Aktivierung Procoder Express

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aktivierung Procoder Express

    Hallo.

    Lange ist es her. Vor Jahren habe ich den PCE gekauft, zahllose Videofilme damit gerendert und hatte ihn inzwischen auf der dritten Rechnergeneration.

    Jetzt habe ich wieder einmal einen neuen PC und plötzlich meldet die Aktivierung "ERROR OCCURRED DURING PRODUKT REGISTRATION".

    Hierbei habe ich den Eindruck, dass der Kontakt zum Server überhaupt nicht mehr hergestellt wird. Die manuelle Registration scheitert am fehlen der entsprechenden Canopus-Seite.

    Weiß jemand, ob der Registrierungsserver von Canopus für den PCE abgeschaltet wurde oder wie die neue Adresse für eine manuelle Registrierung lautet?

    Besten Dank videowahn
  • Weiß jemand, ob der Registrierungsserver von Canopus für den PCE
    abgeschaltet wurde
    Hallo
    Ist noch aktiv.

    Bildschirmscreens hast damals keine gemacht,oder?

    Du hast auf der Start-CD Version 1.1 vom PCE.
    Lade das letzte Update vom 23.05 2005
    img692.imageshack.us/img692/646/2pce.jpg

    Installiere den PCE und gib Deine Emailadresse an


    dann kommt diese Meldung


    oder klicke hier
  • Danke für die schnelle Antwort.

    Soweit war ich schon. Habe die aktuelleste Version ;) v112 aufgespielt. Mit dieser findet er jetzt den Aktivierungsserver, verweigert aber die Installation wegen Überschreitens der maximalen Anzahl von Installationen. Leider wird die Deinstallation des Programmes nicht an den Server gemeldet (anders z.B. bei Nuance).

    Dieses Problem wurde aber bereits im Forum beschrieben. Werde mich an den Support wenden.

    Allerdings stürzt das Programm unter Windows 7 64bit stets beim öffnen der Quelldatei ab, egal unter welcher Kompatibilitätseinstellung (nur im virtuellen XP-Modus läüft es).

    Gibt es Erfahrungen zu Windows 7 und PCE?

    Gruß videowahn
  • verweigert aber die Installation wegen Überschreitens der maximalen
    Anzahl von Installationen.
    Ach soo...dann nützt kein Screen und auch keine Notizen aufgeschr.auf der Produkt Registrations-Karte.
    Dann hilft nur noch der Support.

    Stichwort.Win7
    Da habe ich auf dem Testrechner,Win7 Ultimate, nur jeweils den Procoder for Edius,den mir Edius 4.61 mitbringt.
    Die Stehallein-Version vom PCE aber nicht.
    Hab das hier nur mal testhalber auf WinXP SP 3 für Deinen Fall,nachinstalliert.
  • Hi,
    ich schliesse mich mal hier an auch wenns schon ein Weilchen zurückliegt.



    Vor einer Woche habe an 'desktop.support.emea@grassvalley.com' Folgendes per email geschrieben:




    Ich habe vor ca. 10 Jahren den
    AVI-zu-Mpeg-Stand-alone-Encoder `Canopus Procoder Express', Version 1.0 regulär gekauft (!)

    und möchte ihn für SD-Videos weiter nutzen.
    Nach einem Plattencrash musste ich ihn neu installieren.
    Nun wird vom Hersteller für den Dauergebrauch
    zusätzlich eine online-Aktivierung verlangt, die aber nicht
    klappt. Angeblich sei 'das Maximum an möglichen Installationen überschritten'.

    Das ist sachlich Unsinn, denn erstens ist der Encoder z.Zt.
    auf keinem weiteren Gerät installiert und zweitens war beim Kauf(vertrag)

    von einer Limitierung von Re-Installationen keine Rede.

    Seriennummer und Installtionscode liegen vor.

    Können Sie mir weiterhelfen?
    Danke.



    Leider habe ich bis heute keine Antwort erhalten.
    Ist die support-Adresse korrekt?
    Muss ich auf Englisch formulieren?
    Besten Dank im voraus.
    Gruss
    Peter
  • hallo Peter

    Sprechen / Schreiben sie bitte (durchaus in deutsch) den Distributor für die D-A-CH - Region an.
    Dort wird ihnen sicher (in ihrer nativen Sprache) weitergeholfen werden.

    magic multi media GmbH
    Bavariafilmplatz 3
    82031 Grünwald

    Telefon Support: +49 (0)89 743540-40
    E-Mail: shop@digitalschnitt.de

    Das ist sachlich Unsinn, denn erstens ist der Encoder z.Zt.
    auf keinem weiteren Gerät installiert und zweitens war beim Kauf(vertrag)
    von einer Limitierung von Re-Installationen keine Rede.

    Dem kann ich nicht ganz folgen...
    Mit dem von ihnen verursachten Plattencrash haben sie ja vermutlich auch gleich die die Lizenz mitentsorgt.

    Mal in der Annahmen, sie hatten unvorteilhafter/unverständlicher Weise, KEIN SYTEMIMAGE
    rechtzeitig vom laufenden OS angefertigt, und darum auch nicht nach dem "crash" zur Verfügung.

    Re-Installationen bedeutet NICHT (ohne jeweils vorher durchgeführte Lizenzrückgabe)
    immer wieder und beliebig oft , die Anwendung erneut (und ohne Supporthilfe) installieren zu können.


    mit freundlichem Gruß ^^
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960 PRO 512GB - PCIe-M.2 970 Pro 1TB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - DeckLink Mini Monitor 4K - Win_10prof
    Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiver Probleme, nicht nur bei mir]
  • Hallo Moderator zwei,
    zunächst mal besten Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.
    Ich werde es mal entsprechend versuchen.

    Eine entsprechende Datensicherung versäumt zu haben, ist natürlich ein Fehler meinerseits.

    Deiner Bemerkung
    Re-Installationen bedeutet NICHT (ohne jeweils vorher durchgeführte Lizenzrückgabe)

    immer wieder und beliebig oft , die Anwendung erneut (und ohne Supporthilfe) installieren zu können.
    kann allerdings nun wieder ich nicht ganz folgen.

    Das Interesse des Herstellers, unberechtigte Installationen zu unterbinden, ist verständlich.
    Lizenzierungs-Restriktionen/-Konditionen müssen aber explizit Gegenstand des Lizenz-Vertrages sein!

    Tatsächlich ist in den mir vorliegenden Vertragsbedingungen weder von einer "Lizenzrückgabe" (was ist das und wie macht man es?)
    noch von einer zeitlichen Befristung der Lizensierung noch von einer Limitierung (wie oft darf man denn?) der Re-Installationen die Rede.

    Gruss
    Peter