Rechner aufrüsten ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Geschwindigkeitsgewinn durch eine geringere CAS Latenz tendiert gegen null. Größerer Speicher lohnt sich auch wenn die Anwendungen es nicht unterstützen, erstens wenn mehrere Programme parallel laufen, und zum zweiten freut sich das Betriebssystem auch über mehr Speicher (wovon auch 32 Bit Anwendungen profitieren da das System Dateizugriffe im Speicher cachen kann).

      Wenn ich so übervorsichtig bin und nur 1333 Module einsetze, wäre es eigentlich Konsequenter 1600er Module zu verwenden und diese mit 1333MHz laufen zu lassen da die 1600er strenger selektiert sind, oder noch besser mit 1066 laufen lassen da das die native Taktrate des Speichercontrollers ist...

      Auf einem qualitativ hochwertigen Board mit guten Modulen sehe ich allerdings keine Veranlassung, auch bei Vollausbau, keinen 1600er zu verwenden. Wenn es zu Instabilitäten kommt würde ich mir eher Gedanken über den Rest des Systems machen. Preislich macht sich 1333 zu 1600 eh so gut wie nichts.
    • Der Geschwindigkeitsgewinn durch eine geringere CAS Latenz tendiert gegen null. Größerer Speicher lohnt sich auch wenn die Anwendungen es nicht unterstützen, erstens wenn mehrere Programme parallel laufen, und zum zweiten freut sich das Betriebssystem auch über mehr Speicher (wovon auch 32 Bit Anwendungen profitieren da das System Dateizugriffe im Speicher cachen kann).

      Wenn ich so übervorsichtig bin und nur 1333 Module einsetze, wäre es eigentlich Konsequenter 1600er Module zu verwenden und diese mit 1333MHz laufen zu lassen da die 1600er strenger selektiert sind, oder noch besser mit 1066 laufen lassen da das die native Taktrate des Speichercontrollers ist...

      Auf einem qualitativ hochwertigen Board mit guten Modulen sehe ich allerdings keine Veranlassung, auch bei Vollausbau, keinen 1600er zu verwenden. Wenn es zu Instabilitäten kommt würde ich mir eher Gedanken über den Rest des Systems machen. Preislich macht sich 1333 zu 1600 eh so gut wie nichts.
    • Christian Zorzi schrieb:

      Um absolute Stabilität (vor allem bei Maximalbestückung) zu erhalten, setzen wir ausschließlich 1333-CL9 Module ein.


      KTVstudios schrieb:

      ... Wenn ich so übervorsichtig bin und nur 1333 Module einsetze, wäre es eigentlich Konsequenter 1600er Module zu verwenden und diese mit 1333MHz laufen zu lassen ...

      Genau das hab' ich mir auch gedacht.

      ----

      Ich denke, 12 GB wären da nicht verkehrt - ich werde daher bei Gelegenheit von 6 auf 12 GB gehen (und auch eine SSD einsetzen).

      Ich hab' da jetzt eine Liste von Corsair bzw. bzw. Empfehlungen von Corsair für das P6T gefunden, auch bei ASUS gibt's eine - nicht mehr ganz aktuelle - Qualified Vendors List. Anscheinend stehen somit zur Debatte: der Kingston KHX1600C9D3K3/12GX (XMP) zu ca. 80,- oder der Corsair Dominator (CMP12GX3M3A1600C9) - wobei zweiterer allerdings fast das Doppelte kostet. Auch der Corsair Vengeance würde da rein passen (101,-)

      Wobei ich - aus dem Bauch heraus - eher zum Corsair (Vengeance?) greifen würde. Passt das - oder hab' ich da was übersehen?

      LG
      Reinhard


      //Edit bzw. P.S.: ich bin nun nach 1 Woche Abwesenheit wieder daheim und hab' nun den Videoschnitt-PC aufgedreht, Edius gestartet und das aktuelle HD-Projekt geladen. Der Task-Manager zeigt mir grad mal 35% RAM-Auslastung...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Reinhard_S ()