EDIUS 10 und 9 lassen sich nach Updateversuch von Mync nicht mehr starten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • EDIUS 10 und 9 lassen sich nach Updateversuch von Mync nicht mehr starten

      Hallo Freunde,

      nachdem ich gestern nach der Installation des Mync-Update (von der Grass Valley -Seite) Probleme hatte (es war schon spät) habe ich den Rechner heruntergefahren, in der Hoffnung, dass ein Neustart heute das Problem gelöst haben wird. Darin wurde ich aber bitter enttäuscht. Mync ist gänzlich von der Bildfläche verschwunden und beim Startversuch von Edius 9 oder 10 erhalte ich einzig die Meldung

      Aktivierung fehlgeschlagen
      Fehler Code: 10014.0.0

      Da ich ein mehrstündiges Projekt in Edius gerade schneide, bin ich ziemlich in Stress, da dies bis zum Grading fertiggeschnitten ist und nur in Edius gespeichert ist. Was ist nun zu tun? Edius 10 einfach neu installieren? (Edius 9 hatte ich noch von früher auf dem Rechner; beide Versionen funktionierten anstandslos nebeneinander.).

      Wie bekomme ich meine alten Projekte wieder? Mync neu installieren? Ist viel Arbeit, da ich die Videoclips unglücklicherweise auf unterschiedlichen Festlattenpartitionen sowie Dateien und Unterdateien habe. Zunächst einfach Edius neu installieren?

      Mit besten Grüßen
      Alfred
    • alfred schrieb:

      achdem ich gestern nach der Installation des Mync-Update (von der Grass Valley -Seite) Probleme hatte
      Hi,

      was genau hast Du da denn installiert?
      Mync ist ja Bestandteil von Edius. Da muss also normalerweise nichts gesondert installiert werden, sondern ist immer in den Edius-Updates enthalten.

      Was sagen die Windows Einstellungen > Apps > Installierte Apps hinsichtlich Edius und Mync aus?

      Bei mir sind Edius X und Mync auf der aktuellen Version 10.33.9453.


      alfred schrieb:

      beim Startversuch von Edius 9 oder 10 erhalte ich einzig die Meldung

      Aktivierung fehlgeschlagen
      Fehler Code: 10014.0.0
      Was sagt denn der GV License Manager (rotes Symbol unten im Inf-Bereich der Windows-Taskleiste), sind dort alle notwendigen Lizenzen als Dauerhaft aufgeführt?
      Dabei beachten, dass bei einem früheren Upgrade auf Edius 9 auch die Lizenz der Vorversion (also z.B. Edius 8 ) ebenfalls aktiviert sein muss.

      Am besten wären Screenshots.

      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
    • Hallo Jürgen,

      ich habe in Edius einen Update-Link verfolgt, der sich öffnete und mich auf der entsprechenden Grass Valley Seite führte, nur mehrer Updates update für Mync gezeigt wurden. Ich habe das neueste von diesen gemacht. Ich habe Lizenzen von Edius regulär erworben und hatte bisher nie Probleme. Ich bin schon seit Edius-Version 4 mit dabei.

      Den License Manager aehe ich nicht, da ich gar nicht so weit komme. Wenn ich das Icon für Edius am Display anklicke erscheint schon die oben zitierte Fehlermeldung. Das ist bei beiden Versionen so. Im Grass Valley Edius Ordner scheinen alle Dateien vorhanden zu sein. Wenn ich dort die Edius.exe -Anwendungsdatei anklicke, bekomme ich diesselbe Fehlermeldung. Keine Aufforderung die Lizenznummer einzugeben. Soweit kommt es gar nicht.

      Unter Apps finde ich:

      Edius 9
      Edius Hub
      Edius X
      ....
      Mync


      Gruß
      Alfred
    • Hi Alfred,

      alfred schrieb:

      Den License Manager aehe ich nicht, da ich gar nicht so weit komme.
      Also der License Manager wird schon beim Start des Rechners ausgeführt. Er muss also schon vor dem Start von Edius oder Mync zu sehen sein.
      Wie gesagt handelt es sich um ein rotes Symbol im Info-Bereich der Windows-Taskleiste. Also i.d.R. unten ganz rechts vor der Angabe zu Datum und Uhrzeit.



      Wenn dort das Symbol nicht zu sehen ist, klicke bitte auf den kleinen "Pfeil nach oben" am Anfang des Info-Bereiches. Dann sollten ausgeblendete Symbole eingeblendet werden.
      Du kannst Dir das Symbol auch dauerhaft anzeigen lassen. Dazu irgendwo in der Windows-Taskleiste mit der rechten Maus klicken und die Taskleisteneinstellungen öffnen. Je nach Windows Version dann weiter im Punkt Andere Taskleistensymbole oder Inforbereich > Symbole auf der Taskleiste auswählen.



      Jedenfalls ein Doppelklick auf das Symbol öffnet die Lizenzübersicht.


      Hier sollte dann für den Betrieb von Edius 9 und Edius X als Lizenzen eingetragen sein:
      1. eine Edius WG oder Pro 9 Plus,
      2. zusätzlich eine Lizenz der Version, von der aus Edius 9 upgedatet wurde = also z.B. Edius WG/Pro 8.
      Unter Ablauf sollte bei beiden Dauerhaft stehen.


      Für MYNC sollte es da keinen Eintrag geben.

      Wie gesagt am besten wäre ein Screenshot der Anzeige.




      alfred schrieb:

      ich habe in Edius einen Update-Link verfolgt, der sich öffnete und mich auf der entsprechenden Grass Valley Seite führte, nur mehrer Updates update für Mync gezeigt wurden.
      Nun, ich habe die Edius Workgroup Version, die im Gegensatz zur Pro Version keine eigenen Hinweise auf Updates liefert.

      Auch arbeite ich nur ganz selten mit Mync. Jedenfalls bekomme ich da jetzt auch keinen eigenständigen Hinweis, sondern nur wenn ich in Mync Hilfe > Beitrag öffne diese Anzeige, von der ich vermute, dass Du das meinst:



      Jedenfalls solltes Du diesen Hinweis nicht beachten und kein eigenen Update für Mync, sondern immer nur das Update für Edius ausführen. In diesem ist auch immer das Update für Mync automatisch enthalten.



      alfred schrieb:

      ein Nachtrag (in der app angeführt)

      Edius 9: 9.55.7761
      Hub: 10.32.870
      Edius 10: 10.32.8750
      Mync: 10.32.8750
      Ok, das sind weder für Edius 9 noch X die aktuelle Version. Hier sind wir bereits auf 9.55.9079 und 10.33.9453


      Lade Dir bitte mal beide Downloads hier auf Edius DE herunter und
      1. installiere zunächst das Edius 9 Update;
      2. den Rechner neu starten ohne Edius zu öffnen;
      3. dann das Update für Edius X ausführen;
      4. und auch hier wieder Rechner neu starten ohne Edius zu öffnen.



      Ich hoffe, dass sich dadurch Edius/Mync "reparieren" lässt.



      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
    • Hallo Peter,


      in der windows Taskleiste habe ich nur die GV Render-Engine, die per Click/Doppelclick nur die mit den Alternativen "Start" und "Pause", reagiert. Die anderen Icons von Edius fehlen. Ich habe in der Render -Engine "Start" angeklickt, aber keine der beiden Edius-Versionen zeigt eine Änderung bei einem Startversuch. Vielleicht soll ich neu booten, werde ich nach dem Schreiben dieser Info versuchen.

      Die Installation der neue Update Version 9 von Edius bringt mir während der Installation diese Meldung (daneben der Taskbar)



      Soll ich nun tatsächlich die vorhandene Version von Edius 9 löschen? Dann, wie Du geschrieben hast, beide Edius Versionen neu installieren oder davor auch noch die Edius 10 Version löschen?


      Gruß
      Alfred
    • Hi,


      die Render-Engine ist nur ein "Unterprogramm" von Edius X. Solange also keine Exporte aus Edius X erfolgen hat das auch weniger Bedeutung.
      Auch der Job Monitor gehört ausschließlich zu Edius X. Je nach Konfiguration kann der evtl. auch erst dann kommen, wenn Edius X einmal gestartet wurde.

      Also soweit alles in Ordnung.


      Der GV License Manager muss aber immer laufen, sobald der Rechner gestartet wird. Ist das nicht der Fall, dann scheitet auch der Start von Edius.
      Da kannst Du auch mal in Windows Task-Manager auf dem Reiter, bzw. im Bereich Details nachschauen, was dort zu AppMaintainer.exe ausgesagt wird. Der Status sollte da Wird ausgeführt sein.



      Ich sehe jetzt zwei Möglichkeiten -
      1. entweder kannst Du den Rechner mit einem System-Image zurücksetzten, wenn Du da ein relativ aktuelles hast (was man eigentlich ja regelmäßig machen sollte);
        aus meiner Sicht wäre das die bessere Variante, da der Rechner dann eben auf dem Stand vor dem missglückten Update wäre, danach überprüfen ob Edius startet und die Edius-Updates auf die neuen Versionen machen;
      2. oder Du deinstallierst zur Sicherheit beide Edius-Versionen, sowie Mync; dann den Rechner neu starten und zunächst Edius 9 (neueste Version) installieren;
        hier dann darauf achtern, ob Edius die noch bestehende Aktivierung erkennt, oder neu aktiviert werden muss, in letzteren Fall mit MMM in Verbindung setzten, ob die 1. Aktivierung evtl. noch blockiert ist.




      Was mir aber an Deinem Screenshot auffällt ist, dass Dein Schutzprogramm offenbar einen Fehler meldet (das weiße Schild mit dem Ausrufezeichen).
      Hier solltest Du unbedingt vorher schauen, was da los ist. Sonst ist es kein Wunder, wenn die Updates fehl gehen.


      Hier kann ich nur immer wieder raten das windowseigne Schutzprogramm Defender zu verwenden. Das ist genauso sicher, wie irgendwelche kostenlosen oder käuflichen Programme von Fremdherstellern, macht aber den weniigsten Ärger.

      Aber egal welches Sicherheitsprogramm da auch arbeitet, bitte auch darauf achten, dass die entsprechenden Ausnahmen und Einstellungen gemacht werden. Anhalte dazu findest Du im Vademecum Band 5 > Defender ff.



      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
    • gurlt schrieb:

      Hier kann ich nur immer wieder raten das windowseigne Schutzprogramm Defender zu verwenden. Das ist genauso sicher, wie irgendwelche kostenlosen oder käuflichen Programme von Fremdherstellern, macht aber den weniigsten Ärger.
      Kann ich bestätigen :nick:
      kurt
      HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
      SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19044.2130), Firefox u.a.
      NLE: EDIUS-X(10.33.9547)-WG; RESOLVE-18.1.1.0007 Studio
    • Hallo Freunde,

      habe nun versucht Edius zurückzusetzen. Allerdings konnte kein Edius nach den entsprechenden Dateiänderungen analog zum Video (Dank an Hans) wieder nicht gestartet werden. Habe nun Edius 9 deinstalliert und neu installiert (vielen Dank für den Link oben an Peter). Die installation wurde allerdings gegen Ende abgebrochen, da Edius moniert hat, dass eine andere Edius Version (Version X) am Rechner vorhanden ist, die ich zuvor löschen soll.

      Unter Apps und features findet sich nun noch Edius X aber auch ein Edius Hub, wobei letzteres auch eine Löschfunktion hat. Wie ist nun vorzugehen: erst Edius X löschen, dann den Edius Hub löschen oder umgekehrt? Oder ist die Reihenfolge gleichgültig?

      Grüße
      Alfred
    • Fragen:
      1. Ist nach der abgebrochenen Installation von Edis 9 jetzt der GV License Manger in der Windows Task-Leiste zu finden?
      2. Wenn ja, was ist dort abgegen?
      3. Lässt sich denn Edius 9 jetzt evtl. trotzdem starten?



      Wenn Edius 9 jetzt gestartet werden kann, dann mal versuchen das Update für Edius X auszuführen.

      Dazu das heruntergeladene Installationspaket von Edius X öffnen.
      Darin findest Du auf der obersten Ebene die Datei Edius.NET_Setup_Manager.exe - bitte starte diese per Klick mit der rechten Maustaste und der Option Als Administrator ausführen.

      Allerdings solltest Du die OFX-Bridge nur dann installieren, wenn Du auch tatsächlich OFX-PlugIns hast (was ich nicht annehme). Also dort den Haken aus der Liste entfernen.
      Auch von der Installation des NB Titler Pro 7 rate ich eigentlich ab. M.E. ist der sehr unzuverlässig. Deshalb möglichst auch da den Haken entfernen.





      Wenn sich Edius 9 nicht starten lässt und insbes. der GV License Manager nicht läuft, dann musst Du Edius X deinstallieren - !!!! nicht löschen !!!

      Dazu in der Anzeige Installierte Apps den Eintrag Edius X gehen und - je nach Windows Version - eintweder auf die drei ... klicken am Ende der Zeile klicken, bzw. mit der rechten Maustaste in den Eintrag klicken.
      Dann jeweils Deinstallieren auswählen und starten.

      Der Edius Hub ist Teil von Edius X und sollte eigentlich mit deinstalliert werden. Sollte er Dir nach der Deinstallation von Edius X noch weiter angezeigt werden, kannst Du ihn auf die gleiche Weise ebenfalls deinstallieren.
      Das zur Sicherheit dann vielleicht auch noch für den GV License Manager machen.

      Und insbesondere eben auch Mync deinstallieren. Denn ich vermute, dass die Fehlermeldung zu Edius 9 durch Mync verursacht wird.
      Das würde auch dazu passen, dass die Meldung erst zu Ende der Installation kommt, denn dann wird Mync installiert.

      Auf alle Fälle dann den Rechner neu starten, bevor Du eine neue Installation anstößt.


      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
    • Ich habe nun alle Edius-Installationen beendet, Edius 10 forderte auch auf Mync zu deinstallieren, was ich auch gemacht habe. Danach habe ich Edius 9 und X erneut installiert. Klappte problemlos. Die Passwörter konnte ich bei den Deinstallationen erfreulicherweise (auf Nachfrage) beibehalten. Beide Programme sowie auch Mync funktionieren wiederproblemlos. Das Beste: sämtliche Clips und projekte sind eingespielt als ob nichts gewesen wäre: Klasse.

      Allen Helfern besten Dank.

      Übrigens ich habe Defender aktiviert gehabt, allerdings habe ich mich nicht für eine Datensicherung im Netz angemeldet. Ich habe mich bei der Ersteinrichtung nicht entscheiden können, weshalb ich das Häkchen weder dafür noch dagegen angeklickt habe, weil ich erst mehr über diese Option wissen wollte. Daran wollte mich Win 10 offenbar erinnern. Problem ist nun gelöst.

      Alfred
    • Sehr schön.

      Das Problem wurde halt durch das aus Mync heraus getätigte Update verursacht. Hier hat es dann offenbar einen Fehler bei der Lizensierung gegeben.

      Mync ist ja ein eigenständiges Programm, aber halt in Edius enthalten und damit von deren Lizenz abgedeckt. Edius 9 und X nutzen dann halt die installierte Version von Mync.
      Deshalb laufen die Updates von Mync auch immer über vorhandene Edius Version - also bei Dir über Edius X, als neuere Version. So sollten dann keine Probleme entstehen.

      Wie gesagt empfehle ich für die Edius X Updates den Edius-Net.Setup-Manager zu nutzen. Nach meiner Erfahrung ist dies der sicherste Weg, da er sich auch immer gleich um weitere Komponenten, wie PlugIns kümmert.
      Den Manager einfach mal ab und zu starten und suchen lassen.




      alfred schrieb:

      Das Beste: sämtliche Clips und projekte sind eingespielt als ob nichts gewesen wäre: Klasse.
      Das ist einer der großen Vorteile von Edius.
      Die Projektdateien sind halt über quasi alle Versionen verwendbar.-Hier können halt nur nicht (mehr) vorhandene PlugIns durch leere Dummy-Effekte ersetzt werden.


      alfred schrieb:

      Übrigens ich habe Defender aktiviert gehabt, allerdings habe ich mich nicht für eine Datensicherung im Netz angemeldet. Ich habe mich bei der Ersteinrichtung nicht entscheiden können, weshalb ich das Häkchen weder dafür noch dagegen angeklickt habe, weil ich erst mehr über diese Option wissen wollte. Daran wollte mich Win 10 offenbar erinnern.
      Ok, das ist ja dann eher unschädlich.
      Man sieht aus den "!" selbst aber halt nicht welcher "Fehler" da vorliegt und muss dem nachgehen. Ist ja jetzt auch behoben.



      Gruß
      Peter
      ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X