EDIUS 9.10 stürzt ständig bei HEVC10 QuickSync Export ab

  • Workgroup Version 9.x

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Roland Schulz schrieb:

    Die Installation ist recht frisch
    ....das sagt manchmal gar nichts, es kann immer mal was passiert sein. Nachdem die Sache doch recht unangenehm ist und dir dein Edius verleidet, sollte man nun vielleicht robustere massnahmen ins Auge fassen.
    1. Ich z.B. würde jetzt zuerst ein Inplace Update machen, bei dem sozusagen Win10 erneuert wird, jedoch Programme und Daten nicht berührt werden.
    und wenn das nicht hilft
    2. Ein Image des Systems anlegen (vorab Ediuslizenz deakt.) und dann auf der Sys.Platte Win10 neu installieren und dann sofort Edius (man hat ja wohl ein 2. Aktivierung frei, welche man bedarfsweise wieder zurückgeben kann) Falls es dann geht alles andere rundherum neu installieren.
    Wenns dann immer noch nicht geht wirds schwierig. (Mainboard, Ram inkompatibel???)
    Mehr wüßte ich für mich auch nicht zu tun, also alles nur so meine Gedanken.
    Gruß Heinz
  • Ganz ehrlich - ich glaube nicht mehr an einen Bug in meinem System. Ich werde nochmal TMPG Works testen (kann auch HEVC QS 10bit) und wenn das auch läuft hat GV was zu tun, nen Case habe ich da schon offen.
    Win10 Pro64, EDIUS 9 WG, Intel i7 8700K @4.9GHz/LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB (system), Samsung 850EVO 1TB (project), 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • Hallo,
    noch ein letzter Versuch, dann klinke ich mich auch aus.
    Hast du im Bios X.M.P Profile 1 aktiviert (Speicherverwaltung)? Versuch das noch und dann Tschö.
    Gruß Heinz
  • Heinz schrieb:

    Hallo,
    noch ein letzter Versuch, dann klinke ich mich auch aus.
    Hast du im Bios X.M.P Profile 1 aktiviert (Speicherverwaltung)? Versuch das noch und dann Tschö.
    Gruß Heinz
    Habe ich, so werden die im DIMM gespeicherten Settings angezogen. Damit liefen eigentlich alle Tests.
    Aktuell rendert TMPG Works 6 mit QuickSync HEVC 10bit, allerdings sind hier nur 2 B-Frames (EDIUS bis zu 3) und max. 65Mbps möglich.

    Auch hier bleibt die Hochrechnung für die Geschwindigkeit ( ~100% iGPU load) nach >30min. bei ~13,6fps - genau die Performance die auch EDIUS in 10bit wiedergibt bzw. wo Handbrake in 8bit auf gut 16fps kommt.
    Keine Ahnung wie Dein Rechner mit "gleicher" Hardware auf ~20fps kommt.
    Win10 Pro64, EDIUS 9 WG, Intel i7 8700K @4.9GHz/LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB (system), Samsung 850EVO 1TB (project), 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Phantom 4 Pro, u.a.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Roland Schulz ()

  • Hi,

    ich denke, dass weder Handbrake noch TMPG Works auf QuickSync zugreifen, sondern entweder auf die GraKa (CUDA), oder direkt auf die CPU.

    Was ich jetzt nicht ersehen kann (oder überlesen habe), hattest Du mit Edius 9.0 HEVC 10 aus Edius erfolgreich exportieren können?

    Gruß
    Peter
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • @gurit,

    Handbrake greift wohl auf der QS zu, kann man einfach im Taskmanager beobachten. Es gibt 2 Arten zur Ausgabe h.265 mit QS und h.265 ohne.
    i7-8700K, Asus Prime Z370-A, 16 GByte DDR4-3000 RAM, BM Intensity Pro 4K, EDIUS 8.53 WG, WIN 10 Pro, Eizo CS2420
  • Handbrake kann neben x264/x265 auch QuickSync in H.264 und HEVC, allerdings nur in 8bit. nvenc geht nicht.
    TMPG Works 6 kann "alles" - x264, x265, QuickSync in H.264 und HEVC (auch 10bit) sowie nvenc (nVidia Hardwareencoding).

    EDIUS 9.1WG sieht derzeit bzgl. HEVC/QuickSync noch recht buggy aus, schmiert "fast" bei jedem längeren Encode immer irgendwo anders ab.

    Sowohl Handbrake (>5h Encode über zwei Instanzen stabil) als auch TMPG Works 6 (aktuell zum Zeitpunkt seit >4h mit ~100% iGPU Last) zeigten bisher keine Probleme - von daher behaupte ich dass es nicht am System/Rechner liegt.

    Möglicherweise fängt EDIUS irgendwelche Exceptions nicht ab. Da gab's in der Vergangenheit in EDIUS mit QuickSync immer mal irgendwelche Probleme. So funktionierte das mal grundsätzlich nur mit bestimmten Treiberversionen der Intel Grafik, andermal lief irgendwann der RAM über und die Anwendung stürzte ab. Aktuell habe ich entweder Fehlermeldungen in EDIUS ("unbekannter Fehler") oder kriege gar nen Bluescreen, den es bis E9.1 bei dem Rechner überhaupt noch nie gab.

    Leider scheint es wenige User mit 8700K hier zu geben. Heinz hat getestet und schließt erfolgreich ab. Allerdings sind die Codierzeiten "zu schnell", decken sich nicht mit meinen bzw. anderen Benchmarks im Netz zum 8700K (bei den verwendeten Einstellungen).
    Ggf. waren die Exporteinstellungen abweichend oder es liegt ganz woanders dran.


    Wenn HEVC QuickSync stabil sein würde wäre das echt ne Verbesserung. So ließen sich Standard 10bit Files ausgeben die auf den meisten modernen Mediaplayern und Fernsehern laufen (H.264 10bit funktioniert meist nicht). Die Qualität ist bei 64er GOP, 6 Ref.frames und IBBBP ohne Multi-Slice richtig klasse, schlägt ein einigen Bereichen x265 und ist fast viermal so schnell, den sonst notwendigen Intermediate Export noch gar nicht eingerechnet.

    Bin aber guter Dinge dass GV das hinkriegt, hat man bei den bisherigen QS Macken (Treiberversionsbindung etc.) auch geschafft.
    Win10 Pro64, EDIUS 9 WG, Intel i7 8700K @4.9GHz/LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB (system), Samsung 850EVO 1TB (project), 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Phantom 4 Pro, u.a.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Roland Schulz ()

  • @Heinz: sorry, alles ok, will Dir auf keinen Fall was vorwerfen, ich versteh´s nur einfach nicht!
    Ich frage mich warum bei Dir 52,2Mbps rauskommen wenn 70Mbps gefordert waren (ob Du VBR oder wie gewünscht CBR gewählt hast kann ich aus Deinem MediaInfo nicht erkennen).
    QuickSync trifft die Zielrate eigentlich auf den Kopf!!



    TMPGEnc Video Mastering Works 6 hat den 2:09h (388367 frames) QuickSync HEVC Main 10 Test nach 7:57h erfolgreich abgeschlossen (das entspricht 13,56 fps) - mehr Nachweis dass der Rechner i.O. ist brauche "ich" nach diesem Massaker jetzt nicht mehr. Wenn TMPG und Handbrake mit HEVC QuickSync stundenlang läuft und EDIUS mit AVC läuft, mit HEVC jedoch abschmiert liegt´s... - zumindest nicht an der Hardware!!!



    TMPGEnc lässt max. 65,535Mbps zu - denke die erreichten 65,528Mbps sind ein TOP Ergebnis! EDIUS trifft mit QuickSync aber eigentlich auch - anders sieht es da mit x264/x265 aus Handbrake aus.

    Aktuell war noch nicht mal mehr die BMD IP4K und der LSI HBA Controller drin welche die PCI Lanes ggf. bügeln könnten, EDIUS macht trotzdem Stress.
    Win10 Pro64, EDIUS 9 WG, Intel i7 8700K @4.9GHz/LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB (system), Samsung 850EVO 1TB (project), 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • Hallo,
    also nochmal mit deinen Einstellungen und 70Mbs CBR exportiert. War mir nicht sicher ob beim 1. Mal VBR 50-105 eingestellt war.
    Ergebnis: Lief einwandfrei durch, Dauer wieder exakt 1h 50min, Dateigröße 17,5 gegen neu 23,5 GB.
  • Ok, vielen Dank nochmal!!!

    Einfach unglaublich wie Dein „identischer“ Rechner hier auf 20,6fps kommt und ich immer nur 13,5fps schaffe, zudem in verschiedenen Anwendungen!!!

    Alles eingestellt wie in der Datei „encode_setting.txt“ vorgesehen?!
    Auch Superfein, IBBBP mit Bildanzahl 64 und 6 Referenzbildern, 10bit und Multi-Slice aus?!?!

    Ich kann das alles nicht glauben, wo soll dieser Boost von über 50% herkommen???!!!!
    Wie geht das?!?!?!

    Hab‘s nochmal versucht mit 64Mbps weil TMPG auch nur 65Mbps zulässt - trotzdem wieder gecrasht!
    Win10 Pro64, EDIUS 9 WG, Intel i7 8700K @4.9GHz/LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB (system), Samsung 850EVO 1TB (project), 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • Roland Schulz schrieb:

    Ok, vielen Dank nochmal!!!

    Einfach unglaublich wie Dein „identischer“ Rechner hier auf 20,6fps kommt und ich immer nur 13,5fps schaffe, zudem in verschiedenen Anwendungen!!!

    Alles eingestellt wie in der Datei „encode_setting.txt“ vorgesehen?!
    Auch Superfein, IBBBP mit Bildanzahl 64 und 6 Referenzbildern, 10bit und Multi-Slice aus?!?!

    Ich kann das alles nicht glauben, wo soll dieser Boost von über 50% herkommen???!!!!
    Wie geht das?!?!?!

    Hab‘s nochmal versucht mit 64Mbps weil TMPG auch nur 65Mbps zulässt - trotzdem wieder gecrasht!
    Zwei Fragen (Eure HW ist ist IMO nicht ganz gleich):
    1. Steckt Deine 1070-Karte im ersten (geeigneten) Slot? // Heinz hat übrigens eine andere Karte (960).
    2. Hat Heinz auch ein Raid1?
    Gruß kurt
    ASUS-Z170-A (LGA1151), i7-6700k (HD Graphics 530), 32 GB RAM, SSD-Systemplatte, Gigabyte GeForce GT 1070, WIN-10/64 Pro (V-1803/17134.1), EDIUS-9.20(3340)-WG, ImgBurn, PhantomDrive, PowerDVD u.a.
  • Die GTX1070 steckt im ersten Slot, andere PCI Lane Fresser (LSI HBA und IP4K) waren gestern sogar ausgebaut.
    CPU und Chipsatz sind gleich, habe den doppelten RAM - also wo die 50% herkommen sehe ich nicht...
    Bin mal gespannt ob GV was in den .dmp Files oder am Programm findet, TMPG und Handbrake laufen...
    Win10 Pro64, EDIUS 9 WG, Intel i7 8700K @4.9GHz/LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB (system), Samsung 850EVO 1TB (project), 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • Weiß nicht, ob Du das als sinnvoll erachtest, aber nur so eine Idee....

    was passiert eigentlich, wenn Du QuickSync abschaltest und dann aus Edius H.265 exportierst?
    ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
  • Denke das bringt nix - H.264 QuickSync läuft ja, auch in EDIUS!

    So, Inplace Update durchgeführt, auch wieder auf dem 4901 Treiber und erneut Absturz mit „SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED“ in „igdkmd64.sys“.
    Weitere Tests machen keinen Sinn mehr, reinste Zeit- und Stromverschwendung!
    Win10 Pro64, EDIUS 9 WG, Intel i7 8700K @4.9GHz/LC, ASUS MAXIMUS HERO X Z370, 32GB RAM, Samsung 850PRO 512GB (system), Samsung 850EVO 1TB (project), 18TB RAID1/10, EVGA GTX1070 FTM, BMD Intensity Pro 4K, EIZO CG276, EIZO CS240, SONY KD-65ZD9, X-Rite i1-Pro2 & i1-Display Pro, SONY A7M3, SONY PXW-X70(4K), SONY a6500, 2x SONY FDR-X1000, SONY FDR-AX53, Panasonic DMC-LX100, GoPro HERO6, GoPro HERO5 Session, MOZA Air Gimbal, Nikon D4, DJI Phantom 4 Pro, u.a.
  • Hallo Roland,
    habe bei meinen Versuchen mit deinen Daten leider übersehen die "erweiterten Einstellungen" beim Export anzupassen. Das hatte ich bisher noch nicht gebraucht ist neu für mich.
    Nach Ändern dieser Einstellungen wird als Exportdauer 3h 10 min angegeben.
    Jedoch stürzt das Projekt nach ca. 23 min encodiertem Material ab. Auch im Wiederholungsfall. Die 23 min können aber einwandfrei wiedergegeben werden.

    Damit ist dein Ergebnis bestätigt, dass hier bei Edius 9.1 anscheinend ein Fehler liegt.
    Bei mir erfolgte ebenfalls zunächst ein Bluscreen, dann wurden Daten gesammelt und dann neu gestartet.
    Bedauere, dass ich das mit den erweiterten Exporteinstellungen nicht eher überrissen habe.


    Gruß Heinz
  • Heißt das im Umkehrschluss, dass dieses Projekt mit den HEVC-Standardeinstellungen nicht abstürzen, sondern korrekt als HEVC exportiert würde ?
    kurt
    ASUS-Z170-A (LGA1151), i7-6700k (HD Graphics 530), 32 GB RAM, SSD-Systemplatte, Gigabyte GeForce GT 1070, WIN-10/64 Pro (V-1803/17134.1), EDIUS-9.20(3340)-WG, ImgBurn, PhantomDrive, PowerDVD u.a.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()