Wellenlinien bei fade out

  • Workgroup Version 8.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wellenlinien bei fade out

    Hallo zusammen,

    wenn ich einen Clip ganz normal ausblenden lasse, so entstehen im oberen Bereich des Bildes Wellenlinien, gut zu sehen, wenn in der oberen Hälfte ein blauer Himmel ist. Ist dort bspw. eine Baumallee, sehe ich es nicht. Es kommt auch auf die Länge des Fade out an. Verkürze ich das ausblenden oder mache ich das fade out sehr lange, sehe ich es auch nicht.
    Ich sehe es auch nur auf dem Kontroll TV, nicht jedoch im Edius Overlay auf dem Monitor.

    Hat vielleicht jemand eine Vorstellung, an was das liegt bzw. ist das Problem bekannt ?

    Ein Tipp diesbzgl. wäre natürlich super.
    Gruß
    Herbie
  • Hi,

    Fragen:
    1. kannst Du davon mal einen Screenshot erstellen?
      Denn ich ich wüsste jetzt nicht, wie diese "Wellenlinie" aussehen soll.
    2. wie blendest Du aus, über den Layouter, oder über Mixer (Mix im Spurkopf)?
    3. liegt noch etwas unterhalb der Spur die Du ausblendest (wenn ja - was?), oder ist das die unterste V/VA-Spur?
    4. hast Du das auch dann, wenn Du im Anschluß zum Clip eine Schwarz Matte legst und mit Übergang auf diese ausblendest?


    Da es ja offenbar nur sehr helle Bereiche (blauer Himmel) betrifft, war mein 1. Gedanke die Zebra-Markierung, die ja in der Anzeige "wellenförmig flackert".


    Aber das passt dann eigentlich nicht mit Deinen übrigen Angaben zum Verlauf.....


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Ich tippe ja auf Banding. Ein Himmel hat ja nicht ein einziges Blau, sondern ist ein kontinuierlicher Farbverlauf. Wenn Du den ins Schwarz blendest, muss die Software für jedes Frame der Blende die Farbe neu berechnen (weil das Blau ja immer schwärzer wird). Dadurch entstehen leichte Stufeneffekte in den Farben (Posterization, Banding), und weil die bei jedem Frame leicht anders sind, sieht das beim Abspielen dann nach einer Bewegung aus (z.B. eben wellenartig).

    Das passiert dann am ehesten, wenn Dein Quellmaterial stark komprimiert ist, nur 8 bit Abtastung hat, in 4:2:0-Farbsampling vorliegt oder Dein Projekt nur ein 8-bit-Projekt ist. Vor allem, wenn mehrere dieser Faktoren kombiniert sind, tritt das Phänomen gern auf.
    -------------------------------------------------------------------------------
    Intel Core i7-7820X ---- Noctua NH-D15S ---- MSI X299 GAMING M7 ACK ---- 64GB RAM 2666-15 Corsair Dominator Platinum ---- 500GB Samsung 960 EVO M.2 (system SSD) ---- 512GB Samsung 960 PRO M.2 (data SSD) ---- Aorus Nvidia GTX 1080 Ti ---- be quiet! SILENT BASE 600 Case ---- be quiet! Dark P. Pro P11 850W ---- Win10 Pro ---- Edius WG 8.53.2808
  • Hallo zusammen,

    Captain schrieb:

    Ich tippe ja auf Banding
    also Banding sieht m. E. etwas anders aus, das sind ja solche Ringe in div. Abstufungen. Was ich meine sind Wellen im Himmel des Clips.


    gurlt schrieb:

    kannst Du davon mal einen Screenshot erstellen?
    Denn ich ich wüsste jetzt nicht, wie diese "Wellenlinie" aussehen soll.
    ich lade anschl. den Clip hoch. Wenn man den am Kontroll TV ansieht, dann sieht man die Wellen im Himmel während des Fade out. Im Edius Overlay sieht man es nicht.


    gurlt schrieb:

    wie blendest Du aus, über den Layouter, oder über Mixer (Mix im Spurkopf)?
    normalerweise über den Mix im Spurkopf. Habe es jetzt testweise mit dem Layouter gemacht, auch hier die Wellen.


    gurlt schrieb:

    liegt noch etwas unterhalb der Spur die Du ausblendest (wenn ja - was?), oder ist das die unterste V/VA-Spur?

    nein, es liegt nichts unterhalb der Spur, ist die unterste VA Spur.


    gurlt schrieb:

    hast Du das auch dann, wenn Du im Anschluß zum Clip eine Schwarz Matte legst und mit Übergang auf diese ausblendest?
    ja, auch dann, habe ich ebenfalls getestet.

    Hier der Clip
    Gruß
    Herbie
  • Siehe Screenshot:

    1) Der Clip ist Interlaced 50i oberes Halbbild.

    2) Die Abspielrate ist 50 fps. Dadurch wird jeder Frame einfach verdoppelt. Dies erkennt man leicht, wenn am Anfang links oben die beiden Vögel auftauchen und man mit der rechten Pfeiltaste einzeln weiterschaltet.

    3) Tritt das Problem auch dann auf, wenn die Abspielrate 25 fps beträgt??

    4) Tritt der Problemeffekt auch beim exportierten Clip auf ??
    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-001.jpg

      127,95 kB, 780×337, 13 mal angesehen
    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19044.2130), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-X(10.33.9547)-WG; RESOLVE-18.1.1.0007 Studio
  • Hi,

    also ich würde das schon für Banding halten.
    Wenn man langsam von Bild zu Bild springt, sieht man doch recht deutlich die schon von @Captain beschriebene Stufung. Verursacht wird das durch das langsame Ausblenden und interlace macht es halt auch nicht besser.

    Wie sind Deine Projekteinstellungen? 8bit oder 10 bit?
    Gut wäre auch MediaInfo der Quelldatei = Clip auf der TL.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Ja, kein Problem.
    Einfach die Projekt-Einstellungen ändern.

    Wichtig ist, dass keine Shift+Q (Rendern und zu TL hinzufügen) Dateien behalten werden. Die temporären Renderdateien sollten eigentlich automatisch ungültig werden.
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Herbie schrieb:

    lt. Eigenschaften des Clips beträgt die Bildrate 25 fps.
    Die Clip-Rate schon.
    Aber wie Du meiner MediaInfo entnehmen kannst, beträgt die Abspielrate (Playback) 50 fps.
    // Könnte/sollte/müsste durch Projektrate entstanden sein. Screenshot von Projekteinstellungen würde dies beantworten können.
    kurt
    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19044.2130), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-X(10.33.9547)-WG; RESOLVE-18.1.1.0007 Studio
  • Ok, dann kann Dein Kontrollmonitor keine 10bit.

    Versuche mal Edius Systemeinstellung > Hardware > Vorschaugerät > Ausgabeumwandlung Einstellung > In Format umwandeln, das vom Gerät unterstützt wird.

    Nur hat das dann leider halt auch wieder nur 8 bit und dürfte kaum eine Änderung bringen.

    Du könntest aber aus der 10bit Projekteinstellung heraus die Ausblendung als H.265/HEVC 10bit exportieren und dann sehen, wie es bei der Wiedergabe aussieht.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • gurlt schrieb:

    Systemeinstellung > Hardware > Vorschaugerät > Ausgabeumwandlung Einstellung > In Format umwandeln, das vom Gerät unterstützt wird
    ich komme da nur bis Vorschaugerät und das ist bei mir die Storm Mobile. Alle weiteren Optionen gibt es bei mir hier nicht.


    gurlt schrieb:

    Du könntest aber aus der 10bit Projekteinstellung heraus die Ausblendung als H.265/HEVC 10bit exportieren und dann sehen, wie es bei der Wiedergabe aussieht.
    ich kann leider noch nicht als H.265/HEVC exportieren (Edius Vers. 8.53)

    Habe aber nochmal auf 10bit umgestellt und via H.264 exportiert. Keine Änderung.
    Gruß
    Herbie
  • Herbie schrieb:

    ich komme da nur bis Vorschaugerät und das ist bei mir die Storm Mobile.


    Dadurch wird die Vorschau an die Möglichkeiten des Gerätes angepasst.
    Wird aber dadurch halt in der Darstellung nichts ändern.





    Herbie schrieb:

    1) ich kann leider noch nicht als H.265/HEVC exportieren (Edius Vers. 8.53)

    2) Habe aber nochmal auf 10bit umgestellt und via H.264 exportiert. Keine Änderung.
    1) Daran hatte ich jetzt nicht gedacht.

    2) Du musst im Export-Programm auf Profil Main 10 umstellen, sonst sind das nur 8bit. Leider wird H.264 10bit aber nicht auf allen Playern abgespielt.




    Aber wie gesagt bin ich mir ziemlich sicher, dass es sich dabei um Banding handelt.
    Und da wirst Du halt leider nicht viel gegen machen können. Die 10bit Projekteinstellung kann es evtl. etwas verbessern, ist aber auch kein Allheilmittel.


    Gruß
    Peter
    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X
  • Hallo zusammen,

    Danke nochmals an Alle für eure Mühe und Hilfestellung.

    gurlt schrieb:

    Und da wirst Du halt leider nicht viel gegen machen können
    ich werde halt den fade out etwas verkürzen, so sieht man es nicht mehr.


    gurlt schrieb:

    Ok, dann kann Dein Kontrollmonitor keine 10bit.
    vermutlich. Sollte ich da beim neuen Kontroll TV drauf achten ? Meine GX 10 kann ja auch nur 8bit.
    Gruß
    Herbie