Mercalli V6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mercalli V6

      Hallo zusammen,
      hört sich nicht schlecht an: proDAD Mercalli V6 SAL Windows
      Das gibt es zum Einführungspreis bis 31.07.
      Gibt es bereits Erfahrungen dazu?

      Gruß Klaus
      Intel core i9 10850 K, 3,5-5 GHz; MB Z490, SFP 500 GB M.2 Videoschnittplatte 1 TB M.2, 32 GB Hauptspeicher, GTX 1060 6 GB Ram Win 10 prof 64 bit, Mercalli 5, Neatvideo 4, Itensity pro 4K,
      Kamera Sony FDR - AX100,
    • Videobearbeitung schrieb:

      Stimmt, aber nach einer Anfrage an ProDat sollen die Plugins in kürze folgen
      Danke für diese Info - erspart mir meine Nachfrage :nick:
      kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (21H2-19044.1706), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
      - EDIUS-X(10.32.8750)-WG, RESOLVE-18.0.1.0003 Studio u.a.
    • Muss mich korrigieren.
      Im Chat wurden die Plugins in kürze angekündigt.
      Meine E-Mail an Prodat wurde aber so beantwortet:

      Mercalli V6 ist ein komplett anderes Konzept und auf Höchstgeschwindigkeit in der Bearbeitung ausgelegt, insbesondere auch bei 4K.

      Die derzeitige EDIUS Architektur bietet uns keine Möglichkeit, diese Technologie in EDIUS als Plugin zu installieren.
      Wir hoffen auf eine Erweiterung seitens der EDIUS Entwickler, um dann auch in Zukunft unsere neusten Technologien (beginnend nun mit Mercalli V6) wieder in EDIUS anbieten zu können.
      Wir empfehlen Ihnen einmal die Demoversion von Mercalli V6 zu installieren und einen Geschwindigkeitsvergleich anzustellen.
      Da wird sicher schnell konkret ersichtlich, was in der neuen Technologie steckt.
      Übrigens können Sie stabilisierte Clips auch einfach in EDIUS importieren und dort weiter verarbeiten.
      So gesehen ist bereits heute die Verwendung der eigenständigen Version Mercallis ein echter Zeitgewinn.
      Wir würden uns über Ihr weiteres Interesse an unseren Produkten freuen.

      Das klingt schon wieder so, dass es an Edius liegt.

      Gruß Klaus
      Intel core i9 10850 K, 3,5-5 GHz; MB Z490, SFP 500 GB M.2 Videoschnittplatte 1 TB M.2, 32 GB Hauptspeicher, GTX 1060 6 GB Ram Win 10 prof 64 bit, Mercalli 5, Neatvideo 4, Itensity pro 4K,
      Kamera Sony FDR - AX100,
    • Videobearbeitung schrieb:

      Das klingt schon wieder so, dass es an Edius liegt.
      Aha, dieses Gejammere kenne ich von den früheren Mercalli-Versionen her.
      Mit einer SAL-Version will ich jedenfalls nicht arbeiten:
      Wenn ich beim Schnitt die "perfekte" Länge eines Clips (mit gewünschtem Anfang und Ende) ermittelt habe, dann soll dieser Clip stabilisiert werden und nicht der gesamte rohe Quellclip, bei dem dann nicht benutzte Teile mitstabilisiert werden.
      // Aber gemault über Edius hat Prodad schon früher - und haben dann doch eine Möglichkeit gefunden, ein PlugIn zu erstellen. Also schaun wir mal, dann werden wir schon sehen.
      Gruß kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (21H2-19044.1706), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
      - EDIUS-X(10.32.8750)-WG, RESOLVE-18.0.1.0003 Studio u.a.
    • Habe oft auch mit der SAL-Version schon gearbeitet.
      Habe meinen Grobschnitt mit EDIUS gemacht und die Einzelclips als HQ-AVI exportiert,
      die dann mit Mercalli SAL stabilisiert und wieder reimportiert. Folgend Feinschnitt,
      Übergänge Titel, Vertonung, Color-Grading und raus damit in H.264.

      Gejammert habe ich eigentlich nie. 8o
      Servus, Pee
      EDIUS X WG, DVR 18 Studio, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + Diverse FP,
      NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(21H2), 32" LG PC-Monitor, bis zu 46" HDTV-Vorschau per BM Intensity Pro 4K
      Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2, DJI Mavic Mini, Mercalli V6 SAL, Luminar 4.3.4
    • kpot11 schrieb:

      Mit einer SAL-Version will ich jedenfalls nicht arbeiten:...
      Hi,

      geht mir ähnlich.
      Zumindest möchte ich es dann nicht, wenn es auch einfach innerhalb von Edius geht. Bis auf ganz wenige Ausnahmen habe ich die Mercalli SAL bisher nicht genutzt.

      Eine höhere Berechnungsgeschwindigkeit wäre natürlich schon schön. Aber auch da muss man dann sehen, was das im Endeffekt bringt.
      Es nutzt ja nichts, wenn man dadurch etwas Zeit einspart, diese aber mit Export/Import und Programmwechsel doppelt oder dreifach wieder verliert.


      Ich werde jedenfalls auf ein PlugIn warten. Und sei es nur um auch künftig beide Möglichkeiten zu haben.


      Was die Integration angeht, so sollte GV mit den letzten Edius X Versionen eigentlich recht gute Voraussetzungen geschaffen haben.
      Aber da fehlen halt die tieferen Einblicke, woran es denn nun genau hapert (hapern soll) - s. das Problem mit der Farbtiefe bei der Einbindung von NeatVideo....



      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
    • Pee schrieb:

      Gejammert habe ich eigentlich nie
      Nur um Missverständnisse auszuschließen:
      Ich habe oben das Gejammere von ProDad gemeint (dass sie mit Edius beim Implementieren von PlugIns mehr Probleme hätten als mit anderen NLEs).
      kurt
      - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
      - WIN-10/64 PRO (21H2-19044.1706), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
      - EDIUS-X(10.32.8750)-WG, RESOLVE-18.0.1.0003 Studio u.a.
    • Die Bedienungsoberfläche sieht meinem ProDrenalin V2 sehr ähnlich aus.
      Habe M-V6 SAL gekauft und schon installiert, im Moment habe ich leider noch keine
      Zeit zum testen.
      Servus, Pee
      EDIUS X WG, DVR 18 Studio, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + Diverse FP,
      NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(21H2), 32" LG PC-Monitor, bis zu 46" HDTV-Vorschau per BM Intensity Pro 4K
      Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2, DJI Mavic Mini, Mercalli V6 SAL, Luminar 4.3.4
    • Ich finde das schon grenzwertig die SAL zum Einführungspreis, ohne zu wissen ob oder wann ein Plugin erscheinen wird. Erstmal die Kunden an den Haken bekommen.

      Mir bringt es recht wenig. Bin inzwischen unabhängiger geworden durch zusätzlich Finalcut Pro und Resolve. Da Resolve einen hervorragenden Stabilisator hat ohne Kosten, weiß ich ehrlich nicht, warum ich mir die SAL holen soll und später noch ein Plugin zusätzlich, wobei beim Plugin noch alles in den Sternen steht.

      Mein letztes Mercalli war V4. Danach hatte ich einfach keinen Bedarf mehr. Zumal ProDat nicht gerade Grabbeltischpreise hat. Muss ja zum Glück jeder für sich entscheiden, ob man es braucht und was es einem Wert ist.

      Was soll da mit 10bit 4:2:2 werden, wenn GV und ProDat immer noch nicht auf einen vernünftigen Nenner gekommen sind? Dieses wer ist Schuld hilft nichts, wenn man zu keiner Lösung kommt.
    • Hallo,
      also ich habe es mal installiert und probiert. Macht einen recht guten Eindruck selbst mit einem extrem verwackelten UHD 50p clip. Man kann auch h265 exportieren, wahlweise Nvidia oder Cpu. Geht auch gut und wie ich meine doch ein ganzes Stück besser als Mercalli 5 SAL.

      Aber ohne die Gewissheit dass ein Edius Plugin kommt kein Interesse. Und falls wirklich eines kommt, dann ist vielleicht wieder die ganze Geschwindigeit beim Teufel (wie früher) und die Schuld liegt dann wieder bei Edius (sagt man).
      Wenn ich also mal viel zu entwackeln haben sollte nehme ich mein Resolve Studio. Geht auch, oder?
      Gruß Heinz
    • Langsam nervt es, Neatvideo sagt Edius bietet keine passende Schnittelle, ProDad ebenso.
      Das Thema sollte doch irgendwann mal vom Tisch sein, spätestens seit Edius X, wenn man GV glauben schenken sollte.
      Ich denke aber eher, daß es sich finanziell wohl nicht lohnt. Zu wenig mögliche Käufer denke ich.
      Vielleicht redet GV mal ernsthaft mit den Drittanbietern. Denn das wertet Edius auf, was Käufer bei Laune hält.

      SAL Versionen sind völlig unpraktikabel im täglichen Workflow und daher ein NoGo. Mein Geld bekommen die für eine SAL sicher nicht.

      Und nicht vergessen. Der Edius Stabilisator ist ziemlich gut und schnell. Weiche nur noch in speziellen Fällen auf Mercalli 4 PlugIn aus.
      ---------------------------------------------
      Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
    • KlausM schrieb:

      Da Resolve einen hervorragenden Stabilisator hat ohne Kosten, weiß ich ehrlich nicht, warum ich mir die SAL holen soll und später noch ein Plugin zusätzlich, wobei beim Plugin noch alles in den Sternen steht.
      Echt, kann Resolve eine CMOS-Korrektur machen oder Wobble entfernen?
      Mercalli V6-Stabilisierung hat den höchsten Entwicklungsgrad der mit bekannten
      Stabilisierungsoptionen in EDIUS und DaVinci-Resolve, man kann sehr weitreichende
      Settings für die Stabilisierung einsetzen.

      Wenn man die SAL-Version hat, braucht man keine PLug-in mehr.
      M-V6 arbeitet unabhängig von irgendeinem NLE, es ist ja gleichzeitig selbst
      ein NLE mit Farbkorrektur- Effekt-Angebot. M-V6 korrigiert diverse Kameraprofile.
      Was man davon persönlich braucht aus M-V6 entscheidet man selbst,
      man kann das Ergebnis verlustlos in EDIUS oder DaVinci Resolve importieren.

      Man kann sich den best-möglichen persönlichen Workflow selbst zusammenstellen.
      Servus, Pee
      EDIUS X WG, DVR 18 Studio, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + Diverse FP,
      NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(21H2), 32" LG PC-Monitor, bis zu 46" HDTV-Vorschau per BM Intensity Pro 4K
      Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2, DJI Mavic Mini, Mercalli V6 SAL, Luminar 4.3.4

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pee ()

    • Pee schrieb:

      Wenn man die SAL-Version hat, braucht man keine PLug-in mehr.
      Das ist der falsche Ansatz weil:
      1) Exportieren
      2) Stabilisieren in SAL
      3) Wieder Exportieren
      4) Importieren in Edius

      Völlig vorbei an jedem sinnvollen Workflow.
      Eine Änderung im Schnitt und der Spaß wiederholt sich.
      Farbkorrektur in Mercalli SAL extern zu machen ist noch weniger sinnvoll weil das oasst ja nie zur Farbkorrektur im Schnittprogramm. Schwachsinn so eine Option überhaupt in Mercali einzubauen.
      ---------------------------------------------
      Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
    • Außer man jagt den kompletten Film durch Mercalli V6, dann könnte Farbkorrektur Sinn machen. Dann braucht man aber kein NLE mehr. Und jede Menge stabile Aufnahmen werden möglicherweise "weichgespült". ;) Ob das ein Vorteil ist?

      CMOS-Korrektur? Hängt von der Kamera und der Verwendung ab. Mit meiner A7S3 habe ich da keine Probleme mehr. Bei meiner Canon EOS 600D war das noch notwendig. Man muss auch nicht die Kamera aus dem mit 130 km/h fahrenden Zug halten und einen Lattenzaun in 1m Entfernung beim Vorbeifahren filmen.

      Wobble? Ich bin kein Actionfilmer auf dem Fahrrad beim Downhill.
    • KlausM schrieb:

      Außer man jagt den kompletten Film durch Mercalli V6, dann könnte Farbkorrektur Sinn machen.
      Wenn ich mit die Beispiele im Werbetrailer anschaue, dann ist das sowas wie ein verbesserter Picture Enhanzr RT aus der Mercalli V5. Alles sehr "bonbonhaft". Hat eigentlich nichts mit Farbkorrektur zu tun.
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
    • gurlt schrieb:

      Alles sehr "bonbonhaft".
      Das wird so, wenn Du zu stark aufträgst.
      Kannst ja die Farbkorrektur in EDIUS oder DaVinci Resolve machen in dem
      Du das Story-Bord verlustlos übernimmst.
      Servus, Pee
      EDIUS X WG, DVR 18 Studio, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + Diverse FP,
      NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(21H2), 32" LG PC-Monitor, bis zu 46" HDTV-Vorschau per BM Intensity Pro 4K
      Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2, DJI Mavic Mini, Mercalli V6 SAL, Luminar 4.3.4
    • gurlt schrieb:

      Eine höhere Berechnungsgeschwindigkeit wäre natürlich schon schön. Aber auch da muss man dann sehen, was das im Endeffekt bringt.
      Es nutzt ja nichts, wenn man dadurch etwas Zeit einspart, diese aber mit Export/Import und Programmwechsel doppelt oder dreifach wieder verliert.


      Ich werde jedenfalls auf ein PlugIn warten. Und sei es nur um auch künftig beide Möglichkeiten zu haben.
      Das sehe ich auch so. Die Version 5 hatte ich ebenfalls als SAL, was ich so gut wie nie nutze - zu umständlich. Wenn man die Clips vorher in HQX konvertiert, ist die Geschwindigkeit der Stabilisierung in Edius schon brauchbar und bedeutend besser als die vorherigen Versionen und besser als Edius (andere nutze ich nicht). (vorausgesetzt das auf diesen Clip nicht auch noch Neat Video gelegt ist - dieser Plugin sollte dann vor der Stabilisierung deaktiviert werden)
      Eine weitere bedeutende Erhöhung wäre sicherlich ein Überlegung zum Upgrate wert.
      Mercalli ist neben Neat Video das Plugin was ich am meisten nutze, da ich generell ohne Stativ filme - ist im Urlaub auch zu umständlich. Das bedeutet, dass ich den größten Teil der Clips stabilisieren muss - mit Mercalli 5 bisher sehr komfortabel.

      chris schrieb:

      Das Thema sollte doch irgendwann mal vom Tisch sein, spätestens seit Edius X, wenn man GV glauben schenken sollte.
      Ich denke aber eher, daß es sich finanziell wohl nicht lohnt. Zu wenig mögliche Käufer denke ich.
      Vielleicht redet GV mal ernsthaft mit den Drittanbietern. Denn das wertet Edius auf, was Käufer bei Laune hält.
      Das sehe ich auch so

      Gruß Klaus
      Intel core i9 10850 K, 3,5-5 GHz; MB Z490, SFP 500 GB M.2 Videoschnittplatte 1 TB M.2, 32 GB Hauptspeicher, GTX 1060 6 GB Ram Win 10 prof 64 bit, Mercalli 5, Neatvideo 4, Itensity pro 4K,
      Kamera Sony FDR - AX100,
    • Zum Schluss noch eine Stellungnahme von Pro Dat zu diesem Thema, zu den Diskussionen im Forum:

      vielen Dank für Ihre Info.
      Prinzipiell ist es so, dass wir hier nicht aus Prinzip „Jammern“, wie da behauptet wird, sondern immer sehr wohl darauf aus sind, Dinge bestmöglich zu realisieren.
      Fakt ist, dass wir zur Funktionalität von Mercalli V6 Dinge im Plugin-Interface NICHT (also auch nicht nur bedingt) haben und somit eine Realisierung im aktuell vorliegenden Fall einfach unmöglich ist.
      Sobald wir die technischen Grundlagen erhalten, werden wir auch für EDIUS wieder die Umsetzung eines Plugins oder Services angehen.
      Dass der Betrieb als standalone Programm nicht optimal ist, wissen wir auch, dennoch sind wir der Meinung, dass eine derartige Funktionalität in einem eigenständigen Programm immer besser ist, als komplett darauf zu verzichten.
      Sie dürfen mir glauben, dass wir sehr gerne ein Plugin anbieten würden, sowohl für Mercalli, als auch andere Produkte (Hide, Respeedr. Diguise etc., Object-Detection, Forensic, etc.)
      Wir sehen ja auch den Bedarf durch User aus allen Bereichen, ob privat, industriell oder z. B. im forensischen Bereich (Polizei etc.).
      Wenn es aber technisch unmöglich ist, sind uns die Hände gebunden.
      Natürlich versuchen auch wir bei GV die entsprechend notwendige Funktionalität zu erhalten.
      Dazu liefen in Vergangenheit, derzeit und auch weiterhin Gespräche.
      Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit einen Einblick geben und wir sind natürlich auch zuversichtlich, dass wir das, was alle, nämlich Anwender, Händler, Distributoren und wir als Hersteller wollen, auch einmal wieder möglich sein wird: Neue Plugins für EDIUS.


      Vielleicht können das die Distributoren / Händler mal zum Anlass nehmen um gemeinsam durch Einwirkung auf GV für ProDat / Neatvideo eine Lösung zur Zufriedenheit der Kunden / Anwender zu finden.

      Gruß Klaus
      Intel core i9 10850 K, 3,5-5 GHz; MB Z490, SFP 500 GB M.2 Videoschnittplatte 1 TB M.2, 32 GB Hauptspeicher, GTX 1060 6 GB Ram Win 10 prof 64 bit, Mercalli 5, Neatvideo 4, Itensity pro 4K,
      Kamera Sony FDR - AX100,