Sequenz wird nicht mehr aktualisiert

  • Version 8.5x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sequenz wird nicht mehr aktualisiert

    Hallo zusammen,

    folgendes ist mir aufgefallen:

    Bsp. Projekt ist in 5 Sequenzen unterteilt. Die 5 Sequenzen ziehe ich eine extra Timeline (graue Balken)

    Bisher war es immer so, wenn ich in einer Sequenz (Timeline, dort wo die ganzen Clips, Bilder, Titel, Texte, Muisk usw. liegen) z. B. einen Clip hinzugefügt habe, bin dann auf Speichern (STRG S) wurde die Seuenz auf der extra Timeline (graue Balken) automatisch aktualisiert, der Clip wurde dann auch da hinzugefügt.
    Das ist jetzt auf einmal nicht mehr so. Ich muß dann auf der extra Timeline diese Sequenz löschen und erneut aus dem Bin wieder hinzufügen, dann ist der Clip mit dabei, also aktuell.

    Kann das jemand bestätigen ?

    Hoffentlich konnte ich es einigermaßen verständlich rüberbringen
    Gruß
    Herbie
  • Herbie schrieb:

    Kann das jemand bestätigen ?
    Hallo Herbie:
    (siehe Screenshot-1)


    Voraussetzungen:
    Obersequenz: #Temp3 // Enthält u.a. die Untersequenz #Temp4 (als "nested Sequenz").
    Untersequenz: #Temp4 // Enthält mehrere Clips.
    // Legende: #Temp3 ist die Obersequenz, #Temp4 ist die (in der Obersequenz-#Temp3) nested Sequenz.

    1) Wenn die (in der TL geöffnete) Untersequenz-#Temp4 verkürzt wurde, dann sieht die nested Sequenz-#Temp4 (innerhalb der Obersequenz-#Temp3) gemäß Screenshot-1 aus.
    - Der schraffierte Bereich bedeutet, dass die nested Sequenz-#Temp4 gekürzt wurde.
    - Die nested Sequenz-#Temp4 (innerhalb der Obersequenz-#Temp3) muss also von rechts her getrimmt werden (bis der TLC einrastet).

    2) Wenn die (in der TL geöffnete) Untersequenz-#Temp4 hingegen verlängert wurde (z.B. durch Hinzufügen weiterer Clips), dann sieht die Obersequenz-#Temp3 genauso aus wie vorher!!
    Man muss dann (in der Obersequenz-#Temp3) eben das Ende der (nested) Sequenz-#Temp4 nach rechts solange ziehen, bis eine Schraffur erscheint (und dann entsprechend nach links zurück, bis der TLC einrastet).
    So ist das in EDIUS-X.

    Und soweit ich mich erinnere, war das in Edius nie anders!
    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-001.jpg

      130,19 kB, 775×457, 34 mal angesehen
    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-X(10.34.10112)-WG; RESOLVE-18.1.3.0008 Studio

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

  • Richtig Kurt,
    so kenne ich es auch nur.
    Jede Änderung der Länge der nested Sequences muss auch händisch an (allen) den Stellen an denen sie verwendet
    werden nachgeführt werden.
    Edius macht dies nicht automatisch.

    Grüße Uwe
    Früher hatte man keine Probleme :rolleyes: - heute hat man Computer (und Software)! 8|
  • Herbie schrieb:

    sehr anschaulich erklärt und mir war es damit auch gleich wieder klar.
    yubi hat es einfacher , aber treffender und merkbarer auf den Punkt gebracht :feel: !!

    yubi schrieb:

    Jede Änderung der Länge der nested Sequences muss auch händisch an (allen) den Stellen, an denen sie verwendet werden, nachgeführt werden.
    Gruß kurt
    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-X(10.34.10112)-WG; RESOLVE-18.1.3.0008 Studio
  • Herbie schrieb:

    Und euch allen eine schöne Woche.
    Eine Anmerkung noch von mir:

    Wenn eine Längenänderung einer nested Sequence erforderlich wird:
    - Bei Verkürzung: Das stellt i.A. kein wirkliches Problem dar.
    - Bei Verlängerung: Da kann es lästig werden, wenn die nested Sequence als "Clip" adjazent (lückenlos) an einen Nachbarclip grenzt. Ich arbeite in solchen Fällen so, dass ich nested Sequences in der Obersequenz in einer separaten Spur unterbringe, so dass gegebenenfalls rechts Raum für Verlängerungen zur Verfügung steht.
    Ein Beispiel dazu zeigt der Screenshot [bei mir bekommen alle Sequenzen eine (voll) gelbe Clipfarbe verpasst und beginnen mit dem Rautezeichen #, damit sie in der Timeline leicht(er) als solche erkennbar sind].
    Gruß kurt
    Bilder
    • Screenshot-002.jpg

      142,46 kB, 550×317, 19 mal angesehen
    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-X(10.34.10112)-WG; RESOLVE-18.1.3.0008 Studio