Medien-PC im Eigenbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Gesichtsausdruck _ist_ seit 3 Tagen ärgerlich :-/ und ich bin dabei, meine letzten dunklen Haare zu entfärben, schließlich geht es um eine Menge Geld.

      BIOS ist vermutlich nicht auf neuestem Stand. Aber wie krieg ich das raus oder kann es aktualisieren, wenn ich garnicht ins BIOS komme?

      Hab schon RAMs getauscht, Plätze getauscht, alles außer Lüfter und SSD abgezogen und ELKOS entladen.... Ich versuche, eine passende Grafikkarte zu besorgen. Hab aber nicht viel Hoffnung, die Computerdichte ist hier nicht besonders...
      Viele Grüße DocAdams
    • In diesem Link http://www.alternate.de/html/product/information/ratings/lightboxRating.html?ratingId=304392 scheint das Problem ziemlich genau beschrieben zu sein.
      Vielleicht hift das ja.

      Gruß, Jochen
      Edius 6.08 ASUS Z87 Deluxe Intel Quadcore i7 4770k 32GB DDR3 2GB Nvida Quadro 4000 Win7 Ultimate 64 Bit
    • der Link im Detail......

      kommt halt immer wieder vor ... hatte das Gleiche (kein Bios update ohne alten CPU Typ möglich) bei einem Gigabyte Bord der X58 Serie

      [Bewertung von Craveen (am 18.06.2012)
      3 von 4 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:

      Hm hatte etwas Probleme mit dem Board. Mit einem
      Intel® Core™ i7-3770 mit Ivy Bridge (22nm Technologie) funktioniert das Board nur ab einer Biosversion 3202 oder höher. (siehe asus.de/Motherboards/Intel_Socket_1155/P8Z68V_PROGEN3 )Leider je nach Beständen werden immer noch Boards mit älterer BIOS Versionen verschickt.


      Nachprüfen lässt sich die Biosversion durch einen kleinen Aufkleber auf dem Board. Anzeichen sind beim ersten Start absoluter schwarzer Bildschirm und permanenter Neustart ähnlich wie bei einem nicht kompatiblem Ram-Baustein allerdings liegt hier der Fehler am i7 bzw. in Verbindung der BIOS-Version des Mainboard.


      Also entweder gleich drauf achten und mit anmerken das man ein P8Z68V_PROGEN3 mit neuer Biosversion (höher als 3202) benötigt wenn man es mit einem Prozessor wie den i7-3770 mit Ivy Bridge zu betreiben möchte. Da man mit einem ablsolut schwarzen Bildschirm keine Möglichkeit hat das BIOS selbst upzudaten kann man es nur wieder ausbauen.Falls man einen geeigneten älteren Prozessor zur Hand hat (was ich leider nicht hatte) kann man alternativ den älteren Prozesser einbauen das BIOS updaten und dann gegen einen neuen Prozessor tauschen. Geschätzt habe ich mir mit dem Board mit Aufbau, Fehleranalyse,Recherche, Demontage und Rücksenden etwa 7-10 Stunden extra Arbeit und 1-2 Wochen Wartezeit auf ein neues Board eingehandelt.


      Also Vorsicht mit dieses Board zusammen mit einem Intel® Core™ i7-3770 sollte man es vermeiden das kann in die Hose gehn. Sonst macht es einen Recht guten Eindruck ;)



      /quote]
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir]
    • Hallo Jochen

      Danke für den Hinweis :thumbup:

      Den kannte ich noch nicht,hab zwar in einer Kiste das exakt gleiche MB aber nur den i7 2600 K von einem anderen P8P MB übernommen.
      ------------------------

      kommt halt immer wieder vor ... hatte das Gleiche (kein Bios update ohne alten CPU Typ möglich) bei einem Gigabyte Bord der X58 Serie

      Mod2...dann hättest,nein besser gesagt,dies hier auch erwähnen können.
    • .
      @Goldwingfahrer

      >Mod2...dann hättest,nein besser gesagt,dies hier auch erwähnen können.

      wenn mir diese alte verdrängte Geschichte ( es waren verpatzte Feiertage, bis dass der Händler wiederum aufsperrte)
      eingefallen wäre, bevor ich den Klarzext des Links hereinkopierte und somit auch gelesen habe, hätte ich es natürlich geschrieben.
      Es ist ja fast schon ewig her, dass die alleresten X58 GB Boards sooo neu waren, dass das Bios für i7 940 noch gar nicht drauf sein konnte
      und mein human-memory ist auch nicht mehr der allerjüngste, da sind schon einige Lecks drinnen..... :nw:

      .
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir]
    • oohhhh Mannnnn,

      nun weiß ich nicht, ob ich mich ärgern soll, weil ich soetwas nicht vorher recherchiert habe, oder freuen soll, dass es wohl doch nicht ganz an meiner Unfähigkeit liegt, soetwas zum Laufen zu bekommen. OK, mache beides, weil es wohl an Beidem liegt.

      Wie nun weiter. Habe ich das richtig verstanden, dass das ASUS P8Z77-V PRO sowohl die Anforderungen von Edius hinsichtlich QuickSync erfüllt, als auch von _vorn herein_ eine gute Zusammenarbeit mit dem Intel i7-3770K gewährleistet???

      In meiner näheren Umgebung liegt nicht mal so eben ein anderer passender Prozessor rum, mit dessen Hilfe man das Board auf aktuellen Stand bringen kann. Wenn das P8Z77-V PRO gut ist, schick ich das P8Z68-V PRO gen3 zurück.

      Bisher hatte ich mich noch nicht für eine Grafikkarte entschieden, weil ich eins nach dem anderen machen wollte. Nun drängt doch etwas die Zeit. Wer eine ähnliche Hardware hat kann mir einen Tipp geben, mit welcher Grafikkarte QuickSync funktioniert. Sie sollte möglichst die 150€ Marke nicht deutlich überschreiten.
      Viele Grüße DocAdams
    • So, das P8Z77-V PRO funktioniert bestens, es lag also nicht an Fehlgriffen meinerseits, sondern am inkompatiblen BIOS. Den Stress und die Sorge hätte ich mir gern erspart ;)

      Es nimmt langsam Form an, bleibt nur noch eine geeignete Grafikkarte. Durch einen Artikel im PC-Magazin wurde ich auf die Sapphire HD 7770 Vapor-X GHz Ed. aufmerksam.
      Nur mit den von GV geforderten Features (vor allem für QuickSync) blicke ich nicht ganz durch. Eigentlich sollten sie erfüllt sein, oder?

      Als Alternative habe ich noch die MSI R77702PMS1GD5/OC auf dem Schirm.
      Die Karte ist noch etwas günstiger, hat allerdings nur einen DVI-Ausgang. Kann ich meinen DVI-Monitor an den DVI-Anschluss der Karte anstecken und meinen VGA-Monitor an den VGA-Anschluss des Motherboards?
      Und das arbeitet trotzdem als Einheit zusammen und vor allem, QuickSync funktioniert?

      Vielleicht hat jemand Erfahrung oder kann die Feature richtig deuten?

      Heisssommerliche Grüße
      DochAdams
      Viele Grüße DocAdams
    • Danke für den Hinweis.
      Aber es gab Gründe, dass ich diesen Weg gewählt habe, u.a. auch Finanzielle. Ich hatte auch diesen (Neben-)Satz mit Augenzwinkern versehen, weil er mit meiner eigentlichen Fragestellung nicht direkt was zu tun hat.
      Viele Grüße DocAdams
    • Habs verstanden ;) kommt nicht wieder vor, nicht vor der Rente und erst recht nicht danach.

      Das mit dem DIGITALEN Anschluss war ein wichtiger Hinweis. Ich habe schon etliche Beiträge gefunden, wie toll QuickSync ist, wie Intel die Kartenhersteller damit überrascht hatte und so weiter, einen so lebenswichtigen praxisnahen Tip hab ich da wohl übersehen oder nicht gefunden. Ich lese allerdings auch nur deutsche Quellen. Wo kann man sich praxisnah was anlesen? Ich meine für die Nutzung in Edius. Im Handbuch finde ich auch nichts.

      Also unbedingt den DVI-Monitor an den MB-Anschluss und den analogen Monitor an die Grafikkarte, notfalls mit Adapter, richtig?

      Sind die ins Auge gefassten Grafikkarten für QuickSync geeignet? Oder welches Feature braucht eine Grafikkarte, um QuickSync nutzen zu können.? Einen speziellen Hinweis bei den Grafikkarten finde ich nicht, auch nicht bei den teuren Karten.
      Viele Grüße DocAdams
    • DocAdams schrieb:

      Sind die ins Auge gefassten Grafikkarten für QuickSync geeignet? Oder welches Feature braucht eine Grafikkarte, um QuickSync nutzen zu können.? Einen speziellen Hinweis bei den Grafikkarten finde ich nicht, auch nicht bei den teuren Karten.

      NIX Grafikkarte!!!!
      Quick Sync bekommst GRATIS in deinem Prozesor. Grafikkarte brauchst eigentlich keine.
    • .

      click => übersetzt per google => Intel und Quick Synch ob diese Seite direkt deutsch auch vorrätig ist, müsste ich erst suchen...die englische habe ich im Kopf...

      QuickSync hat nichts mit der Grafikkarte zu tun => es ist ausschließlich vom jeweiligen Intel-Cipsatz + CPU abhängig.

      .
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir]
    • Aaah da kann ich lange suchen.

      Habe ich das jetzt richtig verstanden, Voraussetzung ist der Chipsatz auf dem MB (sollte also vorhanden sein) _und_ der Anschluss eines digitalen Monitors via DVI am MB. Dann schließen sich die onBoard-Grafik mit eventueller zusätzlicher Grafikkarte zusammen, egal, was für eine Grafikkarte es ist (naja, einigermaßen aktuell sollte sie sein).

      Und wenn eine Anwendung dies nutzt, wie z.B. bestimmte Module von Edius, dann erfolgt dies automatisch, ohne dass ich in Edius noch was konfigurieren muss.
      Viele Grüße DocAdams
    • .

      > Voraussetzung ist der Chipsatz auf dem MB (sollte also vorhanden sein

      ja der ist vorhanden
      und genau genommen gehört natürlich vor Allem auch die entsprechende CPU dazu. (Prozesseor)

      Ihr Core i7 3770K ist natürlich MIT Quick Synch ausgestattet ...... und ihr Z77 Chipsatz kann mit dieser Quick Synch CPU umgehen.

      Quelle: intel.com/content/www/us/en/pr…fications.html?proc=65523


      .
      Grass Valley Moderator 2 / freiwilliger firmenunabhängiger Foren-Moderator
      Wichtig: Dies ist kein Grass Valley Support Forum.! Dies ist ein moderiertes Anwender zu Anwender Forum.

      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - Zotac GeForce GTX 1080 AMP, 8GB - Win_10prof
      [AMD 1950X 16cores/32 threads = retour wegen massiven Problemen, nicht nur bei mir]
    • Eine zusätzliche Grafikkarte ist für die Funktion QuickSync NICHT NOTWENDIG. Da schließt sich auch nichts zusammen.
      Wichtig ist der richtige (aktuelle) Intel Grafiktreiber.
      und wenn dann alles paßt, dann kann EDIUS darauf zugreifen ohne dass Du noch etwas installieren mußt.
      Grüße von LBogsch
    • So, langsam biege ich in die Zielgerade ein. Es ist eine richtig schwere Umstellung, einfach nichts mehr zu hören. Mir ist sogar passiert, dass ich den Rechner aus Versehen ausgeschaltet habe, weil der Monitor sich wegen Inaktivität ausgeschaltet hatte, dann ich brauchte was am PC und wollte ich einschalten... Nagut.

      Auch wenn mir jetzt mehrfach gesagt wurde, dass ich eigentlich keine zusätzliche Grafikkarte brauche, habe ich mich für eine zusätzliche Karte entschieden, eine Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X.

      Ich habe aber ein Problem. Ich habe zwei Monitore, einen 17" mit VGA und einen 22" mit DVI. Wie weiter oben steht, muss ein Monitor digital an die onBoard-Karte angeschlossen werden, damit QuickSync funktioniert. Als ich noch keine zusätzliche Karte hatte, war der analoge Monitor onBoard angeschlossen. Seit ich die Sapphire eingebaut habe, steckt digitale Monitor an den onBoard-Anschluss, und der analoge Monitor via Adapter an die Sapphire. Aber es kommt kein Signal vom onBoard-Anschluss. Treiber sind alle aktuell. Laut Gerätemanager arbeiten sowohl die Sapphire als auch die interne Intel(R) HD Graphics 4000 einwandfrei.

      Beide Monitore an die Grafikkarte angeschlossen, funktioniert einwandfrei. Ich finde auch nichts, wo ich an der internen Grafik was einstellen kann.
      Viele Grüße DocAdams