MultiCam Projekt - Weißabgleich

  • Version X

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MultiCam Projekt - Weißabgleich

    Ich habe derzeit eine Reihe von Musikbeiträgen zu schneiden, die als Multicam-Projekte entstanden sind. Die Aufnahmen stammen aus einer Sony FX1000 (aufgezeichnet in FHD mit Atomos Ninja Star), Sony RX100 MK4, Sony RX6500 und Canon M50 MK1. Alle Kameras wurden auf einen festen Farbwert eingestellt und auf 1/50 Belichtungszeit für ein 1080 25p Projekt. Trotzdem sind die Farben teils sehr unterschiedlich, auch zwischen den Sonys.

    Vor Beginn des Schnitts habe ich mittels primärer und sekundärer Farbkorrektur versucht die Farben aneinander anzupassen, was schon an dieser Stelle ziemlich mühsam wahr und mir nicht zur vollsten Zufriedenheit gelang. Allerdings musste ich nach Fertigstellung des Schnitts feststellen, dass sich in den einzelnen Szenen erst wieder deutliche Unterschiede bemerkbar machten. Da es sich um Choraufnahmen im Freien handelt, musste die Belichtung bei den zahlreichen Gimbalaufnahmen automatisch erfolgen und könnte der Grund dafür sein. Die Aufnahmen vom Stativ erfolgten mit fester Belichtungseinstellung, weil sie größtenteils als Totale oder Halbtotale erfolgten. Hier bleibt die Farbe gleich, unterscheidet sich dann in der Schnittfolge mit den anderen Einstellungen aber wieder erheblich! Ich musste so fast jede einzelne Szene erst wieder farbkorrigieren.

    Hat jemand einen besseren Workflow für kommende Projekte auf Lager?

    Markus
    EDIUS 8.53 Pro; Edius X Pro; Asus Z170-A; i7 6700K; Noctua NH-D14; G.Skill RipJaws 32GB DDR4-2133; Samsung SSD 850 Evo 250GB M.2; MSI GTX 960 4GD5T OC GeForce GTX 960 4GB; 3x HGST Deskstar NAS 3TB SATA; Exsys EX-6450; Fractal Design Define R5; Win10 Professional
  • Eines ist Fakt: Ein manueller Weißabgleich ändert sich nicht, wenn man die Blende verkleinert oder vergrößert. Wenn Dein Weißabgleich am Gimbal sich ändert, dann ist er entweder nicht wirklich fest manuell, oder Dein Gimbal hat eine Macke.
    GrassValley ist eine ganz tolle Firma mit vielen ganz tollen Produkten!
    -------------------------------------------------------------------------------
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
  • Hi,

    oft hat man ja beim Konzert auch eine wechselnde farbige Effektbeleuchtung. Das könnte ggf. auch eine Rolle spielen.
    In dem Fall ist dann auch die Frage, ob ein neutraler Ausgleich überhaupt richtig wäre - Beispiel: Gitarre/Bass und Sänger vorn auf der Bühne sind orange ausgeleuchtet, der Drummer sitzt hinten in blauer Beleuchtung.


    Beim Abgleich von Kameras kann ein ColorChecker hilfreich sein. Das sind genormte Farbtafeln, die am Anfang der Aufnahme kurz in das Bild gehalten werden.
    Mit DaVinci Resolve kannst Du dann für jede einzelne Kamera auf dieses Target einen automatischen neutralen Abgleich erstellen. Das Ergebnis wird als LUT gespeichert und diese in Edius für die entsprechende Cam verwendet. So sollten die Kameraunterschiede normalerweise ausgeglichen sein.

    Wenn aber dann die Aufnahmen aus einer Kamera auch wieder sehr unterschiedlich ausfallen, stehst Du letztendlich auch wieder vor dem gleichen Problem. Es wird sich ja schließlich kaum machen, während des Konzerts auch wieder den ColorChecker zu benutzen.
    Allerdings könnte die Korrektur dann trotzdem etwas einfacher sein.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
  • Bei verschiedenen Kameras wird das nie perfekt klappen. Auch wenn du eine Weißabgleich vor Ort machst oder einen festen Wert nimmst. Canon macht andere Farben als Sony und auch die Sony sind unterschiedlich.
    Der Tipp mit Resolve ist gut und das kann man mal testen.
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).