Vierkanal in Dolby 4.0 Exportieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vierkanal in Dolby 4.0 Exportieren

      Hallo,
      mir geht es hier nur um ein Audioproblem.

      Meine Kamera kann Audio mit 4 Kanäle aufzeichnen .
      Wenn ich nun zB eine Video von einem Konzert aufnehme möchte ich gerne :
      - das Stereosignal aus der PA vom Veranstalter auf Kanal 1 und 2 einschleifen und
      - und die Raumakkustik mit zwei Mikrofone auf Kanal 3 und 4 aufnehmen.

      Ausgabeformat soll in HD oder UHD (3840×2160) und in einer Datei sein . (möglichst mpeg2)
      Welche Export Einstellungen muß ich in Edius X Pro vornehmen damit ich das auf einer Dolby Digital Pro Logig Decoder wieder diskret auf die 4 Lautsprecher (4.0) bekomme?

      Grüße
      Manfred
      Cam: Sony PXW-Z 280 + Panasonic HDC-Sd 1
      Edius X Pro
    • Scottspeed schrieb:

      Meine Kamera kann Audio mit 4 Kanäle aufzeichnen .
      Wenn ich nun zB eine Video von einem Konzert aufnehme möchte ich gerne :
      - das Stereosignal aus der PA vom Veranstalter auf Kanal 1 und 2 einschleifen und
      - und die Raumakkustik mit zwei Mikrofone auf Kanal 3 und 4 aufnehmen.

      Ausgabeformat soll in HD oder UHD (3840×2160) und in einer Datei sein . (möglichst mpeg2)
      Welche Export Einstellungen muß ich in Edius X Pro vornehmen damit ich das auf einer Dolby Digital Pro Logig Decoder wieder diskret auf die 4 Lautsprecher (4.0) bekomme?
      Was soll das werden? Eine Surround Aufnahme? Woher kommt der Centersound (fehlt!)?
      Normalerweise würde man so eine Aufnahme zu einer Stereoausgabe mischen.

      Ergänzung: Sorry, jetzt hab ich erst die Überschrift gelesen. Es geht um das "centerlose" 4Kanal-Surround? Ist das nicht nur eine proprietäre Lösung von Teufel? Ansonsten würde ich einfach die 6 Surround Kanäle wie immer anlegen und Center und Bass einfach leer lassen.
      Aber eigentlich würde ich das, wie gesagt lieber zu einem Stereosignal mischen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Grauer Tiger ()

    • Ja das soll eine Dolby Surround Aufnahme werden.
      Die Kanäle für Center und Bass Subwoofer fehlen da nur 4 Aufnahmekanäle zu Verfügung stehen.


      Edit: Da es eine Aufnahme von einem Rock Konzert werden soll (ohne Dialoge) ist das Fehlen des Center Signals verschmerzbar.
      Kann man eine Dolby Surround 5.1 Aufnahme mit Edius X Pro erstellen ? Der Center Kanal würde dann in meinem Fall fehlen.
      Cam: Sony PXW-Z 280 + Panasonic HDC-Sd 1
      Edius X Pro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scottspeed ()

    • Scottspeed schrieb:

      damit ich das auf einer Dolby Digital Pro Logig
      Hi,

      Dolby Pro Logic wäre ein analoges System, das die 4 Kanäle aus einem Stereosignal decodiert. Dafür würdest Du spezielle Programme benötigen, denn das beherrscht Edius nicht.

      Was ginge, wäre Dolby Digital, sprich AC-3. Damit kann Edius in einigen Export-Codecs umgehen.
      In Deinem Fall wäre das dann Dolby Digital 2/2 = Quadrophonie ohne LFE. Oder wenn Du doch einen Center einbinden willst Dolby Digital 3/2 als 5 Kanal Surround. Der Center wäre aber eigentlich wohl wirklich nicht notwendig, zumal Du ja auch etwas brächtest, was Du darauf legen müsstest.


      In Dolby Digital sind die einzelnen Kanäle prinzipiell unabhängig. Also müsstest Du jetzt in Edius das Kanalmapping entsprechend anpassen.
      Dies kannst Du einmal für das gesamte Projekt in den Projekteinstellungen machen. Es ist aber auch möglich einzelnen Sequenzen über die Sequenzeinstellungen ein abweichendes Mapping zuzuweisen, wenn z.B. noch andere Spuren hinzukommen.


      Bitte beachte aber den Unterschied zwischen im Projekt befindlichen Audio-Spuren und den späteren Kanälen.

      Die Audio-Spuren in Edius verfügen immer über zwei Kanäle. Diese können über das Kanalmapping dann beliebig einem oder mehreren Ausgabekanälen zugewiesen werden. Die Reihenfolge der A-Spuren im Projekt haben also nichts (oder nur wenig) mit der späteren Kanalverteilung zu tun.

      Du kannst also durchaus in der Edius-Sequenz mit zwei A-Spuren für 1 x Vorn L/R und 1 x Hinten L/R arbeiten. Was m.E. einfacher sein dürfte, sofern Du das Mapping richtig machst.
      Oder Du teilst die beiden Quellen in einzelne Kanäle auf und arbeitest auf 4 A-Spuren. Dabei sieht Edius ungrade Spuren immer als (intern) links, grade als (intern) rechts an, was evtl. zu Verwirrungen und dadurch dann ungewollten Ergebnissen führen kann.


      Wichtig ist nur, dass Du dabei das AC-3 Kanalmapping beachtest:
      1. Vorne links
      2. Center
      3. Vorne rechts
      4. Hinten links
      5. Hinten rechts
      6. LFE


      Wenn ich richtig informiert bin, müsste diese Folge auch für Dolby 2/2 gelten, also die Kanäle 2 und 6 leer bleiben. Entsprechend ginge das Mapping dann auf 1/3 und 4/5.



      Aufpassen musst Du nur bei dem Sound auf dem Schnitt-PC. Der kann nämlich nach einem anderen System als AC-3 gemappt sein, sodass die Ausgabe der Timeline dann bei der Vorschau auf den falschen Lautsprechern landet.
      In der Edius WG-Version könntest Du dies über den Audio-Überwachungsmodus in den Systemeinstellungen korrigieren.
      Bei Edius Pro könntest Du höchstens in den Audio-Einstellung des Soundsystems etwas ändern, sofern dies möglich ist. Sonst bleibt nur in Edius nach den vorhandenen Lautsprechern zu mappen und dann vor dem Export das Mapping auf AC-3 zu ändern.


      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • Vielleicht noch eine Sache. Du möchtest möglichst in MPEG2 heraus geben. Der Codec hört bei 1920x1080 auf. Für UHD muss dann ein andere Weg gegangen werden.
      Gruß aus Bremen
    • genius1972 schrieb:

      Du möchtest möglichst in MPEG2 heraus geben. Der Codec hört bei 1920x1080 auf. Für UHD muss dann ein andere Weg gegangen werden.
      Oh, richtig!!! Daran hatte ich jetzt nicht gedacht.


      Für den Export in UHD-Auflösung wären dann als Codec eigentlich H.264/AVC oder H.265/HEVC richtig, da breitflächig unterstützt.



      Allerdings verwenden diese für Audio AAC. Und dies besitzt ein anderes Kanalmapping als AC-3 nämlich:
      • Ch 1 = Center
      • Ch 2 = Links (vorn)
      • Ch 3 = Rechts (vorn)
      • Ch 4 = Surround links (hinten)
      • Ch 5 = Surround rechts (hinten)
      • Ch 6 = LFE


      Ist jetzt nicht ganz so schlimm, da ja das Mapping in Edius jederzeit geändert werden kann, aber man muss es halt wissen und beachten.


      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • gurlt schrieb:

      Oh, richtig!!! Daran hatte ich jetzt nicht gedacht.
      Ist doch schön, dass es Standards gibt - und noch dazu so viele :feel: :prost:
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (20H2), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
      - EDIUS-X(10.10.7266)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.1.10009 Studio u.a.
    • gurlt schrieb:

      genius1972 schrieb:

      Du möchtest möglichst in MPEG2 heraus geben. Der Codec hört bei 1920x1080 auf. Für UHD muss dann ein andere Weg gegangen werden.
      Oh, richtig!!! Daran hatte ich jetzt nicht gedacht.

      Macht doch nix Peter.. zu irgendetwas muss ich ja auch nütze sein :rolleyes:
      Gruß
      Arne
      Gruß aus Bremen
    • gurlt schrieb:

      Wichtig ist nur, dass Du dabei das AC-3 Kanalmapping beachtest:

      Vorne links

      Center

      Vorne rechts

      Hinten links

      Hinten rechts

      LFE
      Die Sache ist schwieriger wie gedacht.
      Daher wollte ich erst mal in HD und Dolby AC3 ausprobieren da es dafür ein Erklärvideo in Youtube gibt .

      Allerdings wird da ein anderes Kanalmapping angegeben. (Bild)
      Bilder
      • Clipboard01.jpg

        173,68 kB, 2.614×1.616, 26 mal angesehen
      Cam: Sony PXW-Z 280 + Panasonic HDC-Sd 1
      Edius X Pro
    • Du hast recht, das dort angegebene Mapping stimmt für AC-3 - 5.1 (3/2+ LFE). Irgendwo bin ich da auf eine falsche Tabelle gekommen.

      Was ich aber eben nicht genau weiß ist, ob DD 2/2 (Quadrophonie) auch wirklich das gleiche Mapping nutzt. Damit habe ich mich bisher nicht beschäftigt.
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • Habe mittlerweile Versuche in Mpeg/HD und 6 Monospuren durchgeführt . Ich bekomme aber nur Vorne R+L was kanalgetreu auf den Lautsprechern der Home Dolby Anlage heraus.
      Hinten kommt kein Signal.

      In den Eigenschaften auf dem PC der Export Datei steht das:
      Video: MPEG2 Video 1920x1080 25fps [V: mpeg2 main, yuv420p, 1920x1080]
      Audio: Dolby AC3 48000Hz stereo 384kbps [A: ac3, 48000 Hz, stereo, 384 kb/s]


      Laut Exportoptionen geht es nicht in H.264/AVC mit Dolby AC3 exportieren.


      So habe ich bearbeitet und Exportiert (die Aufnahmen von Center und Subwoofer sind Audiodateien ohne Tonsignal) :
      Cam: Sony PXW-Z 280 + Panasonic HDC-Sd 1
      Edius X Pro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scottspeed ()

    • Scottspeed schrieb:

      Ich bekomme aber nur Vorne R+L was kanalgetreu auf den Lautsprechern der Home Dolby Anlage heraus.
      Das liegt an Deinen Exporteinstellungen, denn dort hast Du Dolby Digital (AC-3) 2-Kanal gewählt (s. Beschreibung in Deinem 2. Screenshot Beitrag 13).

      Egal nach welchen Codec Du exportierst musst Du einerseits darauf achten, dass im Fenster In Datei exportieren bei der Option In 16 Bit/2 Kanal exportieren kein Haken gesetzt ist:



      Beim Export nach MPEG2 im Exportfenster darauf achten, dass unter Grundlegende Einstellungen > Audioeinstellungen zum einen als Format Dolby Digital (AC-3) gewählt ist und für Kanal 5 (oder 5.1) eingestellt ist.




      Auch wenn Du jetzt im Export auf DD 5-Kanal ausgibst, sind aber in den Edius Projekteinstellungen immer nur grade Kanal Angaben möglich. Da musst Du also auf 6 Kanal bleiben.




      Scottspeed schrieb:

      Laut Exportoptionen geht es nicht in H.264/AVC mit Dolby AC3 exportieren.
      Hatte ich ja geschrieben, da kannst Du nur AAC verwenden.
      Dort das geänderte Kanalmapping beachten.






      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • gurlt schrieb:

      Beim Export nach MPEG2 im Exportfenster darauf achten, dass unter Grundlegende Einstellungen > Audioeinstellungen zum einen als Format Dolby Digital (AC-3) gewählt ist und für Kanal 5 (oder 5.1) eingestellt ist.
      Danke, daran lag es !!!

      Jetzt funktioniert alles wie es soll.
      (Zumindest mit HD und MPEG) " Dolby Digital Multi Channel Decoding" wird am Decoder angezeigt und man hört auch die einzelnen Audio Kanäle diskret aus den Lautsprechern.

      Ich vermute mit dem AAC Format kann ein Dolby Digital Decoder nichts anfangen, Oder?
      Cam: Sony PXW-Z 280 + Panasonic HDC-Sd 1
      Edius X Pro
    • Scottspeed schrieb:

      Ich vermute mit dem AAC Format kann ein Dolby Digital Decoder nichts anfangen, Oder?
      Das kommt halt auf das Sound-System (Reiceiver) an.
      Probleme dürfte es bei Uralt-Geräten geben. Sonst dürfte die Wiedergabe eigentlich klappen. Einfach mal probieren.
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X