MP4 Clips umwandeln

  • Workgroup Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MP4 Clips umwandeln

    Hallo

    Ich hätte eine kurze Frage.
    Es geht um das Umwandeln von DJI Clips in h265 nach GV HQX .avi.
    Ich drehe das Drohenmaterial gerne mit 29,97fps, weil dann in einer Timeline mit 25p die Bewegungen "smoother" sind.
    Kann ich das beim Umwandlen irgendwie gleich umstellen?
    Wenn ich das Rohmaterial im Bin auf 25p stelle und alle Clips umwandle, hat die .avi danach wieder 29,97fps.
    Für mich jetzt nicht schlimm, aber es geht mir darum, dass ich öfter Footage abgeben muss und andere Cutter das Umstellen im Bin manchmal übersehen.

    Danke.
  • Hallo:
    An einem Beispiel:

    1) In der BIN:
    - Rechte Maustaste auf Clip > Eigenschaften > Framerate auf 25 setzen // das ist ja bekannt
    - Rechte Maustaste auf Clip > Umwandeln > Datei

    2) Siehe jetzt Screenshot:



    - Genau den roten Pfeilen folgen
    - Bildrate auf 25 setzen > Exportieren > ...

    Damit sollte es klappen.
    // Getestet mit EdiusX auf WIN10(64 Pro.

    PS: Funktioniert auch bei "Rechte Maustaste auf Clip > Umwandeln > Datei (Batch)..."
    Gruß kurt (bitte Feedback)
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.21.8061)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.4.2(9) Studio u.a.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Benutzt Du wirklich die Version 8.53 ?
    Da kann ich nichts (mehr) dazu sagen.
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.21.8061)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.4.2(9) Studio u.a.
  • Habe gestern Edius X WG gekauft und erst ab dieser Version ist beim Umwandeln dieses große Fenster mit den Einstellungen.
    Theoretisch funktioniert die Vorgehensweise von dir. Ich habe verschiedene Möglichkeiten durchprobiert.
    Leider haben die Clips aber nicht die gewünschte leichte Verlangsamung.
    Sie haben nach dem Umwandlen zwar 25p aber laufen genauso schnell wie das Rohmaterial in 29,97p.
    Die gewandelten Clips müssten ja länger werden, durch die leichte Verlangsamung.
    Im Bild ist eine 25p Timeline.
    Unten: die 29,97p MP4 als 25p interpretiert
    Oben: die HQX als umgewandelte 25p

  • sobcitystar schrieb:

    Habe gestern Edius X WG gekauft
    Das ist schon mal gut.
    Frage1: Welche Version davon hast Du nun installiert. // Die letze Version (diese habe ich im Einsatz) lautet: Edius 10.21.8061.Frage-2: Deine Framerate im Projekt ist 25p(?)

    Das von Dir gezeigte Phänomen muss ich mir erst ansehen. // Zum Test verwende ich UHD-Clips mit 29,97 fps, mp4(h.264).
    Habe allerdings jetzt erst bemerkt, dass Du von h.265-Clips ausgehst; ich habe leider nur h.264.
    Da müsstest Du mir einen h.265-Testclip via WeTransfer senden.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.21.8061)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.4.2(9) Studio u.a.
  • Hallo:

    Der Test, wie o.a. mit mp4(h.264)-Clip in einer 25p-Timeline, liefert exakt gleich lange Clips in der Timeline.
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.21.8061)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.4.2(9) Studio u.a.
  • sobcitystar schrieb:

    Die gewandelten Clips müssten ja länger werden, durch die leichte Verlangsamung.
    Nein, tuen sie in dem Fall nicht und dürfen sie auch nicht. Es wird so umgerechnet wird, daß die Laufzeit stimmt. Anders macht es ja auch keinen Sinn, sonst wäre ja auch der Ton langsamer.
    Um das zu erreichen müssen sie aus der Timeline mit ntsprechenden Projekteinstellungen exportiert werden.
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • sobcitystar schrieb:

    Leider haben die Clips aber nicht die gewünschte leichte Verlangsamung.
    Sie haben nach dem Umwandlen zwar 25p aber laufen genauso schnell wie das Rohmaterial in 29,97p.
    Hi,

    versuche es mal mit Exportieren > In Datei ausgeben, statt mit Umwandeln.

    Also -
    1. in den Clip-Eigenschaften > Video die Bildrate auf 25p setzen;
    2. dann [F11] und aus Alles > AVI > Grass Vally HQX das Exportprogramm > Grass Valley HQX AVI auswählen (bitte nicht den Eintrag aus Zuletzt verwendet nehmen!!);
    3. in den Feldern Umwandlung aktivieren und Erweitert >Videoformat ändern jeweils den Haken setzen;
    4. in Videoformat ändern darauf achten, dass Bildrate auf 25* steht;
    5. dann den Export ausführen;
    6. nach abgeschlossenem Export müssen die Dateien allerdings noch in die Bin übernommen werden,
      dazu den oder die Eintrag/Einträge im Job Monitor auswählen und Klick rechte Maustaste > Zu Bin hinzufügen.
    So sollte es klappen.


    Wenn ich über Umwandeln gehe, bekomme ich auch immer nur das von Dir festgestellte Ergebnis.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • gurlt schrieb:

    Wenn ich über Umwandeln gehe, bekomme ich auch immer nur das von Dir festgestellte Ergebnis.
    @Jochen:
    Habe Deinen Clip (HEVC) nun mit Umwandeln etc. getestet.
    Die Längen Originalclip und umgewandelter HQX-Clip sind bei mir exakt gleich (siehe Chris-Beitrag oben).
    Siehe Screenshot-1.

    @Peter: Den in Beitrag-6 erwähnten Effekt kann ich mit Umwandeln nicht erzielen!

    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-1.jpg

      107,72 kB, 600×418, 24 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.21.8061)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.4.2(9) Studio u.a.
  • Hi Kurt,

    genau, mit Umwandeln bekommt man offenbar immer nur einen Clip in der Spiellänge des Quellclips. Diese müsste sich aber durch das "herabsetzten" der Spielgeschwindigkeit von 29,97p auf 25p ja eigentlich verlängern.

    Beispiel:
    • Quellclip in 29,97p hat eine Spiellänge von 5 Sekunden = 150 Frames (gerundet);
    • Clip-Eigenschaften werden auf 25p gesetzt = Spieldauer auf der TL jetzt = 150 Frames : 25p = 6 Sekunden;
    • der durch Umwandeln erzeugte Clip hat zwar die Geschwindigkeit 25p, aber nur Spieldauer von den ursprünglichen 5 Sekunden des Quellclips.


    Bei dem von mir beschriebenen Weg über Export > In Datei ausgeben erhalte ich einen Clip mit 6 Sekunden Spieldauer.



    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • sobcitystar schrieb:

    Zieh ihn mal auf rechten Seite auf, erst dann hast du die gesamte Länge als 25p Interpretation.
    :thumbsup: Wer sehen kann, ist besser dran!
    Jetzt passt mein Ergebnis auch mit Beitrag-6 zusammen.

    Habe export getestet. Ob das Ergebnis nun das ist, was Du erwartest, weiß ich allerdings jetzt nicht. Für meine Augen sieht es jedenfalls gut aus (mit PFK sehen dann auch die Farben gut aus).
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.21.8061)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.4.2(9) Studio u.a.
  • gurlt schrieb:

    mit Umwandeln bekommt man offenbar immer nur einen Clip in der Spiellänge des Quellclips.
    Ja, das scheint so zu sein.
    Insofern unangenehm, als das Umwandeln von mehreren Clips (mittels Batch) einfacher ist, als Batch über Exportieren (wenn ich die Clipnamen beibehalten will).
    kurt
    // Die in Kürze zu erwartende 10.30 wird man auch dahingehend testen wollen.
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.21.8061)-WG, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe Photoshop, Movavi VideoConverter Premium, RESOLVE-17.4.2(9) Studio u.a.
  • kpot11 schrieb:

    Ja, das scheint so zu sein.

    Umwandeln bezieht sich ganz offenbar auch bei umgestellten Clip-Eigenschaften immer auf das Quellmaterial = unter Erweitert > Videoformat ändern steht (zunächst) auch Bildrate Quelle-Einstellung.
    Und auch die ursprüngliche Spieldauer wird halt übernommen.

    In Datei ausgeben bezieht sich dahingegen immer auf die Projekteinstellungen = unter Erweitert > Videoformat ändern steht dann (zunächst) Bildrate Aktuelle-Projekteinstellung.

    Die Auswahl Bildrate Quelle-Einstellung gibt es unter In Datei ausgeben nicht, ebenso umgekehrt gibt es in Umwandeln kein Bildrate Aktuelle-Projekteinstellung.
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X