Bringen Z67/H67 Chipsätze mit Edius wirklich Vorteile?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bringen Z67/H67 Chipsätze mit Edius wirklich Vorteile?

      Hallo,

      ich habe mir vor Kurzem einen neuen Rechner (I7-2600, Asus P8P67, 16GB Ram, Nvidia GTX560i) zugelegt.

      Auf dem Rechner läuft alles mehr als zufriedenstellend. 1080/50p Material lässt sich absolut flüssig in der Timeline verarbeiten. Alle Effekt in Echtzeit rendern (auch bei Anwendung von mehreren Filtern + 3D Übergängen).

      Beim Rumstöbern im Forum hab ich gelesen, dass die H67/Z67 Chipsätze dank der onboard GraKa bei der kodierung von h.264 einen wesentlichen Schub bringen sollen.

      Die entsprechenden Postings sind nun schon einige Monate alt. Trifft das immernoch zu?

      Wo sollte man hier einen solchen Geschwindigkeitsschub merken?
      Ich rechne meine Filme nicht in h264 "heraus", sondern in MPEG (h264/AVCHD lässt mir kein 1080/50p zu).

      Grüße

      Gerd ?(
    • Bei MPEG2 wirst Du nicht viel Beschleunigung feststellen. Nur die H.264-Ausgabe/AVCHD ist beschleunigt, wobei meistens die Rede vom Z68-Chipsatz die Rede ist. Ob der Z67/H67 auch einbezogen wird, weiß ich nicht.
      Gruß
      Homer

      Canon EOS 600D, GoPro Hero 3 Black Edition, Canon HF 100, DaVinci Resolve 9, Production CS5
    • Hallo Gerdb

      Ich kann sagen, das der H67 auch funktioniert für die Hardwarebeschleunigung ! Die Hardware Kodierung
      geht ab wie die Sau :D ... HIER zu lesen !

      Gruss heischa
      ASUS Mainboard Z170-Pro Gaming | i7-6700K Skylake 4.0GHz | iGPU HD530 | Gigabyte GTX 1060-6GB | 16GB Ram | Win10-64bit | BM Intensity Pro 4k SE | NewBlue Titler Pro 5 | FilmConvert | DeLuts James Miller