Edius 11.10 Katastrophe beim MultiCam Schnitt!!!!

  • Also jetzt bin ich maßlos enttäuscht von Edius 11.10.

    Ich arbeite gerade an ein MultiCam Projekt mit 12 Kameras, natürlich im Proxi-Modus, neu angelegt in Edius 11.

    Die Schnittplatte ist eine 4TB Samsung M2-SSD gekühlt im PC eingebaut.

    Edius 11.10 ist nach Minute 45 im Projekt so extrem langsam, dass fast bei jedem Kamerawechsel ich ca. 20 Sekunden warten muss, manchmal länger.

    Ich starte stündlich den PC neu, damit ich einige wenige Schnitte machen kann, wo die Wartezeit so halbwegs erträglich ist.

    Das ist ca. die Performance in Edius 10 mit 16 Kameras und bei der 135. Minute MultiCam-Cut.

    SO KANN MAN NICHT ARBEITEN!!!!

    Ich gehe zurück zu Edius X.


    Ich habe da ein Image der c-Platte vor der Installation von Edius 11 angefertigt. Was muss ich beachten, dass Edius 10 sofort funktioniert? (Lizenz etc.)

  • Ca. 10 MultiCamschnitte - Edius 11 schließen - öffnen - wieder ca. 10 MultiCamschnitte - Edius11 schließen......


    Ich bin mittlerweile bei 1 Stunde 4 Minuten im Projekt angekommen, bei 13 Kameras (proxiModus mittel) - Das ist kein arbeiten.


    Ich habe Angst, wenn ich ein Edius 10 Image zurückgehe, dass dann gar nichts mehr funktioniert.... ich muss am Samstag abgeben


    In Edius 10 hatte ich so ein Projekt in 2 Tagen fertig... in Edius 11 arbeite ich schon 3 Tage lang und ärgere mich nur so herum, immer wieder auch mit dem SystemReporter im MultiCamschnitt beim Kamerawechsel....

  • Hast Du Dich damit mal an den Service von Deinem Edius-Händler / MMM gewandt?


    Ich befürchte, dass unter E11 immer noch Probleme im Datenbankzugriff, bzw. der -aktualisierung bestehen. Das führt grade bei umfangreichen Projekten offenbar noch immer zu Wartezeiten /Time Outs. Hoffentlich bekommt GV das endlich in den Griff.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Hast Du Dich damit mal an den Service von Deinem Edius-Händler / MMM gewandt?

    Nein nicht, das ist mir zu dumm, ich muss das Projekt weiterführen und bald abschließen.

    Von MMM erfährt man sowieso nur, dass das mit dem nächsten Update besser werden sollte.....

    Ich habe mit Edius 11 4 Monate gewartet bevor ich umstieg, als ich von dem Update erfuhr, dass endlich nach vielen Jahren das Videodecoding via Grafikkarte funktionieren sollte, habe ich mich für den Umstieg entschieden.

    Ich teile nun mein Projekt auf mehrere Teil-Projekte auf und hoffe, dass ich es zu Ende führen kann....

  • Von MMM erfährt man sowieso nur, dass das mit dem nächsten Update besser werden sollte.....

    Also meine Erfahrungen mit MMM sind so, das ich DORT mit Menschen zu tun gehabt habe, habe die sich meinen Problemen angenommen haben. Zaubern können sie natürlich nicht. Aber manchmal haben sie per Fernwartung eine falsche Einstellung in Edius und/oder den Windows-Treibern festgestellt und boten einen Workaround, wenn man wirklich bis zum nächsten Update warten musste (Einbindung der R5 Dateien). Die sind immer sehr hartnäckig und hilfreich gewesen. Und auch dankbar (was extrem selten ist :thumbup: ) für nicht funktionierende Features die sie dann direkt mit Fernost abklären (MYNC).

    Früher hatte man keine Probleme :rolleyes: - heute hat man Computer (und Software)! 8|

  • Also meine Erfahrungen mit MMM sind so,..

    Entspricht auch meiner Erfahrung.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Entspricht auch meiner Erfahrung.

    Detto.

    // Den ganzen bisherigen Wirbel hätte man sich ersparen können, wenn man zwei Dinge seitens GV "nicht übersehen" hätte:


    a) Die seinerzeitige Möglichkeit, das damals neue EDIUS-X (E10) parallel mit Edius-9 (E9) auf einem Gerät (PC) betreiben zu können, hat sich ja wohl eindeutig als Segen herausgestellt.

    - Man konnte einerseits seine noch offenen E9-Produktions-Projekte in Ruhe weiter entwickeln.

    - Und zum anderen die neue Version (E10) - ebenfalls in Ruhe - testen und GV entsprechende Erkenntnisse daraus laufend mitteilen.

    Soviel zum technischen Aspekt.


    b) Was den Marketing-Aspekt anlangt: Nun, da werde ich vermutlich nicht viel Widerspruch bekommen, wenn ich sage: "zu spät wurde Edius-11" ja wohl nicht (als "fertiges" Produkt) freigegeben.

    Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen. Außer:


    Man kann nur hoffen, dass die beteiligten Manager sich a) und b) dick (vulgo Bold) ins eigene Stammbuch schreiben :nick:.

    PS: Am Donnerstag (7. März) soll es eine neue Version geben (?).

    Gruß kurt

    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-11.11.14734-WG; RESOLVE-19.0.00051 Studio

  • a) Die seinerzeitige Möglichkeit, das damals neue EDIUS-X (E10) parallel mit Edius-9 (E9) auf einem Gerät (PC) betreiben zu können, hat sich ja wohl eindeutig als Segen herausgestellt.



    PS: Am Donnerstag (7. März) soll es eine neue Version geben (?).

    Gruß kurt

    zu a)

    :) Edius 9 + 11 im Parallelbetrieb ist ja auch möglich. :)


    Ich weiß aber was Du meinst.

    Nur wird es m.E. halt technisch nicht möglich sein Edius X und 11 parallel auf dem gleichen System zu betreiben. Das würde (noch mehr) Probleme in der Datenbank verursachen.



    zu PS:

    nach dem im Dez. angekündigten Turnus sollte es so sein.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

    2 Mal editiert, zuletzt von gurlt ()

  • Weil Edius 9.55 Blackmagic RAW nicht unterstützt, bring mir im aktuellen Projekt Edius 9.55 nichts.


    Mittlerweile warte ich nun bei jedem Projekt öffnen ca. 5-10 Minuten mit danach unzähligen Windows Sicherheitsfenstern

  • Edius 9 + 11 im Parallelbetrieb ist ja auch möglich. :)


    Ich weiß aber was Du meinst.

    Klar meinte ich einen Paralellbetrieb zwischen E10 und E11 (Danke für den Hinweis).

    Nur wird es m.E. halt technisch nicht möglich sein Edius X und 11 parallel auf dem gleichen System zu betreiben. Das würde (noch mehr) Probleme in der Datenbank verursachen.

    Wer mich davon überzeugen kann: Auf die exakten Begründungen wäre ich (als jahrzehntelanger Datenbankprofi) dann schon sehr gespannt.

    Siehe PN.

    Kurt

    HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
    SW: WIN-10/64 PRO (22H2-19045-2364), Firefox u.a.
    NLE: EDIUS-11.11.14734-WG; RESOLVE-19.0.00051 Studio

  • Mittlerweile warte ich nun bei jedem Projekt öffnen ca. 5-10 Minuten mit danach unzähligen Windows Sicherheitsfenstern

    Nun, grade dies wäre dann aber für MMM, bzw. GV schon interessant.

    Denn damit ließen sich hoffentlich die bei Dir auftretenden Fehler feststellen. Dann kann das auch in einem Update berücksichtig werden.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Ich habe ein sehr wichtiges Projekt bis zum Wochenende fertigzustellen, habe mittlerweile den PC zurückgesetzt....

    Ich habe zwar nun wieder Edius 10.34, doch jetzt habe ich keine verfügbare Lizenz mehr....

    Ich habe leider vergessen, alle Lizenzen abzumelden...

    Wem muss ich schreiben, dass meine Lizenzen am Lizenzserver zurückgesetzt werden. Michael Lehmann- Horn habe ich schon geschrieben, oder ist da wer anderer zuständig?

  • Michael Lehmann- Horn habe ich schon geschrieben, oder ist da wer anderer zuständig?

    Er wird das dann sicherlich veranlassen, bzw. einenMitarbeiter beauftragen.

    Wobei man solche Sachen halt lieber telefonisch erledigen sollte. Das get auf alle Fälle schneller.


    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Herr Lehmann-Horn hat sehr sehr schnell reagiert und hat meine Lizenzen zurückgestellt.

    Ich kann es kaum glauben... in Edius 10.34 poppen keine komischen Fenster auf, es geht alles wieder in Echtzeit, fast keine Wartezeit beim öffnen und speichern und es funktionieren auch alle verschachtelten Sequenzen wieder ohne Probleme, sogar im MultiCam Modus!


    Ich habe , wie schon geschrieben. das Projekt in Edius 11.10 angelegt, das gleiche Projekt nun in Edius 10.34 perfekt funktioniert!!!


    Trotz allem, irgendwann werde ich Edius 11 verwenden, schon alleine wegen der Grafikkarten Decodierung der MP4 und MP5 Dateien, die ich immer häufiger verwende....

  • Hinzu kommt, dass GV sich im Moment sehr auf seine neue AMPP Plattform konzentriert, bei der (Achtung!) besonders die Adobe Premiere Integration herausgestellt wird! Das könnte möglicherweise bedeuten, dass man an der Weiterentwicklung von Edius kein großes Interesse mehr hat. ODER: dass man sich anderen Schnittsystemen öffnen will? Dagegen spricht, dass man keine Avid-Integration herausstellt, von Edius ist überdies gar nicht die Rede.. Aber warten wir mal ab. Insgesamt macht Edius 11 den Eindruck, dass man da was Neues entwickelt hatte, dann unerwartet "von oben" andere Prioritäten in den Vordergrund gestellt wurden, so dass man "schnell mal eben" das bisher entwickelte zur IBC rausbrachte und kurzfristig ein paar Plugins und Zusatzprogramme zukaufte um "irgendwas" für den Übergang zu Premiere zu haben. Alles Spekulation, ja - aber die Fakten machen nachdenklich?

    Mainboard Gigabyte Z790 UD AX, Intel Core i9 14900k, 32 GB DDR5 RAM, 1 x SSD 2TB, 1 x M.2 SSD 500GB (System), 1 x M.2 SSD 2GB, Geforce RTX3060 12GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 11 Pro-64 (23H2), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 11, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 3, Acon Extract Dialogue, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, Hide 1.5, Mercalli 6, Izotope RX10

    Einmal editiert, zuletzt von Grauer Tiger ()

  • Hi,


    nun die AMPP-Unterstützung ist ja schon in Edius X gegeben. Sprich Übernahme und Weiterbearbeitung mit entweder eigenem Export oder Rückführung nach AMPP, Und AMPP stellt halt auch eine Verbindung zu STRATUS dar.


    Für uns wohl eher Einzelanwender ist das sicherlich nicht ganz so interessant. Aber in der modernen Medienbranche sind halt solche "Knoten" durchaus wichtig und erlauben eben auch den Austausch zwischen unterschiedlichen Programmen und Plattformen. Somit halt eine "Gruppenarbeit" auch wenn dort andere Programme verwendet werden.


    Insoweit halte ich das nicht nur für verständlich, sondern auch erforderlich, dass sich GV dort stark engagiert.


    Was die Weiterentwicklung von Edius betrifft, so wurde mit Edius X halt ein Umbruch begonnen. Angefangen im ja wichtigen Renderbereich, der m.E. auch eine Stärke von Edius ist. Und das dort Begonnene ist jetzt mit Edius 11 und der integration von MYNC m.E. auch konsequent weitergeführt worden (auch wenn's da offenbar an einigen Stellen noch hapert).

    Mit dem Update 11.1 kam ja auch ein m.E. bedeutender Schritt mit der neuen GPU-Unterstützung. Es wundert mich, dass diese nicht klarer herausgestellt und damit geworben wurde. Zumal da ja auch herauszulesen ist, dass die Edius Effekt überarbeitet und an das neue Konzept angepasst werden.


    Insoweit erkenne ich da schon durchaus ein Interesse von GV an der Weiterentwicklung von Edius.

    Der nächste Schritt könnte dann nach meiner Einschätzung vielleicht (hoffentlich) eine Überarbeitung des Audio-Bereichs sein, der halt dringend verbessert werden müsste, um modernen Anforderungen zu genügen.


    Mein System ist zum Glück nicht ganz so stark von E11 Fehlern betroffen, sodass ich damit recht gut und ähnlich wie unter Edius X arbeiten kann. Ich kann bei mir also durchaus Verbesserungen in E11 ggü. Edius X feststellen. Die noch ausstehenden "Macken" wird GV ja nun hoffentlich auch in den Griff bekommen.



    Gruß

    Peter

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • Insoweit halte ich das nicht nur für verständlich, sondern auch erforderlich, dass sich GV dort stark engagiert.

    Dass sich GV da stark engagiert steht ja außerhalb jeder Kritik. Verwunderlich ist nur, dass jetzt in den heute gekommenen AMPP Produktinformationen die Integration in Premiere so gefeiert wird - kein Wort mehr von Edius (?)

    Mainboard Gigabyte Z790 UD AX, Intel Core i9 14900k, 32 GB DDR5 RAM, 1 x SSD 2TB, 1 x M.2 SSD 500GB (System), 1 x M.2 SSD 2GB, Geforce RTX3060 12GB, Blackmagic Intensity Pro 4K, RME HDSPe AIO, Windows 11 Pro-64 (23H2), Adobe Production Suite CS5, WaveLab 11, Prodad Adorage, Vitascene 3, Heroglyph 4, Acon Audio Restauration Suite 2, Acon Deverberate 3, Acon Extract Dialogue, Neat Video 5, NewBlue Amplify plus, Hide 1.5, Mercalli 6, Izotope RX10

  • Mit einigen Workflows und Hilfe aus dem Internet sowie Tipps von Filmpraxis gelingt es mir recht gute Ergebnisse unter Windows 10 für meine viel kleineren Freizeitvideos zu erzielen wo auch die neu zugekauften Bonus Programme sehr nützlich sind. Meine Projekte sind allerdings nicht so anspruchsvoll wie der Mehrkameraschnitt, der hier von Reinhard geschildert worden ist. Ich hoffe auch, dass mit dem nächsten Update wirklich eine nachhaltige Lösung der Probleme von den Programmierern bereitgestellt wird.

    Servus, Pee
    EDIUS 11 WG, DVR 19 Studio, Mercalli V6 SAL, ASUS Prime Z390-P, i9-9900K mit Intel HD-630, 32GB RAM, SSD-System + SSD-Schnitt, Diverse FP,
    NVIDIA GF-RTX 2060 Super 8GB, W10Pro(22H2), 32" LG PC-Monitor, 32" HDR(HLG)-Vorschau TV per BM Intensity Pro 4K
    Sony ZV-1 mit Zhiyun Crane M2 , Pana FZ-300, GoPro Hero 7 Black, DJI Pocket 2/3, DJI Mavic Mini, Huawei Mate 20 Pro

  • ..Verwunderlich ist nur, dass jetzt in den heute gekommenen AMPP Produktinformationen die Integration in Premiere so gefeiert wird - kein Wort mehr von Edius (?)

    Nun, mit Edius funktioniert AMPP halt schon länger. Zu dem Zeitpunkt wurde das auch ausführlich in einem Video von Herrn Lehmann-Horn berichtet. Es hat halt hier nur nicht viel Aufsehen erregt, da das Thema halt für die meisten Forumsteilnehmer irrelevante sein dürfe. Ähnlich wie das Thema NDI.


    Wohingegen GV in der Werbung für AMPP (und somit in Konkurrenz zu STRATUS) natürlich mit der Integration von Premiere ein starkes Argument hat. Premiere ist halt sehr verbreitet, und kommt z.B. wohl auch bei den meisten Filmhochschulen zur Anwendung.


    Und für die kommerziellen Kunden dürfen halt diese modernen Mediaaustausche doch eine hohe Relevanz besitzen.


    Also ich sehe halt in der mit Eduis X begonnen Umstellung grade eine klare Bekenntnis zu diesem Programm. Es wäre für GV sicherlich vom technischen Ansatz her einfacher gewesen Edius durch ein völlig neues Programm zu ersetzen, so wie es ja AVID mit MC gemacht hat.

    Nur ist dann immer die Frage, ob die Bestandskunden diesen Wechsel auch mitmachen, oder sich nicht doch anders orientieren, wenn sie sowieso gezwungen sind einen Systemwechsel zu vollziehen.


    Also ich glaube (und hoffe), dass es Edius noch sehr lange in weiterentwickelten Versionen geben wird.

    ASUS Prime X299-A II, i9-10980XE, 64 GB, Nvidia RTX 2080Ti, BMD UltraStudio 4K Mini, RME Fireface 400, Win 11 Pro , EDIUS 11 WG

    Steinberg Cubase Pro, WaveLab Pro, SpectraLayers Pro

  • PS: Am Donnerstag (7. März) soll es eine neue Version geben (?).

    Gruß kurt

    bei mir hats eben Edius 11 Septup Manager Version 3.0 installiert. Da kommt was :nw:

    Gruss Hans


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Edius 11 Pro, Win11 Pro, 13th Gen Intel i9-13900K, 24 Core, 32Gb Ram, UHD Graphics 770, Intensity 4K Pro, 3x SSD, 2x 24“ Eizo Monitoren