Doppelte Effektblende

  • Hallo,



    wo kann man den festgelegten Standardeffekt wieder deaktivieren?


    Denn beim Einfügen eines Effektes auf die Bildspur, fügt sich automatisch ein Toneffekt dazu. Umgekehrt genauso. Lediglich wenn die Verknüpfung von Bild und Ton in der Timeline deaktiviert wurde, lassen sich die Effekte einzeln bzw. getrennt aus dem Haupteffektmenü auf Bild und Tonspur ziehen. Das war bis jetzt nicht so.

    Es waren zwar bei der Gruppe Übergang der Effekt > Überblenden aktiviert,

    sowie auch bei der Audiobearbeitung > Linear aus/ein und Beide wurden als Standard aktiviert

    Bei Benutzereinstellungen/Benutzeroberfläche/Schaltfläche > Standardübergang festlegen, war dies für das Hauptmenü aktiviert.

    Man kann zwar im Informationsfenster diese peu à peu löschen, wenn auch nur ein Effekt angezeigt wird, was aber echt umständlich ist.

    Wenn das wie oben aufgeführt bei nicht deaktivierter Verknüpfung beim betätigen des Standardüberblendungen aus dem Hauptmenü so sein soll OK. Aber das passiert auch, wenn ich die Effekte einzeln aus dem jeweiligen Haupt-Effekt Fenster ziehe.


    MFG


    dH


    PS: Wo kann man das Mausrad umstellen, dass die Timeline klein/groß sich bei der Verschiebung der Größe so verhält, wie man dies aus ex anderen Programmen her kennt. Groß nach oben / Klein nach unten.



  • Bei Benutzereinstellungen/Benutzeroberfläche/Schaltfläche > Standardübergang festlegen, war dies für das Hauptmenü aktiviert.

    Hi,


    diese Funktion dient nur zur Anzeige der Schaltfläche auf der Timeline.


    Das hat also nichts mit der Auswahl des Übergangs, oder dessen Verhalten (z.B. Dauer) zu tun.




    Denn beim Einfügen eines Effektes auf die Bildspur, fügt sich automatisch ein Toneffekt dazu. Umgekehrt genauso. Lediglich wenn die Verknüpfung von Bild und Ton in der Timeline deaktiviert wurde, lassen sich die Effekte einzeln bzw. getrennt aus dem Haupteffektmenü auf Bild und Tonspur ziehen. Das war bis jetzt nicht so.


    Solange Bild und Ton des Clips gruppiert sind, werden Übergänge immer auch auf beide, also Bild und Ton angewendet. Egal ob der Übergang über die Schaltfläche, oder per Maus aus der Effektpalette auf die TL gebracht wird. Das war eigentlich schon immer so und macht anders auch keinen Sinn.


    Denn ohne eine Tonüberblendung gäbe es ja sonst einen "harten" Schnitt, also abrupten Wechsel des Tons innerhalb eines laufenden Bildübergangs. Das wäre doch sehr merkwürdig und entspricht halt auch nicht der üblichen Vorgehensweise.


    Die Audioüberblendung entspricht dabei immer dem gesetzten Standard.



    Nur wenn die Gruppierung aufgehoben wurde, oder keine besteht (z.B. bei einem separt importierten Audio = Musik, VoiceOver, etc), dann wirkt die Schaltfläche nur auf den markierten Teil des Clips = entweder Bild oder Audio.





    Willst Du bei einem gruppierte Clip hingegen ausschließlich eine Audioüberblendung setzten, also ohne das ein Übergangseffekt auf das Bild angewendet wird, dann erfolgt dies nicht über die Schaltfläche, oder das auflegen einer Bildüberblendung, sondern Du musst eine Audioüberblendung auf die Tonspur legen. Das kannst Du auch für mehrere (alle) Clips gleichzeitig machen, indem Du halt vorher die gewünschten Clips, oder alle Clips auswählst.



    Es gäbe aber noch zwei Möglichkeiten die evtl. interessant für Dich sein könnten:

    1. Du kannst unterschiedliche Längen für die Dauer von Übergang (Bild) und Überblendung (Ton) festsetzen;
      dazu in der Effektpalette mit der rechten Maustaste auf den Übergang klicken und unter Dauer die Werte für Übergang und Überblendung einzeln festsetzen;
    2. wenn Du auf einen gruppierten Clip einen Übergang angewendet hast, also dieser auf Bild und Ton liegt, dann kannst Du mit der Tastenkombination -
    • Umschalt + Alt + T = den Übergang (Bild) löschen, die Überblendung Ton bleibt erhalten;
    • Strg + Alt +T = die Überblendung (Ton) löschen, der Übergang (Bild) bleibt erhalten.

    Natürlich muss dabei der Übergang auf der TL (noch) markiert sein.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X

  • Hallo Peter,


    wie in alter gewohnter Weise schnell und kompetent. Vielen Dank.

    Dein Hinweis >

    Willst Du bei einem gruppierte Clip hingegen ausschließlich eine Audioüberblendung setzten, also ohne das ein Übergangseffekt auf das Bild angewendet wird, dann erfolgt dies nicht über die Schaltfläche, oder das auflegen einer Bildüberblendung, sondern Du musst eine Audioüberblendung auf die Tonspur legen. Das kannst Du auch für mehrere (alle) Clips gleichzeitig machen, indem Du halt vorher die gewünschten Clips, oder alle Clips auswählst

    So hätte ich es ja gerne wieder und so war es auch vorher.

    Ich ziehe z.B. mit D&D aus dem Effekt-Menü > Audioüberblendung > Linear ein/aus in der Timeline auf die Tonspur und habe dabei automatisch eine Überblendung auf der Bildspur? Egal ob verknüpft oder nicht. Und das hatte ich vorher bzw. am Anfang dieses momentan neu gestarteten Projektes nicht.


    Wie ich das Bewerkstelligen konnte? Frag doch mal die Maus!


    Die Kurzbefehle für Trennung & Co. wie am Ende Deiner Zeilen angeführt, sind mir zwar bekannt, nerven aber Total, wenn bei jeder benötigter Tonblende, die Gerade bei hartem Schnitt dauernd benötigt wird, dieses Prozedere angewendet werden muss.


    Da bleibt immer noch die Frage offen: wie kann man einen aktivierten Effekt deaktivieren? Da wäre nämlich das Problem fast gelöst, wenn man nicht unbedingt zwei Effekte auf einem Button haben möchte.



    Gruß


    dH

  • Ich ziehe z.B. mit D&D aus dem Effekt-Menü > Audioüberblendung > Linear ein/aus in der Timeline auf die Tonspur und habe dabei automatisch eine Überblendung auf der Bildspur? Egal ob verknüpft oder nicht. Und das hatte ich vorher bzw. am Anfang dieses momentan neu gestarteten Projektes nicht.

    Das kann ich bei mir leider nicht nachstellen.


    Ziehe ich eine der Audioüberblendungen (egal welche) per D&D auf eine A-Spur, oder den Audio-Teil einer VA-Spur, so wird diese auch nur dort eingefügt.

    Versuche ich die Audioüberblenndung auf eine V-Spur, oder den Video-Teil einer VA-Spur zu ziehen, so erscheint am Mauszeiger ein "x" und es lässt sich dort nichts einfürgen.


    Wie sieht es bei Dir aus, wenn Du da einen der anderen Audioüberblendungen per D&D auf die TL ziehst, wird da auch jeweils ein Übergang in die V-Spur eingefügt?



    Lege bitte auch mal ein neues Projekt an und probiere aus, ob es sich dort auch so verhält. Wenn möglich das gleiche auch mit einem anderen älteren Projekt.



    Da bleibt immer noch die Frage offen: wie kann man einen aktivierten Effekt deaktivieren? Da wäre nämlich das Problem fast gelöst, wenn man nicht unbedingt zwei Effekte auf einem Button haben möchte.

    Bei dieser Frage bin ich mir nicht sicher was Du meinst.


    Auf einem Clip angewendete Effekte werden in der Info-Palette angezeigt und lassen sich da umsortieren, deaktivieren (Haken entfernen) oder löschen.


    Wenn Du das jetzt auf den Button Standardübergang festlegen gemünzt hast, so gibt es da nichts.

    Man kann zwar einem anderen Übergangseffekt die Eigenschaft des Standardeffekts zuweisen, aber es gibt immer jeweils ein Übergang für Video und eine Audioüberblendung als Standardeffekt.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X

  • Hallo Peter,



    egal ob mit altem oder neuem Projekt, der Fehler taucht immer auf. Egal welchen

    Effekt ich nutzte. Ob von Bild auf Bild, Ton auf Ton, Bild auf Ton, Ton auf Bild,

    die Effekte kleben aneinander wie…….! Siehe Bild.

    Zur Informationsanzeige.

    Ich ziehe z.B. mit D&D den Effekt Übergang/Blende auf die Timelinespur, wo es völlig egal ist, ob ich den auf die Bild oder Tonspur lege, der Effekt wird immer doppelt auf beiden Spuren angelegt. D.H. der als Standard hinterlegte Audioeffekt, wird bei jedem Bildeffekt

    automatisch mit angelegt.

    Im Infomenü danach werden die beide sich in der Timeline befindenden Effekte aber nicht zusammen angezeigt, sondern ich muss sie zuerst einzeln in der Timeline aktivieren um danach die gewünschte löschen zu können.

    Das mit der Zuordnung des Standardübergangs separat für Bild und Ton ist schon paletti.

    So habe ich das auch immer gehandelt. Nur ist das mit einzeln Bild & Ton Effekt im Moment eben nicht mehr machbar.



    Gruß


    dH

  • Egal welchen Effekt ich nutzte. Ob von Bild auf Bild, Ton auf Ton, Bild auf Ton, Ton auf Bild, die Effekte kleben aneinander wie…….! Siehe Bild.

    Bei dem Effekt (Alpha-Karte) in Deinem Screenshot muss das auch so sein.


    Denn das ist ein Übergang für die Videoclips und diese Übergänge erzeugen - wie oben schon beschrieben - bei gruppierten Clips immer zusätzlich auch eine Audioüberblendung auf dem Tonteil des Clips. Und das gilt halt für alle auf das Video wirkende Übergängseffekte.



    Nur wenn Du einen Effekt aus dem Bereich Audioüberblendung auf die Tonspur ziehst, wird auch immer ausschließlich eine Audioüberblendung auf der TL eingefügt.






    Was aber auch aus Deinem Screenshot erkennbar ist, da stimmt etwas mit der Sortierung nicht!!!


    Denn in dem Ordner Audioüberblendungen liegt da ein Unterordner GPU, der da nicht hingehört. Offenbar hast Du den mal dorthin verschoben.


    Deshalb könnte es sein, dass Edius jetzt den vollständigen Inhalt von Audioübergänge als Video-Überblendungen ansieht und deshalb auch bei Anwendung z.B. von Linear aus/ein dann auch auf den Videoteil den Standard-Übergang setzt.


    Ziehe also GPU wieder nach oben zu den anderen Übergängen und mach danach einen Neustart.

    Prüfe, ob die Audioüberblendungen jetzt wieder richtig funktionieren.




    Ich ziehe z.B. mit D&D den Effekt Übergang/Blende auf die Timelinespur, wo es völlig egal ist, ob ich den auf die Bild oder Tonspur lege, der Effekt wird immer doppelt auf beiden Spuren angelegt. D.H. der als Standard hinterlegte Audioeffekt, wird bei jedem Bildeffekt

    automatisch mit angelegt.

    Auch das ist völlig normal und richtig so.


    Denn auch bei den diversen Blende Effekten (Push/Slide/Wipe/Überblenden) handelt es sich um Video-Übergänge. Diese erzeugen also auch einen zusätzlichen Audioübergang.



    Im Infomenü danach werden die beide sich in der Timeline befindenden Effekte aber nicht zusammen angezeigt, sondern ich muss sie zuerst einzeln in der Timeline aktivieren um danach die gewünschte löschen zu können.

    Können sie auch nicht. Denn auf der V-Spur liegt der entsprechende Video-Übergang und auf der A-Spur die Audioüberblendung.

    Und da musst Du halt duch Anklicken festlegen für welchen Spurbereich Du grade die Information haben möchtest.


    Und auch bei einer VA-Spur sind das immer zwei getrennte Spurbereiche (V-Spur/A-Spur) die halt nur als Anzeige "zusammengefasst" werden.



    Übrigens-

    ich arbeite nie mit VA-Spuren, sondern ausschließlich mit V- und A-Spuren. VA_Spuren sind mir auf der TL viel zu unübersichtlich.





    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X

  • ich arbeite nie mit VA-Spuren, sondern ausschließlich mit V- und A-Spuren.

    detto :nick:

    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-X(10.34.11471)-WG; RESOLVE-18.6.00006 Studio

  • Hallo Peter,



    Übergang Ordner GPU war bei den Audioüberblendungen einsortiert!

    Das bringt einem der Ursprung des Problems etwas näher. Denn irgendwie tauchte diese Marotte auf,

    nachdem ich Sortierungen nach meiner Vorstellung im Hauptordner von Effekt vorgenommen hatte.


    Ich habe nun den GPU-Ordner wieder bei den Übergängen einsortiert,

    einen Neu-/Kaltstart gemacht,

    ein vorhandenes und auch ein neues Projekt geöffnet

    und siehe da – ein Satz mit X, des war wohl nix!

    Lag die Hoffnung auch nahe, nach wie vor wird jeder Effekt, egal welcher Sorte und egal auf welche Spur,

    immer in doppelter Ausfertigung angelegt.

    a) Benutze ich einen x-beliebigen Audioeffekt, wird automatisch der hinterlegte Bild-

    Standardeffekt dazu auf die Bildspur gelegt.

    b) Benutzte ich einen x-beliebigen Bildeffekt, wird automatisch der hinterlegten Audio-

    Standardeffekt dazu auf die Audiospur gelegt.


    Was könnte man jetzt noch machen?

    Gruß

    dH

  • Nachtrag!

    Das der Job Monitor, ohne dass überhaupt was gerendert wurde, nach Beendigung des Programmes hängen bleibt

    und manuell nur über den Task-Manager zu beenden ist, möchte ich noch anfügen.

    Das ist auch jetzt erst nach dem Effekten-Wirrwar aufgetaucht. Ob das evtl. was mit zu tun hat?


    Gruß

    Dh

  • Wie gesagt

    • b) ist der Standardzustand bei gruppierten/verknüpften Clips also kein Fehler;
    • a) dürfte nicht sein.


    Mir würde da jetzt nur noch einfallen

    1. Edius komplett zu deinstallieren
    2. den Ordner C:\Programme\Grass Valley\Edius X\PlugIn
    3. die Dateien EffectPaletteData.xml im Ordner C:\Benutzer (Users)\Benutzername\AppData\Roaming\Grass Valley\Edius\10.00;

      zu löschen.


    Anschließend Edius und ggf. weitere Komponenten wieder neu installieren.




    Solltest Du über den Lieferumfang von Edius X hinausgehende PlugIns haben, z.B. Mercalli, NeatVideo, oder einen weiteren Titler, so solltest Du den unter 2. genannten Ordner PlugIn nur verschieben und nach Neuinstallation von Edius die fehlenden Dateien und Ordner in den neuen PlugIn Ordner kopieren.


    Aber bitte nicht die Cts****.tpi-Dateien der Edius-Effekte!!!




    Das der Job Monitor, ohne dass überhaupt was gerendert wurde, nach Beendigung des Programmes hängen bleibt

    und manuell nur über den Task-Manager zu beenden ist, möchte ich noch anfügen.

    Wie ist das jetzt gemeint?


    Wenn das Fenster GV Job Monitor noch geöffnet sein sollte, dann dieses bitte ganz normal über das "x" rechts oben im Fenster schließen.


    Wenn das Symbol GV Job Monitor rechts unten in der Windows-Taskleise weiterhin zu sehen ist, so ist das kein Fehler.

    Also bitte nicht ohne triftigen Grund dort auf "Beenden Sie Job Monitor" klicken, und den Job Monitor auch nicht über den Win Task-Manager beenden!!!


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X

  • Hallo Peter,



    vergebliche Mühe.


    Wenn auch die Datei EffectPaletteData.xml auf meinem Rechner nicht zu finden war,

    habe ich 2 mal das ganze Prozedere durchgeführt, mit keinem positiven Ergebnis.

    Was ich aber feststellte war, dass es noch einige weitere Apps nach dem löschen der

    X Version vorhanden waren (siehe Anhang).

    Soll, kann oder müssen die auch runter?

    Lediglich die Anzeige mit dem Job-Monitor war verschwunden



    Gruß


    dH

  • Nein, die anderen Dateien haben mit dem Problem nichts zu tun.

    Und Edius X wurde ja, wie aus dem Screenshot hervorgeht, neu installiert.


    Mir fällt nur auf, dass der Edius.NET Setup Manager bei Dir noch auf Version 1.0.2 ist. Bei mir läuft da schon lange die Version 1.1.3.

    Eigentlich sollte sich dieser updaten, sobald Du ihn öffnest.



    Da ich sehe, dass bei Dir auch noch parallel Edius 9 installiert ist, meine Frage: wie verhält es sich in Edius 9 mit den Audioübergängen. Erzeugen die auch den gleichen Fehler?



    Wenn aber selbst eine Neuinstallation den Fehler nicht behoben hat, wüsste ich auch nicht weiter.

    Hier kann offenbar nur eine Fernwartung durch Deinen Händler, oder MMM helfen. So können die direkt sehen, was auf dem System los ist.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X

  • Hallo Peter,

    es war alles „für die Katz“!

    1. Version Pro 9 zeigt gleichen Fehler. Bild & Toneffekt funktionieren immer gleichzeitig.

    2. Version X zum x-ten Mal mit aktueller Versions-Nr. nach den Anweisungen neu installiert.

    3. NET Setup Manager 1.0.2. APP gelöscht, weil er nicht zu öffnen oder zu reparierbar war.

    4. Dto. wurde auch nicht automatisch mit Neuinstallation von Version X installiert.

    5. Nach einem Download aus dem Netz hieß danach der Ordner EDIUS Manager Setup

        mit der Version1.3.3 der aber schon auf meinem Rechner war. Aber eine neue Version für

    NET Setup Manager konnte ich nicht finden.

    6. Den Effekt-Ordner, an dem ich vor dem Problem herumgeschoben habe, erneut

    alle Effekte noch einmal geprüft. Auch die hinterlegten Standardeffekt von Bild & Audio

    mal zum Testen geändert, was aber alles Erfolglos blieb.

    Es ist natürlich sehr Schade, dass alle Bemühungen nichts gebracht haben. Ich werde einfach die Frage nicht los, ob es durch das Verschieben in dem Effektordern passiert ist. Zumal bei einer Neuinstallation die von mir angelegte Reihenfolge/Anordnung der Effekte ja immer wieder vorhanden sind, obwohl das Programm kpl. gelöscht wurde.


    Außerdem möchte ich ungern für ein evtl. neuen Versuch alle Edius Produkte löschen, weil ich die Version 9 vor Jahren wegen dem Import von

    CD Filmen gerne behalten würde, weil das in den Folgeversionen nicht mehr machbar ist.

    Wenn es keine andere Möglichkeit mehr geben wird, muss ich wohl zu Fernwartung meines Lieferanten von MMM greifen.

    Gruß


    dH

  • Ach ja - und Gugug! Er ist auch wieder da. Steht wie ne Eins und läßt sich nicht beenden.

  • 1. Version Pro 9 zeigt gleichen Fehler. Bild & Toneffekt funktionieren immer gleichzeitig.

    Hast Du da auch wirklich nur eine Audioüberblendung, also z.B. Linear aus/ein - s. Screenshot aus #6, auf den Tonbereich gezogen?


    Alles andere aus dem Bereich Übergang ist für den Bildbereich und erzeugt bei gruppierten/verknüpften Clips auch immer eine zusätzliche Audioüberblendung.



    3. NET Setup Manager 1.0.2. APP gelöscht, weil er nicht zu öffnen oder zu reparierbar war.

    4. Dto. wurde auch nicht automatisch mit Neuinstallation von Version X installiert.

    Der Edius.NET Setup-Manger ist ja auch kein Teil von Edius, sondern ein eigenes Programm.

    Zu finden ist es in jedem Download von Edius X (also auch den Updates) auf der obersten Ebene. Dort dann starten und gut ist.



    5. Nach einem Download aus dem Netz hieß danach der Ordner EDIUS Manager Setup mit der Version1.3.3 der aber schon auf meinem Rechner war. Aber eine neue Version für NET Setup Manager konnte ich nicht finden.

    Die Version 1.1.3 ist ja auch die neuese Version. Zuvor warst Du ja noch auf 1.0.2



    Außerdem möchte ich ungern für ein evtl. neuen Versuch alle Edius Produkte löschen,

    Das hätte auch keinen Sinn, weil die "Störung" ja im Programm, nicht in den Projekten besteht.





    Bitte wende Dich an Deinen Edius-Händler, bzw. MMM in München. Die müssen da über Fernwartung sehen was los ist.

    Ohne Fernwartung kommen wir da m.E. leider nicht weiter.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X

  • Hallo Peter,



    ich habe in den letzten Jahren wenigstens 50 bis 100 Projekte mit Edius bearbeitet, geschnitten, vertont, besprochen und für den eigenen Bereich einen Aufwand betrieben, den vielleicht manche für bekloppt hielten. Aber so sind eben mal Hobbys.

    So ist dein Hinweis bzgl. der richtigen Verknüpfung des Audioeffektes sicherlich berechtigt. Doch nachdem ich unzählige Mal separat Bildeffekt auf Bildspurt und Audioeffekt auf Audiospur gelegt habe und dabei es nie Verdoppelungen gab, dürfte ich das wohl geschnallt haben.

    Wie es auch sei, du hast spontan und viel zu helfen versucht. Ich werde es dann man mit MMM

    versuchen und Hoffe, dass die es hinkriegen.


    Ich melde mich.

    Gruß


    dH


  • So ist dein Hinweis bzgl. der richtigen Verknüpfung des Audioeffektes sicherlich berechtigt. Doch nachdem ich unzählige Mal separat Bildeffekt auf Bildspurt und Audioeffekt auf Audiospur gelegt habe und dabei es nie Verdoppelungen gab, dürfte ich das wohl geschnallt haben.

    War ja auch nicht böse gemeint.

    Aber wenn etwas nicht klappt wird man halt manchmal nervös und übersieht dann Dinge, die einem sonst völlig klar sind.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS WG X

  • Um Himmelswillen Peter!

    so habe ich das auch gar nicht aufgefasst.


    Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man nicht nur kleine Kinder vor dem Griff auf die heiße Herdplatte warnt und sie es manchmal trotzdem tun.


    Also – nach dem Motto von Alf: null Problemo!



    Gruß

    dH

  • Hallo Peter.



    Da isser schon wieder!

    Wenn auch die Nerven etwas gereizt waren, es gibt schlimmeres.

    Nun ist jetzt alles wieder im Lot!

    Mit Frau XYZ von MMM und der Fernwartung hat es relativ kurzfristig geklappt.

    Lösung: >

    Benutzereinstellungen > Anwendungen > Timeline >

    Standardüberblendung in Übergang einfügen +

    Standardübergang in Überblendung einfügen

    deaktivieren.

    Des woars!

    Nochmal vielen Dank für deine Hilfe und mit Sicherheit bis bald auf einen neuen Kontakt,

    weil eines der nervigsten Handhabungen, wie die Umstellung der Vergrößerung und Verkleinerung per Mausrad, als Anhang einer Anfrage nie beantwortet wurde.

    Bis dahin


    dH