Was könnte das bedeuten...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was könnte das bedeuten...

      Hallo:

      Das neue Sony Xperia 1 IV:

      "Das Smartphone bietet darüber hinaus einen Autofokus mit Augenerkennung in Echtzeit sowie Echtzeit-Tracking für Fotos mit jedem Objektiv."

      Tracking für Fotos: Was könnte damit gemeint sein?
      kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
      - EDIUS-X(10.32.8648)-WG, RESOLVE-18 Beta-3 Studio u.a.
    • Hi Kurt,

      es geht da um die Aufnahme von sich bewegenden Motiven.
      (meine Vermutung auch im Hinblick auf Serienaufnahmen)


      Sony schrieb:

      Behalten Sie Motive, die sich schnell bewegen, im Fokus


      Jetzt können Sie selbst schwierigste bewegliche Motive präzise im Fokus behalten.
      Mit künstlicher Intelligenz und dem 3D iToF Sensor, der die Entfernung misst, kann das Echtzeit-Tracking Motive präzise erkennen, fokussieren und zuverlässig verfolgen – selbst dann, wenn das Motiv vorübergehend nicht im Rahmen zu sehen ist.
      Berühren Sie das Motiv einfach auf dem Display des Xperia 1 IV, um es festzulegen. Dies funktioniert bei allen Objektiven.


      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
    • Das ist sowas ähnliches, wie Lida bei Apple. Damit erhält man Vorteile beim Focussieren indem Entfernungen gemessen werden. Während Apple auf Laser Entfernungsmessung setzt, setzt Sony anscheinend auf mehrere Objektive, die durch Objektivgeometrie und Abstand zueinander die Bilder überlagern und daraus die Entfernung ermittelt.

      Wenn das schnell genug funktioniert, dann können Objekte in Bewegung verfolgt werden und für jedes Foto scharfgestellt werden. Wenn das dann in genügend kurzen Abständen funktioniert, dann kann man es nicht nur für Fotos, sondern auch für Video nutzen.

      Demnach haben sie den ersten Schritt auf dem Weg zur Videofokussierung über diesen Weg gemacht, wo es früher nur den Phasenfokus, Kontrastfokus usw. gab. Man wird sehen wie sich das entwickeln wird. Grundsätzlich ist das Potential über mehrere Objektive sehr viel höher, da das Verfahren wie eine Art Pixelshift funktioniert und dadurch nicht nur zwischen zwei Bildschirmzeilen rechnet, sondern über das Shifting in höherer Auflösung interpoliert.
    • Klingt alles einleuchtend!
      Danke Euch für die Infos - kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (21H1-19043.1023), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
      - EDIUS-X(10.32.8648)-WG, RESOLVE-18 Beta-3 Studio u.a.