GV kündigt Edius 11 an

  • Hi,


    GV soeben sein neues Edius 11 angekündigt. Die Auslieferung soll ab 11. Oktober erfolgen.


    Diesmal scheint sich da auch sehr viel zu tun und es sind offenbar auch einige schon alte Forderungen umgesetzt worden.

    Schaut einfach mal den Trailer oben auf der Portalseite.


    Demnach bietet Edius 11 jetzt endlich die schon seit langem angekündigte native OFX-Bridge, ein neuer Titler (offenbar ein eigener, kein NB PlugIn), neue Effekte und Übergänge, offenbar auch eine AI und weitere Verbesserungen.


    Das könnte interessant werden.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Aha, endlich OFX, worauf ich schon sehr gespannt gewartet hatte.
    Sprache zu Text klingt sehr gut und die Untertitel dazu.
    Verschiede Formate für Social Media klingt auch gut. Alles dinge, die man oft braucht wenn man es professionel nutzt weil Kunden eben alle diese Plattformen mit verschiedenen Formaten bedienen wollen.


    Also wenn das jetzt vernünftig umgesetzt ist wird das sicher interessant.

    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).

  • ein neuer Titler (offenbar ein eigener, kein NB PlugIn)

    Da wurden VisTitle und als Audioeditor Acon Acoustica zugekauft. Hoffentlich hat GV den Audio-Editor integriert und nicht nur "dazugelegt". Mal abwarten.

    Mainboard Gigabyte Z790 UD AX, Intel Core i9 14900k, 32 GB DDR5 RAM, 1 x SSD 2TB, 1 x M.2 SSD 500GB (System), 1 x M.2 SSD 2GB, Geforce RTX3060 12GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 11 Pro-64 (23H2), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 11, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 3, Acon Extract Dialogue, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, Hide 1.5, Mercalli 6, Izotope RX10

  • Verschiede Formate für Social Media klingt auch gut. Alles dinge, die man oft braucht wenn man es professionel nutzt weil Kunden eben alle diese Plattformen mit verschiedenen Formaten bedienen wollen.

    Nun, das war ja von der Sache her über eigene Projektvoreinstellungen, bzw. -vorlagen auch bisher schon möglich.

    Musste halt nur einmal selbst angelegt werden.


    Die native OFX-Schnittstelle habe ich auch schon sehnsüchtig erwartet, Da sollte dann Neat Video endlich auch mit voller Bittiefe arbeiten.

    Bei der Farbkorrektur scheint sich auch was getan zu haben, da werden aber noch keine Einzelheiten genannt.

    Und ganz kurz wird auch ein (verbessertes) GPU-Decording erwähnt. Wäre schön, wenn damit die Probleme bei bestimmten Quellmaterialien beseitigt würden.


    Mal abwarten.

    Sicherlich.

    Vielleicht gibt es ja vorher auch noch etwas genaueres von Herrn Lehmann-Horn als Report von der IBC.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Servus, Pee
    EDIUS 11 WG, DVR 18 Studio, Mercalli V6 SAL, ASUS Prime Z390-P, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + SSD-Schnitt, Diverse FP,
    NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(22H2), 32" LG PC-Monitor, 32" HDR(HLG)-Vorschau TV per BM Intensity Pro 4K
    Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , Pana FZ-300, GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2, DJI Mavic Mini, Huawei Mate 20 Pro

  • Nun, das war ja von der Sache her über eigene Projektvoreinstellungen, bzw. -vorlagen auch bisher schon möglich.

    Musste halt nur einmal selbst angelegt werden.

    Klar, man musste aber jedesm mal die Projekteinstellungen ändern. Ggf. Ausschnitte verschieben und alles anpassen.
    Dann kam der Kunde und hate Änderungen und man musste das für jedes Format wiederholen. Der Worklflow scheint jetzt hoffentlich einfacher.


    Hoffen wir das das alles gut läuft und nicht nur halbherzig gemacht wurde um es zu haben oder einfach zugekauft wurde. Damit gab es ja bisher genug Probleme, ich hoffe daraus hat man bei GV gelernt.

    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).

  • Hi Leute. Hab auch mit großer Freude festgestellt, dass GV sein neues EDIUS 11 in Kürze veröffentlichen wird. Vor zwei Jahren bin ich von einem anderen Anbieter zu GV gewechselt. Mit Schrecken habe ich gelesen, dass die für mich wichtigste Funktion (stereoskopische 3D Bearbeitung) nicht mehr verfügbar sein wird. Ich bin mir bewusst, dass ich einer von Wenigen bin, der noch stereoskopisches 3D Material verarbeitet; trotzdem finde ich das mehr als schade. Gern würde ich die neuen Funktionen auch für mein 3D Material nutzen. ?(

  • Mit Schrecken habe ich gelesen, dass die für mich wichtigste Funktion (stereoskopische 3D Bearbeitung) nicht mehr verfügbar sein wird.

    Wo hast Du diese Information gefunden?

    Servus, Pee
    EDIUS 11 WG, DVR 18 Studio, Mercalli V6 SAL, ASUS Prime Z390-P, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + SSD-Schnitt, Diverse FP,
    NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(22H2), 32" LG PC-Monitor, 32" HDR(HLG)-Vorschau TV per BM Intensity Pro 4K
    Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , Pana FZ-300, GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2, DJI Mavic Mini, Huawei Mate 20 Pro

  • Hallo Crimado


    Du bist mit der 3D Bearbeitung nicht alleine. Nach wie vor nehme ich solange meine TD30 noch funktioniert meine Urlaubs Safaris in 3D auf.

    Ich finde gerade für Natur und Tieraufnahmen gibt es nichts besseres. Auch das betiteln in 3D mit Vistitler macht was her und macht Spaß.

    Meine Beamer Filmabende in 3D kommen immer sehr gut an.

    Ich vermute die haben den Fehler der seit der Version 10.30 vorhanden ist (Absturz in der AVCHD 3D Ausgabe), nicht beheben können. Vielleicht hat der Programmierer die Firma gewechselt.

    Ich werde seit 22.12 21 vom Support vertröstet , dass an den Fehler gearbeitet wird. Ich hatte vorige Woche zu den Ticket noch mal eine Anfrage gestellt,

    aber keine Antwort erhalten. Da ist es einfacher die ganze 3D Geschichte einzustellen. Schade


    Gruß Micha

  • Unter den FAQs

    Danke für den Tipp.

    Servus, Pee
    EDIUS 11 WG, DVR 18 Studio, Mercalli V6 SAL, ASUS Prime Z390-P, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + SSD-Schnitt, Diverse FP,
    NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(22H2), 32" LG PC-Monitor, 32" HDR(HLG)-Vorschau TV per BM Intensity Pro 4K
    Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , Pana FZ-300, GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2, DJI Mavic Mini, Huawei Mate 20 Pro

  • "Folgende Funktionen gibt es nicht mehr in EDIUS 11:

    Stereoskopisches (3D-Bearbeitung)"


    Kein 3D mehr? - Die wollen mich wohl verar...lbern?!


    Wir produzieren rund um die Uhr für Industrie, Schulen, Museen und Öffentlichkeitsarbeit VR Interaktiv und lineare Filme in Stereo3D - nur so macht es unter der VR Brille überhaupt erst Spaß. - In Edius war die finale Bearbeitung am 3D Monitor richtig schön einfach!


    Btw. Iphone 15 kann ab jetzt 3D-Filmen (vorerst nur für die VisionPro) und im Januar kommen erste richtige (bezahlbare) 4K 3D-Profimonitore ohne Brille in den Handel ... und die kündigen jetzt die Funktion ab - solche Pfeifen.


    Dann werde ich wohl komplett zu Davinci wechseln müssen, den Spaß lasse ich mir nicht nehmen.


    PS: Sowas geht in EDIUS problemlos

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    (leider nur 4k3D in youtube-Codecquali, unter der VR-Brille in 6k3D, leckerem h265 und 3D-Sound ist es wesentlich besser)

    filmaton.tv
    Asus ROG Maximus X Hero | i9-9900K 3,6GHz | Corsair H115i Pro | Corsair Vengeance LPX 64 GB (3200 MHz C16 XMP 2.0) | 2x MSI GeForce GTX 1080Ti 11GB | Win10 Pro 64 | SYSTEM: Samsung 960 Pro m2 SSD 1TB | VIDEO: 4x SanDisk Ultra 3D SSD 2 TB auf Raid 10 | VR-VIDEO: Samsung 970 Pro m2 SSD 1TB | Vorschau: JVC DT-3D24G1 | TFTs: 2x EIZO ColorEdge CS2740 | Blackmagic DeckLink 4K Extreme | Sony FS7 / FS700 / Alpha7 III - VR: Insta360 Pro / Pro2 / Titan

    2 Mal editiert, zuletzt von krabaz ()

  • krabaz, beeindruckend! Tolle Doku.

    CPU: Intel ®Xeon® CPU E3-1230 v3 @ 3.30GHz,
    RAM: 16 GB,
    Grafik: NVIDIA® GeForce GTX 1050 Ti 4096 MB
    SSD: Samsung SSD 860 EVO 500GB (System)
    HDD: ST2000DM001-1ER164 (Videodaten)
    BS: Windows 10 Pro 22H2
    für sonstigen "Kram" ;) : WDC WD20EZRZ-00Z5HB0, 2x Samsung SSD 850 EVO

  • Mit Schrecken habe ich gelesen, dass die für mich wichtigste Funktion (stereoskopische 3D Bearbeitung) nicht mehr verfügbar sein wird. Ich bin mir bewusst, dass ich einer von Wenigen bin, der noch stereoskopisches 3D Material verarbeitet; trotzdem finde ich das mehr als schade.

    Ja, und die DVD/BR Authoring/Brennfunktion ist auch weg :cursing: Kann man jetzt für 40 € dazukaufen :thumbdown: Die brauche ich tatsächlich noch sehr viel.
    Scheint also grundsätzlich eingebaut zu sein und muss nur freigeschaltet werden. Sehr ärgerlich, für diese Bagatelle auch noch extra Geld zu verlangen. Dann hätte man lieber auf die Bonus-Software verzichten können. Eine voll integrierte Audio-Bearbeitung innerhalb von Edius scheint es ja auch nicht zu geben, sondern da wird wohl nur ein Stand-Alone Acon Acoustica zugelegt. Und der großspurig beworbene "neu entwickelte Titler" ist nur eine Light Version von VisTitle.
    Um mich nicht falsch zu verstehen. Acoustica und VisTitle sind ordentliche Software.
    Aber einen Audio Editor bei dem ich erst den Filmton exportieren muss und nach der Bearbeitung wieder in Edius importieren, kann ich mir auch selbst zukaufen. Wichtiger wäre eine integrierte Audiobearbeitung gewesen, wie in der Adobe CC: Filmton anklicken, Audio Editor öffnet sich, bearbeiten, Audio Editor schließen und man ist mit dem fertigen Audio wieder im Video-Editor.

    Mainboard Gigabyte Z790 UD AX, Intel Core i9 14900k, 32 GB DDR5 RAM, 1 x SSD 2TB, 1 x M.2 SSD 500GB (System), 1 x M.2 SSD 2GB, Geforce RTX3060 12GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 11 Pro-64 (23H2), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 11, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 3, Acon Extract Dialogue, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, Hide 1.5, Mercalli 6, Izotope RX10

  • Oh, das klingt nicht gut mit den externen Programmen. So etwas ist immer problematisch weil es nicht selbst programmiert ist und Teil der Software ist. Das kann Probleme geben und das es diese auch gibt zeigt die Vergangenheit.
    Und was ist wenn Edius 12 kommt? Ist das dann noch mit an Bord? Wenn nicht dann laufen alte Projekte nicht mehr richtig.
    Schade mit dem Titler, da habe ich erwartet, daß man so etwas selber macht.

    Aber gut, warten wir mal ab, wie es letztendlich umgesetzt wurde und meckern dann... Jetzt wissen wir ja noch nicht viel.

    ---------------------------------------------
    Mainboard Asus Prime Z370-A, CPU Coffeelake i7-8700 mit CPU-Grafik HD Graphics 630, NVidia GTX 1050 Grafikkarte, Win 10 (64 bit).

  • liest sich bisher ganz gut. Ich wollte jetzt mit der Bearbeitung meiner in diesem Jahr aufgenommenen Filme beginnen. Somit warte ich noch auf das was kommt.

    Intel core i9 10850 K, 3,5-5 GHz; MB Z490, SFP 500 GB M.2 Videoschnittplatte 1 TB M.2, und Videoschnittplatte 2 TB M.2, 32 GB Hauptspeicher, GTX 1060 6 GB Ram Win 11 prof 64 bit, Mercalli 5, Neatvideo 5, Itensity pro 4K,
    Kamera Sony FDR - AX100,

  • Ja, dass mit dem Titler hatte ich mir auch anders vorgestellt. Wobei VisTitle schon besser sein dürfte, als dieser unsägliche NB-Titler der Versionen E8 bis EX. Eigene Erfahrungen mit dem habe ich aber nicht.


    Mit dem Audio Editor muss man dann sehen, wie der eingebunden ist. Aber der Audiobereich ist ja insgesamt eine ziemlich vernachlässigte Baustelle in Edius. Da fehlt noch so einiges (z.B. VST 3, ASIO).


    Die Authoringfunktion von Edius habe ich eigentlich nie benutzt. Die war mir immer unzureichend. Da habe ich zunächst DVD-Architect, später das TMPGM- Programm genutzt. Denn im letzteren musste der Edius-Export nicht neu gerendert werden.


    Aber inzwischen habe ich keine Nachfrage mehr nach „Scheiben“ Und es ist ewig her, dass ich zuletzt eine gebrannt habe. Irgendwo liegen sogar noch ein paar Rohlinge im Regal. Ob sich die überhaupt noch brennen lassen, weiß ich nicht mal… :grinding:



    Meine große Hoffnung bei E 11 liegt halt auf der nativen OFX-Schnittstelle. Wenn die richtig funktioniert und Neat Video (OFX) sich darüber mit 10bit Unterstützung einbinden ließe, wäre das für mich schon ein Grund für das Upgrade.


    Aber ist ja bald „Weihnachten“ und mal sehen, was man uns da beschert.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • "Ein neuer intelligenter Farbkorrekturfilter optimiert automatisch das Videomaterial."

    Wozu braucht man das?


    "Die neuen KI-Tools sollen den EDITOR entlasten"

    In welcher Hinsicht wird man damit als Editor entlastet?

    Servus, Pee
    EDIUS 11 WG, DVR 18 Studio, Mercalli V6 SAL, ASUS Prime Z390-P, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + SSD-Schnitt, Diverse FP,
    NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(22H2), 32" LG PC-Monitor, 32" HDR(HLG)-Vorschau TV per BM Intensity Pro 4K
    Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , Pana FZ-300, GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2, DJI Mavic Mini, Huawei Mate 20 Pro

    3 Mal editiert, zuletzt von Pee ()

  • SCHADE!

    Für mich ist dies leider alles eine Verschlimmbesserung.

    -Weiter keine vernünftige Audiobearteitung IN Edius. Ohne Zusatzsoftware.

    -DOLBY wieder nur in Workgroups.

    -Nicht mal DVD-Export ohne Zusatzbuchung?

    -Immer mehr Funktionen abhängig von anderen (Software) Herstellern wie jetzt schon Microsoft beim Bildimport.


    Wo sind die Wünsche der normalen Filmer? GRAKA Support wie bei Resolve damit die RAW Clips endlich OHNE Qualiverlust abgespielt und geschnitten werden können?

    Was von der Liste der Edius-Anwender ist überhaupt in der neuen Version erfüllt worden? Welche Fehler sind WIRKLICH behoben und nicht nur 'abgeschaltet'.

    Als nächstes wird dann wohl das ABO-System auch kommen...

    Für mich genügend Gründe mit dem Bestellen zu warten.

    Vielleicht kommt die Erkenntnis ja, wenn die Bestellungen nicht so laufen...

    Bin sehr gefrustet.

    Früher hatte man keine Probleme :rolleyes: - heute hat man Computer (und Software)! 8|

  • "Die neuen KI-Tools sollen den EDITOR entlasten"

    In welcher Hinsicht wird man damit als Editor entlastet?

    Nun, wenn dann halt durch den Filter schon mal eine "intiligente" Anpassung erfolgt, dann hast Du es in den Nachkorrektur schon leichter.

    Ich hoffe, dass das nicht nur eine ähnliche Funktion wie der proDAD Picture Enhanzr ist, dessen "Verschlimmbesserungen" mir nun überhaut nicht gefallen. Sondern ich stelle mir da vielleicht eine verbesserte Version der bisherigen 3-Wege-Farbkorrektur vor.


    Allerdings bin ich jetzt eigentlich auch nicht unbedingt ein Freund von Automatiken. Dies können zwar durchaus hilfreich sein, aber einen auch manchmal ziemlich fehlleiten.



    GRAKA Support wie bei Resolve damit die RAW Clips endlich OHNE Qualiverlust abgespielt und geschnitten werden können?

    Etwas in der Form wird ja (im Video bei ca. 3:00) angezeigt.

    Was sich aber genau dahinter verbirgt, und was es bringt, kann man erst sehen, wenn man das auf dem eigenen Rechner mit eigenem Quellmaterial ausprobiert.




    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro