Windows 11 ist im Anmarsch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Windows 11 ist im Anmarsch

      Es gibt seit einiger Zeit Ankündigungen zu Windows 11 welches wohl bald zu haben ist.
      Ich gehöre nicht zu denen die sich sofort darauf stürzen werden aber mich würde mal interessieren welche Infos ihr dazu habt bzw. wie ihr damit umgehen werdet.
      Frage ist auch was das für einen Aufwand in Bezug auf Edius bedeutet und wie es mit der Kompatibilität aussieht. Diese Frage wird aber wohl noch niemand beantworten können.
      Gruss, Dietmar

      Intel® Core™ I9 9900K, MM 16GB Dual Channel, SSD System, SSD Video, Win10 Home 64Bit
      YouTube: youtube.com/channel/UCxTCzk32DaFVVdm7yV3QikQ
    • Globebus schrieb:

      Es gibt seit einiger Zeit Ankündigungen zu Windows 11 welches wohl bald zu haben ist.
      Ich gehöre nicht zu denen die sich sofort darauf stürzen werden aber mich würde mal interessieren welche Infos ihr dazu habt bzw. wie ihr damit umgehen werdet.
      Mich hat es erstmal überrascht. In meiner Erinnerung wurde Windows 10 angekündigt als das "letzte" Betriebssystem, weil man an Windows 10 kontinuierlich arbeitet, zweimal im Jahr größere Updates herausbringt und es deshalb so einen großen Wechsel wie WinXP --> Win7 oder Win7 --> Win10 nicht mehr geben würde. Dass es jetzt doch wieder genauso läuft, man also ein Betriebssystem hat, das irgendwann nicht mehr gepflegt wird, und man irgendwann wieder auf ein neues Betriebssystem umsteigen muss, nervt irgendwie. Aber andererseits ist es eben so. Gibt schlimmeres im Leben... :)

      Globebus schrieb:

      Frage ist auch was das für einen Aufwand in Bezug auf Edius bedeutet und wie es mit der Kompatibilität aussieht. Diese Frage wird aber wohl noch niemand beantworten können.
      Da würde ich mir erstmal gar keine Gedanken machen:

      ......................................................................................................
      ......................................................................................................
      .....................................................................................................


      .................... = von mod_2 entfernt und in den unsichtbaren Bereich verschoben

      Diese (unterste) Stammtischschreibweise ist im öffentlichen Forumsbereich weder erwünscht noch gestattet. :gelb:

      Bitte in Zukunft (auch an heißen Tagen) beachten
      Danke :jaMa: ... mod_2, aka Hans
      -------------------------------------------------------------------------------
      Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
    • Hi,

      also ich sehe das jetzt nicht als wirklich so entscheidende Sache und auf keinen Fall für einen Grund für überstürzte Ängste.


      Microsoft hatte ja Window 10 als "die letzte Version" angekündigt, die trotz kontinuierlicher Weiterentwicklung immer die Versionsnummer 10 behalten sollte.
      Tatsächlich hat die im Jahre 2015 erschienene Version 1507 (Build 10240) auch nur sehr wenig mit der aktuellen Version 2104 (Build 19043) zu tun. Im Zuge der "großen" WIN 10 Updates hat es nun schon mehrere Versionswechsel gegeben.

      Ein solcher großer Versionswechsel hätte jetzt auch wieder im Herbst 2021 angestanden und war auch so angekündigt. Denn die derzeitige Version 21H1 beruht noch immer auf den Kern der Version 2004 aus April 2020.

      Nun scheint sich halt MS entschlossen zu haben diese neue Version nicht mehr unter dem Label Win 10, sondern als Win 11 herauszubringen. Ob dies nun aber als Win 10 Version 21H2, oder als Win 11 Version XY betitele wird, ändert doch aber nichts an den technischen Gegebenheiten dieser Windows Version.
      Soll heißen, Win 11 wird jetzt nicht ein Betriebssystem auf völlig neuen Grundlagen sein. Insoweit laufen Win 10-zertifizierte Programme sicherlich auch unter Win 11. Die "Gefahr", dass ein Versions-Update bestimmte ältere Hardware nicht mehr unterstützt, oder Anpassungen der Software erfordert, ist aber immer gegeben, unabhängig davon wie MS das "Kind" benennt.

      MS gibt erfahrungsgemäß die entsprechenden Daten auch sehr zügig (im Voraus) an die Hersteller heraus, sodass diese sich auch rechtzeitig darauf einstellen und Updates, oder neue Treiber erstellen können.
      Natürlich werden Hersteller dies eher für ihre aktuellen Produkte umsetzen und nicht unbedingt für schon länger ausgelaufene Versionen. Mit Edius X (und vermutlich auch E9) dürfte am da also keine Probleme bekommen.
      Was problematisch sein könnte, sind halt ältere Win 7 Programme und Hardware, die eigentlich keine Win 10-Fähigkeit besitzen und trotzdem noch gelaufen sind. Hier könnte es zu einigen "Ausfällen" kommen. Aber die wären auch dann erfolgt, wenn MS das weiterhin als Win 10 Update vertrieben hätte.


      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • Captain schrieb:

      Mich hat es erstmal überrascht.
      Es widerspricht natürlich den großspurigen Ankündigen vor Einführung von Win 10. Aber so richtig überraschen tut es mich eigentlich nicht.

      Man sollte mal bedenken, dass Win 10 ursprünglich mal als eine "Dienstleistung" geplant war. Was im Prinzip einem Abo-Modell entsprochen hätte. Nur hätte sich ein tatsächliches Abo wohl nur sehr schwer realisieren und vor allem bei den (privaten) Nutzern kaum durchsetzen lassen.
      Deshalb gab es eben das "lebenslange Win 10" als kostenloses Update. Sicherlich mit dem Gedanken, dass bei der ja in immer kürzeren Abständen erfolgenden Anschaffung neuer Geräte dann auch wieder neue Lizenzen erworben würden.
      Dies ist aber vielleicht nicht so aufgegangen, wie es sich MS erhofft hat. Insoweit ist (nach meiner Einschätzung) Win 11 eher eine "verkaufsfördernde" Maßnahme.

      Interessant ist also eher, ob das "Upgrade" von 10 auf 11 weiterhin kostenlos bleibt.


      (Und dieses Beispiel verstärkt auch wieder meine Skepsis hinsichtlich Resolve und dessen "lebenslangen Kostenlosigkeit". BMD generiert seine Gewinne sicherlich über den Verkauf von Hardware und sieht den Vertrieb von Resolve/Fusion derzeit als für die Kundengewinnung förderliche Maßnahme.
      Aber auch dort ist dann die Frage, ob die dem Unternehmen durch Resolve entstehenden Kosten dann noch durch die dadurch in anderen Bereichen erlangten Umsatzzugewinnen gedeckt werden. Wird das irgendwann mal verneinst, dürfte auch damit ganz schnell Schluss sein.)


      Captain schrieb:

      Wenn wir Pech haben, ist Win11 der Sargnagel von Edius. Nämlich dann, wenn die Anpassungen und Umarbeitungen an Win11 dermaßen massiv sind und vor allem mit den bisherigen Bemühungen, an der Edius-Engine zu schrauben, so gar nicht in Übereinstimmung gebracht werden können.
      Halte ich erstmal für ziemlich ausgeschlossen, da derart massive Änderungen ja nicht nur Edius, sondern alle Hersteller betreffen würde.
      Insoweit bleibt sicherlich zumindest die generelle Basis vorhanden und es wird eher moderate Änderungen - z.B. keine Unterstützung bestimmter älterer Hardware, z.B. CPUs -geben.

      GV ist da mit der mit Edius X vollzogenen Umstellung auf ein modulares System auch völlig richtig aufgestellt. Diesen Prozess kann Win 11 also höchsten beschleunigen.


      Und wie schon gesagt, halte ich Win 11 eigentlich für ein lediglich aus Marketinggründen umbenanntes Win 10 Update.
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • Captain schrieb:

      ......................................................................................................
      ......................................................................................................
      .....................................................................................................


      .................... = von mod_2 entfernt und in den unsichtbaren Bereich verschoben

      Diese (unterste) Stammtischschreibweise ist im öffentlichen Forumsbereich weder erwünscht noch gestattet. :gelb:

      Bitte in Zukunft (auch an heißen Tagen) beachten
      Danke :jaMa: ... mod_2, aka Hans

      Ging's nicht noch eine Nummer größer? Welcher getroffene Hund hat denn da gebellt?

      Aber gut: sehr gern möchte ich mich zukünftig in Demut üben und Ihren Hinweis beachten. Insbesondere an heißen Tagen fällt mir dies schwer, denn da bin ich froh, wenn ich mich an meinen Namen und die Funktion der Leertaste erinnern kann. Ich bitte daher in Ausübung meiner Pflicht als getreuer und sich im Voraus selbst zensierender Forumsnutzer um eine Liste an Worten und Phrasen, die zu benutzen seitens MMM und/oder GV "erwünscht" ist, um in der Öffentlichkeit trotz aller massiven Probleme und Kritiken gut dazustehen. Da wir offenbar ein unterschiedliches Verständnis von Meinungsfreiheit haben, wäre alternativ ein Leitfaden hilfreich, anhand dessen ich im Vorfeld unterscheiden kann zwischen in diesem Forum möglicherweise doch "gestatteten" satireähnlichen Überspitzungen einerseits und andererseits Formulierungen, die MMM bzw. GV unangenehm sind, weil sie die (möglicherweise ganz geringfügig immanente) Politik des Ignorierens und Aussitzens von Problemen bzw. die Nicht-Kommunikation von GV reflektieren. Nicht, dass sich plötzlich eine Horde User erhebt und angestachelt ausgerechnet von meinen wenig geistreichen untersten Stammtisch(schreib)weisen mit Fackeln und Mistgabeln zum GV-Headquarter zieht... und ich dann dafür noch die rote Karte erhalte.

      Vielen Dank im Voraus!

      PS: Bitte nach dem Zensieren die Liste nicht vergessen! ;)
      -------------------------------------------------------------------------------
      Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
    • Globebus schrieb:

      Frage ist auch was das für einen Aufwand in Bezug auf Edius bedeutet und wie es mit der Kompatibilität aussieht. Diese Frage wird aber wohl noch niemand beantworten können.
      Ganz genau. Das was jetzt gerade durchsickert, hat nur wenig mit dem zu tun, was dann "irgendwann" als Windows 11 kommt. Also ist eine Frage zum jetzigen Zeitpunkt nach "Maßnahmen, die man treffen muss" völlig überflüssig.
      Auch werden alle Hersteller ihre Produkte entsprechend anpassen, wenn das nötig werden sollte. Es muss also niemand in Panik geraten. Aber das Ritual "was soll ich jetzt bloß machen, das wird sicher schrecklich??" vollzieht sich mit schöner Regelmäßigkeit bei jedem Windows-Wechsel schon Monate vor der eigentlichen Markteinführung :feel:
      Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
    • Grauer Tiger schrieb:

      Aber das Ritual "was soll ich jetzt bloß machen, das wird sicher schrecklich??" vollzieht sich mit schöner Regelmäßigkeit bei jedem Windows-Wechsel schon Monate vor der eigentlichen Markteinführung
      :D :D :D Und nach der Einführung geht es dann weiter mit - wer braucht denn solche Änderungen / wie das jetzt aussieht gefällt mir nicht / Bill Gates spioniert mich aus / Win 95 war viel besser - :D :D :D
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • gurlt schrieb:

      Und nach der Einführung geht es dann weiter mit - wer braucht denn solche Änderungen / wie das jetzt aussieht gefällt mir nicht / Bill Gates spioniert mich aus / Win 95 war viel besser -
      :prost: :lol:
      Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
    • Hallo, ich stehe Edius auch immer wieder mal skeptisch gegenüber, aber letztlich haben sie immer noch alles gebracht, was sie versprochen hatten, wenn auch mit Verzögerung.
      Blackmagic haut ja Updates im Wochentakt raus, finde auch nicht optimal. Gut ist, das es BM gibt und somit eine Alternative. Wenn Win 11 kommt, werden wir ja sehen, wer die Nase vorne hat.
      Bis dahin werde ich als 2 mal geimpfter den Sommer genießen und sicher keine Gedanken über Win 11 machen

      Gruß Peter
    • gurlt schrieb:

      Win 95 war viel besser
      Nein: DOS war noch viel besser :lol: :lol: :lol:
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
      - EDIUS-X(10.20.7821)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.4.00012 Studio u.a.
    • @Peter Friesen
      „aber letztlich haben sie immer noch alles gebracht, was sie versprochen hatten, wenn auch mit Verzögerung.„
      Und was ist mit der Consulidate Funktion, die vor Jahren zwar nicht fertig war, aber trotzdem zu gebrauchen war?
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
      youtube.com/c/udoheinl
    • udo schrieb:

      Und was ist mit der Consulidate Funktion,
      Meinst Du "Projekt konsolidieren"?
      Das ist doch auch in EDIUS X WG vorhanden, findest es im Menü "Datei".
      Servus, Pee
      EDIUS X WG, DVR 17 Studio, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + Diverse FP,
      NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro, 32" LG PC-Monitor, bis zu 46" HDTV-Vorschau per BM Intensity Pro 4K
    • Und seit wann funktioniert es wieder.
      Vorhanden war es doch auch in den vergangenen Edius-Versionen.
      Gruß Udo
      _____________________________________________________________
      Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
      (Hermann Hesse)
      youtube.com/c/udoheinl
    • Globebus schrieb:

      Ich gehöre nicht zu denen die sich sofort darauf stürzen werden aber mich würde mal interessieren welche Infos ihr dazu habt bzw. wie ihr damit umgehen werdet.
      Willst du mehr darüber wissen, seit heute ist einiges "klar".

      Näheres dazu - und grundsätzlich zu Windows und eventuell damit zusammenhängenden Problemen - findest du hier:
      drwindows.de/

      Bin schon echt neugierig auf die nun folgenden Kommentare zum 11er... :grinding:
      Ma(x)ch's besser, wenn Du kannst...
    • Da gibt es ein Tool das überprüft ob man eine neue HW für Windows 11 braucht: "WindowsPCHealthCheckSetup.msi"

      Also auf meinem System läuft Win 11 nicht - weil das TPM Module Vers. 2 fehlt !

      Also investieren in ein Win 11 das mich bisher nicht überzeugt - ich sehe nur Nachteile !
      Gruss
      Jürgen
      _______________________________________________________________________________________________________________________
      Triple Boot:Win10 Pro/I7-5930K/GTX 780/SSD-RAID/Intel X550 10GbE/BMD 4K Extreme 6G/32 GB RAM/

      Triple Boot:Win10 Pro/I7-6950X/GTX 1080/SSD-RAID/HDD-RAID/BMD 4K Extreme 12G/2 x 10GbE/64 GB RAM

      both on:10Gbps Media sharing Network, 10Gbps NAS
    • Juergen E schrieb:

      Also auf meinem System läuft Win 11 nicht - weil das TPM Module Vers. 2 fehlt !

      Also investieren in ein Win 11 das mich bisher nicht überzeugt - ich sehe nur Nachteile !
      Na Du hast ja auch noch bis Ende 2025 Zeit.
      Solange läuft ja lt. Ankündigung der Support für Win 10. Und bis dahin wird ja wohl sicherlich irgendwann ein neuer PC fällig sein.


      Interessant und beruhigend ist für mich, dass das Upgrade auf Win 11 (weiterhin) kostenlos bleibt. Da hatte ich doch jetzt gewisse Befürchtungen bekommen.





      @Grauer Tiger hatte sowas ja schon vorausgeahnt:

      Grauer Tiger schrieb:

      Aber das Ritual "was soll ich jetzt bloß machen, das wird sicher schrecklich??" vollzieht sich mit schöner Regelmäßigkeit bei jedem Windows-Wechsel schon Monate vor der eigentlichen Markteinführung

      Deshalb finde ich Jürgens Aussage Win 11 würde nicht überzeugen schon irgendwie witzig. Zumal außer der Präsentation bisher wohl kaum jemand (ich natürlich auch nicht) weiß, was Win 11 denn nun wirklich leistet.


      Deshalb nochmal, Win 11 ist nur ein Name, der jetzt (meiner Meinung nach) aus irgendwelchen marktstrategischen Gesichtspunkten gewählt wurde.
      Denn eigentlich handelt es sich dabei lediglich um das bei Win 10 regelmäßig vollzogene Umstellen auf eine neue, modernere Basis. Diese war ursprünglich schon für dieses Frühjahr angekündigt, wurde dann aber verschoben auf das bisher als Win 10 Herbstupdate 2021 titulierte Upgrade.
      Und auch in früheren Win 10 Upgrades war es so, dass bestimmte "ältere" Technologie nicht mehr unterstützt wurde. Das mag für Leute die (wie ich) ihre Geräte gern lange nutzen ärgerlich sein, hat aber auch damit zu tun, dass eben bestimmte "alte Zöpfe" abgeschnitten werden um ein leistungsfähiges System zu schaffen.



      Was jetzt die Ankündigungen betrifft - die "Verschönerungen" am Aussehen hat es ja auch schon immer gegeben. Jetzt sind es halt Fenster mit abgerundeten Kanten (wie bei Apple) und einige Kleinigkeiten mehr. Aber das sind Nichtigkeiten.

      Interessant erscheint mir, dass Windows jetzt offenbar verstärkt auf HDR zu setzen scheint. Da ist zwar nur von Spielen die Rede, aber der Gaming-Sektor ist haltdas stärkere Zugpferd und deshalb werbewirksam. Doch wird das dort geschaffene sicherlich auch auf den Videoschnitt durchschlagen.

      Das übrige erscheint mir lediglich die konsequente Fortführung der bisherigen Entwicklung zu sein, die eben auf eine stärkere Vernetzung der unterschiedlichen Geräte abzielt. Dafür sind halt Cloud basierende Funktionen unablässig. Und wenn da bei vielen noch immer Ablehnung zu dieser Technologie besteht, so beruht dies doch meist auf Missverständnisse und (m.E.) unnötige Ängste. Hinzu kommen auch einige Aspekte der modernen Kommunikation und natürlich die stetige Verbesserung der Sicherheitssysteme.

      Also alles nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Und auch kein Grund in Wehgeschrei auszubrechen.
      Wer bestimmte Funktionen nicht benutzen will - ok, dann benutz diese nicht. Aber sie sind in heutiger Zeit einfach mal ein notwendiger Bestandteil eines modernen und sicheren Betriebssystems.




      Mein Rat wäre deshalb, wenn das Gerät Win 11-fähig ist, das Upgrade zu vollziehen. Wessen Rechner die Voraussetzung nicht mehr erfüllt muss halt auf dem jetzigen Win 10 Stand bleiben.



      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • Nochmal: Ich würde mir keine Gedanken über "ungelegte Eier" machen!

      Bei Windows 8 und 10 hieß es erst auch: "Soll nur noch auf UEFI-System laufen". Und dann? Lediglich die Komplett-PC Hersteller wurden dazu gezwungen, Selbstbauer können Windows 10 bis heute im CSM-BIOS Mode installieren.

      Und wenn es heute heißt: "Kann nur mit TPM 2.0 installiert werden", würde ich erst mal ein Jahr abwarten (so lange dürfte es nämlich noch dauern, bis W11 flächendeckend ankommt), was dann davon übrig ist. Vermutlich betrifft es dann wieder nur die Komplett PC Hersteller.

      Bis dahin ist jede Panik (wie schon bei allen anderen Windows-Umstellungen) völlig überflüssig.
      Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
    • Hi,

      wenn ich recht informiert bin sollten die meisten Systeme ab 2015 TPM an Bord haben. Wie es sich mit der Version 2.0 verhält weiß ich nicht.

      Das Problem wird nur darin bestehen, dass TPM in der Regel nicht aktiviert ist. Denn die meisten Hersteller/PC-Verkäufer haben dies geflissentlich unterlassen, da es bei einem verlorenen „Schlüssel“ es recht aufwändig werden kann.

      Deshalb wird auch mein weniger als 1 Jahr altes System derzeit als „nicht Win 11 kompatibel“ ausgewiesen.

      TPM muss also meist “nur” sowohl im BIOS, als auch im BS aktiviert werden.Da aber der “Schlüssel“ neben einem gerätespezifischen Teil um einen individuellen „privaten“ Teil ergänzt wird, muss man schon genau wissen wie man vorgeht und auch eine externe Sicherung des Schlüssels vornehmen. Sonst kommt man evtl. nicht mehr auf den eigenen Rechner.

      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X