Sony FX6 - Erste Testaufnahmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sony FX6 - Erste Testaufnahmen

      Hallo zusammen,

      lange hat es ja gedauert - im Dezember bestellt und jetzt am letzten Freitag habe ich sie endlich bekommen, meine FX6.
      Natürlich konnte ich nicht lange still halten und musste gleich was filmen ^^
      Haben gerade mein erstes Testmaterial (alles aus der Hand gefilmt) zu 70 Sekunden zusammen geschnitten.

      Kein Colour Grading betrieben - 1:1 so mit Cinetone ist es aus der Cam gekommen.
      Anbei der Link:

      youtu.be/6u7vaZiXLgo

      Ist halt noch etwas ungewohnt die Cam, aber ich bin mit der Bildqualität schon sehr zufrieden.
      Was meint Ihr?

      Beste filmerische Grüße aus Oberfranken
      Christian
    • Das war nicht gemeint.
      Es geht um den Modus XAVC-L oder XAVC-I, Bitrate, Variabel oder Konstant.

      Auf der Webseite in den technischen Daten ist das leider etwas (mehr als) unübersichtlich.


      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • Sieht sehr schön aus, die Kamera ist sehr gut, hier kommt das tolle Wetter natürlich auch gut rüber.
      ---------------------------------------------
      Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
    • Demnächst bringt Sony wohl auch einen neuen Camcorder raus, den ILME-FX3 mit E-Mount.
      Er ist bereits zur Registrierung angemeldet. Allerdings hält sich Sony wie immer sehr bedeckt.
      Es gibt im Moment weder Bilder noch Spezifikationen.
      Ich hoffe das ich keiner Falschinfo aufgesessen bin denn da gibt es auch eine Knipse, zumindest sieht sie so aus, mit der Bezeichnung FX3. Aber in dem Bericht wird eindeutig von einem Camcoder und mehreren Kameras geschrieben.

      Dein Testvideo gefällt mir übrigens sehr gut.
      Bin zwar im Moment auch auf der Suche aber die FX6 und die in Aussicht gestellte FX3 sprengen als Hobbyfilmer mein Budget obwohl ich meine Investition schon nach oben korrigiert habe.
      Gruss, Dietmar

      Intel® Core™ I9 9900K, MM 16GB Dual Channel, SSD System, SSD Video, Win10 Home 64Bit
      YouTube: youtube.com/channel/UCxTCzk32DaFVVdm7yV3QikQ

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Globebus ()

    • Ja, sehr schöne Szenen wegen dem Vollformat-CMOS-Sensor mit kleiner Schärfentiefe-Spielerei.
      Für reine Touristisch-dokumentarische Aufnahmen ist das aber nicht unbedingt die beste Wahl.
      Servus, Pee
      EDIUS X WG, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + Diverse FP, NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10P-WS-V2004, 32" LG PC-Monitor, bis zu 46" HDTV-Vorschau per BM Intensity Pro 4K
    • Christian671 schrieb:

      Kann ich Dir aber gerne noch nachreichen. Was würdest Du denn als Einstellung präferieren?
      Da ich nur wenig mit XAVC gearbeitet habe, kann ich es Dir leider auch nicht wirklich sagen. Ich würde aber eher zu XAVC-I tendieren.

      Bei den anderen Einstellungen Bitrate und ob konstant oder variabel müsste man dann sehen, wie es aussieht.
      Normalerweise sind natürlich konstante Bitraten eine gute Sache, zumal sich damit auch die Dateigröße, bzw. die mögliche Aufnahmedauer des Speichermediums vorhersagen lässt. Bisher hätte ich also eher zu einer konstanten Bitrate geraten, zumal diese sich i.d.R. auch bei der späteren Bearbeitung meist besser macht.
      Aber bei meiner Cinema Pocket habe ich doch den Q5-Modus mit variabler Bitrate zu schätzen gelernt und nehme jetzt generell in diesem auf. Er liefert wirklich eine gleichbleibend gute Bildqualität, egal ob da viel, oder wenig Bewegung im Bild ist. Nur kann halt dadurch die Bitrate sehr unterschiedlich ausfallen und der Speicherbedarf lässt sich nicht wirklich vorhersagen. Auch in der Bearbeitung in Edius und Resolve konnte ich jetzt keine Nachteile durch die variable Bitrate feststellen. Aber das ist halt auch ein spezieller Codec von BMD. Insoweit würde mich eben interessieren, wie das im Vergleich bei XAVC aussieht.



      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • Christian671 schrieb:

      habe mit XAVC l aufgenommen.
      Hatte ich zwar schon vermutet, aber ist eben doch interessant. Wie gesagt, sollte dies auch die bessere Wahl sein.



      Christian671 schrieb:

      Wo finde ich die Bitrate bei dem bereits umgezeichnetem Material?
      In der Kamera, weiß ich es nicht. Aber das müssten doch die Aufnahmeeinstellungen hergeben.

      Auf dem PC am besten mit Media Info.


      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X