EDIUS X; Farbe des Chromakeys ändern

  • Hallo zusammen,

    Für die Freistellung eines zweifarbigen (weiss/blau) Signetes bräuchte ich den Chromakey nicht in dem typischen Grün sondern in einem bestimmten Blau. (RGB 16,21,130). Wie bekomme ich das hin?


    Schon jetzt vielen Dank für die Tipps und Hinweise.


    Smily44

  • Hi,

    • öffne die Einstellungen des Chromakey (liegt auf der Mixerspur);
    • wähle das Pipettenwerkzeug aus und übernimm damit die gewünschte Farbe;
    • ggf. auch die sonstigen Einstellmöglichkeiten durchprobieren um etwas zu verbessern.



    Aber gleich vorab - besonders gut, oder zu empfehlen ist der Edus Chromakey nicht. Eher ein Notbehelf.

    Denn es ist ein Mischeneffekt, der keinen echten Alpha-Kanal erzeugt und auch nur 8bit Farbtiefe unterstützt.


    Insbesondere ist eine Kombination mit anderen Effekten im Clip meist nicht möglich, zumindest aber problematisch.



    Da Du von einem Signet schreibst, gehe ich mal davon aus, es handelt sich um ein Still.

    Hier wäre es wesentlich einfacher und besser dieses in einem entsprechenden Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Photoshop) auszukeyen.

    Anschließend das mit Transparenz abspeichern (z.B. als .psd, .png, oder .tiff) und dann in Edius importieren.

    Diese Vorgehensweise hat sich bewährt.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Diese Vorgehensweise hat sich bewährt.

    Insbesondere was den Stress betrifft :nick::bgdev:

    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-11.11.14439-WG; RESOLVE-19.0.00033 Studio

  • Vielen Dank Peter für die schnelle Antwort.
    Ja, es ist ein Still, das ich bis jetzt jedoch als JPG gespeichert habe, aber das lässt sich ja ohne weiteres noch ändern, bzw. nachholen.
    Das mit der Pipette habe ich auch probiert, konnte damit aber das Chorma-Grün nicht ändern, nur die die Auswahl im Hauptbild/Clipp der zu keyenden Farbe. Im Aufbaukurs 1 ist das so beschrieben, aber eben nicht wie man mit der Pipette das Chroma-Grün ändern könnte. Oder habe ich da was übersehen?
    Das Abspeichern mit Transparenz werde ich sicher probieren. Dann muss ich wohl das Ganze mit Alphakanal bearbeiten. Das ist absolutes Neuland für mich, aber ich werde mich mal dahinter klemmen und die entsprechenden Kapitel im Aufbaukurs 1 und 6 durcharbeiten.

    Ich melde mich wieder hoffentlich mit "Job erfolgreich abgescholssen".

    Nochmals besten Dank und Gruss
    Rolf


  • Das Abspeichern mit Transparenz werde ich sicher probieren. Dann muss ich wohl das Ganze mit Alphakanal bearbeiten. Das ist absolutes Neuland für mich, aber ich werde mich mal dahinter klemmen und die entsprechenden Kapitel im Aufbaukurs 1 und 6 durcharbeiten.

    Sollte in den meisten Bildbearbeitungsprogrammen relativ einfach sein. In PS muss man nur auswählen und dann unter Kanäle den Alpha-Kanal anlegen. Dann ist die Option im Export normalerweise auch angehakt.


    In Edius muss das Bild dann einfach nur importiert und auf die TL gelegt werden. Alpha wird mit übernommen.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Hallo Peter,
    Ich habe es geschafft in GIMP das blaue Signet frei zu stellen, den weissen Hintergrund zu löschen und das ganze mit Alphakanal zu exportieren. Wenn ich die Datei in GIMP wieder neu lade ist alles wie erwartet - Hintergrund grau/weisses Schachbret.
    Im Ashampoo- Photocoammander ist die Vorschau auch so, aber wenn ich das Vorschaubild öffne ist der Hintergrund nicht transparent sondern schwarz.
    Und das gleiche in EDIUS X. Die Eigenschaften des Clips zeigen Alphakanal als aktiv an. Ich habe mal die Datai angehängt.
    Was ist an dieser Datei nicht i.O. bzw. was könnte ich wohl wo falsch gemacht haben?
    Vielen Dank für die Unterstützung und beste Grüsse
    Rolf

  • Datei in GIMP wieder neu lade ist alles wie erwartet - Hintergrund grau/weisses Schachbret.
    Im Ashampoo- Photocoammander ist die Vorschau auch so, aber wenn ich das Vorschaubild öffne ist der Hintergrund nicht transparent sondern schwarz.
    Und das gleiche in EDIUS X.

    Das ist logisch.


    In den Bildbearbeitungsprogrammen wird Dir für Transparenzen das Schachbrettmuster als Darstellung angezeigt. Sonst könntest Du diese Bereiche ja nicht erkennen.


    Bei Vorschauen, oder in Edius sind dann die transparenten Bereiche "leer". Und leere Bildbereiche sind halt schwarz.



    Lege in Edius einen "Hintergrund", also einen Clip, oder weiteres Bild, auf eine V-Spur unterhalb Deines erzeugten Logos. Das müsste dann an den transparenten Stellen "durchscheinen".

    Sollte Dir da dann noch immer schwarz angezeigt werden (was ich nicht glaube), dann hat da bei der Speicherung etwas mit der Übernahme vom Alpha nicht richtig geklappt.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Toll, vielen Dank für die rasche Antwort.
    Ja, es klappt wie von dir "prophezeit". Das Ergebnis ist allerdings nicht ganz das was ich erwartet habe. Blauer Bildschirem (im Balu des Signets), dann soll das Blau des Hintergrundes langsam verschwinden, sodass dass das Signet dann auf weissem Grund steht. Das habe ich auch erreicht, aber die Qualität der Freistellung ist bei den Rundungen zu wenig präzis, sodass die inneren Konturen (Rundungen) des Sigents auch bei blauem Hintergrund durchscheinen.
    Nun, das ist kein Weltuntergang - werde eine neue "Komposition" als Vorspann für meine Videos ausdenken.
    Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung - auch wenn das Ergebnis nicht ganz dem entspricht was ich wollte, lehrreich war's trotzdem.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Rolf

  • Gut, das könnte auch ein Problem nicht sauberen Ausschneidens sein. Evtl. nochmal in GIMP schauen, wie dort die Einstellungen sind.


    Aber auch klar, grade bei engen Rundungen wird es irgendwann "stufig". Die Pixel sind halt nun mal quadratisch.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Jetzt könnte es noch sein, dass Du das Edius-Projekt ohne Alpha-Kanal gestartet hast. Schau mal in den Projekteinstellungen, ob der Intermediate-Codec GV HQX ist, uns insbesondere, ob dort der Alphakanal auch als aktiv ausgewählt ist.

  • Jetzt könnte es noch sein, dass Du das Edius-Projekt ohne Alpha-Kanal gestartet hast.

    Denke ich nicht, denn offenbar bekomt er ja bei den transparenten Stellen den gewünschten weißen Hintergrund.


    Nur wenn der Hintergrund noch die gleiche Farbe hat wie die nicht transparenten Stellen, erkennt man offenbar noch den "Übergang" an den Konturen. Hier könnten deshalb eher ggf. unsaubere Bereiche an den ausgeschnittenen Kanten bestehen. Oder evtl. sind die Farben von Hintergrund und Logo doch leicht unterschiedlich.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Hi,


    Tipp für schärfere Kanten für das Logo:

    Ich denke, die unscharfen Kanten liegen an einer zu geringen Auflösung der Quell-Logo-Datei.

    Das Logo ist ja nicht sonderlich kompliziert designt. Das könnte man einfach in einem Vektorgrafikprogramm nachbauen und dann in der gewünschten Größe und der zum Video passenden Auflösung exportieren - sogar gleich mit Alphakanal. Bessere Kanten wirst du nicht hin bekommen.


    Grüße Uwe

    Intel i9 9900K, 32 GB RAM, Asus Prime Z390-A ATX, Asus GeForce RTX2060 S, Win 10 Pro, System auf 500 GB M.2 SSD, Videodaten auf 2 TB M.2 SSD, andere Daten auf 4 TB HDD, 2x 27" UHD Monitor, ShuttlePRO v2, VisTitle Vollversion mit Plugins, Adobe Lightroom, Affinity Photo, Affinity Designer

  • Guter Hinweis. Das Logo ist sogar so simpel, dass man es in Edius mit dem Maskentool nachbauen kann. Dann braucht man keine Drittsoftware. ;)

  • Tipp für schärfere Kanten für das Logo:

    Oder was evtl. auch klappen könnte -

    das Logo in im Bildbearbeitungsprogramm sehr hochskalieren - evtl. auf UHD und dann in Edius mit dem Layouter wieder verkleinern.


    Aber wenn man sich den Anhang aus #6 anschaut, dann sieht man ja schon, dass dort fast überall ein "weißer Rand" zu erkennen ist.

    Genau dieser dürfte die "Kontur" sein, die bei einem blauen Hintergrund dann sichtbar ist. Bei Weiß ist das natürlich nicht zu sehen.


    Aussehen sollte es aber wie rechts bei dem senkrechten Außenbereich oben.

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Ihr seit echt super,
    Ich habs hinbekommen - herzlichen Dank.
    Leider muss ich aber ein anderes Thema eröffnen zu dem ich nirgends eine Lösung finde.

    Beste Grüsse

    Rolf