UHD- und FHD-Material in einem FHD Projekt

  • Version X

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • UHD- und FHD-Material in einem FHD Projekt

    Sorry, mir ist kein besserer Titel eingefallen.

    Ich habe UHD- und FHD Material welches letztendlich als FHD ausgegeben werden soll. Also auf der Timeline liegen beide Arten von Clips.
    Das UHD Material soll nicht auf FHD skaliert werden sondern ich möchte lediglich einen FHD Ausschnitt aus dem 4k wählen so das letztendlich nur HD auf der Timeline liegt.
    Ich denke das der Layouter dazu zum Einsatz kommen muss oder vielleicht auch nicht. Meine Vorstellung wäre einen Rahmen 1920x1080 zu erzeugen den ich frei auf dem 4k Clip verschieben kann um den Ausschnitt zu wählen. Geht das überhaupt oder liege ich falsch und muss einen anderen Weg gehen?
    Gruss, Dietmar

    Intel® Core™ I9 9900K, MM 16GB Dual Channel, SSD System, SSD Video, Win10 Home 64Bit
    YouTube: youtube.com/channel/UCxTCzk32DaFVVdm7yV3QikQ
  • Du brauchst nur den Layouter des Clips öffnen und als erstes die Skalierung einstellen. Standardmäßig drückt Edius das UHD auf auf FHD zusammen, Du musst die UHD-Clips also manuell auf 100% zurückstellen.

    Anschließend kannst Du mit den Positionsangaben den Clipinhalt verschieben, wobei Deine FHD-Timeline automatisch der gedachte "Rahmen" ist - also quasi die Leinwand.
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
  • Hi,

    noch zwei Möglichkeiten der Vereinfachung:
    1. wenn Du generell alle UHD-Clips im FHD Projekt nur als Teilausschnitt zeigen möchtest (was ich aber eigentlich nicht für sinnvoll halte), kannst Du die 100%-Einstellung auch ganz unten im Layouter-Fenster Als Standard speichern;
      dies gilt dann für alle weiteren UHD-Clips, die danach auf die TL gebracht werden, allerdings nicht für Clips, die sich bereits auf der TL befinden;
      wenn Du die 100% für UHD dann irgendwann nicht mehr willst, musst Du das zurücksetzten und neu Als Standard speichern;
    2. einfacher als mit den Positionsangaben lässt sich der Ausschnitt mit der Maus verschieben, dazu im Layouter das Symbol "Pfeil" auswählen und im Bild mit gedrückter Maustaste die Verschiebung vornehmen, die Größe des Vorschaufensters und die Größe der Vorschau lassen sich getrennt anpassen.



    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
  • Danke, auch das werde ich ausprobieren.
    Zum Hintergrund warum ich mich damit beschäftige.
    Bisher habe ich noch nichts mit UHD gemacht da ich, hatte ich hier schon mal gepostet, noch keine entsprechende Kamera habe. Leider gibt es sie bisher noch nicht und ich hoffe das sie in diesem Jahr endlich auf den Markt kommt.
    Noch nutze ich meinen FHD Cam Canon G30.
    Meine ersten UHDs erstelle ich gerade mit meinem Galaxy S21+. Ist also der Einstieg für mich.
    Gruss, Dietmar

    Intel® Core™ I9 9900K, MM 16GB Dual Channel, SSD System, SSD Video, Win10 Home 64Bit
    YouTube: youtube.com/channel/UCxTCzk32DaFVVdm7yV3QikQ
  • Soweit klar,

    auf den ersten Blick erscheint es natürlich auch verführerisch dann das UHD-Material in 100% zu verwenden.

    Aber bedenke auch, dass dies bedeutet, dass das Bild damit 4x die Größe von FHD hat. Du also dann nur noch 1/4 des ursprünglich aufgenommenen Bildes verwendest.
    In einigen (wenigen) Fällen ist das m.E. auch durchaus eine Option. Z.B. um den Zoom der Kamera zu verlängern, oder um bei einer bereits getätigten, eher langweilig wirkenden Weitwinkelaufnahme einer Landschaft einen künstlichen Schwenk zu realisieren. Im ersten genannten Fall könnte man dies sogar schon bei der Aufnahme planen, im zweiten wäre es eher die Sache einer nachträglichen Idee, denn sonst hätte man ja auch tatsächlich schwenken können.

    Aber in der Regel wird man ja die Aufnahmen nicht mit diesem Hintergedanken machen oder die Kamera mit dem Gedanken "irgendwas brauchbares wird schon drauf sein" in irgendeine Richtung halten. Normalerweise wählt man doch den Bildausschnitt wie gewohnt so, wie man ihn auch haben möchte.
    Und da bringt dann ein derartig starkes (wenn auch verlustfreies) "Aufblähen" eigentlich nichts.

    Geringere "Vergrößerungen" können aber durchaus interessant sein, z.B. um einen nach einer Stabilisierung entstehenden Rand zu beschneiden.
    Und das gelingt dann eben verlustfrei. Aber auch wieder nur dann, wenn man sich das auf einem Gerät mit max. FHD-Auflösung anschaut.

    Am besten sieht man das natürlich, wenn man es selbst ausprobiert. Deshalb sollte das jetzt nur mal zur Anregung dienen.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
  • Wenn ich die Neue irgendwann mal habe kann es ja sein das ich komplett auf 4k umsteige oder zumindest nur noch 4k filme. Jedoch möchte ich im Moment nicht auch noch in einen neuen Fernseher investieren zumal mein jetziger ein exzellentes HD Bild liefert und noch jemand den Daumen drauf hält. :)
    Wenn ich 4k schreibe meine ich eigentlich UHD.
    Gruss, Dietmar

    Intel® Core™ I9 9900K, MM 16GB Dual Channel, SSD System, SSD Video, Win10 Home 64Bit
    YouTube: youtube.com/channel/UCxTCzk32DaFVVdm7yV3QikQ

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Globebus ()

  • Habs gerade getestet. Ich bin beeindruckt. Auch deshalb weil ich überrascht bin was das S21+ in UHD 60p liefert. Der Ausschnitt, ausgegeben als HD, ist, jedenfalls was meine Augen hergeben, von meinen anderen HDs kaum zu unterscheiden. Fazit...ich werde mit dem Handy als Ergänzung zu meiner G30 nur noch in UHD filmen. Alle Profis mögen mir das hier verzeihen aber ich bin halt nur Hobbyfilmer.
    Dann hoffe ich mal das Sony endlich aus dem Quark kommt und mein Wunschobjekt auf dem Markt bringt.
    Gruss, Dietmar

    Intel® Core™ I9 9900K, MM 16GB Dual Channel, SSD System, SSD Video, Win10 Home 64Bit
    YouTube: youtube.com/channel/UCxTCzk32DaFVVdm7yV3QikQ