Edius 10.32 ist da

  • Version X

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hab ich mich doch zu früh gefreut.
    Es geht wieder los.

    4x versucht, Unbekannter Fehler 0xC0000005
    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    youtube.com/c/udoheinl
  • Jaeger schrieb:

    Habe in der vegangenen Woche ebenfalls die 10.32 installiert, nachdem ich seit längerem zur 10.21 zurückgekehrt war.
    In einem laufenden Projekt, das mit 10.21 durchgerendert (Shift Q) werden konnte, brach unter 10.32 das Rendering mit "unbekanntem Fehler" ab. Meine Nachforschungen ergaben, dass dies immer dann passiert, wenn auf der Timeline Szenen mit Vitascene von ProDat berührt wurden. Trotz Graka-Treiber-Update etc. pp immer der gleiche Abbruch. Dann habe ich die Szenen mit Vitascene einschl. der darüber liegenden Scenen mit Keyern etc. einfach auf der Timeline um eine Videospur höher gesetzt. UND SIEHE DA: Kein Abbruch mehr, das Rendern funktioniert, wie von 10.21 gewohnt.

    Bin mal gespannt, wie sich das weiterentwickelt. Also: BEDINGTE ENTWARNUNG meinerseits!

    Grüße,
    Jaeger
    Ich muss mal schauen, ob das vielleicht auch mit NewBlue-Effekten funktioniert, wo immer die Nachricht auftaucht: Bitte scrubben, um neu zu Berechnen (so sinngemäß).
  • Wie auch bei dem zuvor im anderen Thema von Dir genannten Fehler ist da oft eine Beschädigung des Windows Betriebssystems schuld. Also könnte auch hier evtl. die schon vorgeschlagene Ausführung von DISM und sfc helfen.

    Andererseits tritt diese Fehlermeldung auch oft im Zusammenhang mit der "Zugriffsverletzung" auf gesicherte Speicherbereiche, bzw. Datenträger auf.
    Deshalb insbesondere mal auch mal auf den Zugriff auf Dateien achten, die außerhalb des Edius Projektordners liegen.

    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Ich habe jetzt die aktuelle Version 10.32 auf meinem neuen Laptop (W 11 Pro) nochmals installiert. Und siehe da, ich kann jetzt ohne Probleme exportieren. Gelegentliche Meldungen "Melden Sie sich an, um auf diese Webseite zuzugreifen...." kann ich wegklicken und weiterarbeiten. So weit so gut. Ein kleineres Problem kann ich nicht lösen. Es werden mir nach wie vor alle Render Jobs der vergangenen Tage im Job Monitor angezeigt, obwohl ich in den EH Rendersettings "Days to keep jobs in history " Port 1224 1 Tag angeklickt habe. Gibt es dafür eine Lösung?

    Gruß
    Hans
    Edius X WG Workstation
  • Hans 2015 schrieb:

    Es werden mir nach wie vor alle Render Jobs der vergangenen Tage im Job Monitor angezeigt, obwohl ich in den EH Rendersettings "Days to keep jobs in history " Port 1224 1 Tag angeklickt habe. Gibt es dafür eine Lösung?
    Siehe Screenshot-3, Screenshot-2:

    Hast Du im GV Job Manager den Eintrag getätigt?
    // Das fkt bei mir.
    kurt
    Bilder
    • Screenshot-003.jpg

      99,76 kB, 849×486, 78 mal angesehen
    • Screenshot-002.jpg

      104,02 kB, 845×483, 69 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.32.8648)-WG, RESOLVE-18 Beta-3 Studio u.a.
  • Hallo Kurt,
    Danke für die schnelle Antwort.
    Ja, den Eintrag hab ich auch getan. Bei zB 1 Tag wird nichts mehr angezeigt. Das ist ja ok. Wenn ich aber zB. 5 Tage anklicke, werden mir die ganzen Einträge von diesem Zeitraum angezeigt, obwohl ich die in derHistorie eigentlich gelöscht habe.
    Ist das normal?
    Gruß

    Hans
    Edius X WG Workstation
  • Hans 2015 schrieb:

    Wenn ich aber zB. 5 Tage anklicke, werden mir die ganzen Einträge von diesem Zeitraum angezeigt, obwohl ich die in derHistorie eigentlich gelöscht habe.
    Bin mir nicht sicher, ob ich Deinen Satz richtig verstehe:

    1) "... obwohl ich die in der Historie eigentlich gelöscht habe": Heißst das, Du hast vorher z.B. 0 eingegeben und zwei Tage später gibst Du 5 ein und Du bekommst die voherigen 2 Tage wieder angezeigt ??

    2) "... obwohl ich die in der Historie eigentlich gelöscht habe":
    Es ist (dzt) nicht möglich, in der Historie manuell selbst, direkt Einträge zu löschen.
    Das Löschen wird von Edius selbsttätig, automatisch durchgeführt.
    Beispiel: Angenommen, Du hast als Anzeigedauer 2 (Tage) eingegeben. Am dritten Tag sollten die fertigen (!) Jobs des ersten Tages in der Historie nicht mehr angezeigt werden, auch wenn Du am dritten Tag die Anzeigedauer auf zB 5 gesetzt hast.
    Allerdings: Es kann der eine oder andere fertige Job (des ersten Tages) noch angezeigt werden, weil zB noch keine 48 Stunden vergangen sind. Eine gewisse Toleranz beim automatischen Löschen kann manchmal beobachtet werden.

    Am besten testet Du das Anzeigeverhalten beendeter Jobs wie folgt:
    - Als Anzeigedauer 1 Tag setzen.
    - Dann einige Exports oder Renderaktionen etc. starten.
    - Am zweiten Tag nichts exportieren, rendern etc.
    - Am dritten Tag: Es sollte jetzt eigentlich nichts angezeigt werden > die Anzeigedauer auf 5 Tage stellen > es sollte eigentlich noch immer nichts angezeigt werden.
    kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.32.8648)-WG, RESOLVE-18 Beta-3 Studio u.a.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • kpot11 schrieb:

    Bin mir nicht sicher, ob ich Deinen Satz richtig verstehe:

    1) "... obwohl ich die in der Historie eigentlich gelöscht habe":
    Hi Kurt,

    es geht da offenbar um einen Tipp von Thomas Wagner von Filmpraxis.
    Der hatte gezeigt, wie man über EHRenderService setting die Anzahl der Tage für den Job Monitor vorgeben kann.


    @Hans 2015
    Dieser Tipp basierte aber auf Edius 10.2x. Hier könnte es also durch E 10.32 eine Veränderung gegeben haben.
    Zumindest rechne ich aber damit, dass eine zuvor getätigte Eingabe durch Deine Neuinstallation zurückgesetzt wurde. Hier solltest Du bitte überprüfen, ob das tatsächlich noch auf 1 Tag steht.

    Außerdem könnte sich die Umstellung dann erst zum nächsten Datumswechsel auswirken. Deshalb mal mindesten 24h abwarten, ob die Liste dann bereinigt wird.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • gurlt schrieb:

    es geht da offenbar um einen Tipp von Thomas Wagner von Filmpraxis.
    Der hatte gezeigt, wie man über EHRenderService setting die Anzahl der Tage für den Job Monitor vorgeben kann.
    Genau diesen Verdacht hatte ich, daher meine Frage :nick:
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.32.8648)-WG, RESOLVE-18 Beta-3 Studio u.a.
  • Neue Fehlermeldung:
    Failor: Loading Project
    Das angegebene Project wurde nicht gefunden
    Import VexelTitle Layout Importer PlugIn

    Hängt vermutlich mit Vistitler zusammen, oder?

    Ja, das stimmt. Hab den Export soeben ohne diese Stelle mit dem Vistitler Object gemacht und der Export funktioniert.
    Ich vermute sehr stark, dass es auch in den anderen Fällen, bei "Unbekannter Fehler" der Vistitler ist.
    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    youtube.com/c/udoheinl
  • udo schrieb:

    Ich vermute sehr stark, dass es auch in den anderen Fällen, bei "Unbekannter Fehler" der Vistitler ist.
    Das Problem hattest Du ja schonmal bei einer anderen Edius Version.
    Vermutlich bedarf es hier dann wieder eines Updates von Seiten VisTitler.

    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Ich habe die Vorgehensweise vom Jaeger mal bei New Blue probiert und es hat funktioniert.
    Shift-Q und der Effekt hat funktioniert, der pur den Fehler hatte.

    Komischerweise funktioniert der Effekt immernoch als ich die mit Shift-Q erzeugten Spuren wieder gelöscht habe. Als hätte da erst einmal ein „Schalter“ umgelegt werden müssen, der hinterher nicht mehr benötigt wird. Verstanden habe ich das allerdings noch nicht.
  • Der Rendervorgang wird im GV Job Monitor mit 85% angezeigt. Der Wert ändert sich aber nicht mehr.
    Im Task Manager wird Edius und auch Edius Rendering Engine mit ca. 10% angezeigt.

    Sollte ich Rendern abbrechen und erneut starten?
    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    youtube.com/c/udoheinl
  • Hi Udo,

    führe mal im Job Monitor F5 aus. Und prüfe auch, ob die Datei evtl. schon vollständig im Zielverzeichnis erstellt wurde.
    Der Job Monitor (insbes. das "interne" Fenster) zeigt halt manchmal falsche Werte an.

    Wenn der Export noch nicht fertiggestellt sein sollte, dann starte den Rechner ggf. mal neu. Danach sollte dann ein unerledigter Job eigentlich weiter ausgeführt werden.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Na ja, etwas besser als 10.31 und 10.30. Edius stürzt beim Hochfahren nicht mehr ab, das ist schon mal ein Erfolg. Das Hochfahren dauert aber immer noch lange und die Fehlermeldung kommt auch immer noch. Nachdem Edius hochgefahren ist, die Fehlermeldung weggeklickt ist, funktioniert alles normal. Die beste, da schnell und stabil, bleibt immer noch die Version 10.21. Ich hoffe, dass Edius wieder zu sich kommt, denn so kann es nicht weitergehen. Inzwischen ist meine alte Version von Premiere CS6 stabiler und schneller als Edius. GV sollte sich überlegen, ob sie mal bei den Zusätzlichen Funktionen, die man nur am Rande braucht, eine Pause anlegen und sich der Stabilität zuwenden.
  • Videosunnyboy schrieb:

    Das Hochfahren dauert aber immer noch lange und die Fehlermeldung kommt auch immer noch. Nachdem Edius hochgefahren ist, die Fehlermeldung weggeklickt ist, funktioniert alles normal.
    Hast Du denn auch alle hier und in den anderen Edius 10.3x Probleme-Themen genannten Einstellungen und Ausnahmeerteilungen gemacht?
    Dann sollte eigentlich alles schnell und problemlos funktionieren.

    "Start-Verhinderer" und Verursacher von solchen Fehlern sind halt oft die leider immer noch so beliebten "Windowsverbesserungs-" und Bereinigungstools, sowie ähnliche Software, die Veränderungen an den Sicherheitsrichtlinien vornehmen. Hier sollte man ganz genau prüfen, was man da auf dem Rechner hat und am besten runterschmeißen.
    Leider werden die von diesen Programmen gemachten Veränderungen im Betriebssystem auch bei einer Deinstallation des Programms nicht rückgängig gemacht. Es reicht also nicht aus diese Programme nur zu deinstallieren, es müssen meist auch noch manuelle Bereinigungen in der Registry erfolgen.

    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • gurlt schrieb:

    Hi Udo,

    führe mal im Job Monitor F5 aus. Und prüfe auch, ob die Datei evtl. schon vollständig im Zielverzeichnis erstellt wurde.
    Der Job Monitor (insbes. das "interne" Fenster) zeigt halt manchmal falsche Werte an.

    Wenn der Export noch nicht fertiggestellt sein sollte, dann starte den Rechner ggf. mal neu. Danach sollte dann ein unerledigter Job eigentlich weiter ausgeführt werden.


    Gruß
    Peter
    Nach Neustart begann das rendern wieder von vorn, d. h. bei 0%, wurde also nicht fortgesetzt.
    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    youtube.com/c/udoheinl
  • Oh ja, vergessen zu erwähnen. Hat sofort geklappt.
    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    youtube.com/c/udoheinl
  • Ok, dann kannst Du das nur mal beobachten, ob es wieder auftritt.

    In diesem Zusammenhang könnten auch die Energiespareinstellungen des Rechners eine Rolle spielen. Standardmäßig sind dort Pläne in Kraft, die den Monitor, aber ggf. auch Festplatten und USB-Geräte nach einiger Zeit abschalten.
    Hier sollte alles so eingestellt werden, das keine Abschaltungen erfolgen!!!
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X