Beiträge von Cable

    Was positives:


    Habe eben ein Film exportiert und viel mir auf, das der Exportclip in meinem gewünschten Ordner erschien, schon während dem Rendern. Muss nicht mehr vom Jobmanager geholt werden, Super. War ich mir gewohnt aus früheren Edius Versionen. :thumbup:


    Vielleicht gings schon bei dem vorderen Updated vor 14 Tagen, kam nicht zum testen.

    Hallo


    Ich habe Aufnahmen von einer DJI Pocket3 die ich mit dem externen DJI Micro aufgenommen habe. Wenn ich die aus der Bin abspiele, hab ich nur die linke Tonspur. Wenn ich den gleichen Clip in die Timeline lege und abspiele, hab ich beide Tonspuren. Wenn ich den gleichen Clip in Windows Mediaplayer abspiele hab ich auch beide Tonspuren, also sind sie vorhanden. Hab ich da ein Einstellung Fehler?

    Hab noch Aufnahmen mit der Pocket3 mit internen Micro, ohne das externe Micro, da hab ich überall beide Tonspuren.

    Hallo


    hab das eben in Edius 7 nachgeschaut, da ist es so wie Du beschrieben hast. In Edius 11 finde ich oberhalb der BIN keine Ansicht zum anwählen. Entweder hab ich in E11 nicht aktiviert oder ich suche am falschen Ort...

    Nun es war nur mal so ein Test in 8K. Ich arbeite ja mit FHD und UHD und da läufts I.O. durch und damit bin ich zufrieden.

    War übrigens beim Test der erste Absturz in Edius 11 seit ich es habe...

    Ok, hat geklappt. Habs eben gemacht und 10Bit hat geklappt (mit neustem Edius Update). Wenn ich 2xClip in die Timleine setze, spielt es sie ab. sobald der 3. Clip kommt stockts, nur so Einzelbilder vorwärts. Nach paar Sekunden stürzte Edius ab...

    Den Clip hab ich im 8K 50p, 10Bit Projekt in die Timeline gelegt und markiert und dann als Datei ausgeben in HEVC 265 mit aktueller Projekteinstellungen übernommen.

    Hallo

    Also hat grad Zeit und Lust zum testen:


    Hab ein UHD 50p, 8Bit Clip Länge 20 Sekunden in einem 8K50p Projekt in ein 8K 50p, 10Bit, in HEVC265, 100Mb (CBR) gerendert.


    4 mal den Clip in der Timeline übereinander gestellt, so das alle gleichzeitig abgespielt werden. Mit Layouter jeden Clip auf 1/4 Bildgrösse eingestellt, so das man jeden Clip sieht. Ohne Vorpuffer alle 4 Clips gestartet und er spielt sie ab. Puffer steht 1/64 aber läuft durch. Bei Vorschau Einstellung VOLL spielt Edius die 4 Clip in Zeitlupe und ruckelt ab und zu. Bei Vorschau ab 1/4 Einstellung laufen die 4 Clips flüssig durch ohne zu ruckeln. Ich schaue über die Intel UHD Grafik 770 und Monitoren mit HD Auflösung. Ich vermute, dass die das Ruckeln verursachen.


    Hab grad bei Nachkontrolle gesehen, der gerenderte Clip ist in 8Bit, Projekt ist in 10Bit eingestellt. Kann man beim Rendern 10Bit einstellen ? Finde grad nichts. Würde es sonst noch mal wiederholen.


    Muss 8K 100mb sein, reicht nicht auch 50Mb?

    Upps. hast Recht. Habs grad gesehen, beim Exportieren aus der Timeline hab ich kein Hacken für "in BIN" gesetzt. Ich hab ein Clip aus der BIN mit rechter Maustaste "Umwandeln in Datei" gewählt und da gehts in die BIN. Ich komme aus Edius 7 Pro, da setzte es am Ende des Rendering den Clip in die BIN...

    Hallo zusammen

    Hab heute positive festgestellt, das beim Exportieren der Clip (endlich) gleich in der BIN im gewählten Ordner während dem Export abgelegt wird und zugleich der Fortschritt angezeigt wird. Vor dem Update musste man JOP_M öffnen und dann markieren und in Bin ablegen anwählen.


    Mir hat das gefehlt :thumbup:




    Also ich hab die neuste Version von 2.04.2024 auch installiert und Test gemacht. Rendern ist in etwa gleich schnell wie vorher. Ich vermute aber das Michael Lehmann-Horn eher mit schneller das Aufstarten von Edius und Arbeit Geschwindigkeit gemeint hat und da hab ich schon mehr Speed festgestellt. Nebst dem funktioniert bei mir alles (bis jetzt) fehlerfrei, vermutlich weil ich Win 11 habe :nw:

    Danke


    hab die 2Tb T7 mit exFAT an USB 3.2 Gen2 mit 936MB/s lesen und schreiben mit 828MB/s. Etwa gelich wie Deine Werte, ich lass es mal so.

    An USB 3.2 (also nicht 2x2!!!) bringen meine

    • T7 = 820 MB/s lesen und bis zu 840 MB/s schreiben;
    • T5 = 508 MB/s lesen und 470 MB/s schreiben.

    Das zeigt sehr gut, welchen Einfluss der USB-Modus hat.....


    Gruß

    Peter

    Hallo


    Ist die T7 SSD exFat oder NTFS formatiert?