1394a Treiber ( Legacy ) offline installieren?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1394a Treiber ( Legacy ) offline installieren?

    Guten Tag,

    für das Erfassen vo DV-Material, hatte ich mir kürzlich mittels Eurer Hilfe eine Slotblende mit Firewireeingang zugelegt.

    Diese habe ich nun eingebaut und da ich Edius 6.06 unter Win7 betreibe, habe ich dieses altbekannte Treiberproblem.

    Über den entsprechenden Link kann man sich ja auf der Microsofthomepage eine genaue Anleitung, wie man mit diesem Problem umzugehen hat, downloaden.

    Aus Sicherheitsgründen habe ich meinen Schnitt-PC nicht mit dem Internet verbunden. Gibt es eine Möglichkeit diesen " Legacy Treiber " ohne Internetzugang zu installieren? Z.B. via Usb-Stick oder externe Festplatte.
    Wenn es irgendwie möglich ist, verzichte ich auf eine Internetverbindung mit meinen "guten" Rechner!

    Hat jemand einen Vorschlag?

    Gruß Ulf
    Edius 6.06, i7 2600k, RAM 8GB, P8z68-V PRO/GEN 3, 2x Eizo Foris FS 2331
  • 1. Gerätemanager aufrufen
    2. IEE 1394 Bereich aufklappen - Doppelklick auf das Gerät
    3. Registerkarte "Treiber" wählen
    4. "Treiber aktualisieren"
    5. "Auf dem Computer nach Treibern suchen"
    6. "Aus einer Liste von Gerätertreibern..."
    7. "OHCI-Treiber (alt)" o.ä. auswählen - fertig! :)
  • Hallo GW-Fahrer,

    danke für die schnelle Antwort!

    Ja, eben genau diese Anleitung habe ich schon über die Suchfunktion hier gefunden und befolgt.Meinen Treiber habe ich also bereits auf "alt" gestellt, aber leider wird meine Cam noch nicht vom PC erkannt.
    Nachdem ich eben die Cam via Firewire mit meinem Laptop ( ein alter XP-pro Rechner ) verbunden hatte, musste ich feststellen, dass auch dieser meine DV-Cam nicht erkennt!!( vielleicht ist mein Kabel oder der Ein-bzw Ausgang defekt !? )

    Jedenfalls habe ich die Kamera dann mit einem USB-Kabel mit meinem alten Rechner verbunden und dann wurde das Gerät erkannt.Ich habe dann versuchsweise etwas DV-Material über die USB-Verbindung mit dem Windows Moviemaker gecaptured, und das ging problemlos!

    Mein Win 7 Rechner erkennt die Cam aber auch nicht über die USB-Verbindung.Einzig das klassische Geräusch, welches ertönt, wenn ein neues Gerät mit dem Computer verbunden wird, ist zu vernehmen.
    Von der Kamera ist aber nirgens etwas zu sehen, nicht auf dem Arbeitsplatz, nicht unter " Drucker und Geräte " und auch nicht unter " Gerät hinzufügen ".

    Also mein Firewirekabel scheint defekt zu sein.Das werde ich dann mal erneuern und einen nächsten Versuch starten.

    Warum kein Gerät über meine USB-Connection erkannt wird... I don't know! ?(

    Gruß Ulf
    Edius 6.06, i7 2600k, RAM 8GB, P8z68-V PRO/GEN 3, 2x Eizo Foris FS 2331
  • Zu mindestens "früher" war es so:

    Die Kamera MUSS im Menu ausdrücklich nicht auf AUTO stehen, sondern auf HDV

    In "schlimmen" Fällen hat folgendes geholfen:
    Kamera auf DV out stellen (aber PC mit IEEE1394a-Treiber versehen)
    PC Kaltstart
    Kamera mit Firewire Kabel am PC anschliessen. Jetzt schön warten, bis das System die Kamera erkennt und einbindet (Das Gerät kann jetzt verwendet werden)
    PC regulär runterfahren, FW abhängen

    Kamera auf HDV umstellen
    PC Kaltstart
    Firewire anschliessen
    jetzt solle das gleiche wie vorher passieren, das System erkennt neues Gerät. Wieder warten bis die Einbindung fertig ist.
    Jetzt sollte das System deine HDV-Kamera erkennen.
    ------------------------------------
    Du kannst auch versuchen ob die Kamera erkannt wird mit HDV-Splitt. Das ist ein HDV-Tool aus der Zeit wo die "richigen Schnittprogamme" noch keine HDV-Szenenerkennung hatten und läuft ausserhalb der aktuellen Schnitt-Software

    http://strony.aster.pl/paviko/hdvsplit.htm .......Keine Angst die BETA ist ok

    --------------------------------

    Da du immer wieder erwähnst, dass du auch über USB FILM-Daten überträgst, solltest du einmal erklären, ob deine Kamera hybrid fähig ist
    Normalerweise nehmen HDV-Kameras NUR auf Band auf. Dann muss ab Band klassisch gecapured werden. Im Schnittprogramm entsteht ein xxxx.M2V-File. Meine Sony hat aber noch eine externe Festplatte. darauf wird als xxx.M2T gespeichert und ich kann diese Dateien direkt ab der Festplatte, allerdings auch über Firewire, direkt in den PC ziehen, also ohne vom Band zu capturen
    volki
    _________________________________________________________
    Arbeits-Gerät: Sony HVR-V1E mit HVR-DR-60 , Canon HG 20 FHD, 60GB-HDD
    volki9.ch
  • Hallo Volki!

    Meine Kamera ist die Panasonic NV-GS90EG-S. Ich weiß nicht was " hybridfähig " bedeutet, aber wie bereits beschrieben ist das Capturen von DV-Material sowohl über Firewire, als auch über USB möglich.

    Vorrausgesetzt der Rechner erkennt die Kamera... ;)
    Du kannst auch versuchen ob die Kamera erkannt wird mit HDV-Splitt. Das
    ist ein HDV-Tool aus der Zeit wo die "richigen Schnittprogamme" noch
    keine HDV-Szenenerkennung hatten und läuft ausserhalb der aktuellen
    Schnitt-Software



    http://strony.aster.pl/paviko/hdvsplit.htm .......Keine Angst die BETA ist ok



    --------------------------------

    Da ich eine DV-Cam habe und keine HDV-Cam, weiß ich nicht, ob der von Dir erwähnte Vorschlag notwendig ist.

    Wie gesagt, ich vermute, dass mein FW-Kabel defekt ist.Trotzdem irritiert mich, dass meine Kamera über die USB-Verbindung von meinem Win 7 - Rechner nicht erkannt wird, von meiner alten XP-Kiste aber sehr wohl! :nw:

    In meinem vorherigen Threat schrieb Erich Retzer, Erfassen von MiniDV über USB sei mit Edius nicht möglich. Das hat aber primär doch eher nichts mit Windows 7 zu tun, oder irre ich da? Also wenn ich keine Daten via USB in Edius übertragen kann, sollte der PC doch wenigstens das Gerät auf diesem Wege erkennen!?

    Und was den Treiber angeht, frage ich mich noch, ob es sich bei dem genannten " OHCI-Treiber 'alt' ", tatsächlich um den "Legacy-Teiber " handelt, oder ist das noch ein anderer?

    Gruß Ulf.
    Edius 6.06, i7 2600k, RAM 8GB, P8z68-V PRO/GEN 3, 2x Eizo Foris FS 2331

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von US-NEY ()

  • .

    click => ist das ihr Handbuch ???

    wenn Ja, dann finde ich in Zusammenhang >USBB<
    aber nur die Verwendung als "Benutzung des Camcorders als WEBCAM"

    dies hat imho nichts zu tun mit => Übertragen von auf Band aufgezeichnetem DV Material in den PC ... aka Capturen / Erfassen

    aus dem Handbuch... falls es das Richtige ist
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960 PRO 512GB - PCIe-M.2 970 Pro 1TB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - DeckLink Mini Monitor 4K - Win_10prof
    Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiver Probleme, nicht nur bei mir]
  • Sorry, ich war scheinbar bei einer ganz andern Kamera. ( Pana ist fremd für mich)
    Auch ich habe jetzt das Manual gelesen, du auch? Lies Seite 34 / 35 (englisches Manual NV-GS90) Was EG-S heisst weiss ich nicht??

    Wie schom Mod-2 schreibt, USB ist für Gebrauch als Webcam, mit Windows Live Messenger 8.0/8.1

    Es gilt in dem Fall nur der erste Teil meiner Kamera-Erkennung, ohne den HDV-Teil

    Bei DV war Scenalyzer Live immer am Besten zum Testen, wenns mal geht, kannst du immer noch mit Edius weiterfahren
    http://www.scenalyzer.com/d/main.html

    Wie du Edius einstellen musst, um DV-Material zu capturen, bitte das Edius-Manual lesen
    volki
    _________________________________________________________
    Arbeits-Gerät: Sony HVR-V1E mit HVR-DR-60 , Canon HG 20 FHD, 60GB-HDD
    volki9.ch
  • Wendo,

    ich verstehe nicht, was dein letzter Beitrag mit der Fragestellung zu tun hat.
    Mich würde das als Fragenden eher verwirren.
    Mod2 hat doch einen Punkt gesetzt, der darauf sinnvoll hinweist,
    dass via USB mit dieser Cam doch wohl eher nix zu rocken ist.
    Was soll das mit der Blackmagic und dem Verweis auf professionelle Rekorder?

    Jim