Edius Neo 3 - H.264 erstellen

  • Neo 3.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Hi...ich habe das Programm Pro 9 jetzt installiert, natürlich habe ich zuvor alles nicht mehr benötigte vom Rechner entfernt und eine Defragmentierung der Festeplatten gemacht. Vielleicht bringt das ja Schwung.

    Gekauft hab ich bei Digitalschnitt.de - möchte ich erwähnen. Total nett und ein neues Mauspad gab es auch noch dazu...im Desing von Edius Pro 9.

    Overscann stelle ich auf Null, wäre noch etwas zu beachten.
    Am Wochenende versuche ich ein Projekt dann zu starten.

    VG iris
    Bilder
    • Edius Pro 9.jpg

      82,15 kB, 960×720, 22 mal angesehen
  • Neu

    Hi,

    gratuliere.
    Ich denke, dass Dir der Umstieg nicht allzu schwer fallen wird. Und bei MMM (Digitalschnitt.de) findest Du bei Problemen auch immer gute Ansprechpartner.



    Mit Edius 9 müsste Dein Rechner eigentlich zurechtkommen.
    Wenn es geht, solltest du aber lieber auf Windows 10 updaten. Das müsste eigentlich aus Windows 7 auch jetzt noch kostenlos möglich sein. Durch den schon sehr lange eingestellten Support ist die weitere Verwendung von Win 7 halt nicht mehr anzuraten, zumindest wenn man ins Internet geht.

    Zu den Projekteinstellungen:
    • Audiovoreinstellung - wenn Du (wie ich vermute) nur Stereo-Ton ausgibst, dann stelle dies bitte auf 48kHz/2ch um, sonst schleppst Du immer unnötigerweise zwei "leere" Kanäle mit herum;
    • Video Bittiefe - hier würde die Einstellung 10bit besser sein, kostet aber auch einiges an Rechenleistung; wenn der Rechner dadurch zu langsam wird, dann kannst Du auf 8bit bleiben;
    • Renderformat - hier wäre Grass Valley HQX Superfine besser; aber auch hier gilt, wenn der Rechner dadurch zu hoch belastet wird, reicht auch die derzeitige Einstellung;
    • Resampling-Methode - hier wäre Lanczos 3 (Hohe Qualität) besser;
    • Spur > T-Spuren - T-Spuren sollten nicht mehr verwendet werden, Titel gehören auf eine V-Spur; deshalb kannst Du T-Spuren besser gleich auf 0 setzen, dann wird auch keine mehr angelegt.


    Wenn Du die Vorlagen in Edius Einstellungen > Systemeinstellungen > Anwendungen >Projektvoreinstellungen > Voreinstellungsliste abänderst, werden neue Projekte gleich mit den richtigen Einstellungen angelegt. So ersparst Du Dir dies immer nachträglich im Projekt machen zu müssen.


    In Einstellungen > Systemeinstellungen > Effekte und Einstellungen > Systemeinstellungen > Import/Export gibt es einige Unterpunkte, bei denen die Hardwarebeschleunigung durch die GPU aktiviert werden kann.
    Hier mal zur Sicherheit durchgehen, dass dies überall gemacht, sprich angehakt ist.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
  • Neu

    gurlt schrieb:

    Zu den Projekteinstellungen:


    Audiovoreinstellung - wenn Du (wie ich vermute) nur Stereo-Ton ausgibst, dann stelle dies bitte auf 48kHz/2ch um, sonst schleppst Du immer unnötigerweise zwei "leere" Kanäle mit herum;
    Video Bittiefe - hier würde die Einstellung 10bit besser sein, kostet aber auch einiges an Rechenleistung; wenn der Rechner dadurch zu langsam wird, dann kannst Du auf 8bit bleiben;
    Renderformat - hier wäre Grass Valley HQX Superfine besser; aber auch hier gilt, wenn der Rechner dadurch zu hoch belastet wird, reicht auch die derzeitige Einstellung;
    Resampling-Methode - hier wäre Lanczos 3 (Hohe Qualität) besser;
    Spur > T-Spuren - T-Spuren sollten nicht mehr verwendet werden, Titel gehören auf eine V-Spur; deshalb kannst Du T-Spuren besser gleich auf 0 setzen, dann wird auch keine mehr angelegt.
    :nick: :nick: :nick: :nick: :nick:
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.20.7821)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.3.00014 Studio u.a.
  • Neu

    EdiusUserin schrieb:

    Ein Windows 10 Update gibt es kostenlos?

    Ja,

    wenn man ein gültiges Win 7, Win 8, oder Win 8.1 hat. Das Angebot wird von MS zwar nicht mehr beworben, aber es ist wohl noch immer gültig.

    Zum Verfahren wie es geht, siehe z.B. hier - Windows 10 kostenlos: Windows 7 Gratis-Update - CHIP


    Wichtig ist, dass der Rechner die notwendigen technischen Voraussetzungen erfüllt. Die Prüfung sollte aber durch Upgrade Assistenten erfolgen.
    Bei den Programmen sollte man vorher alles runterschmeißen, was nicht mehr Win 10 kompatibel ist (z.B. Neo) und dann ggf. hinterher durch entsprechende unter Win 10 funktionierende Software ersetzen.
    Auch die Treiber des Motherboards sollten vorher durch die neuesten ersetzt und andere Treiber für z.B. Geräte zumindest heruntergeladen werden.

    Das solltest Du dann aber alles schnell noch vor dem 5.Oktober ausführen, denn dann erscheint Windows 11. Und das läuft auf Deinem Rechner nicht.
    Ob Du nämlich danach noch ein Update auf Win 10 machen kannst, ist zumindest zweifelhaft.


    Notfalls bitte jemanden vor Ort Dir zu helfen.


    Es wird zwar auch noch im verlinken gesagt, aber ganz wichtig !!! - als 1. ein Image (Backup) des Win 7 Systems erstellen, damit Du ggf. wieder zurück kannst.
    Das geht sogar mit Bordmitteln, es gibt aber auch kostenlose Tools, die vielleicht etwas komfortabler sind. z.B. Paragon



    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
  • Neu

    EdiusUserin schrieb:

    Ich hätte jetzt vor dem Update auf Win10 einen Wiederherstellungspunkt gesetzt, und das genügt nicht?
    Nein :( !!!
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.20.7821)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.3.00014 Studio u.a.
  • Neu

    EdiusUserin schrieb:

    Ich hätte jetzt vor dem Update auf Win10 einen Wiederherstellungspunkt gesetzt, und das genügt nicht?
    Nein, das funktioniert nur eingeschränkt und nicht bei einem Upgrade.

    Es muss ein Image sein, i.d.R. abgelegt auf einem externen USB-Laufwerk, oder auf einer DVD. Also auf keinen Fall auf der Systemdisk des Rechners.
    Zusätzlich brauchst Du noch ein Startmedium, das ist i.d.R. ein USB-Stick. Da reicht auch ein kleiner mit 4 GB. Die Erstellung erfolgt über das Programm.

    Hier eine Anleitung, wie es mit Win 7 Bordmitteln geht.

    Wenn ein Rücksetzen auf den alten Stand notwendig ist, den Rechner über das Startmedium starten und das Image zurückspielen.


    EdiusUserin schrieb:

    Wie aktualisiere ich die Treiber vom Motherboard?
    Auf der Herstellerseite herunterladen und installieren.

    Nur ein evtl. BIOS Firmware-Update solltest Du lieber nicht selbst ausführen. Da kann so einiges schiefgehen. Deshalb sollte man sich damit auskennen.
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
  • Neu

    EdiusUserin schrieb:

    Hallo, soll Overscan auf 0%?
    Ja, richtig - Overscan ist bei den heutigen digitalen Bildschirmen nicht mehr nötig. Würdest Du einen einstellen, hättest Du am Rand "Löcher" bei Filtereffekten und Blenden.




    EdiusUserin schrieb:

    Die Bildrate ist jetzt auf 25 eingestellt, das lasse ich so?
    Es kommt darauf an, mit welcher Framerate (Bildrate) Du aufgenommen hast.

    Waren das 25p wäre Bildrate 25 + Halbbildreihenfolge progressiv richtig. Sonst eben die Bildrate entsprechend des Aufnahmemodus der Kamera auswählen, also z.B. 30p, oder 50p.

    Bei Halbbildreihenfolge darauf achten, dass da progressiv steht und nicht etwa oberes oder unteres Halbbild. Denn dass wäre dann sonst interlace.


    Hier mal ein Beispiel für ein UHD 50p Projekt.



    Da müsstest Du dann halt die Einstellungen für Bildgröße und Bildrate Deinen Bedürfnissen anpassen.

    Wenn Dein Rechner mit diesen Einstellungen zu langsam wird, dann kannst Du bei
    • Audio-Bitrate auf 16 bit;
    • Video Bittiefe auf 8bit;
    • Renderformat auf Grass Valley HQ Fine oder Standard
    heruntergehen.

    Gruß
    Peter


    Nachtrag:

    EdiusUserin schrieb:

    und wo finde ich das Mainbord zum aktualisieren?
    ich weiss ich hatte einen Karton von ASUS

    Ich kenne mich leider echt nicht aus. Ihr merkt es.


    Das Mainbord ist nicht mehr im Karton, sondern in Deinem Rechner... :D :D :D :D (Sorry, der musste jetzt sein :D )

    Die Angaben welches MoBo verbaut ist, solltest Du auch aus der Rechnung vom Kauf bekommen (ich hoffe die hast Du noch.
    Sonst müsste man "im Rechner" nachschauen.


    Da Du aber selbst schreibst, dass Du Dich da nicht auskennst, solltest Du das dann lieber jemanden überlassen, der das kann.
    Wenn Du da versehentlich die falschen Treiber lädst, handelst Du Dir zumindest Probleme ein.
    Und ein Fehler beim BIOS (Firmware) Update kann den Rechner sogar unwiederbringlich zerstören.
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gurlt ()

  • Neu

    EdiusUserin schrieb:

    So ist es bei mir eingestellt.
    Ich denke, da hast Du versehentlich das falsche Bild angehängt....




    EdiusUserin schrieb:

    Was jetzt GPU ist, wüsste ich auch nicht.
    Die GPU ist der Grafikprozessor - vereinfacht gesagt die Grafikkarte, bzw. die "eingebaute" Intel-Grafik (QuickSync).

    Wenn dann in Edius an einer Stelle die GPU, bzw. Hardware-Unterstützung aktiviert/angehakt/eingeschaltet ist, wird die Berechnung - z.B. beim Export - nicht allein über die CPU, sondern (teilweise) auch durch die "Grafikkarte" erledigt. Dadurch geht es dann schneller.
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
  • Neu

    EdiusUserin schrieb:

    Ich würde jetzt vielleicht es doch erstmal auf WIN 7 versuchen mit Edius 9....
    Wie gesagt weiß ich nicht, ob der kostenlose Umstieg auf Win 10 nach dem 5.Oktober noch möglich sein wird. Denn da kommt Win 11, was auf Deinem Rechner sicherlich nicht mehr läuft.
    Deshalb vielleicht doch mal in einem zuverlässigen Laden fragen, was deren Hilfe kostet, sofern Du sonst niemanden hast, der Dir helfen könnte.


    Mit Win 7 sollte man wirklich nicht mehr ins Internet. Der Support für Win 10 geht dann bis Ende 2025. Das sollte für Dein jetziges Gerät ausreichend sein.
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, RME Fireface 400, Win 10 Pro , EDIUS WG X
  • Neu

    Ich habe mal einen kleinen Probefilm erstellt. Die Einstellung hab ich der Kameraaufnahme angepasst.
    Wenn ich die FullHD Datei auf dem PC angucke passt es. Nun habe ich es zu meinem YouTube Kanal eingestellt als privat
    Video um zu testen. Es ist genauso verpixelt wie aus dem Neo 3.
    Ich hatte eine H.264 Datei erstellt.
    Es passiert bei YouTube dann? Was kann ich dagegegen tun?
    Werden die Kanäle unterschiedlich behandelt in der Qualität?
  • Neu

    In Einstellungen > Systemeinstellungen > Effekte und Einstellungen > Systemeinstellungen > Import/Export gibt es einige Unterpunkte, bei denen die Hardwarebeschleunigung durch die GPU aktiviert werden kann.
    Hier mal zur Sicherheit durchgehen, dass dies überall gemacht, sprich angehakt ist.

    Daher hatte ich das Bild zu GPU

    Import/Export


    Ich habe die Fotos angehangen....der Rechner war "damals" gar nicht so teuer....hab ich gerade gesehen....ich dachte er hätte mehr gekostet.
    Bilder
    • IMG_20210918_153728.jpg

      52,39 kB, 600×337, 9 mal angesehen
    • IMG_20210918_154339.jpg

      36,64 kB, 600×337, 17 mal angesehen