neuer Monitor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • neuer Monitor

      Guten Morgen,

      ich möchte mir einen zweiten 27Zoll-Monitor kaufen, bisher habe ich einen Samsung S27E650C (27 Zoll-Monitor, curved) angeschlossen. Dieser hat eine Auflösung von 1920x1080 bei 60Hz. Mein Notebook hat eine Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 1070.
      Ist es sinnvoll einen 144hz-Monitor zu kaufen oder sollte ich lieber bei 60hz bleiben. Hat jemand Erfahrungen damit, ob die Grafikkarte bei unterschiedlichen Bildwiederholraten Probleme macht?
      Ich schneide nur VHD, meist 50p.

      LG von der Ostsee
      Torsten
      "Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charlie Chaplin)
    • Hi,

      bei mir läuft zwar eine andere NVIDIA-Graka, aber eben mit 2 Monitoren auf 1 x 60 Hz und 1 x 144 Hz. Habe keine Probleme damit feststellen können.
      Und notfalls kannst Du ja den 144 Hz-Monitor im GraKa-Treiber jederzeit auf 60 Hz betreiben.

      Bei modernen Monitore sind oft höhere Bildwiederholraten möglich. Und da Monitore i.d.R. länger genutzt werden als Rechner, würde ich die höhere Rate zumindest nicht als Ausschlussgrund sehen.


      Gruß
      Pete
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Danke Peter für Deine Nachricht,

      ich hatte im Internet gelesen, dass es bei der Graka zu Problemen führen kann wenn man unterschiedliche Bildwiederholraten nutzt. Dabei soll ein höherer Leistungspegel zu einer höheren Temperatur führen.

      Gruß Torsten
      "Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charlie Chaplin)
    • teeklipper schrieb:

      Dabei soll ein höherer Leistungspegel zu einer höheren Temperatur führen.
      Das kann ich Dir leider nicht beantworten.
      Es wäre ja auch durchaus verständlich, dass höhere Bildwiederholraten generell eine höhere Leistung verlangen.
      Ob da aber jetzt der Betrieb zweier Monitore mit unterschiedlichen Raten eine höhere Leistung verlangt, als zwei Monitore mit z.B. 144 Hz kann ich nicht beurteilen.

      Bei meinem Rechner hatte ich jedenfalls noch keine thermischen Probleme feststellen können. Das ist - selbst beim GPU-Rendering - alles im "grünen" Bereich.


      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • Danke Peter,

      stellt sich nur die Frage ob ich einen Monitor mit Bildschirmauflösung 1920x1080 oder 2560x1440 nehme.
      Probleme über Probleme :D

      Grüße von der stürmischen Ostsee
      Torsten
      "Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charlie Chaplin)
    • Also bei 27'' würde ich ja eher zu mind. 2560x1440 tendieren.

      Auch hier kann ich sagen, dass dies unter Win 10 auch mit Edius 8/9 läuft (bei mir 27'' EIZO 2560x1440, 60 Hz + 24'' ASUS 1920x1080, 144 Hz).
      Unter Edius liegen bei mir auf dem 27'' i.d.R. Player/Recorder + TL, auf dem 24'' die Paletten. Man muss nur mit der Maus aufpassen, dass man beim 27''er nicht zu tief ansetzt, wenn man diese in Richtung des 24'' Monitors bewegt.

      Sollte bei Dir 4K/UHD geplant sein, dann wäre natürlich ein Monitor mit entsprechender Auflösung noch besser.

      Ist natürlich auch immer eine Frage was man ausgeben möchte/kann...


      Gruß
      Peter
      ASUS P9X79 - i7-4820K CPU 3,70 GHz - 32 GB RAM - PNY Quadro K2000D - 256 GB Samsung SSD + 2 x 2 TB als RAID 1 - RME Fireface 400 - Win 10 Pro - EDIUS WG 9 - BMD FUSION 9
    • ich denke da wird mein Weg auch hingehen (2560x1440), ich bleibe erstmal beim Schneiden bei VHD

      habe da auch schon 2 im Blick.

      Gruß Torsten
      "Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charlie Chaplin)