Nach Multikamera Synchronisierung Ton Mono

  • Hallo!

    Ich verwende die Multikam Synchronisierung (Strg+Umschalt +M) um Clips von der BIN in die Timeline einzufügen. Die Synchronisierung klappt auch, nur der Ton ist Mono.

    Der Originalclip ist in Stereo, nach dem Einfügen mit der Syncronisierung auf die Timeline ist der Ton nur noch Mono. Im Multimenü siehe dieses Bild ist die Auswahl "Audiokanäle" ausgegraut, liegt es daran? Warum ist das ausgegraut?

  • Der Originalclip ist in Stereo, nach dem Einfügen mit der Syncronisierung auf die Timeline ist der Ton nur noch Mono.

    Vermutlich weil du das Projekt als Mono angelegt hast?

    Mainboard Gigabyte Z790 UD AX, Intel Core i9 14900k, 32 GB DDR5 RAM, 1 x SSD 2TB, 1 x M.2 SSD 500GB (System), 1 x M.2 SSD 2GB, Geforce RTX3060 12GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 11 Pro-64 (23H2), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 11, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 3, Acon Extract Dialogue, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, Hide 1.5, Mercalli 6, Izotope RX10

  • Das sind die Projekteinstellungen

  • - Die Sequenz ist auch Stereo?

    - Kanalmapping in den Sequenzeinstellungen passt auch?

    - (Wirklich) alle Clips sind Stereo?


    // Mehr fällt mir momentan nicht ein.

    kurt

    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-10.34.12119-WG; RESOLVE-18.6.5.0007 Studio

  • Nach Ausführung von Sync wird die Sequenz der Spur 3A (hier wird die Tonspur eingefügt) automatisch auf Mono umgestellt

    Im Auswahlmenü von Sync ist ja die Ausgabe auf Mono (vor) eingestellt, ändern kann ich ja nicht auf Stereo

    weil alles ausgegraut ist.


    Sequenzeinstellungen vor Ausführung von Sync Sequenzeinstellungen nach Ausführung von Sync



  • Hi,


    Kurts Frage bezog sich auf die Aufteilungseinstellung der Sequenz.

    Also ob im Moment der Synchronisierung in (Kontextmenü) der 1. Spalte der TL Audio-Quellkanal (Stereo) aktiv war, oder nicht.



    Aus meiner Sicht empfiehlt es sich immer das entsprechende Symbol (rote Markierung im Screenshot) auf der TL einblenden zu lassen.

    Einerseits geht so die Umstellung schneller, und vor allem sieht man immer den aktuellen Stand.





    Andere Frage -

    aus Deinen Screenshots geht hervor, dass Du in Deinem Multicam-Projekt VA-Spuren verwendest.


    Jetzt bin ich auch generell kein Freund von VA-Spuren (insbes. mehrere in einem Projekt), aber grade in einem Multicam-Projekt erscheinen mir VA-Spuren eigentlich als sehr ungünstig. Denn so könnte bei einem Wechsel nicht nur das Bild, sondern auch der Ton auf die entsprechende Kamera wechselt.

    Ich weiß nicht, ob das wirklich beabsichtig ist.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Hallo,

    also das Symbol kann ich nicht finden (Benutzereinstelklungen/Schaltfläche), ist das bei Version 9.x noch nicht verfügbar?

    Ich merke dass mir hier im Detail Mono/Stereo die Grundlagen fehlen.

    In der Anlage nochmal meine Timeline vor und nach der Synchronisierung, der Audio Quellkanal ist Stereo (über RM auf Spurkopf)

    Warum wird mir im im Sync Kontextmenü "Mono" angezeigt und warum kann ich hier Stereo nicht auswählen?


    Zu der anderen Frage VA Spur.

    Das stimmt natürlich, ich mache mir vor Beginn des Multicam Schnittes eine extra A Spur mit dem besten durchgehenden Ton aus den verfügbaren VA Spuren durch Kopie. Könnte man auch vorher machen.

  • also das Symbol kann ich nicht finden (Benutzereinstelklungen/Schaltfläche), ist das bei Version 9.x noch nicht verfügbar?

    Das müsste verfügbar sein: Siehe meine beiden Screenshots (sollten selbsterklärend sein.

    - Der Screenshot-2 zeigt das Ergebnis bei mir.

    - Großer gelber Kreis in Screenshot-1: Dort findet sich das entsprechende Symbol (irgendwo), das man mit dem roten letzen Pfeil nach rechts bringt (und dort dann mit den Tasten "Nach oben/unten" geeignet positionieren kann).


    Letzter Hinweis:

    Wenn ich mich noch recht erinnere wird eine neue Sequenz als MONO angelegt; man klickt dann einfach auf das o.a. Symbol in der "Modusleiste" um Stereo zu erhalten (und gut ist).

    Viel Erfolg

    Gruß kurt

  • Hallo, super die Erklärung jetzt hat es bei mir auch geklappt.

    Danke und Gruß

    Meinrad

  • Wenn ich mich noch recht erinnere wird eine neue Sequenz als MONO angelegt; man klickt dann einfach auf das o.a. Symbol in der "Modusleiste" um Stereo zu erhalten (und gut ist).

    Richtig,


    zumindest, wenn in den Projekteinstellungen > Spur (Standard) keine VA-Spur (also VA-Spur = 0) verwendet wird. Auch schon aus diesem Grund ist das Symbol sehr nützlich.


    Ist dort für VA-Spuren hingegen mindesten "1" eingestellt, dann ist zunächst auch Audioquellkanal (Stereo) aktiv. Kann aber natürlich auch umgestellt werden.




    Warum wird mir im im Sync Kontextmenü "Mono" angezeigt und warum kann ich hier Stereo nicht auswählen?

    Das kann ich Dir leider auch nicht beantworten, scheint ein (bisher unbemerkter ???) Fehler zu sein.


    Ich kann das bei mir jedenfalls auch unter Edius X nachvollziehen.

    • Im Multikamera-Sync ist auch bei mir Audiokanäle fest auf Mono und lässt sich nicht ändern.
    • Beim Einsetzen wird die verwendete A-Spur und alle darunter liegenden A-Spuren im Kanal-Mapping auf Mono-Ausgabe umgestellt.




    Die Einstellung Audioquellkanal (Stereo) wird allerdings nicht verändert.

    Das bewirkt, dass (sofern Stereo aktiv) der Ton auch als Stereo-Ereignis auf der A-Spur eingefügt wird. Der Fehler liegt also nur im Ausgangsmapping.



    Insoweit musst Du also auch nur, wenn alle Multicam-Sync ausgeführt sind, das Kanalmapping der Sequenz(en) auf Stereo umstellen.

    Dann ist alles wieder in Ordnung.



    Ist zwar ärgerlich, aber auf diesem Wege zumindest leicht zu beheben.



    Hängt auch nicht mit dem Quellmaterial zusammen. Ich habe es mite unterschiedlichen Formaten probiert.


    Gruß

    Peter



    PS: Nimm mal in den Projektvorlagen auch die T-Spuren raus. Die sollten nicht mehr genutzt werden. Titel gehören ganz normal auf A-Spuren.

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Dann ist jetzt für mich die Sache klarer geworden.

    Vielen Dank für Deine Mühe Peter!

    Gruß aus dem Schwarzwald

    Meinrad Walter

  • Bei den vielen Versuchen ist mir aufgefallen dass die Auswahl im Sync Kontextmenü

    sich bei der Markierung von mehr als 1 Clip anders verhält.

    Es lassen sich dann die Ausgabeoptionen Mono oder Stereo auswählen, siehe Anlage.

  • Das ist ja lustig....


    Auf meinem System konnte ich das auch nachstellen.

    Nachdem dort dann einmal Stereo eingestellt ist, bleibt Stereo auch nach einem Neustart von Edius erhalten.



    Bei "Neue Sequenz" kopmmt es darauf an welche Auswahl Du unter Sync-Punkt getroffen hast. Diese wird also durchaus erzeugt, wenn es möglich ist.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Beim Einsetzen wird die verwendete A-Spur und alle darunter liegenden A-Spuren im Kanal-Mapping auf Mono-Ausgabe umgestellt.

    Vielleicht war das ein Wunsch der Broadcaster ???

    kurt

    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-10.34.12119-WG; RESOLVE-18.6.5.0007 Studio

  • Vielleicht war das ein Wunsch der Broadcaster ???

    Hatte ich auch schon überlegt. :nick:


    Würde auch einen gewissen Sinn machen, wenn gezielt ein (Ausgangs-)Mono-Mapping gewünscht ist. Trotzdem birgt es schon einige "Gefahren", wenn das Mapping ungefragt umgestellt wird.



    Auch warum die Auswahl von Mono oder Stereo nur über Ziel: Neue Sequenz möglich ist, habe ich folgende Idee:


    übliche Vorgehensweise bei einem Multi-Cam-Projekt sollte ja eigentlich sein die Clips aller Kameras in der Bin zu markieren und deren Syncronisierung dann eben mit Ziel einer neuen Sequenz vorzunehmen. Das vorherige Anlegen einer Sequenz, auch noch mit Material bestückt, ist da m.E. eigentlich eher unüblich.


    Sync in einer bestehenden Sequenz ist wohl eher gedacht für Ergänzungen, oder die Einbindung von Clips nicht durchlaufender Kameras.

    Dabei würde dann aber eine Veränderung der Auswahl Mono/Stero zu Problemen führen, da damit ja auch das Ausgangs-Mapping verändert wird. Grade bei solchen Projekten bleibt man halt auch durchgehend in dem einmal vorgegeben Modus.


    Deshalb sehe ich das jetzt eher als einen "Schutzmechanismus", der die Umstellung nur bei einer neuen Sequenz erlaubt.

    Nachdem ich jetzt jedenfalls auf Stereo umgestellt habe, ist dies auch sozusagen "fest" in Edius verankert. Also auch bei anderen oder neu angelegten Projekten wird mir immer Stereo angeboten.


    Zumindestens ist es also kein Fehler, sonder das Verfahren nur im Handbuch schlecht (oder unzureichend) dokumentiert.




    MWalter - damit sollte Dein Problem jetzt eigentlich gelöst sein. Du müsstet jetzt auch in künftigen Projekten immer sofort Stereo angeboten bekommen.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Hallo Peter, ja genau so ist es!!!

    Konnte jetzt gut weiter machen und weitere einzelne Clips mit der durchgehenden Kamera Tonspur synchronisieren.

    Feine Sache wenn ich dran denke was das früher für eine fusselige manuelle mühselige Arbeit war.

    Ein Beispiel wie man mit dem Austausch im Forum gemeinsam zum Ziel kommen, Danke Euch Spezialisten!!

    Gruß

    Meinrad