Lizenzmanagers angezeigt.

    Nun weiß ich nicht, welche der beiden Lizenzen ich „herauslöschen“/Zurückgeben soll, damit der Fehler verschwindet.

    Leider kann ich nicht erkennen von welcher Seriennummer welche Aktivierung her stammt, da ich zwei Edius 8 WG Lizenzen besitze.

    Hi,

    dann deaktiviere doch einfach beide Lizenzen im GV License Manager und aktiviere hinterher eine Deiner Lizenzen.

    Sollte es sich aber bei Deinem Edius 8 WG um eine Upgrade-Version - z.B. von Edius 7 aus - handeln, dann ist die Angabe von 2 Lizenzen durchaus richtig. Denn bei einem Upgrade wird auch immer die Lizenz der vorhergehenden Version verlangt.
    Das ist dann aber im GV License Manger auch erkennbar.




    KlausM schrieb:

    Wahrscheinlich wird mir das auch beim PC passieren, wo auch eine Lizenz verschwunden ist.
    Sollte eigentlich nicht so sein.
    Mit den "kleinen" Windows-Updates zwischendurch gibt es auch normalerweise keine Probleme. Bei den "großen" Versionsupdates von Windows sollte man halt sicherheitshalber vorher die Lizenz deaktivieren. Gleiches gilt z.B. auch, wenn man auf ein altes Image zurücksetzten will.

    So ist man halt "auf der sicheren Seite" , auch wenn es nicht immer unbedingt notwendig ist. Und das ist ja eigentlich nun auch keine "Arbeit" und in wenigen Sekunden erledigt. Jedenfalls geht es schneller und einfacher, als eine verlorene Lizenz zurückzuholen.



    KlausM schrieb:

    Im Grunde habe ich 2 Lizenzen, aber meine beiden Rechner haben mehrfach Aktivierungen „verschluckt“. Kann man das eigentlich im Lizenzmanager sehen wieviele Aktivierungen noch übrig sind?

    Du kannst eine Lizenz für zwei Geräte nutzen. Also Edius auf 2 Geräten mit der gleichen Lizenz-Nr. anmelden.
    Allerdings darfst Du immer nur ein Gerät nutzen, also nicht im selben Moment auf beiden Geräten mit Edius schneiden.

    Eine Lizenz kann aber leider immer nur von dem Gerät aus zurückgegeben werden, von dem aus sie aktiviert wurde (das ist bei anderen Herstellern oft besser gelöst).

    Dann gibt es noch eine Beschränkung, wie oft Du innerhalb eines Monats Deine Lizenzen aktivieren/deaktivieren darfst.
    Überschreitest Du dies, musst Du abwarten, bis wieder eine Aktivierungsmöglichkeit "frei" wird. Heißt, die älteste der Aktivierungen älter als 28 Tage ist.
    Für wechselndes Schnittplätze gibt es halt andere Lizenzmodelle bei GV.


    Wenn Du aber eine Lizenz "verloren" hast, dann musst Du Dich lediglich an Deinen Händler, alternativ MMM, wenden.
    Die kümmern sich dann darum, dass diese nach kurzer Zeit wieder zu Deiner Verfügung steht.


    KlausM schrieb:

    Edius ist ja auch nicht die einzige Software, die mit den Windows-Updates auf Kriegsfuß steht,
    Das liegt daran, dass es sich um Versionsupdate, also prinzipiell ein neues Betriebssystem handelt.
    Da kann dann eben, ja nachdem welche Kriterien ein Hersteller zur Identifikation des Systems heranzieht, das plötzlich als ein anderer Rechner angesehen werden.





    Gruß
    Peter


    Nachtrag:
    Dein Bild kam erst, als ich schon geschrieben habe. Das sind tatsächlich zwei WG 8 Lizenzen, also am besten beide deaktivieren.



    Die Sache mit dem eLicenser hat - wie Du ja selbst erkannt hast - nichts mit Edius zu tun. Das Steinberg.

    Hier musst Du lediglich das eLicenser Control Center öffnen und die Wartungsarbeiten durchführen lassen. Dadurch wird das behoben, bzw. ggf. die aktuelle Version vom Contrl Center heruntergeladen.
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gurlt ()

  • Genau, das sind beides Updates von Edius 7 WG, die auf Edius 8 WG upgedated worden sind.

    Warum da 2x Edius 8 im Lizenzmanager sind anstatt eine 7 und eine 8 weiß ich auch nicht. Das das überhaupt geht 2x zu aktivieren auf demselben Rechner. Der hätte doch die erste Lizenz erkennen müssen und nicht nochmal nach einer gleichwertigen Seriennummer fragen. Welcher Sinn soll hinter 2 Aktivierungen auf demselben Rechner stecken?

    Ich würde vielleicht mal eine von der Doppelaktivierung auf demselben PC deaktivieren. Wenn ich zu viel aktiviere und deaktiviere, dann habe ich möglicherweise hinterher eine Zeitsperre.

    Warum man im Lizenzmanager nicht die Seriennummer mit aufführt, um immer das Pärchen Seriennummer/Aktivierung zu sehen, verstehe ich nicht. Dann kann man auch kontrollieren unter welcher Seriennummer ein Rechner läuft und ggf. eine Lizenz zu unterschiedlichen Zeiten auf PC und Laptop nutzen. So ist alles ziemlich undurchsichtig. (Wenn man sich erstmal mit mehreren Lizenzen und Windowsupdates auf mehreren PCs ein Durcheinander geschaffen hat.)

    Normalerweise sollte man sowas ohne Support, dafür mit mehr Transparenz im Lizenzmanager selbst lösen können. Mal sehen, solange es noch so funktioniert.
  • KlausM schrieb:

    Warum man im Lizenzmanager nicht die Seriennummer mit aufführt, um immer das Pärchen Seriennummer/Aktivierung zu sehen, verstehe ich nicht.
    Na, damit nicht einfach jemand, der mal kurzzeitig Zugriff auf Deinen Rechner hat, die Lizenz "stehlen" kann. Das ist doch bei eigentlich jedem Programm so, dass man die Lizenz-/Aktivierungsnummer nie im Original sehen kann.



    KlausM schrieb:

    Dann kann man auch kontrollieren unter welcher Seriennummer ein Rechner läuft und ggf. eine Lizenz zu unterschiedlichen Zeiten auf PC und Laptop nutzen. So ist alles ziemlich undurchsichtig. (Wenn man sich erstmal mit mehreren Lizenzen und Windowsupdates auf mehreren PCs ein Durcheinander geschaffen hat.)
    Nun bei einigen Herstellern/Programmen - z.B. Microsoft (Office) 365 - kann man dies über ein Online aufrufbares "Kunden-Konto" machen, nachdem man sich dort ausreichend ausreichend identifiziert hat.

    Über Edius ID bekommt man ja nach Anmeldung ebenfalls Auskunft über die für einen registrierten Seriennummern (sofern man über Edius ID angemeldet hat, was bei WG nicht zwingend erforderlich ist). Nur halt leider nicht, wie oft und auf welchen Geräten diese aktuell aktiviert sind. Prinzipiell sollte es aber möglich sein dies einzubinden, denn schließlich müssen die Angaben auf dem GV Server vorliegen.

    Allerdings wird es auch nicht ganz so häufig vorkommen, dass (private) Anwender mehrere Lizenzen verwenden. Bei den kommerziellen Unternehmen, die derartiges haben, ist für die Verwaltung derartiger Lizenzen der Admin verantwortlich. Das war bei meinem Arbeitgeber auch so. Die haben dann entsprechende Listen auf welchem Gerät was läuft.



    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X