ausradieren von einem Laut in der Tonspur

  • Version 8.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ausradieren von einem Laut in der Tonspur

    Hallo und Liebe Grüße

    Edius 8.53
    Ich würde gerne in der Tonspur einen Laut von weniger als eine Sekunde rauslöschen (ausradieren) ohne einen Schnitt (die Gesamtlänge der Tonspur soll sich dabei nicht ändern).
    Weiß jemand ob das möglich ist? oder wie hier die Profis vorgehen?
  • Du kannst ganz einfach das Gummiband für die Lautstärke an dieser Stelle auf 0 stellen!

    Markus
    EDIUS 8.53 Pro; Edius X Pro; Asus Z170-A; i7 6700K; Noctua NH-D14; G.Skill RipJaws 32GB DDR4-2133; Samsung SSD 850 Evo 250GB M.2; MSI GTX 960 4GD5T OC GeForce GTX 960 4GB; 3x HGST Deskstar NAS 3TB SATA; Exsys EX-6450; Fractal Design Define R5; Win10 Professional
  • Wenn die Stille stört:
    Etwas Hintergrundgeräusch vor oder nach dem Laut kopieren, auf Audiospur unter den Laut legen, beide Audiospuren vor- und nach dem Laut schneiden und und den Laut durch das Hintergrundgeräusch ersetzen.
    Mit freundlichen Grüssen

    raptor9
  • Der störende Laut ist der alleine und soll da Stille entstehen oder überdeckt der störende Laut (Handyklingeln) sonstigen Ton?

    Wenn da nämlich noch der Restton weiter genutzt werden soll, dann gibt es spezielle Plugins, wie Spectralayers, Declicker, DeHum, usw. Gegebenenfalls muss das auch in einem speziellen Audioprogramm gelöst werden. Wavelab, Audacity, RX9 oder ähnliches.
  • raptor9 schrieb:

    beide Audiospuren vor- und nach dem Laut schneiden und und den Laut durch das Hintergrundgeräusch ersetzen.
    Hi,

    hierbei aber zuvor noch für den die Gruppierung von Video und Audio aufheben, sonst schneidest Du nämlich auch das Video mit weg.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Markus schrieb:

    Du kannst ganz einfach das Gummiband für die Lautstärke an dieser Stelle auf 0 stellen!
    oder, falls der "wegzuradierende" Ton länger dauert (1 sek bedeuten ja zwischen 24 und 60 Bilder z.B.), eine "Badewanne" definieren: Siehe Screenshot (Muster).
    An der roten Pfeilspitze: ALT halten und mit der Maus ziehen.
    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-001.jpg

      118,49 kB, 672×457, 27 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H2-19044.1706), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.32.8750)-WG, RESOLVE-18 Beta-3 Studio u.a.
  • Rein schrieb:

    Mit dem Gummiband hat es nach einigen Versuchen funktioniert.

    Hi,

    meist gibt es dann an der Stelle einen hörbaren, unschönen "Aussetzer".
    Das kannst Du aber ganz einfach kaschieren, indem Du auf eine A-Spur unterhalb der Ausblendung einen passenden Tonschnipsel legst. Quelle dafür könne z.B. auch der verwendete Videoclip sein.
    1. Clip mit Ton aus der Bin in den Player laden;
    2. im Player eine passende Stelle suchen und IN und OUT-Punkt setzten
      der gewählte Bereich sollte etwas länger als die Ausblendung sein;
    3. im Timeline-Fenster > Spurbereich (1.Spalte im Kopf) V (ideo) abwählen, damit nur der A udio-Teil übertragen wird und mit A1/2 die (neue) Zielspur auswählen;
    4. den TL-Cursor ausreichend vor der Ausblendung platzieren;
    5. danach den Clip aus dem Player mittels In Timeline überschreiben einfügen;
    6. als letzten Schritt für den eingefügten Tonschnipsel mit dem VOL-Gummiband Ein- und Ausblendungen erzeugen,
      das hört sich besser an, als ein plötzliches Einsetzen, idealerweise passt man diese Ein-/Ausblendung an die Punkte darüberliegenden Ausblendung an.
    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X