Delphin Show war die schönste der 3 Shows - Die Freude der Tiere ist hier sehr gut zu sehen

  • Auch hier habe ich das 4k-Material der AX33 in einem HD-Projekt verarbeitet. Ich erkenne immer mehr die einfachen Möglichkeiten durch den Einsatz der Bildschirmausschnitte mit dem Layouter. Die AX33 begeistert mich immer mehr - handlich klein, einfach zu bedienen und einen sehr guten Stabi!! Sehr wenige Aufnahmen musste ich bearbeiten.

    Bei der Verarbeitung der Aufnahmen, habe ich mir so überlegt, wie de Aufnahmen mit der FZ1000 ausgesehen hätten. Sicherlich wären da auch Aufnahmen in evtl. besserer Qualität dabei, das aber vermutlich eher nur zufallsbedingt. Denn wenn man z.B. solch eine Show komplett aufnehmen will und gleichzeitig sich das Geschehen auch ansehen will, dann ist es doch einfacher die Einstellung der Kamera zu überlassen. Hier wäre bei der FZ1000 sicherlich in vielen Situationen das Pumpen des Autofocus aufgetreten, oder auch andere ...

    Aber vielleicht ist das auch nur bei mir der Fall. Ich jedenfalls bin von der AX33 als "Immer-dabei-Kamera" begeistert.

    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    https://youtube.com/c/udoheinl

  • Die AX33 ist gut für Reportageaufnahmen nutzbar..., klar doch.
    Versuche aber mal Deine Reportage auf auf max 3-5 Minuten zu kürzen,
    beschränke Dich auf die wesentlichen Informationen.

    Servus, Pee
    EDIUS 11 WG, DVR 19 Studio, Mercalli V6 SAL, ASUS Prime Z390-P, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + SSD-Schnitt, Diverse FP,
    NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(22H2), 32" LG PC-Monitor, 32" HDR(HLG)-Vorschau TV per BM Intensity Pro 4K
    Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , Pana FZ-300, GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2/3, DJI Mavic Mini, Huawei Mate 20 Pro

  • Hallo Pee, ja, Du hast Recht, das habe ich auch noch vor, ich wollte hier aber trotzdem mal die kompl. Show zeigen. Es sollte keine Reportage der Show sein!

    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    https://youtube.com/c/udoheinl

  • Hallo Udo
    Grossartig was die Tiere leisten. :)
    Hast du die Kurzform auch veröffentlicht?
    Gruss
    Rudi

  • Hast du die Kurzform auch veröffentlicht?

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    https://youtube.com/c/udoheinl

  • Hallo Udo



    Sehr schöne Bilder. :thumbup:



    Verstehe ich es richtig, dass es in dem Film darum geht, die Vorzüge der AXP33 geht.



    Vom Beitrag wirkt die Atmos ein wenig aufdringlich. :whistling: Man könnte diese dezent in den Hintergrund verlegen und die Musik in den Vordergrund.



    So kommt man sich wie in einem der grossen Warenhäuser vor, bei deren Besuch man oft zum Mitsummen verleitet wird. ;)



    Aber das war ja, wie bereits erwähnt, vermutlich nicht der Sinn des Postes.


    Gruss Rudi

  • Vom Beitrag wirkt die Atmos ein wenig aufdringlich. Man könnte diese dezent in den Hintergrund verlegen und die Musik in den Vordergrund.

    und wie soll das gehen? Das ist der O-Ton. Da hab ich nichts dran geändert.

    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    https://youtube.com/c/udoheinl

  • und wie soll das gehen? Das ist der O-Ton. Da hab ich nichts dran geändert.

    D.h. Geräusche UND Musik sind O-Ton (und also auf einer Spur)?
    kurt

    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-11.11.14613-WG; RESOLVE-19.0.00033 Studio

  • D.h. Geräusche UND Musik sind O-Ton (und also auf einer Spur)?kurt

    Für das Best OF würde ich den O- Ton (Atmos) einfach auf 10 - 20% setzen. Auf einer zweiten Tonspur könnte dann zum beispiel auf 100% die Musik aus zum Beispiel "Fluch der Karabik" laufen. :cool:
    Aber wie erwähnt. Das war wohl gar nie der Sinn des Beitrages.
    Gruss Rudi

  • Ich will das mal von der Seite sehen:
    - Du filmst eine komplette Show für die Eintritt zahlen muß ind stellst die frei ins Internet. Finder der Park wohl nicht unbedingt toll.
    - Du filmst fremde Leute und stellst die frei ins Internet, findet auch nicht jeder toll.
    - Da ist Musik mit drin, die sicher nicht GEMA-frei ist und selbst wenn, ist sicher kein Recht an dieser Musik zur Veröffentlichung im Ticket zur Show enthalten.


    Und dann kommt im letzten Beitrag hier der Tipp, Musik aus Fluch der Karibik noch rein zu nehmen. :thumbdown:


    Will ja kein Spielverderber sein, aber ich stelle mir die Frage, wo ist der Mehrwert für dich?
    Es gibt sicher keinen, außer mal wieder ein Video zu posten. Dafür das Risiko eingehen und vielleicht Probleme zu bekommen? Wofür?
    Ich kenne Fälle wo solche "Späße" richtig teuer waren, also vielleicht als netter Hinweis für dich.

    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).



  • Ich will das mal von meiner Seite sehen:


    • Der Lorapark währe momentan sehr froh für jegliche (gratis) Werbung. Die momentane Richtung, die das Halten von Meerestieren zu Showzwecken ächtet, führt nebst der Coronakrise zu massiven Gewinneinbussen. Leider sieht diese «Reklame» niemand wirklich, da der Beitrag nur in diesem Forum für den interessenaustausch gezeigt wird. Dass er weltweit gefunden wird ist ein Zufall wie ein 4 er im Lotto. Es sei denn es würde jemand vom Lorapark klagen.
    • Wenn es dann der Zufall von 1:1 Million wollte, dass sich eine Person im Film wieder erkennen würde. Wenn diese Person dann eine Klage einreichen würde. Würde die Klage abgewiesen, weil man an öffentlichen Veranstaltungen in der Masse nicht davon geschützt ist auf einem Film zu landen.
    • Ein Tipp ist ein Tipp und keine Straftat. Man könnte auch die gleiche Musik wie an der Veranstaltung als Vorschlag einbauen, oder Gema freie. Aber ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass Udo das mit dem Beitrag nicht wollte.
    • Ich bin überzeugt, dass Chris uns einen Fallverrät, in dem der Spass unter den gleichen Voraussetzungen recht teuer wurde.

    Hören wir doch auf mit dem Sturm im Wasserglas. Wir haben schon genügend «Probleme» mit dem Datenschutz in der momentanen Pandemie.

  • @runiederer
    Ich stimme Dir voll und ganz zu.


    Such mal bei YouTube nach Loro Parque, da findest Du mehr als 50, diesen so in der Mitte.

    Gruß Udo
    _____________________________________________________________
    Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    (Hermann Hesse)
    https://youtube.com/c/udoheinl

  • Hallo runiderer,
    ich kann dir nur voll und ganz zustimmen. Dieser Datenschutz macht uns "kleinen" Filmemachern die Produktion eigentlich unmöglich. Ich mache doch den riesen Aufwand für einen guten Film nicht
    um ihn niemanden zeigen zu dürfen weil er als Straftat gewertet wird. Die Datenschutzvorgaben kann man als Amateur gar nicht einhalten. Eigentlich kann man sein schönes Hobby unter diesen Umständen nur noch beenden!
    Ich will doch mit meinen Filmen Niemandem schaden, bloßstellen oder kritisieren, sondern so wie hier bei uns im Forum eigentlich alle, schöne Erlebnisse, Eindrücke mit anderen teilen.
    Der Datenschutz ist ja eigentlich für die gedacht die ihren geistigen Müll im Netz auskippen, andere schlecht machen, beleidigen, Urheberrechte im großen Stiel verletzen u.s.w. Doch so richtig getroffen werden wir kleinen Amateure. Wem schadet denn wenn man mal gefilmt oder fotografiert wird, mir jedenfalls nicht.


    Udo, wenn man bei so einer tollen Show nicht fotografiert werden will kann man nicht hingehen. Du selbst bist da auf hundert anderen Bildern und Filmchen ebenfalls zu sehen.
    Und das tut Keinem weh. Man kann das alles auch dermaßen übertreiben!


    Liebe Grüße Uli

  • Ach so, ist gerade Pandemie, gut dann darf man eben mal was machen was nicht erlaubt ist. Es geht uns ja allen schlecht. Sorry diese Argumentation ist völlig daneben und würde vor keinem Gericht stand halten.


    er Lorapark währe momentan sehr froh für jegliche (gratis) Werbung. Die momentane Richtung, die das Halten von Meerestieren zu Showzwecken ächtet, führt nebst der Coronakrise zu massiven Gewinneinbussen.

    Das weiß man nicht. Da wird ja eine komplette Show gezeigt. Vielleicht geht dann nicht jeder mehr dahin weil er die Show ja schon kennt. Und ob nun Corona ist oder nicht hat damit nichts zu tun, die Aufnahme war ja weit vor Corona.



    Wenn es dann der Zufall von 1:1 Million wollte, dass sich eine Person im Film wieder erkennen würde. Wenn diese Person dann eine Klage einreichen würde. Würde die Klage abgewiesen, weil man an öffentlichen Veranstaltungen in der Masse nicht davon geschützt ist auf einem Film zu landen.

    Vermutlich würde man erstmal darum bitten aus dem Film entfernt zu werden, bevor man klagt.
    Und: Es ist keine öffentliche Veranstaltung, sondern eine im bezahlten Raum. Wenn bei solchen Veranstaltungen gefilmt und veröffentlicht wird muß ein Hinweis gegeben sein und das war hier nicht der Fall. Logisch, war ja kein Auftrag.
    Aber das kann hier schon grenzwertig sein. Ich bin kein Jurist und habe auch nur Grundwissen für meinen Job als Kameramann / Cutter.
    Aber ich weiß, daß die Aussage "Ab 5 Personen darf man ale filmen ist ja eine Gruppe" (o.ä.) generell falsch ist.


    Ein Tipp ist ein Tipp und keine Straftat. Man könnte auch die gleiche Musik wie an der Veranstaltung als Vorschlag einbauen, oder Gema freie. Aber ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass Udo das mit dem Beitrag nicht wollte.

    Habe auch nicht gesagt, daß es eine Straftat ist. Oder gibst du deinen Kindern den Tipp zu klauen statt zu arbeiten? Also die Aussage ist doch voll daneben weil man das einfach nicht darf.
    Und du darfst auch nicht die original Musik der Veranstaltung einbauen.
    Und du darfst auch keine Musik, die auf einer VA lief veröffentlichen. Dazu brauchst du Nutzungsrechte und mußt GEMA zahlen. Auch wenn die Musik nur zufällig da lief und due die gar nicht selber da eingebaut hast.
    Das ist leider Fakt.



    Ich bin überzeugt, dass Chris uns einen Fallverrät, in dem der Spass unter den gleichen Voraussetzungen recht teuer wurde.

    Kann ich, aber Details nicht öffentlich. Ich weiß nur, für den teuersten mir bekannten Fall hätte man sich einen Mittelklassewagen kaufen können, für ein einziges Foto.



    Hören wir doch auf mit dem Sturm im Wasserglas. Wir haben schon genügend «Probleme» mit dem Datenschutz in der momentanen Pandemie.

    Erstens wollte ich hier keine Diskussion lostreten, sondern Udo eine freundliche Hilfestellung geben, denn so etwas kann Folgen haben, die man nicht braucht! Auch wenn ich es etwas spitzt ausgedrückt habe!


    Aber die Aussage "Probleme mit Datenschutz" verstehe ich nicht.
    Erstens macht der keine Probleme sondern ist sinnvoll.
    Zweitens hat das mit der Pandemie gar nichts zu tun.
    Drittens willst du also verlangen den Datenschutz zu lockern weil gerade Pandemie ist?
    Die Aussage ist genau so wie der Musiktipp, leider völlig daneben und zeigt nur, daß du das Thema nicht ernst nimmst.



    Ich stimme Dir voll und ganz zu.


    Such mal bei YouTube nach Loro Parque, da findest Du mehr als 50, diesen so in der Mitte.

    Ja Udo, da findet man sicher viele Videos, aber das heißt ja nicht, daß das erlaubt ist.
    Und ob man hier zustimmt oder nicht ändert auch nichts an der Rechtslage.
    Ich wollte, wie gesagt, dir nur den Hinweis geben, daß es Folgen haben kann.

    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).

  • Dieser Datenschutz macht uns "kleinen" Filmemachern die Produktion eigentlich unmöglich.


    Urheberrechte


    So schlimm darf man das mit den Urheberrechten auch wieder nicht sehen. Wenn man Zweifel hat, kann man die Organisation oder den Urheber oder Vertrieb einfach anfragen, ob man seine Werke mit einbinden kann.


    So geschehen in meinem Film über unseren zweiten Hund Wendy.


    Ich habe damals einfach «Polo Hofer» angefragt, ob ich seine Melodie vom Sennenhund benützen dürfte. Polo Hofer war und ist eine bekannte Grösse in der Schweiz


    https://vimeo.com/509391978


    Er hat ohne weiteres seine Zustimmung erteilt. Viele Künstler sind froh, wenn man über sie spricht und es ist ja auch eine Anerkennung, wenn sie aktuell sind.


    Natürlich würde ich auch bei «Fluch der Karibik» anfragen. :rolleyes::feel:
    Grüsse Rudi
    Bleibt gesund und Filmt was das Zeug hält.

  • WISSEN ist MACHT
    aber nicht WISSEN MACHT auch nichts. :jaMa::prost:;)
    O.K. Stimmt auch nicht ganz.
    Ich bin letzhin ohne es zu wissen zu schnell gefahren und habe mir ein teures Foto erstanden.
    Dabei bekam ich nicht einmal ein schönes Porträt.
    Mein Auto kannte ich bereits. ;)
    Grüsse Rudi

  • Das Thema sollte doch hinreichend bekannt sein.

    Eigentlich ja, aber scheinbar nicht wirklich, bzw. es wird ignoriert oder herunter gespielt.

    . Die Datenschutzvorgaben kann man als Amateur gar nicht einhalten. Eigentlich kann man sein schönes Hobby unter diesen Umständen nur noch beenden!

    Ist doch quatsch, wenn man sich mal dait ernsthaft befasst.

    Der Datenschutz ist ja eigentlich für die gedacht die ihren geistigen Müll im Netz auskippen, andere schlecht machen, beleidigen, Urheberrechte im großen Stiel verletzen u.s.w. Doch so richtig getroffen werden wir kleinen Amateure.

    Das gilt für alle.
    Wo ist denn die Grenze? Einmal ein Video / Foto / Musik unerlaubt nutzen ist okay, aber ab 5 mal nicht mehr? Oder ab wann ist es ein "großer Stil". Wenn jemand z.B. Stockfotos oder Stockvideos nutzt ohne zu bezahlen entsteht dem Urheber direkt ein Schaden. Und das sind oft kleine Filmemachen / MUsiker etc. wie viele hier auch.


    Die Diskussion gab es hinreichend schon überall, wenn man drauf hinweist, weil das Thema scheinbar nicht überall ernst genommen wird, wird man gleich noch als Miesmacher dargestellt.

    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).

  • ist doch quatsch, wenn man sich mal damit ernsthaft befasst.

    Und genau so ist es, wenn man sich ernsthaft damit beschäftigt kann man es gleich sein lassen. 2 meiner Wunschprojekte konnte ich gleich von vorherein begraben weil man
    im öffentlichen Raum wo Leute sind gar nicht mehr filmen kann. Man kann nicht z.B. 50 Leute die aus der Schmalspurbahn aussteigen fragen. Ich will jedenfalls nicht aus allem was ich mache Geld rausschlagen.
    Gruß Uli