Speicherkarte für GX 10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Speicherkarte für GX 10

    Hallo zusammen,

    da ich künftig in UHD filmen und auch ausgeben möchte, stellt sich die Frage, die passende Speicherkarte dafür zu finden, die das packt.

    Muß es unbedingt Diese Hier sein, oder gibt es auch preiswertere Alternativen, die ein reibungsloses Arbeiten gewährleisten ?

    Bin schon längere Zeit diesbzgl. am recherchieren, aber bis jetzt noch unschlüssig.

    Vielen Dank im Voraus für Tipps und Empfehlungen.
    Gruß
    Herbie
  • Herbie schrieb:

    oder gibt es auch preiswertere Alternativen, die ein reibungsloses Arbeiten gewährleisten ?
    Es reicht grundsätzlich eine Class 10, U3, V30. Die Karten unterscheiden sich nur in der "Auslesegeschwindigkeit". So sind Karten, die 170 MB/sec lesen, teurer als Karten, die nur 150 MB/sec lesen. Für das Schreiben von UHD sind alle gleich geeignet.

    Wir verwenden seit Jahren die günstigen U3 Sandisk oder Transcend-Karten (je nach dem wer gerade billiger war) und hatten in 15 Jahren nicht einen Ausfall! Das ganze Voodoo mit "besonders für den harten Einsatz geeignet" ist nur Werbe-Bla Bla.


    SanDisk Extreme 64GB SDXC Memory Card up to 150MB/s, Class 10, U3, V30: Amazon.de: Computer & Zubehör
    Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
  • Grauer Tiger schrieb:

    Die Karten unterscheiden sich nur in der "Auslesegeschwindigkeit". So sind Karten, die 170 MB/sec lesen, teurer als Karten, die nur 150 MB/sec lesen. Für das Schreiben von UHD sind alle gleich geeignet.

    Vorsicht,

    denn genau da kann der Knackpunkt liegen.

    Böser Weise bewerben die Hersteller immer die höhere aber eher zweitrangige Lesegeschwindigkeit.
    Die 150, bzw. 170 MBit/s betreffen also nur das Read = Auslesen der Karte nach der Aufzeichnung. Wenn dann beim Überspielen der Aufnahmen auf den PC die Übertragung etwas länger dauert ist das dann ja eher verkraftbar.

    Wichtig ist es aber, dass die Karte eine für die Kamera passende = genügend hohe Schreibgeschwindigkeit = Write hat!!!
    Diese ist i.d.R. leider nur auf der Rückseite der Verpackungen angegeben.

    Ein Beispiel für gängige 256 GB Karten:
    • bei der SanDisk Extreme sind das zwar 150 Mbit/s Read, aber nur 70 Mbit/s Write,
    • bei der etwas teureren SanDisk Extreme Pro dagegen 170 Mbit/s Read und 90 Mbit/s Write.
    Beide werden als "4K-taugliche" SDXC UHD-I U3/V30 beworben. Und es gibt durchaus Karten anderer Hersteller, die bei gleichem Read geringere Werte für Write haben.



    Du musst also zunächst mal schauen, welche Datenraten Deine Kamera für das von Dir vorgesehene Aufnahmeformat vorsieht. Dazu müssen dann die Write-Werte der Karte passen.



    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gurlt ()

  • gurlt schrieb:

    Wichtig ist es aber, dass die Karte eine für die Kamera passende = genügend hohe Schreibgeschwindigkeit = Write hat
    U3 Karten haben genug Schreibgeschwindigkeit. Ob es nun 70 oder 90 MB/sec. sind ist für UHD der GX10 egal. Die vorgegebene Mindestgeschwindigkeit für UHD sind 30 MB/sec.
    Wir verwenden die Karten für UHD mit einer DVX200 seit Jahren ohne Probleme bei höchster Bitrate.
    Es gibt immer die Irrtümer, wenn ich mit 150 MB Datenrate aufnehmen will, muss die Karte 150 MB/sec. schreiben können - NEIN!

    China-Karten würde ich allerdings nicht verwenden, da man da schon nicht weiß, ob der Aufdruck nicht schon gelogen ist.
    Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
  • Ich kenne halt die Daten der GX10 nicht (und bin bei der Hitze zu faul zum Suchen :D ). Wenn da die Karten ausreichen, um so besser.


    Eine gute Alternative könnte evtl. auch eine SSD sein. Die GX10 hat ja wohl nach meiner Erinnerung einen entsprechenden USB-Ausgang, über den die Aufzeichnung erfolgen könnte.


    SSDs sind nicht nur sehr schnell, sondern im Vergleich zu den höherwertigen (UDH-II) SD-Karten auch preiswerter. Die sehr gute 1 TB Samsung T5 ist da z.B. schon so um 100,- € zu bekommen.
    Natürlich muss man sehen, wie man die SSD an der Cam unterbringen kann (z.B. Halter auf Blitzschuh? ).


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
  • Habe gerade eine PN erhalten, warum man bei 150er Datenrate keine 150 MB/sec. schreibende Karte braucht.

    Hier nochmal die Details:


    Die Angaben in den Kameras sind im allgemeinen in Mbit/s gehalten. Die Angaben in den Spezifikationen der SD-Karte bewegen sich bei MB/s. Dabei ergeben 8 Mbit/s ein MB/s. Wir teilen also die Werte durch 8 um auf die benötigte garantierte Schreibgeschwindigkeit zu kommen. Die garantierten Schreibgeschwindigkeiten in MB/s sind in der SD-Kartenspezifikation festgehalten. Also nicht auf die aufgedruckten Geschwindigkeiten der Karte achten, sondern auf die Spezifikation!
    Das bedeutet: Bei Aufnahme mit 150 Mbit/s geteilt durch 8 muss die Karte 18,75 MB/s wegschreiben können. Daher reichen die Minimum 30 MB/sec. von U3 völlig aus.
    Mainboard Asus Z490-A, Intel Core i9 10850k, 32 GB DDR4 RAM, 1 x Sandisk SSD 2TB (Video), 1 x Crucial MX SSD 500GB (System), 2 x Seagate 1TB (Video), 1 x Toshiba 1TB (Video, Audio), Geforce GTX1660 6GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 10 Pro-64 (21H1), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 10, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Mercalli 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 2, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, NewBlue Titler Pro 7
  • Grauer Tiger schrieb:

    Bei Aufnahme mit 150 Mbit/s geteilt durch 8 muss die Karte 18,75 MB/s wegschreiben können. Daher reichen die Minimum 30 MB/sec. von U3 völlig aus.
    :nick:
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.20.7620)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.2.20004 Studio u.a.