Green Screen Video verkleinern

  • Workgroup Version X

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Green Screen Video verkleinern

    Hallo
    Irgendwie verstehe ich die Logik mit dem Chromakey in Verbindung mit dem Layouter nicht.
    Ich habe zwei Videospuren, oben Grenn-Screen, unten einen Videoclip.
    Im Green-Screen habe ich ein animiertes Emoji, dass ich auch schön freigestellt bekomme.
    Wenn ich aber jetzt dieses Green Screen Video mit dem Layouter verkleinere und mir an die passende Stelle schiebe, sehe ich nur immer diesen rechteckigen Auschnitt vom darunter liegenden Video.
    Mein Bild hat dann die Größe vom Layouter vom Green-Screen und der Rest ist schwarz.
    Kann mir bitte jemand helfen?
  • Ja das ist ja logisch weil du das grün ja verkleinerst und der Keyer nur das grün nutzt.

    Vorgehen wäre so:
    - Greenscreen in einer Sequenz machen.
    - Diese Sequenz in deine eigentliche (also eine andere Sequenz) ziehen.
    - Dort den Layouter verwenden

    Dann sieht du natürlich auch schwarz oder bzw. die Spur unter deiner Greenscreen Sequenz.

    So sollte es klappen...
    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).
  • chris schrieb:

    Greenscreen in einer Sequenz machen.
    - Diese Sequenz in deine eigentliche (also eine andere Sequenz) ziehen.
    Hi,

    leider wird dieser Vorschlag nicht funktionieren.

    Der Edius Chromakey ist ein Mischen-Effekt, wirkt also auf eine darunterliegende Spur.
    Dadurch lässt sich die so erzeuigte Transparenz weder als verschachtelte Sequenz, noch durch einen Export als Alpha-Kanal weitergeben. Und auch der Filter Alphakanal entfernen hätte keine Wirkung (auf diese Spur). In jedem Fall wäre dann der Hintergrund undurchsichtig schwarz.


    Die etwas mühsame Lösung wäre
    1. den Clip mit dem Logo zunächst per Layouter auf die gewünschte Größe bringen - alos ohne Chromakey darauf anzuwenden;
    2. auf der Spur unterhallb des Logo eine passende Grün-Matte, bzw. grünes Standbild legen, sodass der gesammte Hintergrund grün ist;
    3. diese Kostruktion dann durch Exportieren oder Shift+Q Rendern zu einem neuen Clip ausgeben;
    4. mit diesem neuen Clip dann in einer neuen (leeren) Sequenz weiterarbeiten.



    Allerdings hast Du dann weiterhin das Problem, dass der Edius Chromakey ein Mischen-Effekt ist. Das bedeutet, Du wirst ggf. auch mit anderen Effekten Probleme bekommen, wenn Du diese auf die Spur mit dem Green-Screen anwenden möchtest. Auch dass muss dann alles zuvor "stehen".
    Und letztlich kann der Chromakey auch keine Schatten erzeugen, was in den meisten Fällen doch sehr unschön und künstlich wirkt.

    Fazit:
    Wenn es jetzt nur eine einmalige Sache ist, dann wäre das in Ordnung.
    Solltest Du aber den Green-Screen häufiger benötigen, oder gar professionell einsetzen wollen, wirst Du um eine andere Lösung nicht umhinkommen.
    Wenn Du auch Resolve hast, dann gibt es in der "Abteilung" FUSION ganz hervorragende Keyer, die kaum Wünsche offen lassen. Das dann als GV HQX exportiert lässt sich in Edius problemlos weiterverarbeiten.
    Oder es gäbe als PlugIn käuflich zu erwerben z.B. Robuskey (teuer aber vielfältig und gut), oder den New Blue Chroma Key Pro (einfacher, aber deutlich preiswerter) als Einzeleffekt, oder in einem Effektpaket zu kaufen.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Hi,
    oft geht es auch mit Bordmitteln.

    Frage ist das Emoji selbst erstellt?
    -Dann würde ich schon beim erstellen der Bildsequenz (.png) einen Alphakanal rgba-Format festlegen, transparenter Hintergrund. Das mache ich so in 'Blender'
    nach dem einladen in Edius als Sequenz kann ich dann alles was nicht transparent ist, beliebig verschieben und in der Größe ändern. Das gibt dann keine Ränder.

    -falls nicht: würde ich auch eine 'nested Sequence' erstellen (projekteinstellung und alle Filter müssen Alphakanal unterstützen). dann dort den Emoji-Clip einfügen. und den hoffentlich einfarbigen Hintergrund mit Cromakey oder manchmal geht Lumnanz herausmaskieren und transparent machen. Nachteil: alle Änderungen Größe, verschieben müssen dann in dieser 'nested Sequence' stattfinden! Sonst passiert das siehe oben. Außerdem ist manchmal ein Neustart des Projekts nötig, damit Edius diese Sequenz richtig verarbeitet.
    Passiert nicht immer, aber immer wieder einmal.
    Warum das manchmal sein muss :nw:
    Nur so ein Tip
    schneller geht es natürlich mit professionellen Keyern

    Gruß
    Uwe
    Früher hatte man keine Probleme :rolleyes: - heute hat man Computer (und Software)! 8|
  • Ich erledige das so (falls ich das Problem richtig verstanden habe ?( ) :

    Siehe Screenshots (3 bis 8):

    1) Screenshot3: TL mit Hintergrundclip in V1 und mein Logo in V2.
    2) Screenshot4: Mein Logo in V2.
    3) Screenshot5: Mein Logo in V2 verkleinert und repositioniert (mittels Layouter).
    4) Screenshot6: TL mit Hintergrundclip in V1 und Logo in V2.
    5) Screenshot7: Chromakey-Effekt in die Mixerspur von V2 (mein verkleinertes, repositioniertes Logo) > Parametr gemäß Chroma Screenshot7 einstellen > das hellgraue Rechteck um mein Logo wird transparent.
    6) Screenshot8: Das Ergebnis.

    Hilft das vielleicht (auch) weiter ?
    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-003.jpg

      91,35 kB, 643×330, 21 mal angesehen
    • Screenshot-004.jpg

      38,43 kB, 736×420, 16 mal angesehen
    • Screenshot-005.jpg

      121,55 kB, 929×401, 16 mal angesehen
    • Screenshot-006.jpg

      234,38 kB, 754×447, 14 mal angesehen
    • Screenshot-007.jpg

      179,89 kB, 831×709, 25 mal angesehen
    • Screenshot-008.jpg

      156,85 kB, 498×409, 18 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H2-19044.1706), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.32.8750)-WG, RESOLVE-18.0.1.0003 Studio u.a.
  • Hi,

    mir ist doch noch eine etwas einfachere Lösung eingefallen.

    Du kannst in den Einstellungen des ChromaKey den Haken bei Rechteck aktivieren setzten.
    Dann einen entsprechenden Rahmen um das Logo ziehen. Dadurch wird der übrige Bereich Transparent und innerhalb des Rahmens gilt der ChromaKey.


    Normalerweise wird das angewendet um den zu keyenden Bereich zu verkleinern und z.B. im Bild befindliche Scheinwerfer usw. "auszuschneiden". Aber es geht funktioniert halt auch mit einem verkleinerten Layouter. Das hatte ich total vergessen, da ich dem Edius Chromakey nicht mehr verwende.




    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Hallo:

    Es ist irgendwie Paradox:
    Aber der Chroma-Keyer fkt. am Besten mit nicht-farbigem (d.h. mit weißem, grauem oder schwarzem) Hintergrund

    Muster zum Testen siehe Anhang.
    Gruß kurt
    Bilder
    • Avatar.jpg

      99,51 kB, 1.920×1.080, 15 mal angesehen
    • Herz.jpg

      27,44 kB, 880×720, 14 mal angesehen
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H2-19044.1706), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.32.8750)-WG, RESOLVE-18.0.1.0003 Studio u.a.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • kpot11 schrieb:

    Hilft das vielleicht (auch) weiter ?
    Mit
    - weißem, grauem oder schwarzem Hintergrund plus
    - Rechteck (wie Peter o.a. hat)
    ist das Auskeyen innerhalb des Rechteckes wesentlich einfacher als im Beitrag #5 oben.
    Gruß kurt
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H2-19044.1706), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.32.8750)-WG, RESOLVE-18.0.1.0003 Studio u.a.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Hallo zusammen

    Vielen Dank für die vielen Antworten und Tipps.
    Es war ein Stock Video und das Emoji war animiert.
    Ich habe es dann schnell mit After Effects und Keylight gemacht und das freigestellte Emoji dann mit HQX-Alpha gerendert.
    So funktioniert es dann in Edius am einfachsten.
    Mit dem akitiverten Rechteck geht es auch, das stimmt, nur leider ist der Chromakey in Edius oft nicht gut genug an den Kanten usw...
    Das mit grau, schwarz und weiß kann ich bestätigen.

    VG Jochen
  • Hallo Zusammen, und sorry das ich micht mit einmische, aber man kann mit dem EDIUS Keyer recht gut arbeiten und auch saubere Kanten erstellen.
    Meiner Erfahrung nach kann ich folgende Tipps geben.
    1. Zum Keyen selbst eine gelbe Farbmatte als Hintergrund nehmen, hier sieht man die Kanten Recht gut.
    2. Die Pipette nur für den ersten groben Ausschnitt verwenden.
    3. Danach das rechte neben der Pipette verwenden (Oval).
    4. Den Haken auf Balkendiagramn setzen.
    5. Dann an den Ankerpunkten das Feinkeying machen.
    6. Gegebenfalls immer wieder die Keyansicht verwenden zur Kontrolle.

    Gruß Robert
    Bilder
    • Screenshot 2022-07-31 171943.png

      42,84 kB, 726×531, 13 mal angesehen
    • Screenshot 2022-07-31 172016.jpg

      28,39 kB, 859×644, 12 mal angesehen
    • Screenshot 2022-07-31 172412.jpg

      37,31 kB, 765×644, 14 mal angesehen
    • Screenshot 2022-07-31 172957.jpg

      37,32 kB, 836×655, 13 mal angesehen
  • Lirofilm schrieb:

    sorry das ich micht mit einmische, aber man kann mit dem EDIUS Keyer recht gut arbeiten und auch saubere Kanten erstellen.
    Man kann damit sicherlich einiges machen, und wenn es um Stills geht kann man natürlich auch den Hintergrund in Gelb, oder wie Kurt schreibt als Graustufe, nehmen. Wobei ich bei Stills dann doch eher dazu raten würde die Transparenzen mit einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Photoshop) zu machen und die Datei mit Alpha-Kanal nach Edius zu importieren.

    Fakt ist aber, dass für Videos früher Bluescreen und heute Greenscreen üblicher Standard ist. Das hat auch seinen Sinn, weil Grün halt (außer bei Pflanzen) eher seltener vorkommt.
    Und da funktioniert das Auskeyen mit dem Edius Chromakeyer halt leider nicht immer wirklich gut. Mit etwas Fummelarbeit bekommt man es aber durchaus hin.

    Wenn man sowas nur mal aus Spaß an der Freude macht, dann reicht das auch. Dafür ist dann Deine Anleitung auch eine wirklich gute Hilfe.


    Das grundsätzliche Problem ist halt, dass es sich bei diesem Keyer um ein schon lange veralteten Mischen-Effekt handelt, der weder Alpha-Kanal, noch mehr als 8bit Farbtiefe unterstützt. Auch fehlen halt heute übliche Möglichkeiten, wie die Erzeugung von Schattenwürfen (vergleichbar wie bei Schriften in Titeln).
    Dadurch ergeben sich - insbes. bei der Kombination mit anderen Filtern und Effekten - einige erhebliche Nachteile, die diesen Keyer für einen produktiven Einsatz eigentlich ausschließen.



    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • gurlt schrieb:

    Wobei ich bei Stills dann doch eher dazu raten würde die Transparenzen mit einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Photoshop) zu machen und die Datei mit Alpha-Kanal nach Edius zu importieren.
    :nick:

    gurlt schrieb:

    Das grundsätzliche Problem ist halt, dass es sich bei diesem Keyer um ein schon lange veralteten Mischen-Effekt handelt, der weder Alpha-Kanal, noch mehr als 8bit Farbtiefe unterstützt.
    :nick:
    - ASUS Z170-A, INTEL Core i7-6700K, 32 GB DDR4 RAM, GTX 1070 8GB GDDR5, SAMSUNG 850 Pro 500-GB, LG-BH16NS55, iiYama E2409HDS
    - WIN-10/64 PRO (21H2-19044.1706), Firefox, WeTransfer, ImageBurn u.a.
    - EDIUS-X(10.32.8750)-WG, RESOLVE-18.0.1.0003 Studio u.a.