Windows 11 ist im Anmarsch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bisher war TPM für mich etwas unbekanntes.
      Diese Funktion musste ich mir erstmal anlesen. Im BIOS habe ich nichts von TPM gefunden.
      Ich habe mal meinen Motherboard Hersteller angeschrieben und bin echt gespannt auf die Antwort.
      Gruss, Dietmar

      Intel® Core™ I9 9900K, MM 16GB Dual Channel, SSD System, SSD Video, Win10 Home 64Bit
      YouTube: youtube.com/channel/UCxTCzk32DaFVVdm7yV3QikQ
    • Globebus schrieb:

      Bisher war TPM für mich etwas unbekanntes.
      Diese Funktion musste ich mir erstmal anlesen. Im BIOS habe ich nichts von TPM gefunden.
      Ich habe mal meinen Motherboard Hersteller angeschrieben und bin echt gespannt auf die Antwort.
      Das ist meist im Bereich Sicherheit zu finden.
      Dort ist auch kein „Schalter“ TPM, sondern dies ist quasi eine Option.

      Es gibt eine (englischsprachige) Hilfeseite von MS, die sich aber recht kompliziert anhört.
      Bin grad im Urlaub und kann den Link deshalb jetzt nicht posten.
      Ich habe auch erstmal die Finger davon gelassen.
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • Mach du mal schön Urlaub. Mir ist das nicht so wichtig. Solange mein System mit Win10 läuft sehe ich eh keine Veranlassung etwas zu verändern und wie ich geschrieben habe gehöre ich nicht zu den Ersten. Ist nur reines Interesse.
      Gruss, Dietmar

      Intel® Core™ I9 9900K, MM 16GB Dual Channel, SSD System, SSD Video, Win10 Home 64Bit
      YouTube: youtube.com/channel/UCxTCzk32DaFVVdm7yV3QikQ
    • gurlt schrieb:

      Das Problem wird nur darin bestehen, dass TPM in der Regel nicht aktiviert ist.
      Man kann ja mal im Handbuch zum Motherboard nach TPM suchen oder in der Spezifikation dazu.-
      Servus, Pee
      EDIUS X WG, DVR 17 Studio, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + Diverse FP,
      NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro, 32" LG PC-Monitor, bis zu 46" HDTV-Vorschau per BM Intensity Pro 4K
    • Globebus schrieb:

      Ich finde da lediglich etwas von einem TPM Connector.
      den kannst Du nachkaufen und auf die in der Mainboard-Zeichnung eingezeichnete Stelle aufstecken.
      Servus, Pee
      EDIUS X WG, DVR 17 Studio, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + Diverse FP,
      NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro, 32" LG PC-Monitor, bis zu 46" HDTV-Vorschau per BM Intensity Pro 4K
    • Globebus schrieb:

      Was denkst du denn? Klar habe ich im Handbuch gesucht. Ich finde da lediglich etwas von einem TPM Connector.
      Alle PCs der letzten 4 Jahre sollten das ohne Probleme ohne "Sonderausstattung" können. Es muss UEFI aktiviert werden (gegebenenfalls dafür das BS anpassen! Man kann laufende Systeme auf GPT umstellen).
      Hinzu kommt, dass jeder Hersteller andere Bezeichnungen im BIOS verwendet. Um z.B. bei Asus TPM zu aktivieren, stellt man "PTT" auf "enabled".
      Das ist dann zwar sehr unkompliziert, weil alles andere dann automatisch läuft, man muss es eben nur wissen ;)
      Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
    • gurlt schrieb:

      TPM muss also meist “nur” sowohl im BIOS, als auch im BS aktiviert werden.
      TPM muss nur vorhanden sein. Aktiviert werden im BS "muss" gar nichts.
      Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
    • Globebus schrieb:

      Peinlich aber mir ist nicht kganz klar welche Auswirkungen das hat wenn ich das jetzt aktiviere. Was muss ich denn beachten wenn es aktiviert ist?
      Das ist das Schöne: du musst gar nichts beachten. Im Gerätemanager erscheint zusätzlich das TPM Modul. Alles andere läuft automatisch. Ich würde das aber erst machen, wenn Windows 11 vor der Tür steht und nicht im "vorauseilendem Gehorsam" unnötige Dinge verändern. TPM bringt weitere Sicherheitsvorteile. Wenn du nicht gerade Raketenforscher bist und an revolutionären Antriebstechniken zur Mars-Reise forscht, ist es nicht wirklich nötig ;)
      Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
    • Das kostenlose Upgrade von W10 auf W11 soll es nach neuesten Meldungen erst 2022 geben. :cool:
      Servus, Pee
      EDIUS X WG, DVR 17 Studio, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + Diverse FP,
      NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro, 32" LG PC-Monitor, bis zu 46" HDTV-Vorschau per BM Intensity Pro 4K
    • Grauer Tiger schrieb:

      TPM muss nur vorhanden sein. Aktiviert werden im BS "muss" gar nichts.
      Laut der Beschreibung auf der MS Seite zu TPM muss das auch im BIOS (UEFI) aktiviert werden, bzw. die Verwendung zugelassen. Dann wird es erst erkannt und lässt sich mit dem Tool einstellen.
      Auf PCs ist dies gemäß einer anderen Quelle i.d.R. nicht aktiviert. Eher bei einigen Laptops.

      Wie Du schon schreibst, bringt es ein mehr an Sicherheit. Aber für „Otto Normal User“ eigentlich übertrieben. Deshalb und weil eine gewisse Gefahr besteht sich „auszusperren“, wurde es bisher kaum benutzt.

      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • gurlt schrieb:

      Laut der Beschreibung auf der MS Seite zu TPM muss das auch im BIOS (UEFI) aktiviert werden, bzw. die Verwendung zugelassen.
      Schon richtig, aber im BS musst du gar nichts aktiv "einstellen".
      Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
    • gurlt schrieb:

      Dann wird es erst erkannt und lässt sich mit dem Tool einstellen.
      "Ab Windows10 wird das Betriebssystem automatisch initialisiert und die Inhaberschaft des TPMs übernommen. Daher empfiehlt es sich in den meisten Fällen, die Konfiguration des TPMs über die TPM-Verwaltungskonsole (TPM.msc) zu vermeiden."

      Zitat MS ;)
      Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
    • Na wie gesagt hatte ich das vorerst abgebrochen, da es ja noch genügend Zeit hat. Und vermutlich kommen bis dahin auch noch genauere Anweisungen was man machen muss.

      Und bis dahin ist ja noch genügend Zeit über MS und den „Win 11 Unsinn“ zu meckern… ;) :D
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
    • gurlt schrieb:

      Hab doch nochmal ein bisschen gesucht.

      Hier die Liste der Win 11 kompatiblen
      Intel CPUs
      AMD CPUs

      Gruß
      Peter
      Danke, das beruhigt - schon muss ich mir nämlich mit meinem i7-7820X keine Gedanken mehr um Windows 11 machen... :D
      -------------------------------------------------------------------------------
      Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808