Export - DVD USB-Stick (Full HD/Video-DVD)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Export - DVD USB-Stick (Full HD/Video-DVD)

    Bin gerade auf der Suche nach Tipps zum Export auf eine interessanten Thread vom November 2011 gestossen -
    ein dickes DANKE an Erich und Jim - mit Euren kompetenten Kommentaren habt Ihr bei mir gleich mehrere Fragezeichen geloest!

    Auf jeden Fall werde ich in Zukunft die Projekte fuer mich in FULL HD auf der Festplatte speichern
    (habe sie bisher aus Gewohnheit in MPG2 auf Festplatte + DVD archiviert).

    Meist wird der Film mit Stand-Alone-Player oder PC (+ Videoprojektor bei Konferenzen) abgespielt.
    Die Fernsehstationen hier spielen von der Festplatte ab.

    Da wir hier in Madagaskar immer noch auf DVD Video liefern plus Webvideos fuer Youtube oder VIMEO
    (Blue-Ray ist hier noch nicht wirklich angekommen...), aber oft internationale Projekte als Kunden haben,
    frage ich mich (bzw. Euch) nun:

    Wuerde es Sinn machen, das fertige Produkt (als Option) auf einem USB-Stick anzubieten, um dem Kunden die volle HD-Qualitaet bieten zu koennen ?
    Da wir allerdings meist 3-4 Sprachversionen von 20-30 min Dauer machen, muesste es schon ein ziemlich grosser Stick sein.

    Wie haltet Ihr das ? Liefert Ihr auf USB-Stick (als Bestandteil der Lieferung) ?

    Sonnige Gruesse aus der Ferne
    Litti
  • Litti schrieb:

    Wuerde es Sinn machen, das fertige Produkt (als Option) auf einem USB-Stick anzubieten, um dem Kunden die volle HD-Qualitaet bieten zu koennen ?

    Hallo Litti,
    ich biete meinen Kunden parallel zu Blu-Ray immer als zweites Medium noch USB (Stick oder HDD) an.
    Bei großen Projekten bekommen es die Kunden sogar gratis mit dazu; steckt in der Kalkulation mit drin.
    Viele Projekte werden generell nur auf HDD geliefert; meist für Beamer Präsentationen.
    Die HDD Preise liegen für USB3 / 500 GB bei weniger 50,- €

    Der Gedanke, aus einem HD Projekt eine DVD zu machen gruselt mich, wenn ich an die verbleibende Qualität denke ....
    ...... aber "andere Länder, andere Sitten" (oder Technik, oder Budgets)
    DVD (Nachfrage) gibt es bei mir sei Jahren nicht mehr!
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erich Retzer ()

  • Export USB-Stick

    Hallo Erich,

    danke fuer Deine schnelle Rueckmeldung !

    Super - ich werde das gleich bei meinem aktuellen Projekt auch zusaetzlich anbieten.
    Bloede Frage (wir sind hier wirklich etwas hinter dem Mond):
    USB3 - fuer diesen Anschluss gibt es also spezielle Memory Sticks ? D.h. die normalen (USB-2) haben zwar Platz genug (16/32 MB),
    aber die Verbindung ist fuer HD zu lahm ? MUSS ich also USB-3 nehmen ?

    Und HDD: heisst, Du verkaufst ihnen eine kleine Hard Disk ? oder habe ich das falsch verstanden ?
    Aber auf jeden Fall also USB-3 ?

    Danke im voraus !

    Und wie immer sonnige Gruesse aus dem Dauerkrisenland...
    Litti
  • Hallo Litti,

    USB3 ist heute schon Standard und nur geringfügig teurer als USB2.
    Da ein HD File i. d. Regel vom Stick sowieso auf den Rechner gezogen wird, spielt es keine Rolle ob USB 2 oder 3
    Normalerweise reicht ein USB2 Memory-Stick völlig aus.
    Könnte nur sein, wenn du z.B. ein Quicktime Format direkt vom USB Stick abspielen willst, dass USB2 zu lahm ist.
    Mit USB3 geht das problemlos, vorausgesetzt der Rechner hat auch einen geeigneten USB3 Port.
    Eigentlich ist ja auch nur eine Verpackung für den Transport des Films zum Kunden. Der kann/wird das File dann ja auf ein Medium seiner Wahl umkopieren bzw. sichern.
    heisst, Du verkaufst ihnen eine kleine Hard Disk ?

    Ja, ich gebe größere Projekte grundsätzlich auf einer USB 3 Festplatte ab. Ich kaufe die immer auf Vorrat und dann auch recht günstig.
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erich Retzer ()

  • Export USB-Stick - HDD (HD Datei)

    Vielen Dank fuer Eure kompetenten Tipps !

    Da ich immer mehrere Sprachversionen olus in dem Fall eine IT-Version liefere und der Film in HD schon ueber 4 GB hat,
    werde ich mich auch mal nach Festplatten erkundigen.

    Abendliche Gruesse aus dem Suedwinter in Madagaskar
    (bei Euch ist es jetzt sicher waermer)

    Litti
  • Litti schrieb:

    der Film in HD schon ueber 4 GB hat,
    werde ich mich auch mal nach Festplatten erkundigen.

    Hallo Liti,

    das ist nicht zwingend erforderlich, da eine USB Festplatte i.d. Regel auch FAT formatiert ist.
    Bei USB Datenträgern muß immer erst in NTSF umformatiert werden um die 4 GB Grenze zu überwinden.
    Das kannst du z.B. genauso mit einem 8(16 GB Stick erreichen, was sicher kostengünstiger ist.
    Gruß
    Erich

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Windows 10 Pro - Storm 3G - Intel core i7-6700K 4 GHz - ASUS Z170-A - 32 GB DDR4 RAM - Intel HD530 Grafik - Win 10 Pro - Blu-Ray LG BH10LS30