PC für die Blackmagic Intensity 4K

  • Der Blackmagic Utra Studio Monitor soll die Blackmagic Intensity 4K ersetzen


    Diese Aussage finde ich etwas übertrieben!!!


    Denn die Intensity 4K liefert ja wenigsten bis 30p eine 4K Vorschau. --- Der UltraStudio Monitor 3G bringt aber lediglich eine FHD Vorschau, kein UHD oder 4K !!!
    Lediglich über den SDI-Anschluss scheint wohl auch eine 2K Ausgabe möglich.



    Bitte auch mal ganz genau zuhören, was in dem Video wird gesagt wird (ab 2:10):

    • in Edius (Pro) ist die Ausgabe aus HD (Projekten) mit bis zu 1080 60p möglich,;
    • mit Edius X Workgroup kann auch eine FHD-Vorschau aus UHD-/4K-Projekten !!! erzeugt werden.

    Heißt offenbar, in Edius Pro ist keine Vorschau aus UHD-/4K-Projekten!!! möglich, auch nicht in FHD.




    Gruß
    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Der Blackmagic Utra Studio Monitor soll die Blackmagic Intensity 4K ersetzen (man braucht eine Tunderbold-Karte im PC)

    Mit diese Alternative habe ich mich schon vergangene Woche ausführlich beschäftigt..., und ich bin davon abgekommen
    und habe die Intensity Pro 4K dann gekauft auch wegen der Gründe die von Peter genannt worden sind.

    Servus, Pee
    EDIUS 11 WG, DVR 19 Studio, Mercalli V6 SAL, ASUS Prime Z390-P, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + SSD-Schnitt, Diverse FP,
    NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(22H2), 32" LG PC-Monitor, 32" HDR(HLG)-Vorschau TV per BM Intensity Pro 4K
    Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , Pana FZ-300, GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2/3, DJI Mavic Mini, Huawei Mate 20 Pro

  • Blackmagic Ultra Studio Monitor....es könnte für mich eine vorübergehende Lösung sein, aber nur dann, wenn es ein ruckelfreies Signal gibt. Es sollte nicht so minimal ruckeln wie der meiner Grafikkarte NVidia RTX 1060 , 3. Monitorausgang.
    Hat das schon mal wer getestet?


    Ich habe mich nun aus Corona Gründen, Auftragslage eher gering, mich entschlossen, einen neuen PC erst nächstes Jahr zu kaufen.

  • Es sollte nicht so minimal ruckeln wie der meiner Grafikkarte NVidia RTX 1060 , 3.

    Hallo,
    das s.g. micro Ruckeln hängt damit zusammen, das der clip mit 50 oder auch 25 frame aufgenommen wurde, das PC Display aber 60 frame wiedergibt


    Gruß Peter

  • Grafikkarte NVidia RTX 1060 , 3. Monitorausgang

    Hallo, also bei meiner Gtx 1080 am 55"TV ruckelt es nicht, sofern der Puffer der Ediustimeline voll ist und bleibt beim Abspielen. Habe UHD 25 p Material, die Nvidiakarte ist für den TV auf 50Hz(!) 4:2:2 10 Bit eingestellt. So passt das gut zsammen. Miniruckler gibt es nur bei Schwenks, aber da wurde die 180 Grad Regel nie eingehalten. :cursing:
    Gruß Heinz

  • Hallo,
    das s.g. micro Ruckeln hängt damit zusammen, das der clip mit 50 oder auch 25 frame aufgenommen wurde, das PC Display aber 60 frame wiedergibt


    Gruß Peter

    Bei mir ist das aber ein Samsung Fernseher. In Edius 9.52 mit der Spark Karte ruckelt das exakt gleiche Projekt auch nicht.

  • ist da der 2. Anschluss für die Blackmagic Karte Intesity 4K groß genug?

    Würde gehen, die Intensity benötigt einen PCIe x4.
    Und lt. dem Datenblatt des PC solle ja ein zweiter x16 vorhanden sein.

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro