Edius 6.5 Absturz mit Virtu (Quick Sync)

  • Version 6.5x
  • Edius 6.5 Absturz mit Virtu (Quick Sync)

    Hallo heute wollte ich meine Dateien 1080 50p als BlueRay Datei oder auch MP4 ausgeben. Wenn ich jedoch Quick Sync mit Virtu nutzen will stürzt Edius nach ca. 50 mb geschriebener Daten ab. Wenn ich Virtu deaktiviere klappt alles gut. Habe Virtu deinstalliert und nochmals neu installiert - leider selbes Ergebnis - Absturz beim Ausspielen. Hat jemand eine Lösung - außer dass ich Quick Sync nicht nutzen kann?

    Habe auch schon Edius deinstalliert und nochmals installiert, ebenso auf eine ältere Virtu Version downgegradet, keine Erfolg.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von schesch ()

  • .
    @ schesch

    ohne genaue Detailangaben ihrerseits wird sich kein "Wissender" seine Privatzeit nehmen,
    um dem allfälligem Problem auf den Grund zu gehen.

    Ich sehe nichts dazu in ihrem Beitrag, und ihr Profil erschöpft sich mit folgenden Angaben:
    Realer Name: ***********
    PC Ausstattung: 1

    zu "Virtu" .... kommt das nicht eher aus Richtung "Zockerecke" und ist derzeit noch etwas im "Experimentierstadium" ??
    Ich habe noch von keiner Grass-Valley Freigabe dazu etwas gelesen...
    .
    Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
    Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

    i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
    [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir] Edius 9 + VisTitle - Resolve Studio
  • Hallo schesch,

    warum eigentlich Virtu??? Sofern du ein Z 68 Board hast, kannst du mp4 mittels QuickSync auch ohne Virtu perfekt ausgeben (Kästchen Hardwareunterstützung beim Exportdialog muß aktiviert sein) Ebenso die erforderlichen einstellungen und Anschlüsse - 2. Monitor müssen stimmen.! Da gibt es hier bereits eine Menge von Threads.

    Gruß Heinz
  • Hallo Heinz,
    Vielen Dank, ja ich habe die Sache nun nur über 2 Bildschirme ohne Virtu gespielt und es gab keinen Absturz. Ich habe einen sehr großen Bildschirm und wollte eben nur bei einem bleiben. Da bietet sich Virtu eben an. Ob das Grass Valley jetzt zertifiziert hat oder nicht - abstürzen tut es mit Virtu. Ja es ist eine relativ neue Technologie die ja die Mainboardhersteller letztlich eingekauft haben und Quick Sync zu ermöglichen auch ohne 2. Bildschirm. Edius hat einfach ein Problem damit. Hab es auf einem 2. System ebenso probiert - ebenfalls Absturz.

    1. System: Mainboard Asus Maximus Gene V, GTX 670 4 GB, Intel 3770, Corsair SSD 240, Win 7 Home Premium 64,
    2. System: Mainboard Intel DH67BL, GTX 560i, Intel 3770, Intel 3770, Samsung SSD 256, Win 7 Home Premium 64,

    Für mich als Neueinsteiger fühlt sich leider Edius noch relativ buggy an. Installation war bei mir problematisch dadurch dass ich die Trial 2 Wochen verwendet hatte - Neuinstallation war nur nach dem kompletten Neuaufsetzen des Systems möglich. GV License Manager stürzt beim 1. öffnen immer ab und muss aus der Programmleiste neu geladen werden. Undurchsichtige Einträge in demselben - Trial und Lizenz derselben Version gleichzeitig. Layouts verändern sich von selbst - Farbe der Oberfläche. Quick Synch über Virtu nicht möglich.



    Den Virenscanner schalte ich natürlich immer ab. Deinstallation kommt nicht in Frage - ich arbeite multimedial und natürlich ist das Netz auch während des edditings für mich wichtig. Nur lächerlich was anderes von Usern heutzutage zu verlangen zumal ja auch die Registration letztlich in jedem Fall über das Netz gehen muss. (Aber klar mann kann ja auch zwischen den Maschinen switchen - bleibt man wenigstes in Bewegung :grinding: )

    best schesch

    Hallo Grass Valley Moderator 2 freiwilliger firmenunabhängiger
    Foren-Moderator - ich konnte bei dir im Profil auch keine
    persönlichen Daten finden - und bei deinen massigen Postings und antworten scheint jetzt Zeit für das Forum ja nicht das Problem zu sein. Warum also dieser eigenartige Hinweis?
  • schesch schrieb:

    Hallo Grass Valley Moderator 2 freiwilliger firmenunabhängiger
    Foren-Moderator - ich konnte bei dir im Profil auch keine
    persönlichen Daten finden - und bei deinen massigen Postings und antworten scheint jetzt Zeit für das Forum ja nicht das Problem zu sein. Warum also dieser eigenartige Hinweis?

    Hammer .... ?(
    es ist wohl ein Unterschied, ob jemand (ausschließlich) Fragen beatwortet oder hier Fragen stellt.

    Der Hinweis ist mehr als berechtigt, da ohne Wissen über verwendete Versionen und Systeme das Antworten zu einem Ratespiel wird und nur unnötige Rückfragen erfordert.
    Das es solche Helfer wie Mod2 gibt, wird schon beinahe selbstverständlich. Wenn dann aber noch solche pampige Antworten kommen, macht das wirklich keinen Spaß mehr
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erich Retzer ()

  • Um mal wieder zum Punkt zurückzukommen,
    hier geht es ja um eine Virtualisierungslösung eine Drittherstellers.

    Lucid VIRTU:
    lucidlogix.com/product-virtu-gpu.html

    GrassValley unterstützt die Zusammenarbeit zwischen EDIUS und Quicksync,
    wenn das übliche Prozedre eingehalten wird: nämlich ein Monitor am Port der GPU steckt.

    Ich finde das ja auch ziemlich dämlich von INTEL, allein auf eine Entweder-Oder-Lösung zu
    setzen, wenn's auch anders ginge. Und es ist wirklich prima, dass sich andere Entwickler
    hinsetzen und nachdenken, wie dieses Manko zu umgehen ist. Aber da VIRTU mit INTEL
    rein garnichts zu tun hat, bleibt es 1. von INTEL unsupported und wird 2. von EDIUS
    "nicht unterstützt".

    Sadly but true!

    Jim
  • schesch schrieb:

    Natürlich unterstützt Intel und auch ASUS (und Andere) Virtu
    Das weiß ich nicht. GrassValley unterstützt jedenfalls offiziell nur "QuickSync".
    Eine wie auch immer geartete Virtualisierung hat mit Quicksync nach Intel-Spezifikation aber erst einmal nix
    zu tun, weil sie auf einem Abstraction Layer (Ausführungsschicht) beruht, der von einem, Fremdhersteller kommt.
    Wenn deren Einsatz funktioniert, ist das ja sehr schön, wenn nicht, kann man's eben auch nicht "einklagen",
    es bleibt schlicht und ergreifend "un-supported".

    Wenn VIRTU irgendwann offiziell Teil der QuickSync Spezifikation wird und GrassValley diese zukünftig
    unterstützen will, ist das eine andere Frage.

    Jim